Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Darmsanierung

  1. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders.
    Du kennst dich auch richtig gut aus. Wenn jemand damit erst anfängt und erst mal ein paar (ungeprüfte) Ratschläge aus dem Netz braucht, ist die Chance groß, dass ein Teil vergessen wird und der Rest nicht wirklich verstanden. Nicht im Gesamtzusammenhang, nicht die jeweils individuelle Befindlichkeit. Unabhängig davon und grundsätzlich unterschreibe ich das posting von Opelius - mit dem Risiko, dass auch da die Basis, das Grundverständnis fehlt, wenn jemand von Klein auf und über Jahre (oder Jahrzehnte) Industrie- und Fertigfutter konsumiert hat. Und jetzt der aktuellen Heilslehre folgt.

    Die Evolution hat uns bis jetzt nur verschwindend ansatzweise veganer konzipiert als einen Hund. Ja, gibt auch Veganer, die damit auch Hund+Katz beglücken. Ich schreib nicht, was ich von denen halte, aber von denen soll mir bitte keiner mit Kuh und Käse kommen
    Geändert von Blila1 (28.03.2020 um 17:17 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Zitat Zitat von KatyJohnson Beitrag anzeigen
    Ich bin der vollen Überzeugung, dass ein gesunder Darm sehr viel ausmacht ...
    Der Überzeugung bin ich auch.

    Vielleicht liest Du Dich ja mal ein wenig ein bei F.X. Mayr. Es gibt sowohl Bücher als auch
    viele Informationen im Netz.

  3. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Bis Februar hast du dich zu viel und ungesund ernährt.

    Darum hast du trockene, fahle Haut, stumpfe Haare, etc....
    Rosacea ist m.W.n. idiopathisch, kann sein, dass es mit gesunder Ernährung besser wird, muss aber nicht so sein.


    Dein Darm funktioniert - der verwertet das, was du reintust.
    Bis sich ein Mangel an Haut, Haaren und Nägeln zeigt, muss er lange bestehen und umgekehrt gilt dasselbe. Bis sich gesunde Ernährung (ohne Mangel an Protein, Vitaminen und Mineralstoffen) an Haut, Haaren und Nägeln zeigt, braucht es lange Zeit.

    Ich sehe nirgends, wo du Darmprobleme hast und entsprechend erscheint mir eine "Sanierung" unnötig. Egal, was man von derartigen Dingen halten mag.

    Du hast seit Februar die Ernährung umgestellt - ob die gesund und umfassend bedarfsdeckend gestaltet ist, musst du prüfen und ggf. anpassen. Jedenfalls ist diese Zeit zu kurz, um in den von dir gewünschten Bereichen Ergebnisse zu zeigen.
    Nicht rumdoktorn, sondern gesund essen und leben und Geduld haben.
    Ggf. schauen, ob deine Hautpflege optimierbar ist und dir insgesamt einfach Gutes tun, das bringt was.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  4. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Bitte entschuldigt die späte Antwort, aber es war die letzten Tage etwas stressig.

    Zu meinen Symptomen: Ich leide immer wieder unter Blähungen, die auch richtig schmerzahft sind sowie ein brennendes Gefühl im Darm, aktuell auch wieder seit ca. 3 Stunden ziemlich stark. Es ist ein richtiges Brennen und kommt Schubweise.
    Ich merke auch nach bestimmten Lebensmitteln, dass meine Rötungen viel schlimmer sind, meine Haut viel trockener, plötzlich Unreinheiten, usw.
    Deshalb dachte ich es würde mal Sinn machen, meinen Darm ordentlich zu reinigen. Im Sinne von ein oder zweimal abführen und dann 1-2 Wochen Lebensmittel zu essen, die besonders gut für den Darm sind, anschließend dann aber weiterhin auf gesunde und Gemüselastige Kost setzen. Möchte das auch gerne nutzen, um von der Lust auf ungesunde Lebensmittel und Süßigkeiten loszukommen.

    lg

  5. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Zitat Zitat von KatyJohnson Beitrag anzeigen
    Deshalb dachte ich es würde mal Sinn machen, meinen Darm ordentlich zu reinigen. Im Sinne von ein oder zweimal abführen und dann 1-2 Wochen Lebensmittel zu essen, die besonders gut für den Darm sind ....
    Ja, dann mach das halt.

    Aber warum hast Du hier einen Strang eröffnet, wenn Du auf die Beiträge
    gar nicht eingehst?

  6. Inaktiver User

    AW: Darmsanierung

    Zitat Zitat von KatyJohnson Beitrag anzeigen
    Bitte entschuldigt die späte Antwort, aber es war die letzten Tage etwas stressig.

    Zu meinen Symptomen: Ich leide immer wieder unter Blähungen, die auch richtig schmerzahft sind sowie ein brennendes Gefühl im Darm, aktuell auch wieder seit ca. 3 Stunden ziemlich stark. Es ist ein richtiges Brennen und kommt Schubweise.
    Ich merke auch nach bestimmten Lebensmitteln, dass meine Rötungen viel schlimmer sind, meine Haut viel trockener, plötzlich Unreinheiten, usw.
    Deshalb dachte ich es würde mal Sinn machen, meinen Darm ordentlich zu reinigen. Im Sinne von ein oder zweimal abführen und dann 1-2 Wochen Lebensmittel zu essen, die besonders gut für den Darm sind, anschließend dann aber weiterhin auf gesunde und Gemüselastige Kost setzen. Möchte das auch gerne nutzen, um von der Lust auf ungesunde Lebensmittel und Süßigkeiten loszukommen.

    lg
    Weißt du, ich glaube, das ist ein sehr, sehr komplexes Thema.
    Da spielt so viel mit rein.

    Ganz bestimmt auch deine eigene Konstitution.
    Und mal ein Tip für Dumme: ich glaube was einem schmeckt tut auch gut.
    Horch doch mal rum: da isst nicht Jeder gleich. Es gibt durchaus Menschen die von sich behaupten Fades zu mögen.

    Es gibt auch extreme Phasen, warum weiß ich nicht.
    Vor kurzem gab es so eine Phase bei mir da hatte ich einen Jieeper auf Käse, so diese Häppchensachen.
    Mit Obst allerdings.
    Ja, meine Güte - ist es normal jeden Tag ca. 200 Gramm Käse zu essen? Nein, die Quittung bekam ich auch.

    Was mir immer gut bekommt sind Kartoffeln. Das ist die reinste Medizin.
    Aber, nicht aus der Tüte....

    Grundsätzlich esse ich einfach gerne gesund.
    Mir kommen bloss immer Weihnachtsmärkte dazwischen - und Ostern...

    Und manchmal denke ich sogar: als ich noch rauchte war ich gesünder.
    Weiß der Geier warum.

  7. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Nein, der Geier weiß es nicht, aber der Geier würde erst mal zu einem Gastroenterologen gehen und dort die Standards abklären lassen. Aber auch für erfahrene Spezialisten ist das oft eine schwierige und langwierige Suche. DANN vielleicht in Absprache einen alternativmedizinischen Weg ausprobieren, aber das wäre dann gefiltert und gezielt, nicht einfach auf gut Glück im Nebel rumgestochert

  8. Inaktiver User

    AW: Darmsanierung

    Und danach oder gleichzeitig zum Therapeuten?

    Es gibt doch diese Sprichwörter: das schlägt mir auf den Magen etc....
    da kommt mir die Galle hoch

    Ein wenig probieren muss schon jeder Mensch.
    Ich glaube wirklich - jeder Mensch hat ne gewisse Konstitution die er leben muss oder kann.
    Ständige Selbstbeobachtung ist natürlich auch nicht gut.

    Ich schwöre ja auf einen regelmässigen Tagesablauf.
    Nicht in Stein gemeisselt....

    Und dann muss man eben seinen Typ leben.
    Eigentlich ist das doch eine schöne und normale Sache - heraus zu finden wer man ist, was einen gut tut und bekommt - und was nicht.

    So ein wenig kann man sich schon selber erziehen.
    Ich mochte als junge Frau frisches Brot und Schmalz. Es hätte gar nichts Anderes zu geben brauchen.
    Und ich hätte auch ein ganzes Brot aufessen können, ohne zuzunehmen.

    Aber, das Schmalz liess meine Haut blühen.
    Mir scheint, nach einer gewissen Zeit vergisst der Körper auch.

    Für Schmalzstullen hätte ich morden können.

  9. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Wenn du weißt, dass deine Haut bei bestimmten Lebensmitteln reagiert, lass diese eben weg.


    Einfach mal komplett abführen, haut dir die vollständige Darmschleimhaut durcheinander. Dein Plan liest sich wenig bis gar nicht durchdacht - auch, was dann den Punkt Neuaufbau anbetrifft.

    Auf diese Weise verschlimmbesserst du deine Lage.

    Führe mal ein detailliertes Ernährungstagebuch, um herauszufinden, ob du auf bestimmte Nahrungsmittel reagierst.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  10. User Info Menu

    AW: Darmsanierung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich glaube was einem schmeckt tut auch gut.
    Das ist, mit Verlaub, echt Blödsinn.

    Ich habe, seit ich denken kann, zB einen ausgesprochenen Hang zum Konsum
    von Mayonnaise. Nein, nicht die selbstgemachte und somit hochwertige, sondern
    das 80% Fett-Fertigprodukt im Glas und in der Tube. Eine Scheibe lauwarmes Baguette
    mit dick Mayo drauf ... dafür würde ich alles andere stehen lassen.

    Es bedarf sicher keiner Erwähnung, dass mir ein derartiges Essverhalten nicht gut
    tun würde, ganz abgesehen von den Auswirkungen auf die Kleidergröße ...

    Das war jetzt ein Extrembeispiel, sollte aber verdeutlichen, dass Deine These so
    schlichtweg nicht stimmt.

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •