+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 154 von 154

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    30.275

    AW: Frau von der Leyen

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Und eine kühle Analytikerin kann keine gute Mutter sein?
    Ein emotionsgesteuertes Wesen dagegen schon?
    l

    Helmut Schmidt war sicher auch ein kühler Analytiker, aber halt ein menschlicher kühler Analytiker. Einer mit dem Herzen am rechten Fleck.

    [editiert]

    Die von der Leyen empfinde ich nicht einfach als kühl im Sinne von überlegt, hat ihren Kopf beisammen - sondern als eiskalt.

    Ruby:
    Warum fragt man bei einer Politikerin nach Mütterlichkeit?
    Wer fragt bei einem Politiker nach "Väterlichkeit"? Niemand.
    ich kenne es schon, von der Schweiz, dass hochrangige PolitikerInnen als "Landesmutter" bzw "Landesvater" bezeichnet werden. Besonders BundesrätInnen.

    und ja, das ist eine Qualität, die ich wichtig finde, ein grundlegender guter Wille, egal wie die Person ansonsten gestrickt ist, eher emotional oder eher analytisch.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao
    Geändert von skirbifax (12.09.2018 um 21:50 Uhr) Grund: Beleidigung gelöscht


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    8.573

    AW: Frau von der Leyen

    Das sehe ich anders.
    Frau von der Leyen hat maßgeblich an der Abschaffung der Erziehungsgeldregelung und Einführung des Elterngeldes gearbeitet.
    Das Erziehungsgeld hatte eine sehr eng bemessene Obergrenze, es gab Freibeträge für weitere Kinder, beim ersten Kind bekam aber kaum eine Frau 18 Monate lang den vollen Betrag. Nach dem 6.ten Lebensmonat des Kindes lag die Grenze knapp oberhalb des Sozialhilfesatzes. Auf Sozialleistungen wurde das Elterngeld nicht angerechnet, weshalb Normalverdiener meist in die Röhre guckten.
    Sie hat eine Menge Gegenwind ausgehalten, auch und gerade aus dem konservativen Flügel ihrer Partei, die ihr vorwarfen, die konservative Familie und Ehe abschaffen zu wollen, die zwei Vätermonate wurden als Wickelvolontariat bezeichnet. Auch der Ausbau der Krippen und Kita-Betreuung wurde von ihr ziemlich energisch vorangetrieben.
    Wenn man voraussetzt, dass eigene Berufstätigkeit und Einkommen der Mutter ein großes Stück Eigenständigkeit bedeutet, kann man sich eigentlich nicht beklagen.


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    30.275

    AW: Frau von der Leyen

    Du sprichst von dem, was sie politisch erreichte.

    Ich sprach vom Eindruck, den ich von ihrer Persönlichkeit habe.

    Das sind zwei völlig unterschiedliche Kategorien. Ich gehe davon aus, dass du ihre politischen Leistungen korrekt beschreibst, was mein Misstrauen gegenüber ihrer Persönlichkeit trotzdem nicht verändert, und ich würde sie auch nicht wählen (kann ich ja nicht, bin ja nicht Deutsche, aber falls ich könnte)

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  4. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    3.709

    AW: Frau von der Leyen

    Als Politikerin sind sicher viele persönliche Merkmale gefragt, die auch Eltern mit vielen Kindern brauchen, damit meine ich insbesondere Disziplin und Konsequenz.
    Dass man sich damit nicht überall beliebt macht dürfte jedem klar sein, aber Respekt wird man sich damit erarbeiten.
    Das ist für mich das Wichtigste in einem Führungsjob, egal welches Geschlecht.
    Dass Frau Merkel gefühlvoller als Frau von der Leyen sein sollte, halte ich für absurd.
    An solchen Positionen halten sich so lange Zeit doch eher knallharte Arbeitstiere.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •