Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 117
  1. User Info Menu

    verwirrt Mit einem Säugling ins Kino

    Gestern abend war ich im Kino, ein bißchen ablenken lassen. Habe mir mit meiner Schwester "Bolt" angeschaut, ein Zeichentrickfilm
    Der Film war ganz nett, der Abend lustig so weit so gut.
    Kurz bevor es losging kamen zwei Frauen rein. Der Saal war schon ein bißchen abgedunkelt und sie sind genau an der Leinwand vorbei.
    Die eine hatte einen ca. 5 jährigen Jungen dabei, klar Zeichentrickfilm , aber die andere hat einen Kinderwagen geschoben.

    Die haben sich 2 Reihen hinter uns gesetzt, auch ziemlich am Rand und dann das Baby aus den Kinderwagen geholt. Das war wirlich winzig klein, ich kenne mich ja nicht so aus aber ich glaube, das war kein Jahr alt.
    Die Werbung geht los, war ziemlich laut und schon fängt der/die Kleine zum schreien an. Muttern steht auf, rennt ein bißchen auf und ab, Baby wieder ruhig. Der Film fängt an, Baby schreit wieder (klar, bei dem Lärm ) Muttern rennt wieder, wieder Stille.
    Das hat sich noch 2mal wiederholt, dann ließ sich der Kleine nicht mehr beruhigen und die 2 Frauen samt Kinder gingen.

    Hat übrigends keiner im Kino geschimpft oder gemeckert
    Der 5jährige hat natürlich geweint, wollte den Film zuende gucken . Hat mir leid getan für ihn

    Aber was mich wundert, klar der Film ist für Kinder und ohne Altersbeschränkung. Aber ich dachte immer, man muß mindestends 3 Jahre sein, bis man ins Kino darf.
    Ist ja auch sinnvoll, das Baby hat mit Sicherheit keinen Spaß gehabt.
    Alles Liebe, Nellie

    Jetzt auch als Next erhältlich

    WEDER HARTZER NOCH ARBEITSLOS. Trotzdem prügel ich nicht auf diese ein

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Ist uns ähnlich passiert, als wir in dem Film "Unsere Erde" waren. Ist ja ein eher ruhiger Film.

    Da war ein Paar mit einem vor sich hinweinenden Baby und einem ca. 2-jährigen Jungen drin, der die ganze Zeit ungehindert rumrannte (links die Stufen runter, vorne vor der Leinwand her und rechts die Stufen wieder rauf und retour, und immer so weiter).

    Nach ungefähr 10 Minuten kamen die ersten Beschwerden, die allerdings nichts nützten, dann hat sich jemand beim Kinopersonal beschwert, die haben sich das ein paar Minuten angesehen und dann das Paar gebeten, die Kinder ruhig zu bekommen oder rauszugehen.

    Boah, was für ein Gezeter. Wir alle anderen Zuschauer (wohlgemerkt jede Menge Kinder dabei) seien faschistische Kinderhasser, der Abschaum der Gesellschaft usw.

    Der Kinobetreiber hat dann den Film nochmal neu gestartet, nachdem die endlich draußen waren.

    Ich verstehe ja, dass auch Eltern kleiner Kinder gerne mal zusammen ins Kino gehen wollen, aber deswegen allen anderen den Filmgenuss zu verderben, das kann es doch auch nicht sein.

    In einem unserer Kinos gab es eine Zeitlang am Wochenende immer am Nachmittag Filmvorführungen mit Kinderbetreuung für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren, das wurde aber nicht angenommen und deswegen eingestellt. Dabei finde ich das eine tolle Lösung.

    Der Kinobetreiber hat damals eine Umfrage gemacht, warum das nicht genutzt wird und wisst ihr, was die häufigste Antwort war? "Wir gehen lieber abends ins Kino." Na, dann kann man eben da nicht helfen.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  3. Inaktiver User

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Boah, was für ein Gezeter. Wir alle anderen Zuschauer (wohlgemerkt jede Menge Kinder dabei) seien faschistische Kinderhasser, der Abschaum der Gesellschaft usw.
    Das bin ich gerne.
    Ich zahle dafür, den Film GENIESSEN zu können - das kann ich nicht bei Lärm, egal ob der von einem Kind oder von ratschenden anderen Zuschauern kommt. Und in beiden Fällen schreite ich ein.

    Wenn Leute ein Kind wollen - bitte, ihre Entscheidung, aber nichts, was ich mittragen möchte. Dann mögen sie aber auch eine gewissen Einschränkung ihres Privatlebens oder erhöhten Organisationsbedarf für die Betreuung rechnen.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das bin ich gerne.
    Ich zahle dafür, den Film GENIESSEN zu können - das kann ich nicht bei Lärm, egal ob der von einem Kind oder von ratschenden anderen Zuschauern kommt. Und in beiden Fällen schreite ich ein.

    Wenn Leute ein Kind wollen - bitte, ihre Entscheidung, aber nichts, was ich mittragen möchte. Dann mögen sie aber auch eine gewissen Einschränkung ihres Privatlebens oder erhöhten Organisationsbedarf für die Betreuung rechnen.
    Ich geselle mich mal zu Euch schlimmen Kinderhasserinnen, ich sehe das nämlich genauso. Kinder im Kino oder im Theater - immer wieder gerne, wenn sie sich benehmen können. Ansonsten bitte bitte nicht!
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

  5. Inaktiver User

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Unglaublich.
    Vor allem kriege ich immer nen Hals, wenn junge Eltern meinen, nur weil sie für den kleinen Wurm diverse Einschränkungen in Kauf nehmen, muss das ihre gesamte Umwelt ebenfalls tun.
    Nee, nich mit mir. Kleinkinder haben im Kino nichts verloren.

  6. User Info Menu

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Das denke ich mir auch. Einfach, weil ich mir vorstellen kann, das der Lärm und die Bilderflut für ein Kleinkind einfach nur beängstigend wirken müssen.
    Alles Liebe, Nellie

    Jetzt auch als Next erhältlich

    WEDER HARTZER NOCH ARBEITSLOS. Trotzdem prügel ich nicht auf diese ein

  7. Inaktiver User

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Damit hast Du natürlich recht, kleinenellie.
    Aber ehrlich gesagt ist mir das ziemlich latte.
    Mir geht es nicht darum, dass Kino nicht kleinstkindgerecht ist.
    Mir geht es darum, dass Kleinstkinder nicht kinogerecht sind.

  8. User Info Menu

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Damit hast Du natürlich recht, kleinenellie.
    Aber ehrlich gesagt ist mir das ziemlich latte.
    Mir geht es nicht darum, dass Kino nicht kleinstkindgerecht ist.
    Mir geht es darum, dass Kleinstkinder nicht kinogerecht sind.
    Lach mir auch. Für so kleine Kinder/Babys ist ein Kinosaal nichts
    Alles Liebe, Nellie

    Jetzt auch als Next erhältlich

    WEDER HARTZER NOCH ARBEITSLOS. Trotzdem prügel ich nicht auf diese ein

  9. Inaktiver User

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Zitat Zitat von Islabonita Beitrag anzeigen
    Ich geselle mich mal zu Euch schlimmen Kinderhasserinnen, ich sehe das nämlich genauso. Kinder im Kino oder im Theater - immer wieder gerne, wenn sie sich benehmen können. Ansonsten bitte bitte nicht!
    Und auch nicht im Lokal, wenn sie mir in den Teller schauen wollen oder im Museum, wenn sie dort lautstark Fangen spielen bis sie hinfallen und heulen.

    Schließlich geh ich dahin, weil ich in Ruhe etwas genießen will. Ist ja teuer genug meistens. Und ich krieg auch gebacken, dass meine 3 Kinder in der Zeit betreut sind (oder waren, jetzt kann man sie schon allein lassen).

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mit einem Säugling ins Kino

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und auch nicht im Lokal, wenn sie mir in den Teller schauen wollen oder im Museum, wenn sie dort lautstark Fangen spielen bis sie hinfallen und heulen.
    Ganz liebreizend sind sie auch im Lesecafé der Stadtbibliothek. Was sollen Kinder in einem Lesecafé, wenn sie überhaupt nicht lesen können?

    Dafür sorgen, dass es anderen auch nicht mehr gelingt.

Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •