+ Antworten
Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 289
  1. Avatar von mainecoon2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    2.063

    Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Habe kurz überlegt, ob hier oder im Sportforum, aber glaube doch, der Sport steht bei diesem Thread nicht im Vordergrund, also hier.

    Ich gehe jetzt seit 6 Monaten 2 x Woche in ein Fitness Studio, basic, keine Kurse, kein Wellness, nur Ausdauer und Geräte, mit dem Ziel, die Muskulatur zu stärken, um die alten Gelenke zu entlasten, um noch ein wenig länger "richtigen" Sport machen zu können (bei mir ist das Tennis und Mountainbike).

    Im Studio fällt mir so einiges auf, was ich nachfolgend kurz zusammenfasse um als letzten Punkt dann herauszustellen, was mich tatsächlich fassungslos macht:

    1.) Arnie Reloaded: die sind vermutlich überall anzutreffen, in dem Streben nach physischer Vollkommenheit. Eine kleine Gruppe Männer, die eigentlich immer da sind, sich zu puschen und zu bewundern. Opfer ihres eigenen Strebens, denn um ihre Schöpfung zu erhalten, müssen sie natürlich immer daran arbeiten. Die machen mich nicht fassungslos, ich finde es nett, zu beobachten, wie sie in jeden Spiegel gucken, an dem sie zufällig vorbeikommen. Aber: sie nehmen die Sache sehr ernst und arbeiten hart !

    2.) Barbie Reloaded: Frei nach dem Motto "Frisch geschminkt ist halb trainiert " meidet sie schweisstreibende Aktionen auf dem Laufband oder dem Crosstrainer, um ihr Kunstwerk in pink nicht zum Schmelzen zu bringen. Ihre Schuhe sind farblich auf den Lippenstift abgestimmt und der Ausdruck "reloaded" soll zum Ausdruck bringen, dass sie schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, was man ihr aber kaum ansieht, so lange man sie ein wenig aus der Entfernung bewundert. Ihre Sorte ist nicht wirklich zahlreich vertreten, aber fällt auf, was ja auch der Zweck ist.

    3.) Jugendliche, völlig unloaded: treten nie alleine auf, immer mit Kumpel, wirken völlig untrainiert und ich wage die Prognose, dass das Jahresabo nicht ausgenutzt wird. Warum die Jungs oder Mädchen nicht lieber Fussball spielen, reiten, Radfahren, Tennis spielen oder sonstwas machen - keine Ahnung. Nur gut, dass sie nicht alleine hier sind.

    4.) Liegestuhl-Reservierer und Freibier-Mentalität : Es gibt sie noch ! Auch im Fitness-Studio gibt es einige, die ihr Handtuch auf dem Gerät liegenlassen, während sie gemütlich einen Plausch mit ihren Freunden machen oder mal kurz in der Umkleide verschwinden. Und es gibt auch noch die, die sich nach dem Training am kostenlosen Getränkeautomat für zuhause nochwas mitnehmen. Dafür bringen sie auch eine Extraflasche zum Auffüllen mit. Schön, wenn Traditionen nicht aussterben. Ihr merkt ich nähere mich der Fassungslosigkeit !

    5.) Abhängige Remote-Controlled: Sie machen mich fassungslos ! Ihr Kennzeichen: Smartphone mit Ohrstöpsel und Trinkflasche. Gehe niemals und nirgendwohin ohne ! Achte auf jeden Pieps und befolge jedes Signal. In der Praxis heisst das: Sie setzen sich an ein Gerät, nuckeln an der Flasche als gäbe es kein Morgen mehr, nehmen ihr Handy und fangen an, darauf herumzuspielen. Nein, ihr Handy sagt ihnen nicht, wie das Gerät zu benutzen ist, sonst würden sie ja langsam damit beginnen. Sie nehmen noch einen Schluck - ich vermute, es steckt eine Trink-Jetzt-App dahinter...Sie machen den ersten Übungssatz, ohne den Blick vom Display zu nehmen, als warteten sie auf ein Spenderorgan ! So, fertig mit dem ersten Satz, trinken, grosse Handypause...
    Vielleicht ist es eine Art Selbstschutz nach dem Motto "bitte nicht stören", vielleicht führen sie Telefonkonferenzen, aber dann müssten sie ja den Mund bewegen, vielleicht dürfen sie zuhause nicht so lange mit dem Handy spielen, vielleicht müssen sie irgendwie ein Stunde Trainingszeit rumkriegen, weil sie es versprochen haben oder vielleicht ist es genau das, was mich fassungslos macht: Sie können nicht anders und halten es für normal !

    Dieses Verhalten trifft auf mindestens 50 % der Besucher zu. Gott sei Dank gibt es sie aber noch: die Oase am Sonntag ganz früh am Morgen: Da kommen überwiegend die Reha-orientierten Oldies wie ich auch, die ihre Schuhe noch ohne App binden und eine Stunde ohne Fläschchen überstehen.

    Ich mag das Studio trotzdem !
    Geht es euch ähnlich ?


  2. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.959

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Ich war noch nie in einem Fitness-Studio. Habe mich aber über deine Archetypen köstlich amüsiert.

    Statt dessen gehe ich in eine Turngruppe mit Damen ab 50. Sehr lustig, sehr intensiv - mit Übungen, die genau auf uns zugeschnitten sind. Da ist keine durchgestylt, es gibt keine Spaghetti-im-Hintern-Tante. Statt dessen ältere Damen (ich bin eine der Jüngsten), die super fit sind. Ok, ab und an bimmelt ein Handy, aber das wird sehr schnell abgewürgt.

    Und einmal im Jahr gehen wir lecker frühstücken.

    Der Kurs wird sogar von den KK übernommen. Wegen Prophylaxe und so. Was will man mehr.


    Deine Schilderungen bestärken mich, nienich ein Fitness-Studio aufzusuchen.
    Da steckste nicht drin!

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.002

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop



    Aber so kenne ich das auch. Hat mich mal das Studio wechseln lassen so ein Verhalten.
    Ich habe nun seit Jahren überhaupt keine Zeit mehr für ein Studio, es erheitert mich aber, das es immer noch so läuft.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  4. Avatar von mainecoon2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    2.063

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Hallo Perlengazelle,

    klingt gut, was du machst. Ich bin aber kein "Gruppen"-Mensch. Daher mache ich auch keine Kurse, die an bestimmten Tagen zu festgelegten Zeiten stattfinden. So ist halt jeder anders. Ich trainier lieber für mich alleine, 2 x im Studio und an drei Tagen gehe ich in mein eigenes Studio im Keller: Crosstrainer, Laufband, Ergometer und Gymnastikmatte. Das hab ich schon vor dem Studio gemacht und mach ich auch weiter. Motivationsprobleme habe ich nicht, ich mach's einfach und frage mich nicht, ob ich Lust dazu habe.

    Jeder ist anders.
    LG


  5. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    1.176

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Kenne ich auch so.

    Aber ich störe mich nicht daran sonst würde ich durch die Decke gehen. Wenn jemand auf einem Gerät sitzt und am Handy rumdaddelt frage ich rigoros, ob ich dazwischen kann.

    Ich mag nämliche keine Trainingspausen.

    Bei uns gibts nur Wasser umsonst, dann wird auch nicht so viel mitgenommen.
    Mich stören am moisten die unfreundlichen Damen, aber was solls. Man braucht ja niemandem zum Trainieren.

    Ach ja, und diese Gruppen, die aus den Kursen kommen und schauen als könnte sonst niemand richtig Sport machen.

    Deine Beschreibungen sind übrigens köstlich
    Wir suchen unser Glück außerhalb von uns selbst, noch dazu im Urteil der Menschen, die wir doch als kriecherisch kennen und als wenig aufrichtig, als Menschen ohne Sinn für Gerechtigkeit, voller Missgunst, Launen und Vorurteile: wie absurd!
    LA BRUYÈRE (Pascal Mercier, Der Klavierstimmer)

  6. Avatar von mainecoon2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    2.063

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Hallo Jagdhund,

    die Angestellten des Studios sind sehr freundlich und hilfsbereit, duzen halt jeden, aber das ist üblich. Also einfach so dazwischen gehen und fragen ob ich ran kann, hab ich noch nicht gemacht. Es sind eigentlich meist Geräte frei, muss halt mal die Reihenfolge bischen ändern. Na ja, vielleicht versuch ich das mal.

    Bei uns gibts nur die Energydrinks und Eiweiss-Shakes gegen Zahlung, Wasser und sonstige "bunte" Getränke umsonst. Ich trinke daheim bevor ich losfahre und wieder daheim, wenn ich zurück bin. Es nervt mich, die Flasche mit mir rumzutragen.

    Vielen Dank !
    LG


  7. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    1.176

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Ich gehe ja nicht zwischen Ihre Sätze. Ich kenne das von früher, da haben wir uns auch abgewechselt. Heute ist meist was frei, dann nehme ich auch ein anderes Gerät.

    Aber wenn es das letzte noch übrige ist, dann frage ich schonmal. Ich kühle nicht gerne aus und oft sind die Herrschaften ja auch schon fertig .

    Mittlerweile fülle ich meine Flasche schon zwischendurch auf, musste ich früher nicht, das Alter wahrscheinlich.

    Aber ich bin auch eher so ein "Alleintrainierer". Und glücklicherweise ist Januar und Februar ja auch schon vorbei
    Wir suchen unser Glück außerhalb von uns selbst, noch dazu im Urteil der Menschen, die wir doch als kriecherisch kennen und als wenig aufrichtig, als Menschen ohne Sinn für Gerechtigkeit, voller Missgunst, Launen und Vorurteile: wie absurd!
    LA BRUYÈRE (Pascal Mercier, Der Klavierstimmer)


  8. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.959

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Zitat Zitat von mainecoon2 Beitrag anzeigen
    Motivationsprobleme habe ich nicht, ich mach's einfach und frage mich nicht, ob ich Lust dazu habe.
    Jeder ist anders.
    LG
    Ich hab's versucht mit dem crosstrainer zu Hause. Lange. Auch mal Gymnastik eine Zeit lang. Aber mein innerer Schweinehund ist einfach stärker. Ich brauche jemanden, der mich abholt und zum Kurs schleppt. Und den habe ich - ob ich will oder nicht. Aber hinterher bin ich froh, dass ich gegangen bin. Trotzdem: ich hasse Sport. Und finde es toll, wenn es eine schafft so wie du.
    Da steckste nicht drin!


  9. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    216

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Ich trage mich auch mit dem Gedanken, ein Studio mit meiner Anwesenheit zu beglücken.

    Aber wenn ich hingehe, dann wird mein Interesse den Geräten und meinem Training gelten.

  10. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.330

    AW: Fitness-Studio - fremdes Biotop

    Schön beschrieben!

    Kenne ich von meinem Studio so extrem aber zum Glück nicht. Puh... Hier ist die Klientel schon prinzipiell 40 plus, Jugendliche sehe ich ganz selten. Der einzige, der mir mal aufgefallen ist, hatte permanent eine Zeitung in der Hand - auch auf den Geräten.
    Ich gehe immer mittags, das ist auch noch mal ein anderer Kundenkreis als abends oder am WE.
    Alles zu seiner Zeit.

+ Antworten
Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •