+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77
  1. Inaktiver User

    Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Ein gewisser Gerhard Amendt, seines Zeichens Professor für Soziologie, ist der Ansicht, dass Frauenhäuser nicht nur überflüssig seien, sondern zudem "ein Hort des Männerhasses", und somit der Paarbeziehung abträglich.

    Zudem seien Frauen "genauso aggressiv und genauso gewalttätig" wie Männer.

    Warum letzteres auch immer ein Argument für sein Plädoyer sein soll.

    Is klar, Herr Amendt. Die von ihrem alkoholisierten oder ideologiegeführten Mann halbtot geprügelte Frau, die bei Nacht und Nebel und mit nichts weiter als den derzeitigen Klamotten am Leib und ihren Kindern an der Hand letzten Endes ein Frauenhaus aufsucht, tut dies lediglich, weil sie grad mal Lust hat, sich eine Portion "Radikalfeminismus" zu geben.

    Dass Frauen auch frustriert und gewalttätig sind, glaube ich ohne weiteres, und das geht sicher nicht in Ordnung. Das wird sich aber tendenziell auf anderen Ebenen abspielen. Über die Definition von "Gewalt" müsste man daher in dem Zusammenhang vielleicht zuerst sprechen. Oder will Herr Amendt die allgemeine körperliche Überlegenheit von Männern anzweifeln?

    Die Errichtung von Männerhäusern sei jedem freigestellt.
    Einzig der Bedarf scheint hier zu fehlen, und das mit Sicherheit nicht nur, weil sich alle misshandelten Männer für ihren Zustand zu sehr schämen. Die Angst um Leib und Leben scheint auf der Seite wenig bekannt zu sein.

    Meiner Ansicht nach wieder mal jemand, der weibliche Autonomie bzw. männlichen Machtverlust jeglicher Art als Bedrohung sieht und gern die 50er zurückhätte. Mindestens.

    Wenn man sich so einige Kommentare zu dem Artikel ansieht, die in dieselbe Kerbe hauen, scheint das alles leider auf allzu fruchtbaren Boden zu fallen. Wieder mal ein Beispiel für einen sich ankündigenden, gesellschaftlichen Rückschritt.
    Geändert von Inaktiver User (25.07.2009 um 18:59 Uhr)

  2. gesperrt
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    2

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    "...die bei Nacht und Nebel und mit nichts weiter als den derzeitigen Klamotten am Leib und ihren Kindern an der Hand..."

    Ginge es auch ohne Nacht und Nebel und Kinder an der Hand? Durch solche Sentimente wird ein Posting naemlich eine Parodie seiner selbst.


  3. Registriert seit
    11.05.2008
    Beiträge
    513

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Freilich können Frauenhäuser abgeschafft werden! Bin ich auch sehr dafür!
    Allerdings n u r, wenn es andere und bessere Alternativen geben würde.
    Vorschlag: Pflegefamilien für misshandelte Frauen/Männern mit und ohne Kinder.
    Überhaupt für Menschen mit und ohne Kinder, die Zuflucht brauchen an anonymen Orten.
    Träumerei oder Möglichkeit?
    Mit Staat oder ohne? Reglementiert oder nicht?

  4. Inaktiver User

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Zitat Zitat von singende_saege Beitrag anzeigen
    "...die bei Nacht und Nebel und mit nichts weiter als den derzeitigen Klamotten am Leib und ihren Kindern an der Hand..."

    Ginge es auch ohne Nacht und Nebel und Kinder an der Hand? Durch solche Sentimente wird ein Posting naemlich eine Parodie seiner selbst.
    Schonmal näher mit Frauenhäusern bzw. dort arbeitenden Menschen zu tun gehabt?
    Das mag überspitzt klingen, trifft in vielen Fällen aber so zu. Wenn dir die idiomatische Ausdrucksweise widerstrebt, ersetz das gedanklich eben durch andere Ausdrücke. An den Sachverhalten ändert es nichts.

  5. Inaktiver User

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    ich habs mir anders überlegt.
    Geändert von Inaktiver User (25.07.2009 um 19:58 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Zitat Zitat von singende_saege Beitrag anzeigen
    "...die bei Nacht und Nebel und mit nichts weiter als den derzeitigen Klamotten am Leib und ihren Kindern an der Hand..."

    Ginge es auch ohne Nacht und Nebel und Kinder an der Hand? Durch solche Sentimente wird ein Posting naemlich eine Parodie seiner selbst.
    Also ich finde, die Formulierung kann schon zutreffen....
    Zur Idee, die Frauenhäuser zu schliessen

    Nach meinen Informationen platzen sie aus allen Nähten und müssen teilweise Frauen abweisen, keine Notwendigkeit? Ja, ne ist klar.....

  7. Avatar von putzwunder
    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    2.509

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Was ist an "Nacht und Nebel" verkehrt?
    Abends und nachts (meist mit lecker Alkohol inne Birne) gehts doch richtig los - vielleicht ist nicht immer Nebel, aber dafür bestimmt ´mal Sturm, Regen etc...
    Und das sich dann nur das Nötigste geschnappt werden kann ist auch klar.
    Und wer meint, Frauenhäuser können abgeschafft werden, der hat ordentlich einen an der Waffel - eine der wichtigsten Notfalleinrichtungen überhaupt!!!
    ....................


  8. Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.354

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Zitat Zitat von singende_saege Beitrag anzeigen
    "...die bei Nacht und Nebel und mit nichts weiter als den derzeitigen Klamotten am Leib und ihren Kindern an der Hand..."

    Ginge es auch ohne Nacht und Nebel und Kinder an der Hand? Durch solche Sentimente wird ein Posting naemlich eine Parodie seiner selbst.
    Nö.

    Je später, desto betrunkener und übergriffiger.

    Und Frauen ohne Kinder sind zumeist berufstätig und daher wirtschaftlich unabhängiger und können sich daher auch eine Pension leisten.
    Es landen die wirtschaftlich Abhängigen in Frauenhäusern. Also zumeist Frauen mit kleinen Kindern.

    Frauenhäuser abschaffen... also

    Vielleicht plädiert er auch noch für die italienische Scheidung früherer Art? (Für die jüngeren Semester: Die Ehe in Italien wurde früher nicht zivil, sondern nur kirchlich geschlossen. Das hieß, eine "Scheidung" war damals nur durch den Tod möglich).

    Wäre zumindest für die Statistik stark Ehe erhaltend.

    Vielleicht fühlt sich der Herr Professor aber nur zu unbekannt. Durch solche Krawallthemen erhält "man" wenigstens Aufmerksamkeit.

  9. Inaktiver User

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Zitat Zitat von singende_saege Beitrag anzeigen
    "...die bei Nacht und Nebel und mit nichts weiter als den derzeitigen Klamotten am Leib und ihren Kindern an der Hand..."

    Ginge es auch ohne Nacht und Nebel und Kinder an der Hand? Durch solche Sentimente wird ein Posting naemlich eine Parodie seiner selbst.

    Bei meiner Schwester war es seinerzeit tatsächlich nicht "Nacht und Nebel", sondern früher Abend - aber alles andere traf zu.

    Sie durfte unter Polizeischutz ein paar Sachen für ihre beiden Kinder zusammenpacken und dann die Wohnung verlassen. Danach hat sie sich wochenlang bei einer Freundin versteckt, weil es zu der Zeit hier in dieser ländlichen Gegend noch kein Frauenhaus gab.

    Klar doch, solche Häuser sind total überflüssig - damals wie heute....

  10. Inaktiver User

    AW: Warum das Frauenhaus abgeschafft werden muss

    Zitat Zitat von angie2 Beitrag anzeigen
    Vielleicht fühlt sich der Herr Professor aber nur zu unbekannt. Durch solche Krawallthemen erhält "man" wenigstens Aufmerksamkeit.
    Naja, wenn das mal nicht nach hinten los geht....

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •