+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Es geht doch eher darum, dass man sich im Vorfeld so gut um sich selbst kümmert, dass man bei der zugesagten Reise in akzeptablem Zustand ist.

    Sich vorher völlig mit anderem Kram zu verausgaben, ist doch auch nicht zuverlässig.

    Stell dir vor, du wisst dir irgendein Gerät ausleihen, weil du damit xy machen willst und wenn du es dann endlich kriegst, ist der Akku, der Tank leer, die Reifen abgefahren, die Bremsbeläge völlig abgenutzt ...

    ... dann fragst du dich auch, was das jetzt soll? So hast du das auch nicht geplant, denn das Gerät ist so auch unbrauchbar (Auffüllen geht nicht jwd).

    Ähnlich geht es doch diesen Mitreisenden im Grunde. Die TE ist zwar dabei, aber nicht so wirklich verwendbar.

    Ich finde sowas unhöflich! Als würde man sich zum Wandern verabreden, ist aber kurz vorher beim Marathon mitgelaufen und fühlt sich schlapp. Ach was! Komisch! Schlapp nach so einem bisschen Laufen?

    Entweder man plant den Marathon ODER das Wandern.

    Und die TE? Entweder die Reise oder den Arbeits- und Freizeitstress vorher.

    Leider sind unsere Kräfte endlich. Wir können daran nicht allzuviel ändern.

  2. Inaktiver User

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Zitat Zitat von Ebayfan Beitrag anzeigen
    Es geht doch eher darum, dass man sich im Vorfeld so gut um sich selbst kümmert, dass man bei der zugesagten Reise in akzeptablem Zustand ist.

    Sich vorher völlig mit anderem Kram zu verausgaben, ist doch auch nicht zuverlässig.
    Als wenn das immer so planbar wäre!

  3. Avatar von Ice-30
    Registriert seit
    19.04.2017
    Beiträge
    909

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Als wenn das immer so planbar wäre!
    Natürlich. Grenzen setzen und nicht über seine Kräfte die Freizeit verplanen oder verplanen lassen.

    Der Mann fährt nun mit der Ex und dem Kind allein in Urlaub. Hat doch auch was.

    Mich würde das jedenfalls nicht vom Urlaub abhalten, auf den ich mich gefreut habe. Nur in Zukunft würde ich dann mit anderen Leuten Urlaube planen.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Zitat Zitat von Ebayfan Beitrag anzeigen
    Es geht doch eher darum, dass man sich im Vorfeld so gut um sich selbst kümmert, dass man bei der zugesagten Reise in akzeptablem Zustand ist.

    Sich vorher völlig mit anderem Kram zu verausgaben, ist doch auch nicht zuverlässig.

    Stell dir vor, du wisst dir irgendein Gerät ausleihen, weil du damit xy machen willst und wenn du es dann endlich kriegst, ist der Akku, der Tank leer, die Reifen abgefahren, die Bremsbeläge völlig abgenutzt ...

    ... dann fragst du dich auch, was das jetzt soll? So hast du das auch nicht geplant, denn das Gerät ist so auch unbrauchbar (Auffüllen geht nicht jwd).

    Ähnlich geht es doch diesen Mitreisenden im Grunde. Die TE ist zwar dabei, aber nicht so wirklich verwendbar.

    Ich finde sowas unhöflich! Als würde man sich zum Wandern verabreden, ist aber kurz vorher beim Marathon mitgelaufen und fühlt sich schlapp. Ach was! Komisch! Schlapp nach so einem bisschen Laufen?

    Entweder man plant den Marathon ODER das Wandern.

    Und die TE? Entweder die Reise oder den Arbeits- und Freizeitstress vorher.

    Leider sind unsere Kräfte endlich. Wir können daran nicht allzuviel ändern.

    so ist es. Nur leider ist es auch so, dass wir nicht immer und ausschließlich selbstbestimmt leben und selbsst wenn, dass wir klug handeln. ich jedenfalls, das mag bei dir anders sein. ich musste auch erst aus Erfahrung lernen, wieviel ich mir zumuten kann und auch dann kann ich es nicht immer beeinflussen. Die Erwartungen Anderer (Kunden, Arbeitgeber), Verpflichtungen - mindestens - gleichberechtigt neben einer längerfristigen Verabredung. Da muss nur ein unvorhergesehenes Problem auftauchen und schon kommt alles durcheinander. Sage ich wirklich: "sorry, Ihr Problem, ich muss meine Kräfte für den Urlaub schonen"?
    Und wenn ich sowas mache (wie ich grade vor kurzem), dann sind diese Anderen frustriert, eingeschnappt, in ihren Augen bin ich unzuverlässig (weil nicht stand-by abrufbar). Egoistischer finde ich es in jedem Fall, über Andere verfügen zu wollen, um die eigenen Interessen bedienen zu können


  5. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    870

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Das habt ihr ja schon öfter geschrieben, dass das bei euch keine Ausnahme ist, sondern euch immer wieder passiert ("Leben ist doch nicht planbar"). Da liegt es doch an euch, euch darum zu kümmern, dass ihr euch einen anderen Umgang mit eurem Leben aneignet. Nicht nur wegen eurem Umfeld, sondern um euch selbst den Gefallen zu tun. Mir wäre das viel zu stressig, wenn ich mich ständig so vom alltäglichen Leben überrollt fühlen würde.

  6. Inaktiver User

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...



    Das erinnert mich doch sehr an den Kehrwoche-Strang.
    Geändert von Inaktiver User (10.07.2017 um 11:12 Uhr)


  7. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    870

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    OT: Du benutzt gerne den Augenroll-Smiley, gell?
    Als Kinder haben wir immer erzählt bekommen, dass wir nicht aus Spaß schielen sollen, weil sonst die Augen so stehen bleiben könnten.

    :schiel:

  8. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen


    Das erinnert mich doch sehr an den Kehrwoche-Strang.

  9. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Den kenne ich nicht.

    Jedenfalls sollte man keinen stressigen Städtetour-Urlaub mit anderen in Übersee planen, wenn das Leben generell gerade in einer stressigen Phase steckt. Manche Erlebnisse sind gar nicht wichtig für ein glückliches Leben. Man muss bis zum Tod gar nicht alles geschafft und gesehen haben.

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.069

    AW: Am liebsten würde ich die Reise absagen...

    Zitat Zitat von Pantanal Beitrag anzeigen
    Das habt ihr ja schon öfter geschrieben, dass das bei euch keine Ausnahme ist, sondern euch immer wieder passiert ("Leben ist doch nicht planbar").
    Das Leben ist ja nicht binär planbar oder nicht, sondern mehr der Fall von "10% des Aufwandes sind 90% des Nutzens". Wenn man sich die 10% Planungsaufwand (und die dazugehörige Aufmerksamkeit für sich selber und die Welt um einen rum) nicht macht, steht man ganz schnell bis über beide Ohren im Chaos. Für alles über 90% geht der Aufwand dagegen steil nach oben und endet im unermeßlichem.

    Wenn man das planbare plant und da nicht planbare aktzeptiert, fährt man ganz gut. Nur: Wo für einen die 90% des Planbaren liegen, die leicht einzufangen sind, das ist für jeden anders. (Pi mal Daumen, alles, wo das Publikum sagt, "Wie kann einem denn so was passieren??" war nicht planbar. Wenn nicht mal die Schwarmintelligenz weiß, wie man's macht! )

    Unglücklicherweise ist Planungsversagen ein Teufelskreis, wie jeder weiß, dem mal ein großes Projekt um die Ohren geflogen ist. Und das Leben ist ein großes Projekt. Irgendwann muß man sich die Zeit für eine Krisensitzung nehmen und die ToDo-Liste kürzen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •