+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

  1. Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    38

    McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Hallo zusammen,

    ich dachte heute bei einem Artikel der WAZ, ich sei beim Postillion gelandet und bin mir grad nicht sicher, ob meine Fassungslosigkeit nicht besser im Bereich Umgangsformen aufgehoben ist:

    McDonald's und Burger King: Donald Trump serviert Burger wegen Shutdown | waz.de | Politik

    Zum einen mag ich gar nicht an den Muellberg denken, den so ein Gelage produziert - aber mal davon ab: Bin ich irgendwie schief gewickelt, wenn ich es fuer nicht besonders gute Manieren und ein Zeichen der Geringschaetzung gegenueber den Gaesten halte, bei so einem Anlass einfach mal einen Berg von Fast Food aufzutischen, ernaehrungstechnischen Muell, den man auch im Alltag an jeder Ecke bekommt, und diese Aktion irgendwie laecherlich finde?

    Was meint ihr zu der ganzen Sache? Okay oder ein Fauxpas?


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    9.620

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Ich denke, der durchschnittliche Amerikaner empfindet Fast Food nicht als ernährungstechnischen Müll und es ist tatsächlich billig.
    Es wäre aufgrund des Shutdowns deutlich unangemessener gewesen ein 5 Sterne Menü zu servieren.

  3. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    3.164

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Soweit ich das richtig mitbekommen habe, wäre die Alternative "gar kein Essen" gewesen, von daher finde ich die "Lösung" erst mal in Ordnung.

    Nicht in Ordnung fand ich das mal wieder großkotzige Gerede Trumps - als könnte er nichts für den Shutdown und schließlich hat er dann aus seiner großen Not heraus von seinem eigenen Geld Hamburger spendiert. Ist ja nobel von ihm.

  4. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    31.798

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Ich musste grinsen.

    1976 arbeitete ich wegen Taschengeldaufbesserung bei McD.

    Die Müllberge, die damals am Zahltag von den amerikanischen Soldaten mit ihren Familien produziert wurden, hatte ich vor Augen. Diese Berge sind unvergesslich.

    Als Kassiererin sahst stundenlang die Lobby nicht.

    In 42 Jahren hat sich nichts verändert.

    Doch, bei Hernn Trump lagen die Burger auf Silbertellen ...damals auf Billigplastik.
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)


  5. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    108

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Bei Obama wäre wohl - ob solcher Sparsamkeit - fast jeder des Lobes voll gewesen...


  6. Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    195

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Ich hab die Bilder gesehen - es war nicht McDo, es waren richtig geile Burger. Dazu auch Salat, Pizza und weiteres. Ich finde es lustig, vor allem der Kommentar von Trump: "amerikanisches Nationalgericht"

  7. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    307

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Gott, wie peinlich.
    Catering zu ordern, waere nicht wahnsinnig viel teurer gewesen ...

    @Lilaliane - auf den Photos sind die Burger noch in den Schachteln mit Mc-Firmenlogo drinnen; die Salate sind vermutlich auch McD (und somit nicht besonders gut). Wie lange stand das Essen schon so herum, ohne Waermeplatten, Chafing Dishes etc (die sich fuer diese Art von Essen sowieso kaum eignen)?

    Echte Realsatire, aber was erwartet man von diesem Typen


  8. Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    195

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Ah, oh, hab den Link geschaut, da sind es MD Burger. Ich hatte andere Fotos an anderer Stelle gesehen. Ich finde es ausgesprochen bodenständig und schätze, dass Herr Trump der Queen sicherlich was anderes angeboten hätte. Für den Anlass aber passend, die Alternative wäre "nichts" gewesen. Ich würde mich wundern, wenn unsere Bundeskanzlerin ein Menü für viele Personen aus der privaten Kasse zahlen würde.

  9. AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Gutes amerikanisches Essen, ja nee is klar.


    Du bist, was Du isst.

    In dem Fall ein mit Mist vollgestopfter, aufgeblasener Klops. Leider sind viele seiner Wähler genauso wie seine präferierten Mahlzeiten
    Tell the truth, there's less to remember
    (frei nach Mark Twain)

    In a world full of Kardashians be a Morticia

    (T-shirt-Spruch)



    Geändert von Morticia55 (15.01.2019 um 13:21 Uhr)

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.102

    AW: McDonalds-Catering im Weissen Haus

    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    In 42 Jahren hat sich nichts verändert.
    Ich weiß jetzt nicht genau, worauf sich das bezieht - aber, rein was
    die Verpackung betrifft:

    damals gab es die Burger in Styropor-Boxen, heute sind es
    Pappschachteln.


    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Es wäre aufgrund des Shutdowns deutlich unangemessener gewesen ein 5 Sterne Menü zu servieren.
    Sehe ich auch ähnlich.


    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    die Salate sind vermutlich auch McD (und somit nicht besonders gut).
    Das ist wohl Geschmackssache.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •