+ Antworten
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 121

  1. Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    24

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Gegen Antriebslosigkeit, hilft mir vor allem während der PMS wenn ich im Wald bin, mich fasziniert wie die Bäume so hoch wurden wie die da seit 100(erten) Jahren stehen und ich hab mich schon paar mal dabei erwischt das sich meine Gedanken komplett losgelöst haben und ja :) das hilft.

  2. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.607

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Natur hilft mir auch immer wieder.

    Ich habe es derzeit auch schwer, kann mich kaum bewegen. Eine Wanderung wirkte heute wie eine Wiederbelebung auf mich.
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.

  3. Avatar von aurora18
    Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    211

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Mir haben 5 B12 Ampullen, die man sich wöchentlich ,intravenös, in der Praxis, im Gesäß, spritzen lassen muss.
    Nach dem nächsten Checkup 35+, werde ich die Behandlung wiederholen lassen, falls notwendig ;)
    Ich habe den Unterscheid ganz deutlich bemerkt !! Plötzlich fühlst du dich so stark und wach .. ich könnte Bäume reißen .. !!
    Carpe Diem

  4. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    22.740

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Zitat Zitat von Lulalali Beitrag anzeigen
    Gegen Antriebslosigkeit, hilft mir vor allem während der PMS wenn ich im Wald bin, mich fasziniert wie die Bäume so hoch wurden wie die da seit 100(erten) Jahren stehen und ich hab mich schon paar mal dabei erwischt das sich meine Gedanken komplett losgelöst haben und ja :) das hilft.
    Der Wald mit seinem speziellen Mikroklima beruhigt, entstresst, bringt Energie zurück und aktiviert sogar die Immun-Zellen. Seine Heilwirkung wird schon länger erforscht und hat sogar messbare medizinische Ergebnisse gebracht. Ich bin da auch schon länger dran und voll davon überzeugt.
    In diesem NDR-Bericht steht's genauer.
    Empörungsmob
    John Malkovich über Social Media und Co, Interview Augsburger Allgemeine Zeitung, 15.12.2018

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  5. Registriert seit
    17.07.2017
    Beiträge
    92

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Momentan hilft mir sehr gegen Energielosigkeit, ein geregelter Schlaf-Wach-Rhythmus und eine ausgewogene Ernährung. Ich achte sehr darauf, mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse zu essen, meistens sind es auch mehr und Vollkornprodukte nehme ich auch zu mir, weil die ja den Blutzuckerspiegel konstant halten und so Müdigkeit vermeiden. Was außerdem sehr wichtig ist: Bewegung an der frischen Luft. Ich versuche täglich einen Fußweg hin zu legen und zuhause dann eine Runde auf den Crosstrainer (das schaffe ich aber nicht täglich :) ) Außerdem versuche ich es zu vermeiden mich schon am Nachmittag auf die Couch zu setzen, weil ich da dann nicht mehr so leicht hoch komme.


  6. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.234

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Zu dem Thema könnte ich auch gerade Tipps brauchen.

    Ich bin im Moment ein bisschen ratlos, wie ich Erholungspausen und Entspannung in mein Leben bekommen kann. Ich gehe nach einer, wieder mal sehr stressigen Arbeitsphase gerade sehr auf dem Zahnfleisch und schaffe es nicht, wirklich runterzukommen. Ich kämpfe mit Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, auch etwas Antriebslosigkeit kommt dazu, noch schaffe ich es mich zu so einigem aufzuraffen, aber es kostet innere Anstrengung und fordert Disziplin.

    Was mir zur Erholung erfahrungsgemäß gut tut, ist Ausdauer-Bewegung im Freien, heißt mehrstündige Spaziergänge, Tageswanderungen oder Fahrradtouren. Aber gerade das bekomme ich im Moment nicht unter. Ich versuche schon die Fußstrecken von und zur Arbeit zu verlängern, normal sind ca. 2 x 30 Minuten, ich bemühe mich darum, möglichst täglich nochmal eine halbe Stunde dazuzubekommen, aber so richtig toll ist das Gehen im Dunklen und in der Stadt nun auch nicht. Ich versuche noch an meinen Hobbys (eher kreativ bzw kognitive Betätigungen) festzuhalten, weil ich mir denke, ich sollte nun nicht gerade das aus meinem Leben verbannen, war mir besonderen Spaß macht, aber damit nehme ich mir natürlich zusätzlich richtig unverplante freie Zeiten.

    Zwischen den Feiertagen habe ich frei, da werde ich durchschnaufen können. Aber im neuen Jahr wird in es den ersten drei, vier Monaten ohne Unterbrechung, außer den Ostertagen, mit Hochdruck weitergehen. Und irgendwie deprimiert mich die Vorstellung an die kommende Zeit ziemlich.

    Für Tipps für Erholsames, was gut tut und keinen zusätzlichen Aufwand erfordert, wäre ich dankbar. Also, man sollte möglichst nicht irgendwo hinmüssen und es möglichst jederzeit und in zeitlich kleinen Portionen einbauen können. Das wäre toll.

    Ihr Wald- und Naturläufer – wie macht ihr das jetzt an den kurzen Tagen? Geht ihr dann im Dunkeln los?

  7. Avatar von Galah
    Registriert seit
    17.06.2017
    Beiträge
    924

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Zu dem Thema könnte ich auch gerade Tipps brauchen.
    Liebe Lea, in Deinen Beiträgen finde ich mich sehr oft wieder. Ich erinnere mich noch gut an den Beitrag, an dem Du einen typischen Tag auseinanderklamüsert hattest, um herauszufinden, wo Deine Zeit hingeht...
    Mich treiben diese Fragestellungen auch immer wieder um.

    Was mir hilft, um mit Dauerstress fertigzuwerden:
    • Vitamin-D-Einnahme: Seit ich täglich 2500 IE einnehme, bin ich deutlich wacher, fühle ich mich nicht mehr wie eine Schlafwandlerin.
    • Sehr oft übersehen, aber m.E. das Wichtigste: Stressursachen reduzieren
      Hier hat mir mein Jahresziel 2018 ("Wuwei" - vermehrt Dinge nicht machen) geholfen sowie ein neues, freizügigeres Verhaltens meines Arbeitgebers bzgl. Home Office. Letzteres kam zwar ohne mein Zutun und hält evtl. nicht dauerhaft an, aber im Nachhinein betrachtet ist mir klargeworden, dass ich diese Stellschraube in der Vergangenheit viel zu wenig ausgereizt hatte. Die Pendelzeitersparnis bringt mir unglaublich viel.
      Die größte Stressreduktionsstellschraube schlechthin, die Arbeitszeitreduzierung, sollte man m.E. auch immer wieder prüfen - v.a. die 10-15 verschiedenen möglichen Modelle sorgfältig gegeneinander abwägen. (Manche erhöhen den Stress, statt ihn zu reduzieren.)
    • Oasen im Alltag schaffen:
      Hier habe ich erkannt, dass für mich Erholung deutlich besser möglich ist, wenn die Pausen länger (obwohl damit seltener) sind. Seit einigen Jahren halte ich mir die Wochenenden konsequent frei von allen Verpflichtungen. Das bedeutet, dass Haushalt, Frisör, Alltagseinkäufe, etc., unter der Woche stattfinden müssen. Zwar sind die Werktage dann über-voll, aber das ist es mir wert, wenn ich damit ein Wochenende gewinne, das ich komplett lustgetrieben leben kann. (Oft stellt sich dadurch sogar Lust auf Dinge ein, die ich sonst als Pflicht empfinden würde.)
      Seit ca. einem Jahr habe ich mir auch im Tag eine solche Oase geschaffen, nämlich 45-75 Minuten morgens ohne Pflichten. Das ist so ein neuer Modetrend, mir fällt der Begriff dafür jetzt nicht ein, der mir, wie ich festgestellt habe, unglaublich guttut. Die Zeit findet während des Frühstücks statt, wo ich mental nicht bei der Arbeit oder bei Pflichten bin, sondern mich gedanklich treiben lasse und mich abhole, wo ich stehe, was mich gerade bewegt, überlege welche Affirmationen ich in den Tag mitnehmen möchte, Inspirationen und Ideen über Zeitungs-, Zeitschriften-, Bri-Lektüre aufnehme, usw. Früher erschien es mir utopisch, um diese Uhrzeit ein Zeitfenster freigeschaufelt zu bekommen - aber es geht. Heute möchte ich das nicht mehr missen, und es gibt mir sehr viel Kraft für den vor mir liegenden Tag. (Das geht natürlich nur, weil ich Typ "Lerche" bin.)

    Soweit mein Input dazu.
    Sehr gerne würde ich in diesem Strang über die "Best Practices" weiterer Userinnen lesen.

    The sky is always blue above the clouds.


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    32.571

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    ach, die ruhige Zeit am Morgen ist jetzt ein neuer Trend? ich habe das schon immer gemacht.

    bin zwar eine Eule, aber ich will mein frisch aufgestandenes Selbst niemandem zumuten, und auch meine Ruhe haben.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  9. Avatar von Galah
    Registriert seit
    17.06.2017
    Beiträge
    924

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ach, die ruhige Zeit am Morgen ist jetzt ein neuer Trend?
    Witzigerweise ja. (Mir liegt der Begriff auf der Zunge...)

    Noch eine Ergänzung zu meiner Auflistung oben:

    Gewicht, mit dem man am stress-resistentesten ist
    Bei mir ist es so, dass ich mit weniger Gewicht besser mit potenziellen Stress-Situationen klarkomme; die medizinische Erklärung dafür ist, dass viszerales (=Bauch-)Fett Stresshormone ausschüttet. Ich merke die Folgen schon bei Schwankungen von 1 kg.
    Bei anderen ist es umgekehrt, die werden mit mehr Gewicht stress-resistenter; medizinische Erklärung dafür ist dann wohl, dass sie mit einer für ihren Körper zu niedrigen Kalorienzufuhr in permanentem Hungerstress sind.
    Daher bin ich aktuell dabei, obwohl "normal-schlank", 2-3 kg (bewusst langsam) abzunehmen. (Langfristig wird meinem Körper das Kaloriendefizit im Vergleich zu bisher nicht in einen Notmodus bringen, da ich nicht auf unter 2000 Kalorien reduziere und aktuell immer noch nicht jederzeit 100% bewusst und damit mehr als benötigt esse.)
    Davon verspreche ich mir einen deutlichen, anhalteden Energieschub.

    The sky is always blue above the clouds.


  10. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.234

    AW: Was hilft gegen Müdigkeit und Energielosigkeit??

    Danke, Galah, für deine Anregungen.

    Das mit dem Morgen hatte ich mir auch schon überlegt. Mir ist nicht bewusst, dies als Trend wahrgenommen zu haben, aber vielleicht habe ich es doch unterbewusst aufgeschnappt.
    Bisher mache ich meine kleinen Ausgleichspaziergänge abends nach der Arbeit, das heißt ab November eher im Dunklen. Wenn ich morgens später mit der Arbeit anfange, könnte ich vorher noch ein bisschen Tageslicht tanken. Das würde mir vielleicht ganz gut tun. Ich habe, wie sicher viele, eine leichte Neigung zum Winter-Blues.

    Bei mir war in vergangenen Vierteljahr der Sonntag immer für das Hobby reserviert, das ist bei mir jedes Jahr dasselbe und immer anstrengend (aber es macht eben auch viel Freude). Damit bin ich jetzt wieder durch, d.h. meine Wochenenden haben wieder zwei frei verfügbare Tage.

    Mein Problem ist, dass ich häufig das Gefühl habe, mir reicht die freie Zeit nach der Arbeit nicht zum wirklich Abschalten. Ich habe dabei kein Einschlafproblem, eher ein Nicht-Einschlafproblem, Radiohören und Lesen geht eigentlich nur auf einem Stuhl sitzend, wenn ich mich gemütlich hinlege, bin ich nach 10 Minuten eingeschlafen.

    Aber nachts holt es mich dann ein, ich werde wach und kann oft nicht mehr gut einschlafen. Ich versuche, das als nicht negativ einfach anzunehmen (das ist geschenkte Zeit, in der ich nichts machen muss), aber es zehrt doch. Ich schlafe gegen morgen vielleicht nochmal eine Stunde ein und das Aufstehen fällt mir dann immer sauschwer. Vielleicht sollte ich dieses Wiedereinschlafen unterdrücken und wenn ich halt um zwei oder drei Uhr nachts wach werde, einfach aufstehen und nicht versuchen, wieder einzuschlafen, um aus dieser "Angewohnheit" rauszukommen. Der Körper wird sich den benötigten Schlaf dann schon irgendwann holen. Allerdings sind die Nachtstunden auch nur begrenzt nutzbar, einerseits muss ich einigermaßen leise verhalten und, wie ich bemerkt habe, bin ich zu dieser Uhrzeit nicht besonders konzentrationsfähig. Was ich nachts getan habe, z. B. stricken, stellt sich am nächsten Tag häufiger als Murks raus.

+ Antworten
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •