Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
  1. User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Naja, aber ob das so ein dauerhafter Effekt ist? Ich bin seit 25 Jahren Vegetarierin mit veganen "Phasen" und würde jetzt nicht sagen, dass ich das Energiebündel vor dem Herrn bin. Das einzige, was wirklich langfristig was gebracht hat, war der mittlerweile fast komplette Verzicht auf Alkohol - den gibt's nur noch zu feierlichen Anlässen, aber nicht mehr "einfach so" zum Essen.
    Ich weiß nicht, ob fünf Jahre dauerhaft genug sind, davor war ich mal als Schülerin noch eine zeitlang vegetarisch, aber zur Energie damals kann ich heute nicht mehr viel sagen.
    Jedenfalls bin ich auch nach einem großen Essen fitter und wacher, als es seinerzeit nach einer Fleischspeise war - aber das muss ja auf andere nicht zutreffen. Nur sind wohl pflanzliche Anteile leichter verdaulich als Fleisch.

    Du läufst doch recht viel, und trotzdem findest du, du hast zu wenig Energie? Ich laufe nichtmal halb so viel, dann Yoga wie erwähnt, und seit zwei Monaten etwas Krafttraining. Jedenfalls erholt mich der Sport, nicht nur körperlich, sondern auch geistig - mehr, als nur wie ein Schluck Wasser "ausruhend" wo herumzuhängen.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  2. User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Nachtrag zum Alkohol: den habe ich auch drastisch runtergeschraubt, ich vertrage auch fast nichts mehr. Ich trinke nur noch, wenn ich weiß, dass am nächsten Tag nichts Wichtiges ansteht. Ansonsten ist alles was über ein großes Bier hinausgeht zu viel. Ab und zu rauche ich ganz leichte Zigaretten wenn ich etwas trinke - die verstärken die Müdigkeit am nächsten Morgen noch mehr, das habe ich in den letzten Jahren auch festgestellt. Wenn ich dann zwei oder drei Achterl Wein und paar Zigaretten hatte ist es, als ob ich die ganze Nacht durchgesoffen hätte ...

    Heute nachmittag hatte ich mit einer Freundin ein kleines Bier, das ist dann aber im Rahmen.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  3. User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Du läufst doch recht viel, und trotzdem findest du, du hast zu wenig Energie? Ich laufe nichtmal halb so viel, dann Yoga wie erwähnt, und seit zwei Monaten etwas Krafttraining. Jedenfalls erholt mich der Sport, nicht nur körperlich, sondern auch geistig - mehr, als nur wie ein Schluck Wasser "ausruhend" wo herumzuhängen.
    Naja, vielleicht ein Henne-Ei-Problem. Wie gesagt, ich war noch nie ein Energiebündel, mit Tendenz zum Pummelig-Sein; dann habe ich irgendwann angefangen zu laufen und habe so zumindest eine gute Begründung dafür, nach dem Training wenig energetisch zu sein 🙃.
    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

    Life is better at the finish line. (unbekannter Sportler)

  4. Inaktiver User

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Gute Punkte, ich füge noch Fleisch hinzu, dessen Verdauung einfach schlapp macht - aber damit mache ich mich hier wieder unbeliebt.
    Seitdem ich rein pflanzlich esse, habe ich mehr Energie, was aber auch eine wichtige Quelle für mich ist: Sport an der frischen Luft und Yoga.
    ich merke auch, dass das essen viel ausmacht. allerdings ist es bei mir eher die kombination von dingen:
    fleisch mit gemüse geht gut. kohlehydrate mit gemüse auch, aber fleisch und kohlehydrate, also zb schnitzel mit nudeln, macht mich ganz fertig. danach kann ich mich nur schwer regenerieren.

    alkohol nimmt mir auch nochmal kraft, den meide ich.

    trotzdem bin ich auch kein energiebündel mehr, aber ich merke zunehmend, was mir energie nimmt, was mir welche gibt. so versuche ich, mich stärker darauf auszurichten.

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Man muss irgendwann auch einfach mal akzeptieren, wie man so tickt und "läuft". Meine Kollegin, 61, hat zehn mal mehr Engergie als ich, viel jünger. Ich hab das akzeptiert. Mich schlaucht mein (anstrengender) Job, und danach brauche ich viel Pause. Am besten für den Rest des Tages.
    Klar, ich hab auch schon versucht, anders zu leben, mit dem Resultat: ich wurde krank. Bringt also nix. Ich wär gern anders, in vielen Dingen - aber einige Sachen sind wirklich genetisch festgelegt. Und ob Jemand eher eine Träne oder ein Flummi ist, gehört dazu. Dass sich das im Laufe der Jahre mit dem Alter (negativ) verändern kann/wird, sollte ebenso klar sein. Meine Güte, da is nix mit Schilddrüse, man wird einfach älter und kann nimmer so.
    Alkohol schwächt im Übrigen immer. Wenn man jung ist, kann man auch nach durchzechter Nacht und 4 Stunden Schlaf locker flockig den nächsten Tag überstehen. Mit steigendem Alter geht das leider nicht mehr so, völlig normal.

    Also, erster Schritt: akzeptier dich so, wie du nunmal bist. Zweiter Schritt: stimme deine Aktivitäten auf dein Energielevel ab. Anders geht es nicht, es sei denn, du hast Bock drauf, dich dauerhaft zu verbiegen - was nicht gesund ist.

  6. User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich merke auch, dass das essen viel ausmacht. allerdings ist es bei mir eher die kombination von dingen:
    fleisch mit gemüse geht gut. kohlehydrate mit gemüse auch, aber fleisch und kohlehydrate, also zb schnitzel mit nudeln, macht mich ganz fertig. danach kann ich mich nur schwer regenerieren.
    Ja, das mag sein, dass es auch auf die Kombination ankommt. Ich muss jedenfalls mit einem Frühstück starten, das lasse ich nur ausfallen, wenn ich morgens sportle, bzw. kommt es dann danach. Ohne Frühstück geht es nur ganz schlecht.


    Zitat Zitat von Josyfine Beitrag anzeigen
    Also, erster Schritt: akzeptier dich so, wie du nunmal bist. Zweiter Schritt: stimme deine Aktivitäten auf dein Energielevel ab. Anders geht es nicht, es sei denn, du hast Bock drauf, dich dauerhaft zu verbiegen - was nicht gesund ist.
    Das meine ich auch - für mich heißt Energie zu haben jetzt nicht, nächtelang durchmachen zu können, und mich dann irgendwie durch den Tag zu schleppen, bis zum absoluten KO-Punkt. Ich weiß auch gut, wann Schluss ist, und habe bewusste Auszeiten. Auch der Alltag ist ziemlich reglementiert - ich gehe wenn ich arbeite immer zur selben Zeit ins Bett und stehe immer zur selben Zeit auf - ich kugle nicht abends durch die Gegend bis Hallelujah und bin dann am nächsten Tag schlapp --- ist zwar ein unaufgeregter Lebensstil, aber dafür bin ich konstant "da".
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Bewegungsdrang und Unternehmungslust kriege ich immer dann, wenn er mir emotional schlecht geht, oder ich mich in einer Situation der Unsicherheit befinde. Essen stellt sich dann auch jeweils ab. Ich krieg in den Zeiten zwar immer eine Menge Sport geschafft, fühle mich aber als hyperaktiver Zappelphilipp, und wenn dieser Zustand dauert, geht's mir an die Substanz, und an die Nerven, und ich muss ständig meine Befindlichkeit überwachen, dass die mir nicht in der Fantasie mit Katastrophenbildern das Leben zur Hölle macht. (einer der grossen Nachteile einer lebhaften Vorstellungskraft - die Bilder ÜBERZEUGEN!)

    Wenn hingegen alles rund läuft, stellt sich eher faule Gemütlichkeit ein, begleitet von innerer Ruhe.

    der zweite Zustand ist deutlich besser für mich, auf Dauer.

    und wie Josyfine sagt: ich kenne inzwischen meine Leistungsfähigkeit, und plane entsprechend, inklusive Ruhezeiten.

    Wobei es da schon ein paar Tricks gibt, um die Energie zu erhöhen - zum Beispiel warm-kaltes Duschen, das macht erstaunlich viel Unterschied. Oder den Fensterladen nicht mehr schliessen nachts, jetzt erwache ich von selbst mit dem Morgenlicht und bin tatsächlich froh um das frühere Erwachsen, das mir mehr Zeit schenkt, als wenn ich länger schlafen würde. hätte ich auch nicht von mir gedacht, dass es mal so kommt, aber nun ist es doch so gekommen. Sachen gibt's.

    gruss, barbara

  8. User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Mir hilft es im Alltag wenn ich das Gefühl habe, dass ich meine Angelegenheiten gut schaffe und mir nicht mehr vornehme, als ich bewältigen kann.
    Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
    (Jean Anouilh)

  9. User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Hallo,

    also um mich wieder fit zu fühlen habe ich die ERFAHRUNG mit einem Produkt, welches aus grünem Tee besteht.
    Sehr hilfreich um die Konzentration und das Wohlgefühl wieder zu bekommen,,, ich kann das wirklich nur empfehlen ....
    [editiert]
    Vielleicht hat das mal ja jemand schon ausprobiert hier ud kann es bestätigen ??
    Grüner Tee Extrakt

    LG
    Geändert von ganda55 (26.09.2017 um 08:18 Uhr) Grund: Produktwerbung/Shoplink rausgenommen.

  10. 25.09.2017, 23:56

    Grund
    Doppelt.

  11. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie organisiert ihr euch und woher nehmt ihr die Energie?

    Zum Energie-zurückbringen für mich bitte einen Becher Assam oder Irish Breakfast Tee. So stark, daß ein Huhn darauf stehen kann.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •