+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64
  1. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    ... viel mehr wird ohnehin nicht drinnen sein (oder vielleicht doch, wenn die Schwarmintelligenz was Gescheites weiß).

    Ich bin seit halb fünf wach, daher bitte ich um Entschuldigung, falls der Text nicht ganz gelingt; abgesehen davon, dass ich auch ziemlich am Rad drehe

    Thema ist die Ex meines Partners - Exec Summary, wird schwierig:
    im Frühjahr 2017 hatte er sich aufgrund ihres ausufernden Verhaltens eine Beziehungspause erbeten, was das ausufernde Verhalten nicht nur nicht gestoppt hat (weiterhin nächtliche SMS-Tsunamis); sie ist einige Wochen später eines Abends betrunken zu einem Event aufgekreuzt, hat ihn dort tätlich attackiert (Faustschläge und Bisse), dafür wurde sie später verhaftet (dazwischen hat sich noch einiges anderes abgespielt, siehe weiter unten). Das Ding ging vor Gericht - notwendigerweise, sie wurde zwar schuldig gesprochen, aber nicht verurteilt - schottisches Recht, 'absolute discharge', wer's kennt.

    Danach hat er den Kontakt naturgemäß eingestellt, aber für sie ist die Sache keineswegs erledigt und sie verfasst seitdem in mehr oder weniger regelmäßigen Abstaenden Social-Media-Postings auf einer Hass-Skala von 7-10. Einiges davon musste zur Polizei, so hat sie z.B. in einem dieser Postings seinen vollen Namen, Arbeitsplatz, seinen Usernamen auf einer Kink-Website genannt und ihn des sexuellen (?) Missbrauchs bezichtigt (die Texte sind oft relativ unzusammenhängend, schwer zu entziffern, wenig Satzzeichen etc. - halt in betrunkenem und/oder extrem zornigem Zustand geschrieben). Oft nennt sie nur seinen Vornamen, manchmal garkeinen; aber ich denke, es ist immer klar, worum es geht.
    Diese Posts sind auch alle öffentlich zu lesen, wenngleich er sie nur ueber Dritte zu sehen bekommt.

    So weit, so schlecht, und eventuell noch ignorierbar.
    Mittlerweile gibt sie an, sterbenskrank zu sein (aggressive MS - auch dazu später mehr), und macht einen auf - im übertragenen Sinn - Selbstmordattentäterin - wenn sie eh sterben muss, wird sie's jetzt allen noch so richtig reinhauen.
    Im buchstäblichen Sinne ist das auch am Freitag passiert, wo sie bei einem Event war und eine gemeinsame Bekannte von ihr und Ex mit Fausthieben attackiert hat.
    Würde dies angezeigt, wandert sie vermutlich ins Gefängnis, da sie ja quasi vorbestraft ist, oder zumindest würde sie diesmal weitaus mehr Konsequenzen spüren. Allerdings will die attackierte Frau diesen Weg nicht gehen.

    Zur Armageddon-Nacht noch das: Ex wurde nicht sofort verhaftet, mein Partner hat ihr - in seiner Gutmütigkeit - noch ein Taxi zu ihr nach Hause organisiert; sie hat das umdirigiert zu _seinem_ Haus, wo sie dann mitten in der Nacht auf der Türschwelle auf ihn gewartet hat. Er hat sie - in seiner Gutmütigkeit (und ja, mittlerweile bereut er die bitter!) - noch ihren Rausch ausschlafen lassen und sie am nächsten Morgen nach Hause gebracht, damit er sicher sein kann, dass sie dort ist (und hoffentlich bleibt).
    Am nächsten Tag hat sie Anzeige erstattet, dass sie vergewaltigt wurde, und bislang hat sie vier Versionen der Geschichte geliefert; die meisten mit dem Taxifahrer als Schuldigen, aber auch Unbekannte, die ein Stück mitgefahren sind (?) oder die sie sonstwo getroffen hatte.

    Sagen wir es so ... und der Teufel möge mich holen - wirklich!! -, wenn ich falsch liege, aber ich habe große Zweifel am Wahrheitsgehalt von ca. 95% von dem, was sie sagt - ich denke (und Leute, die sie auch tatsächlich direkt kennen, was ich zugegebenermaßen nicht tue, vermuten das ebenfalls stark), dass sie psychisch krank ist und Hilfe braucht. Mich interessieren keine Ferndiagnosen, ich will sie auch nicht am Scheiterhaufen sehen, im Grunde will ich nur eines - dass sie diese Hilfe bekommt, so gesund wie möglich wird, und ihr Leben so glücklich wie möglich leben kann - ganz ehrlich. Damit wär doch allen gedient.

    Aber nach dem Status Quo ist das so komplett unwahrscheinlich, und im Gegenteil ist die Situation so zermürbend, dass ich schon angefangen habe, nach dem Baseballschläger in unserem Sportregal zu schielen ... Scherz, aber schwarzer Humor ist das einzige, was noch halbwegs hilft.
    Mein Partner ist stark, aber eben nicht endlos - er hat bereits eine Depression hinter sich; war mir schon oft eine Schulter, ich will zur Abwechslung mal ihn stützen. Daher will ich ihn auch nicht mit meinem Kummer belasten. (Dass es fuer mich ein Stressor ist, weiß er, was ihn noch zusätzlich stresst, also ... super Spirale, oder?)

    Ich finde einfach die Ungewissheit schrecklich - was sie als Nächstes machen wird, wann, und wen es treffen wird - und dass mein Partner - der wirklich extrem gutmütig, hilfsbereit und geduldig ist - sich mit dem herumschlagen muss. Herrschaftszeiten, wenn irgendwer das NICHT verdient hat, dann er. (Ich wünsch es ja niemandem, aber manchen ein bisschen weniger )
    Im Übrigen ist er der einzige, mit dem ich darüber reden kann - ich will seine Geschichte nicht IRL vor anderen Leuten ausbreiten, mir ist ja noch jetzt - in einem anonymen Forum - ein bisschen mulmig, weil abwesende Dritte usw - ich will einfach nix Unredliches tun, und niemandem unrecht; abgesehen davon, dass irgendwann der Stille-Post-Faktor einsetzt. Aber wenn ich nicht IRGENDWO Dampf ablassen kann, bin womöglich ich bald diejenige, die Prügel verteilt

    Sorry, musste jetzt mal alles raus, und vielleicht nimmt das dem Ganzen die halszuschnürende Komponente ...
    Dankedanke

  2. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    23.231

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Kitty, was für ein Alptraum. Ich find's gut, dass du dich hier auskotzt, wo besser als hier? Wie lange lebst du denn schon in Bonny Scotland?

    Dass dir beim Schreiben mulmig zumute ist, halte ich für völlig normal, schlicht und einfach, weil die ganzen Eindrücke noch so frisch sind.

    Ich wünsche dir, dass du hier viele gute Gedanken bekommst und möglicherweise ja sogar Erfahrungen aus ähnlichen Situationen.

    Für mich klingt die Ex auch krank; da kommt ja schon einiges an deutlichst problematischen Verhaltensweisen zusammen. Welche Möglichkeiten bietet denn National Health zur Behandlung? Wäre bei ihr überhaupt Krankheitseinsicht zu erwarten?

    Fragen über Fragen. Hoffentlich isz jetzt erst mal ein bisschen Ruhe. Alles Gute dir!
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

  3. Inaktiver User

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Sind die Zwei noch in der Beziehungspause - oder wie paßt du da hinein?

    Abgesehen davon - ist dein "Partner" derjenige der sich nicht abgrenzen kann und zum Drama beiträgt.

  4. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.913

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sind die Zwei noch in der Beziehungspause - oder wie paßt du da hinein?

    Abgesehen davon - ist dein "Partner" derjenige der sich nicht abgrenzen kann und zum Drama beiträgt.
    @dharma, Schwester im Geiste.

    Der Mann gibt dem Affen Zucker. Er kann und muss Abstand halten und dann beruhigt sich das auch mangels Angriffsfläche.

    Für mich liest sich das auch so, als hätte wäre diese Beziehungspause nicht so beendet worden, dass die Frau das auch verstanden hat. Damit will ich keinesfalls ihr Verhalten rechtfertigen. Das würde nur erklären, dass sie meint, dass da noch was ist ode gerettet werden kann. Es würde auch zu seiner Unklarheit - die Du als Gutmütigkeit bezeichnest - passen.

  5. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Danke Lizzie - frisch ist im Grunde nur das letzte Vorkommnis, von dem ich seit Wochen gewusst habe, dass es passieren wuerde (nicht konkret in welcher Form, aber ihr Zorn hat sich so gesteigert - das konnte man online mitverfolgen).

    Noch zur Timeline:
    Mai 2017 war die Beziehung zwischen ihnen vorbei (Pause bzw. Chance auf Wiederaufnahme ist da ja wohl keine mehr, wenn jemand auf dich einschlaegt und beisst, bis das Blut fliesst?! Das hat er auch klargestellt, als er sie am Morgen danach nach Hause gebracht hat - die Trennung war ausgesprochen!)

    Da die Gerichte hier etwas langsam arbeiten und sich die Sache auch ein bisschen verzoegert hat, war die letzte Verhandlung/Urteilssprechung Mai 2018.
    Seit Juni 2018 sind mein Partner und ich in einer Beziehung.
    Er hat mir vorher schon von der Sache erzaehlt, damals war mein Wissenstand nur "Koerperverletzung, Urteil", er hatte sie laengst geblockt, auf nichts reagiert, und wollte nur noch seine Ruhe haben - sie war und ist diejenige, die seit 18 Monaten stichelt und zuendelt, die - wenigen - noch gemeinsamen Freunde (von denen so ziemlich alle wissen, wie der Hase laeuft, und nicht wenige nur noch deswegen 'bleiben', um ein Auge auf sie zu haben) anjeiert und auch sonst alle, die es hoeren oder nicht hoeren wollen.
    (In einem der letzten Postings hatte sie noch angekuendigt, seine Familie mit hineinzuziehen.)
    Tja, es kann der Froemmste nicht in Frieden leben usw. Er hat imo alles richtig gemacht - nicht reagiert, geblockt, aus dem Weg gegangen. ER will sicher in keinster Weise zu irgendwas beitragen - wo liest du das raus, dharma?? Hast du mein Posting richtig gelesen?

    Da sie Feedback von Admins _mehrerer_ Social-Media-Sites bekommen hat, dass ihre Postings gegen zumindest die Forumsregeln verstossen, wird sie vermutet haben, dass er sie entblockt hat. Hat er nur auf einer der Seiten gemacht (zweck Screenshot- und Meldemoeglichkeit), worauf sofort ein Wust an Nachrichten von ihr auf ihn gewartet hat.

    Hast du sowas schon mal erlebt? Ich nicht! und staune immer noch - sowas kenn ich garnicht. Eigentlich nur aus Hollywoodfilmen.
    Soviel zornige und auch verzweifelte Energie, gepaart mit extrem verzerrter Wahrnehmung der Realitaet ... nein, da ist keine Chance auf Krankheitseinsicht, denke ich, Lizzie. Sie hat zwar laut eigener Aussage PTSD (glaube ich ihr sogar halbwegs), aber das nur wegen der boesen Welt, die ihr einige Ambosse auf den Kopf hat fallen lassen - fuer sie sind alle anderen schuld. Leute verschwoeren sich gegen sie, verbreiten Luegen ueber sie, lassen sie im Stich.

    Vor einigen Monaten, als das Ganze noch nicht so extrem war, hat mein Partner gemeint - er fuerchtet, dass irgendwann mal was passieren wird und sie zwangseingewiesen wird. Was wir beide schrecklich faenden. Aber von alleine wird da nix besser, und sie wird sich kaum Hilfe suchen, sie will halt Rache. Eine Gefaengnisstrafe wuerde da vermutlich noch mehr Scherben hinterlassen.
    Geändert von Kitty_Snicket (17.12.2018 um 13:36 Uhr) Grund: unidiomatisch ...

  6. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Zitat Zitat von --martha-- Beitrag anzeigen
    @dharma, Schwester im Geiste.

    Der Mann gibt dem Affen Zucker. Er kann und muss Abstand halten und dann beruhigt sich das auch mangels Angriffsfläche.

    Für mich liest sich das auch so, als hätte wäre diese Beziehungspause nicht so beendet worden, dass die Frau das auch verstanden hat. Damit will ich keinesfalls ihr Verhalten rechtfertigen. Das würde nur erklären, dass sie meint, dass da noch was ist ode gerettet werden kann. Es würde auch zu seiner Unklarheit - die Du als Gutmütigkeit bezeichnest - passen.
    Als er das mit dem Heimbringen erzaehlt hat, hab ich auch geseufzt - und ihm so vorsichtig wie moeglich mitgeteilt, dass sie das sicher noch unter 'er liebt mich' verbucht hat.
    Er hat die Trennung klar ausgesprochen, er ist fuer sie der Ex - allerdings schreibt sie oft ambivalent, z.B. dass sie um ihn trauert, oder dass sie ihm nur alles Gute wuenscht, und dass sie alles getan hat, um ihn zu beschuetzen und dafuer selber bestraft wurde. Eine Woche spaeter ist er dann wieder der Teufel, der schwerst missbrauchte/gepeinigte Frauen (ja, Mehrzahl - ich warte noch, dass die auftauchen ) hinterlaesst.

    Ja, jede Reaktion ist zuviel. Leider kann man so FB-Hass-Postings wie das von mir erwaehnte nicht stehen lassen - zumindest solltest du es schon jedem selbst ueberlassen, ob er z.B. seine sexuellen Praeferenzen gegen seinen Willen oeffentlich geoutet haben will. Auch ich haette FB und die Polizei kontaktiert.

    Unklar ist da garnichts. Es gab noch haufenweise andere Leute (mittlerweile hat sie nur noch eine sehr kleine gleichgesinnte Clique), die versucht haben, ihr alles Moegliche zu erklaeren - ihr zu helfen, die ganze Sache ansatzweise zu verstehen. Sie hat nicht mal verstanden, dass sie vor Gericht schuldig gesprochen wurde - das gibt es schwarz auf weiss - sie behauptet heute noch, dass der Richter den Fall abgewiesen hat. (Und nebstbei, dass Koerperverletzung ein ziviles Delikt ist.)


  7. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.337

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Tja, es kann der Froemmste nicht in Frieden leben usw. Er hat imo alles richtig gemacht - nicht reagiert, geblockt, aus dem Weg gegangen.
    DAS ist nicht aus dem Weg gehen:

    mein Partner hat ihr - in seiner Gutmütigkeit - noch ein Taxi zu ihr nach Hause organisiert; sie hat das umdirigiert zu _seinem_ Haus, wo sie dann mitten in der Nacht auf der Türschwelle auf ihn gewartet hat. Er hat sie - in seiner Gutmütigkeit (und ja, mittlerweile bereut er die bitter!) - noch ihren Rausch ausschlafen lassen und sie am nächsten Morgen nach Hause gebracht

    Woher weiß er von der Anzeige wegen Vergewaltigung?


  8. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.337

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    doppelt

  9. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Zitat Zitat von willichdas Beitrag anzeigen
    DAS ist nicht aus dem Weg gehen:
    Ok, nochmal, damit keine Missverstaendnisse entstehen:
    -Szene bei Event
    -Ex steigt ins Taxi
    -(etliche Zeit spaeter) Partner faehrt heim
    -Ex ist da
    -verfrachtet sie aufs Sofa
    -am Morgen: Faehrt sie heim, stellt im Auto klar, dass es vorbei ist.
    (Dass das nicht optimal war, weiss er. Und verflucht sich deswegen selbst oft genug)

    -danach: kein Kontakt mehr von seiner Seite. Sie hat noch Nachrichten geschrieben,
    -daraufhin er nach einiger Zeit sie auf allen Kanaelen geblockt
    -auf nichts mehr reagiert
    -bis auf das Posting im August 2018

    Zitat Zitat von willichdas Beitrag anzeigen
    Woher weiß er von der Anzeige wegen Vergewaltigung?
    Weil die Polizei ihn kontaktiert hat.
    Geändert von Kitty_Snicket (17.12.2018 um 12:47 Uhr)

  10. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.913

    AW: Sorry, kann ich mich mal eine Runde ausheulen ...

    Kitty, er reagiert aber auf sie.

    Darüber, dass die Frau einen an der Waffel hat, sind wir uns einig. So lange er in irgendeiner Art und Weise auf sie reagiert, läßt sie nicht los und er reagiert. Er holt ihr ein Taxi, läßt sie auf dem Sofa schlafen und fährt sie dann nach Hause. Das ist genug Nahrung, um ihrer kranken Phantasie ein weiteres Jahr Nahrung zu geben.

    Männer senden da gerne mal ambivalente Signale und solche Irren sind Hungerkünstler, die brauchen nicht viel Nahrung. Da hilft wirklich nur ganz klare Kante. Das kleinste Zeichen, dass mit aller Phantasie dieser Welt erkannt werden kann, wird interpretiert als Chance und die wird beim Schopfe gegriffen. Wir müssen solche Menschen nicht verstehen, sondern nur erkennen und den größtmöglich und sonnenklaren Abstand zwischen sie und uns bringen. Und sich mit solchen Menschen in Situationen zu bringen, ist wirklich ohne Worte. Dass er sie dann auch noch mit in seine Wohnung nimmt und sie nach Hause fährt, gibt ihr erst Hoffnung und dann klackt das um in Wahnsinn und Anschuldigungen.

    Du kannst da ohne nichts tun, als das mit Bedauern anzusehen. Du kannst ihm höchstens klar machen, dass er eine glasklare Distanz haben muss und diese nicht eine Sekunde wanken darf.

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •