Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 102
  1. Inaktiver User

    Schamesröte HUNDE als ACCESSOIRE

    vor wenigen wochen begegnete meinem mann und mir in der stadt eine junge frau in schwindelerrregend hohen high heels, einen kinderwagen mit sichtfenster vor sich herschiebend....aber nicht mit einem kind darin liegend, sondern mit einem mops.

    da dachte ich noch, naja, verrückte gibt es eben überall.

    aber letztes wochenende nun sahen wir ein paar, mittleren alters.
    sie trug eine mit vielen strasssteinen besetzte hundetragetasche....und Er führte das dazu gehörige "hündchen" gerade zu einem baum, der gott sei dank mitten in der stadt stand.
    hündchen trug natürlich passend zur tasche das entsprechende hundehalsband.
    SIE, auch wieder in sehr hohen high heels schaute sich derweil die auslagen der geschäfte an.

    ich, als hundebesitzerin krieg da echt das kotzen!!! das ist doch

  2. Inaktiver User

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Stimme dir zu.

    Aber Dumme wird es leider immer geben.

  3. Inaktiver User

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Stimme dir zu.

    Aber Dumme wird es leider immer geben.

    wenn ich es nicht besser wüsste, hätte man paris hilton vermutet.

    übernehmen wir denn mittlerweile jeden scheixx vom ami-land?

  4. Inaktiver User

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Ich fürchte, ja

  5. Inaktiver User

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Ich verstehe jetzt nicht was an dieser Erscheinung neu sein sollte? Es gibt doch schon seit Jahrzehnten Menschen, die ihre Tiere verhätscheln. Damals war an eine Paris Hilton noch gar nicht zu denken.

    Für mich haben diese Menschen psychische Probleme. Entweder haben sie kein Baby mehr oder hatten auch nie eins und kommen damit nicht klar. Da muss dann so ein kleines Hündchen herhalten. Aber es gibt schlimmeres. Sie fügen niemandem Schaden zu. Ich vertraue dabei auf die Natur und denke, dass der Hund sich wehren würde wenn ihm das gar nicht gefallen würde.

  6. Inaktiver User

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie fügen niemandem Schaden zu. Ich vertraue dabei auf die Natur und denke, dass der Hund sich wehren würde wenn ihm das gar nicht gefallen würde.
    Doch, sie fügen dem Hund Schaden zu, und nein, Tiere wehren sich ebensowenig reflexhaft wie Menschen. Misshandelte Kinder halten trotzdem zu ihren Eltern, bei Tieren ist es ähnlich (meistens).

  7. User Info Menu

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Doch, sie fügen dem Hund Schaden zu, und nein, Tiere wehren sich ebensowenig reflexhaft wie Menschen. Misshandelte Kinder halten trotzdem zu ihren Eltern, bei Tieren ist es ähnlich (meistens).
    natürlich gibt es abwehrreflexe, aber die kommen nicht mehr ins spiel, wenn die hündchen grundsätzlich gut versorgt sind ...

    diese "spielhunde" haben jahrhundertelange tradition (was es nicht besser macht). in asien waren sie sehr beliebt bei den damen am hof - die versteckten sie in ihren langen kimonoärmeln.
    dodadadiamoisongdesisahoidaso!

    Nur ein gebildeter Geist kann einen Gedanken verstehen, der anders als sein eigener ist, ohne die Notwendigkeit, ihn zu akzeptieren. Aristoteles

    Sommer 2021 - mehr als nur nasse Füße...reinklicken und mithelfen!

    Die neue Hilfsaktion der BuntenKuh für Opfer des Hochwassers




  8. Inaktiver User

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Ja, leider.
    Und inzwischen sitzen in den Tierheimen in den USA scharenweise Chihuahuas, weil die Deppen dann irgendwann gemerkt haben, dass das Lebewesen sind, die man nicht einfach in die Ecke stellen kann.

  9. User Info Menu

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Doch, sie fügen dem Hund Schaden zu, und nein, Tiere wehren sich ebensowenig reflexhaft wie Menschen. Misshandelte Kinder halten trotzdem zu ihren Eltern, bei Tieren ist es ähnlich (meistens).
    Richtig. Gerade Hunde sind so fürchterlich treu... selbst, wenn sie geschlagen, getreten,misshandelt werden. Sie wollen ihrem Peiniger trotzdem gefallen und sein Wohlwollen erringen. Das ist ja mit ein Grund, warum Hunde so beliebte Haustiere sind.
    Ich meine, eine Katze, die man so behandelte, würde bei der ersten Gelegenheit das Weite suchen. Hunde nicht.

    Der Vergleich mit misshandelten/vernachlässigten Kindern ist leider treffend. Man liebt ja seine Eltern, selbst wenn man sie irgendwann zu hassen lernt.

    Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  10. User Info Menu

    AW: HUNDE als ACCESSOIRE

    Naja, jetzt werden diese Kinder-Ersatz-Hunde doch in der Regel nicht misshandelt, geschlagen oder getreten. Höchstens verwöhnt, nicht erzogen, zu wenig bewegt und überfüttert. Was ihnen ohne Zweifel auch nicht gut tut, und wogegen sie sich natürlich noch viel weniger wehren, als gegen eine "klassische" Misshandlung. Aber wir wollen doch mal auf dem Teppich bleiben.

    Manchmal kommt mir auch der Gedanke: "Gut, dass die einen Hund haben und kein Kind."

Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •