+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. gesperrt
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    80

    AW: Tipps zur Meditation

    Zum meditieren, brauche ich Ruhe, keine Musik und ein Wort, womit ich nix verbinde. Und verzichte vor dem Meditieren auf das Essen

  2. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.315

    AW: Tipps zur Meditation

    Zitat Zitat von Petra_Jung Beitrag anzeigen
    Zum meditieren, brauche ich Ruhe, keine Musik und ein Wort, womit ich nix verbinde. Und verzichte vor dem Meditieren auf das Essen
    Das hört sich nach einem Mantra und TM an . Ist das so?
    Ich habe das vor sehr langer Zeit gelernt und intensiv damit meditiert.
    Nachdem mir das pralle Leben dazwischen kam und ich immer wieder zwischendurch auch mal etwas anderes probiert habe, bin ich seit zwei Jahren etwa wieder zur TM zurück gekehrt. Es war, als käme ich nach Hause.
    Jedenfalls ist das MEINS. Und es funktioniert. Ich komme damit so gut wie immer in eine sehr tiefe Trance, die sehr angenehm ist.
    Und jetzt bleibe ich auch dabei.
    Das Schöne daran ist, dass ich damit völlig unabhängig bin. Ich brauche nur ein ruhiges Plätzchen und mich selbst - obwohl eine Meditation in der Gruppe nochmal eine andere Qualität hat.
    Go with the flow or bloom where you are planted!
    Geändert von Fyona (22.05.2019 um 20:12 Uhr)


  3. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    98

    AW: Tipps zur Meditation

    ich habe mir mal "Naturgeräusche" bei itunes geladen und zum Einschlafen gehört. Ich fand das traumhaft!!! Mein Mann - ähem - schnarcht nämlich und ich habe vorher immer mit Ohropax geschlafen...

    Jedenfalls war das toll bis das neue iphone kam, an das man nicht Headset und Ladekabel gleichzeitig anschließen kann. Da ich es nachts laden muss, kann ich jetzt nichts mehr hören. Bluetooth will mein Mann nicht im Bett haben, was ich natürlich akzeptiere.


  4. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    213

    AW: Tipps zur Meditation

    Entschuldigung, aber was heißt TM?

    Ich finde sehr wohl, dass geführte Meditationen auch Meditationen sind. Gerade zum Einsteigen denke ich, kann eine Anleitung hilfreich sein. Und da gibt es einiges auf youtube.

  5. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.315

    AW: Tipps zur Meditation

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Entschuldigung, aber was heißt TM?
    Transzendentale Meditation - hochgelobt und viel geschmäht, auch als "Sekte" verschrien.
    Den Guru mochte ich nicht und irgendwann die Organisation auch nicht mehr.
    Aber das Gute ist ja, man kann es ganz allein für sich machen.
    Go with the flow or bloom where you are planted!

  6. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.847

    AW: Tipps zur Meditation

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Transzendentale Meditation - hochgelobt und viel geschmäht, auch als "Sekte" verschrien.
    Den Guru mochte ich nicht und irgendwann die Organisation auch nicht mehr.
    Aber das Gute ist ja, man kann es ganz allein für sich machen.
    Ohne es vorher gelernt zu haben, Fyona? Da kommt man schon mal in mentale Bereiche und hat Reaktionen drauf, mit denen man umgehen können muss. Ohne Anleitung wenigstens die ersten Male würde ich mich das nicht trauen.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  7. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.315

    AW: Tipps zur Meditation

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Ohne es vorher gelernt zu haben, Fyona? Da kommt man schon mal in mentale Bereiche und hat Reaktionen drauf, mit denen man umgehen können muss. Ohne Anleitung wenigstens die ersten Male würde ich mich das nicht trauen.
    Davon, dass man es nicht vorher gelernt haben muss, habe ich nichts geschrieben!
    Nur, dass ich mich aus unterschiedlichen Gründen von der Organisation mit den regelmäßigen Treffen gelöst habe.
    Wobei ich nicht beurteilen kann, ob man es nicht doch mit einer guten Anleitung aus dem Internet allein lernen kann.
    Es ist nämlich ganz schön teuer.
    Aber es war merkwürdig, mein Mantra online zu lesen.
    Denn das Mantra ist ein absolutes Tabu, man darf es weder verraten noch aussprechen.
    Auch die Initiation ist strange.
    Aber ich bin irgendwann mal bei der TM gelandet, und sie tut mir gut.
    Weil es viele Arten der Meditation gibt, würde ich sie allerdings niemals als alleinseligmachend empfehlen.
    Go with the flow or bloom where you are planted!


  8. Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    27

    AW: Tipps zur Meditation

    Ich stehe noch ziemlich am Anfang der Meditation und es gelingt mir nur bedingt. Wie um alles in der Welt schafft man es die Gedanken komplett auszuschalten?
    Bisher habe ich immer nach YouTube meditiert. Die Stimme mit ein paar Hintergrund Geräuschen ist für mich persönlich sehr entspannend. Kann da jemand noch irgendwas empfehlen? Leider mache ich immer die gleiche Meditation. Denke, irgendwann wird es langweilig.


  9. Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    88

    AW: Tipps zur Meditation

    Zitat Zitat von Sanni31 Beitrag anzeigen
    Ich stehe noch ziemlich am Anfang der Meditation und es gelingt mir nur bedingt. Wie um alles in der Welt schafft man es die Gedanken komplett auszuschalten?
    durch jahre(!)lange Übung.

    Bisher habe ich immer nach YouTube meditiert. Die Stimme mit ein paar Hintergrund Geräuschen ist für mich persönlich sehr entspannend. Kann da jemand noch irgendwas empfehlen? Leider mache ich immer die gleiche Meditation. Denke, irgendwann wird es langweilig.
    Es gibt doch auf YouTube unzählige Videos und geführte Meditationen. Wieso immer nur die eine? Dass das langweilig wird und dann die Gedanken extra auf Reisen gehen ist ja logisch.
    Es gibt kleine kostenlose Apps mit allerhand Geräuschen oder Musik zum Meditieren - die meisten haben eine Timer-Funktion, was ich in Pausen ganz gut finde. Und die Gedanken kommen halt... sie gehen aber auch wieder... und erst mal nur beobachten, was du da so denkst ohne zu werten. Und lernen, dich nicht zu ärgern, dass du wieder was gedacht hast... und irgendwann, wenn du dich wieder ärgerst, dass du was gedacht hast, denkst du dir: „ahja, jetzt ärgert sie sich wieder, dass sie was gedacht hat - hihi... ich atme derweil mal weiter und lausche und fühle und höre...“

  10. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.315

    AW: Tipps zur Meditation

    Zitat Zitat von Sanni31 Beitrag anzeigen
    Ich stehe noch ziemlich am Anfang der Meditation und es gelingt mir nur bedingt. Wie um alles in der Welt schafft man es die Gedanken komplett auszuschalten?
    Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass man die Gedanken ausschalten muss, und das klappt auch nicht.
    Man muss nur, ohne weiter zu denken, zum Mantra oder zur jeweiligen Übung zurück kommen.
    Das hat mir sogar mal eine Zen Meisterin gesagt.
    In eine tiefe Entspannung und Trance kommt man sowieso, auch, wenn Gedanken immer wieder hochpoppen.
    Das ist das, was ich weiß und kann, andere sehen es vielleicht anders.
    Bisher habe ich immer nach YouTube meditiert. Die Stimme mit ein paar Hintergrund Geräuschen ist für mich persönlich sehr entspannend. Kann da jemand noch irgendwas empfehlen? Leider mache ich immer die gleiche Meditation. Denke, irgendwann wird es langweilig.
    Es kann sein, dass die Anleitungsstimme und auch die Hintergrundgeräusche mit der Zeit langweilig werden, weil sie dich festlegen.
    Ich habe aber noch nie von jemandem gehört, der Zen oder TM oder Jyoti praktiziert und dem dabei langweilig wird.
    Alle drei Meditationsmethoden haben eine lange Tradition und einen weltanschaulichen Hintergrund.
    Das ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Man kann sie gut für sich allein ausüben, auch, wenn Gruppenmeditationen intensiver sind. Aber jeder ist immer dabei mit sich selbst allein. Wie es geht, hat man vorher gelernt, es gibt keine ständige Anleitung.
    Mir wird beim Meditieren regelmäßig nach 20 oder 30 Minuten irgendwie signalisiert, dass es genug ist. Dann höre ich auf. Dann ist mir nicht unbedingt langweilig, aber ich werde unruhig und zwinge mich nicht zum Weitermachen.
    Ich richte mich da ganz nach meinem Empfinden.
    Go with the flow or bloom where you are planted!

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •