+ Antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 161
  1. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.038

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Ich wollte gerade zu den kleinen Fassungslosen, aber dann berichte ich jetzt hier, dass ich gerade positiv überrascht bin und es auch noch echten Kundenservice gibt.
    Am Dienstag gab unser Trockner plötzlich ein übles Quietschen von sich, kurz darauf ein Schlag und dann hörte sich die Trommel dermaßen übel an, dass die paar Sekunden, bis ich hingesprintet waren, mir schon wie eine Ewigkeit vorkamen.

    Angerufen hab ich beim Händler, wo wir den Trockner vor 8 Jahren gekauft haben - wie die meisten unserer größeren Geräte: ein kleiner Laden, gehört zu EP, ist etwas teurer als Mediamarkt und Co, aber mit super Beratung, regional vor Ort und gute Lieferservice. Gerade eben war jemand da, hat geguckt, innerhalb von 3 Minuten die Ursache gefunden (eine winzige Plastikperle, die zwischen Dichtung und Trommel geraten war) - und wollte nun noch nicht mal Geld dafür!!

    Wir hatten den Trockner angesichts dieser Geräusche schon fast abgeschrieben und uns auf einen Neukauf eingestellt.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.764

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Hm, die grösseren Anbieter waren früher sehr viel kulanter.

    Das Schwierige ist jetzt - Drittverkäufer. Mit ihren jeweils eigenen AGBs. Die eigentlich ja mit den Bedingungen von A... übereinstimmen sollten ... in der Realität sieht es anders aus.

    Fällt mir bei A... sehr negativ auf.

  3. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.764

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    In Lokalen fällt mir folgendes auf... auch wenn es meist nur Kleinigkeiten sind. Das Personal ist weder ausgebildet oder mit Motivation bei der Sache. Bei einer Reklamation wird pampig reagiert oder einfach ignoriert. OT: Ich bekomme sowieso die Krise wenn ich z.B. Kartoffelsalat bestelle und dann einen fertigen aus der Dose bekomme. Den kann ich mir auch im Supermarkt kaufen....
    Ganz ehrlich, ich koche wirklich lieber selbst, oder gehe nur zu einem Lokal, wenn ich beispielsweise eine neue Küche oder Zubereitungsart ausprobieren will. Oder wenn meine Küche das nicht her gibt.

    Es. Lohnt. Sich. Nicht. Mehr.

    OT, eine Freundin von mir hat im stadtbekannten Restaurant gearbeitet. Und schon damals wurde sehr viel vorbereitet, heute arbeiten auch die mit Fertigprodukten.

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.764

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Mit Kundenservice ist jetzt in erster Linie Call Center gemeint und keine Servicetechniker? Das ist ein Sektor, in dem man den Fachkräftemangel spürt. Die haben jahrelang davon profitiert, dass es immer eine ganze Menge Leute gab, die recht intelligent und eigentlich gut ausgebildet waren, aber auf dem Arbeitsmarkt trotzdem nicht viele Möglichkeiten hatten. Diese Leute bekommen mittlerweile auch andere Jobs, in den Servicecentern landen dafür Bewerber, die man früher direkt aussortiert hätte.
    Nee, sind ganz normale Probleme, für die man keine Fachleute braucht.

    Denken-Können sollten die allerdings schon.

    Jip, ich vermisse auch unsere Hausmeister. Das waren halt noch Schrauber ...

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.764

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Wobei man Kundenservice hier nicht mit den USA vergleichen kann. Dort ist das meist traumhaft... Incl. Freundlichkeit.
    ... am Anfang hab ich mich fast geschämt, wie nett die zu mir waren.

    "Sie wollen diese Schuhe? Bestellen wir Ihnen in der passenden Grösse. Hier in den Laden oder zu Ihnen nach Hause."
    "Das Produkt hat Ihnen nicht geschmeckt? Hier ist Ihr Geld zurück."
    "Moment, die passende Grösse hole ich Ihnen schnell aus dem Lager."
    "Der Kaffee hat zu lange zum Brühen gedauert - ist kostenlos." (Ich hab keinen Pieps gesagt, es hat auch wirklich nicht lange gedauert ...)
    Geändert von Sugarnova (24.05.2019 um 11:23 Uhr)

  6. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.709

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Ich kann da nicht zustimmen. Unfreundliche „Kontaktpersonen“ in Läden, Tankstellen etc. gabs früher nach meinem Empfinden eher mehr. Dir Kombi mit den kurzen Ladenöffnungszeiten damals machte manches mal Einkaufen zu einer echten Herausforderung.

    Ich bekomme eigentlich so gut wie immer das, was ich möchte, halte mich aber auch an die jeweiligen Bedingungen. Und wenn ich per E-Mail nicht weiterkomme, dann ruf ich eben auch mal an.

    Die andere Seite kenne ich auch. Ich habe mal in einem Inbound-Servicecenter (nur Support, kein Verkauf) zeitweise Mails gelesen und Anrufe mitgehört. Was ich da zu hören und zu lesen bekam, war teilweise wirklich erschreckend, dabei war die Firma wirklich besonders kundenfreundlich und kulant, das gehörte ausdrücklich zum Gesamtkonzept. Da hatte man auch teilweise wirklich mit unverschämten Forderungen zu tun. Ich möchte da jetzt nicht ins Detail gehen, aber da braucht man als Mitarbeiter manchmal eine Engelsgeduld. Da hab ich übrigens auch gelernt bzw. bestätigt bekommen, dass man mit Freundlichkeit als Kunde oft weiter kommt und mehr Kulanz erfährt als wenn man sich aufführt wie Rumpelstilzchen.

    Deutsche Kunden sind aber auch sehr anspruchsvoll, mehr als in anderen Ländern, das ist bekannt. Ich hab schon mal gehört, dass diese sehr großzügigen Regelungen, die Lands End hat, in Deutschland überproportional stark in Anspruch genommen werden. Dazu passt auch, dass Ikea diese Rückgaberegelung vor ein paar Jahren wieder zurückgenommen hat, die sie mal in Deutschland eingeführt hatten. Diese war zuvor in skandinavischen Ländern sehr erfolgreich, weil die Skandinavier wohl fairer sind und nicht versuchen, ihre gebrauchten Möbel zurück zu geben, wenn sie alt und verschlissen oder nicht mehr schön sind. In Deutschland wird es aber so gesehen, dass Ikea dann selber schuld ist, wenn sie das nicht begrenzen. Einfach andere Ansprüche eben.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.
    Geändert von BlueVelvet06 (24.05.2019 um 11:14 Uhr)

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.764

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Deutsche Kunden sind aber auch sehr anspruchsvoll, mehr als in anderen Ländern, das ist bekannt. Ich hab schon mal gehört, dass diese sehr großzügigen Regelungen, die Lands End hat, in Deutschland überproportional stark in Anspruch genommen werden. Dazu passt auch, dass Ikea diese Rückgaberegelung vor ein paar Jahren wieder zurückgenommen hat, die sie mal in Deutschland eingeführt hatten. Diese war zuvor in skandinavischen Ländern sehr erfolgreich, weil die Skandinavier wohl fairer sind und nicht versuchen, ihre gebrauchten Möbel zurück zu geben, wenn sie alt und verschlissen oder nicht mehr schön sind. In Deutschland wird es aber so gesehen, dass Ikea dann selber schuld ist, wenn sie das nicht begrenzen. Einfach andere Ansprüche eben.
    Es ist diese Denke, dass man dann doch "blöd" ist, wenn man nicht das Allerletzte rausgequetscht hat.

    Andererseits ... warum hat denn Ikea Deutschland diese Regeln eingeführt? Gibts da keine Marktstudie über die verschiedenen Kaufgewohnheiten, und die Risiken? (Dachte ich mir spontan bei der Einführung des neuen Rückgaberechts damals. Ich sollte wohl Recht behalten ... und ich hab nicht mal BWL studiert.)

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.483

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ich kann da nicht zustimmen.

    Ich bekomme eigentlich so gut wie immer das, was ich möchte, halte mich aber auch an die jeweiligen Bedingungen. Und wenn ich per E-Mail nicht weiterkomme, dann ruf ich eben auch mal an.
    Das kann ich nur unterschreiben.

    Was mich hin und wieder nervt, sind Mail-Antworten in schlechtem Deutsch.
    Diese lassen auch inhaltlich erkennen, dass das Problem nicht verstanden wurde.


    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    In Lokalen fällt mir folgendes auf... Das Personal ist weder ausgebildet oder mit Motivation bei der Sache.
    Das fällt mir leider auch zunehmend auf - ist eben der Tatsache geschuldet,
    dass die Gastronomie generell gravierende Personalprobleme hat.

    Oft fängt es schon bei der telefonischen Reservierung an … die Handhabung
    ist in diesen unzufriedenstellenden Fällen einfach unprofessionell.

  9. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.743

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen

    Deutsche Kunden sind aber auch sehr anspruchsvoll, mehr als in anderen Ländern, das ist bekannt.
    Diese Erfahrung habe ich nicht gemacht. Ich habe viele Bekannte aus dem Ausland und beim gemeinsamen shoppen, habe ich da anderes gesehen.

    Da wollte man wissen woher das Holz vom Schrank kommt und wo der Teppich produziert wurde.... dann noch viele Sonderwünsche und extra Anfertigungen...... Am Ende noch das feilschen wegen dem Preis und kostenlose Lieferung....

    Da finde ich mich als Deutsche doch recht Anspruchslos.....

    Ich lege Wert auf Höflichkeit und Aufmerksamkeit - Kulanz ist ne schöne Sache aber kein Anspruchsdenken bei mir.
    Allerdings habe ich oft das Gefühl - das ich froh sein darf mein Geld in manchen Geschäften ausgeben zu dürfen - und da fehlt mir das Verständnis...

    Natürlich erlebe ich auch positives.

    In manchen Geschäften wird man noch als Kunde behandelt und Service ist sehr gut. Allerdings sind diese Geschäfte auch sehr "teuer" und ich finde es traurig das der einfachste Service mittlerweile meist hoch bezahlt werden muss.
    Man muss die Tatsache kennen, bevor man sie verdrehen kann

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.743

    AW: Kunden"service" - der keiner ist ...

    Ich möchte noch ein Beispiel geben das mir mittlerweile echt sauer aufstößt.

    Man Betritt ein Geschäft/Lokal und die Angestellten ignorieren einen. Da werden Privatgespräche geführt und über die Pläne fürs Wochenende getratscht.

    Man selbst steht dumm da und wartet.

    Man ist registriert worden aber es kümmert keinen..... ich räuspere mich und dann habe ich sogar schon einen Augen rollen erlebt.
    Man muss die Tatsache kennen, bevor man sie verdrehen kann

+ Antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •