+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 195
  1. Inaktiver User

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Zuchterin gibt Hinweis auf Augenschaden

    Anscheinend wusste man über den Gesundheitszustand Bescheid, bzw. hat da vorher eine Meinung eingeholt.
    Aber doch wohl erst, als sie versucht haben, ihr den zurückzuverkaufen. Da war der Hund schon "eingezogen".


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.950

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Es ist nichts zu billig, um den Bogen zu voll alimentierten Flüchtlingen zu bekommen, oder?

    Hauptsache, man kann sein Lieblingsthema wieder anbringen, Punpun.

    Mitleid habe ich hier nur mit dem Hund.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.122

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    ein tier ist aber laut gesetz "eine sache" und luxus obendrein, deshalb ist ein hund eben laut gesetz dann offensichtlich pfaendbar
    Bei Scheidungen wird allerdings die Bezugsperson des Haustiers berücksichtigt.

    Laut https://rp-online.de/nrw/staedte/wuelfrath/pfaendung-von-mops-edda-wilma-in-ahlen-die-geschichte-der-neuen-besitzerin_aid-37068373:

    Die Käuferin will jetzt die Tieraztkosten (2500 Eu) von der Stadt zurück, da ihr der Hund als "gesund" verkauft worden war, obwohl bekannt war, daß er das nicht war.

    Und die Pfändung von Haustieren ist nur legal, wenn der Gläubiger auf das Geld angewiesen ist. Zitat, "das dürfte bei der Stadt Ahlen kaum der Fall sein."


    Was für ein Schildbürgerstreich. Die ganze Baggage müßte man dringend zur Nachhilfe schicken... aber der Fisch beginnt am Kopf zu stinken. Wenn die "ausführenden Organe" sich so aufführen, herrscht meist eine Betriebskultur, in der solches Verhalten implizit gefordert wird. ("Schafft mir denn keiner diesen lästigen Priester vom Hals?")

    Aus der Sicht des Hundes geht es ihm bei jemandem, der in wenigen Monaten 2500 Euro für den Tierarzt hinlegen kann, wahrscheinlich besser als bei jemandem, der pleite ist.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.122

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    geld fuer den rasse-hund anzuschaffen, war aber offensichtlich da...
    Der Hund war ein Jahr alt. Viele Leute leben in Verhältnissen, wo es von "wir kommen klar" zu "finanzielles Trümmerfeld" nur zwei Unglücke sind, und die schafft der Teufel locker in neun Monaten.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (28.02.2019 um 14:22 Uhr)

  5. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    wo ist denn das geld geblieben, das der "verkäufer" für den hund per privat über ebay vertickert hatte?
    das müsste doch dann in die stadtkasse gegangen sein.
    aber wie soll das da verbucht werden? als spende oder wie?

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    19.480

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    wo ist denn das geld geblieben, das der "verkäufer" für den hund per privat über ebay vertickert hatte?
    das müsste doch dann in die stadtkasse gegangen sein.
    aber wie soll das da verbucht werden? als spende oder wie?
    Das ist das, was mir auch ziemlich aufstösst. Ein Gerichtsvollzieher kann doch auch nicht Pfändungsgegenstände privat verkaufen.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  7. Inaktiver User

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das ist das, was mir auch ziemlich aufstösst. Ein Gerichtsvollzieher kann doch auch nicht Pfändungsgegenstände privat verkaufen.
    Das muss einem nicht sauer aufstoßen, das ist doch wohl der Punkt, wo bereits ein Fehlverhalten des Mitarbeiters eingeräumt wurde.

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    19.480

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das muss einem nicht sauer aufstoßen, das ist doch wohl der Punkt, wo bereits ein Fehlverhalten des Mitarbeiters eingeräumt wurde.
    Muss nicht, aber darf, oder?
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  9. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.135

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Ja, es macht mich auch fassungslos - und ich denke der Mitarbeiter wird durchaus Ärger bekommen (wenn es auch vom Arbeitgeber korrekt ist/wäre, das nicht an die große Glocke zu hängen) - aber er hat definitiv schon in einer rechtlichen Grauzone gehandelt und der Stadt zusätzlich hohe Kosten und Imageverlust beschert. Und seine vorherige Idee den Rollstuhl zu pfänden finde ich noch absurder.
    Es scheint, das muss es eine irgendwie geartete Vorgeschichte geben .... wie auch immer die aussieht.


    Ein bisschen macht mich allerdings auch fassungslos, dass sich jemand einen Hund angeschafft, obwohl das Geld zumindest sehr knapp ist.


    Dem Hund geht es tatsächlich bei der neuen Besitzerin vielleicht sogar besser, denn die Familie hätte die OP ja nie bezahlen können und die neue Besitzerin hat sich zumindest vor dem Kauf entsprechend erkundigt (und nicht blindlings billig gekauft) und die Alternative wäre, dass der Hund jetzt im städtischen Tierheim säße ....
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  10. Inaktiver User

    AW: Stadtverwaltung Ahlen: Mops Edda gepfändet und bei Ebay Kleinanzeigen verkauft

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Und seine vorherige Idee den Rollstuhl zu pfänden finde ich noch absurder.
    Dass das die Idee des Mitarbeiters war, stand auch nirgendwo. Es war niemand dabei, man weiß nicht, wie das gelaufen ist. Vielleicht hat nur der Gerichtsvollzieher in der Wohnung mal vor sich hingemurmelt "Was soll man hier pfänden, außer dem Rollstuhl ist nix da...".

    Überhaupt sind mir da schon wieder viel zu viele Spekulationen dabei. Vermutlich kommt in drei Tagen irgendeine Klarstellung, die das empörte Volk dann schon wieder nicht interessiert.

+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •