+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

  1. Registriert seit
    09.03.2014
    Beiträge
    44

    Fühle mich wie 80

    Liebe BriCom,

    vielleicht ist es die berühmte Midlife Crisis.
    Bin nur noch fertig zur Zeit. Habe zwei motzmuffelige Teenies im Haus, arbeite 40 Stunden, bin geschieden, habe einen Freund den meine Kids nicht besonders mögen, und alle meine Hobbies und Dinge, die mir immer Spass gemacht haben, haben sich klammheimlich davon gestohlen. Es ist mir noch nicht mal besonders aufgefallen.
    Früher habe ich Klavier gespielt, viiiiieeel Sport gemacht, gehandarbeitet, Kerzen gegossen, Bücher gelesen, Infocom-Adventures auf dem Computer gespielt und heute kann mich davon nichts mehr vom Hocker reißen.

    Es ist als ob ich das Leben von 80 Jahren in 40 Jahre gepackt hätte. Mein Freund versucht mich öfters zu motivieren, aber es kommt mir so vor als hätte ich alles schon irgendwie mal gemacht in meinem Leben.

    Meine Teenies wechseln sich ganz gut ab, mal schwänzt der eine die Schule, dann ritzt sich die andere die Arme auf, und ich versuche alles zusammen zu halten, renne zu Beratungsstellen, telefoniere mit den Lehrern, und versuche ihnen nebenbei noch bei zu bringen, wie man das Bad putzt.
    Irgendwie wird alles immer wieder gut, aber es kostet soooooo viel Kraft...

    Habe einen guten Job als Führungskraft aber komme abends kaum runter.

    Möchte endlich mal wieder leben, weiß aber nicht, wie ich das anstellen soll...

    Habt ihr ein paar gute Gedanken für mich?
    Danke für Lesen.

  2. Avatar von hexe-38
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    717

    AW: Fühle mich wie 80

    Normal. Bei deiner Belastung, meine ich.

    Bei mir gabs diese Zeiten bis vor drei vier Jahren - Kinder in der "ich lauf dann mal aus dem Ruder"-Phase (und das muss noch nicht mal was Schlimmes sein, der tägliche Kampf tuts auch), im Beruf nur Rennhetzsaus und Probleme und Überlebenskampf (der Firma), eine pflegebedürftige Schwiegermutter (im Heim, aber organisations- und betreeuungstechnisch in unserer Hauptverantwortung).... ich hatte Zeiten, in denen ich einfach brüllte "Welt halt an, ich will aussteigen"

    Da leidet die Gesundheit, seelisch und körperlich. Und die ganzen guten Ratschläge, auf sich aufzupassen und was für sich selbst zu tun, greifen ins Leere - weil du gar nicht mehr die ENERGIE findest, was zu tun, selbst wenn du dir die Zeit irgendwo raus kratzt. Das waren die Zeiten, da fand ich die ZEITUNG zu anspruchsvoll, und was ich im TV zur Berieselung nutzte, willst du nicht wissen gg.

    Geholfen hat: nichts. Auch die Unterstützugn meines Mannes nicht wirklich, der war ja genau mit den gleichen Problemen konfrontiert. Wir haben uns wirklich im Sinne des Wortes durchgebissen. Mein Mantra war: irgendwann wirds besser.

    Wurde es auch. Heute guck ich auf die Zeiten halb staunend (wie haben wir das nur hingekriegt) und halb stolz (we survived!!) zurück. Aber WÄHREND dieser Zeit half - zumindest bei mir - nur Augen zu und durch.


    Das hilft dir null. Ich wollte dir nur sagen, ich versteh wie es dir geht. Und ein wenig helfen gute Freunde mit offenen Ohren - oder auch nur mal gründlich Auskotzen im Forum mit ein paar "Mensch, du Arme, halt durch!!!"

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.512

    AW: Fühle mich wie 80

    Habe einen guten Job als Führungskraft aber komme abends kaum runter.
    Du hast zwei Führungsjobs. Beruf und Familie, dass heißt Du fährst immer nur auf der Überholspur. Das macht einen fertig. Du musst mal einen Rastplatz aufsuchen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. Inaktiver User

    AW: Fühle mich wie 80

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Du hast zwei Führungsjobs. Beruf und Familie, dass heißt Du fährst immer nur auf der Überholspur. Das macht einen fertig. Du musst mal einen Rastplatz aufsuchen.



    ja, das m u s s t Du unbedingt, denn sonst folgt der Zusammenbruch

    Nur wer gut für sich selber sorgt, kann auch für andere (seine Kinder) dasein

  5. Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.856

    AW: Fühle mich wie 80

    Wo kannst Du auftanken, Klavierspielerin?

    Kein Auto fährt ohne Tankstopp und ohne Treibstoff, aber Du hast momentan nichts, um Dir Kraft zu holen.

    Kannst Du Dir Kraftinseln im Alltag schaffen? Hast Du Unterstützung durch Deinen Freund - oder ist er Dir zum jetzigen Zeitpunkt eine zusätzliche Belastung?
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  6. Inaktiver User

    AW: Fühle mich wie 80

    einen hilfreichen Tipop habe ich:

    sich angewöhnen, immer wieder mal im Alltag ganz bewusst einige Male tief durchatmen - z.b. immer wenn Du in Bad gehst, oder immer wenn bevor Du was trinkst oder....

    aber auf jeden Fall an eine häufige Tätigkeit koppeln, damits auch wirklich gemacht wird-

    die positive Wirkung dieser Übung sollte man nicht unterschätzen!

    wäre immerhin schon mal ein Anfang

  7. Avatar von Limonadenbaum
    Registriert seit
    29.12.2016
    Beiträge
    488

    AW: Fühle mich wie 80

    Liebe Klavierspielerin,

    kenne ich auch. Und teile im Großen und Ganzen die Meinungen der anderen Schreiberinnen, nichts hilft 100%ig, man muss da durch. Alles was man tun kann, ist, den Kopf über Wasser zu halten.

    Den Atemtipp wie von monika_1025 setze ich schon seit langem um, der hilft wirklich. Und ich lache mich seit langem bewusst jeden Morgen und jeden Abend an, ermuntere mein Spiegelbild für den Tag und lache es abends an, dass ich doch wieder gut was geschafft habe. Nun sind meine Zeiten Gott sei Dank nicht mehr so stressig (Du siehst, sie gehen wirklich vorüber!), aber ich habe das beibehalten, und es tut mir gut.

    Ansonsten:
    Wenn Du Dich noch aufraffen kannst: Besuch einen Kurs Yoga, Autogenes Training o.ä.
    Wenn Du die Sorgen um die Teenies auslagern kannst, beantrage eine Kur und sieh zu, dass Du 3 Wochen alleine weg von zu Hause bist und Dir Gutes angedeihen lässt.
    Wenn Du in dem ganzen Stress auch schon seit langem ungesund isst, Frust-Stopfen, Süßkram usw. (war bei mir so), überprüf mal Deine Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen. Vielleicht ist das auch zusammen mit dem jetzt zunehmenden Tageslicht eine Stellschraube dafür, Dich ein paar Jahre jünger zu fühlen.

    Viele Grüße vom Limonadenbaum

  8. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.533

    AW: Fühle mich wie 80

    Klavierspielerin,

    ich glaube, das kennen die meisten in diesem Zeitfenster. Also: Wechseljahre klopfen schon mal an, die Kinder sind auch noch schwierig und man fragt sich, ob das jetzt wirklich alles gewesen sein soll.
    Ich würde dir empfehlen, dir diese Unlust und Erschöpfung punktuell zuzugestehen und deiner Umwelt einfach mal zuzumuten.
    Deine Kinder sind beinahe erwachsen, verlassen sich aber darauf, dass du das Alphatier bist. Sei doch im Einzelfall kein Alphatier...sag' ihnen z.B., du bist völlig platt, sie sollen jetzt bitt'schön Abendessen machen, egal was. Du bist dann mal samt einem Glas Wein in der Badewanne (und dabei ist völlig zweitrangig, dass das Bad nicht geputzt ist - Hauptsache, in der Wanne liegt nichts ausser dir und Wasser).
    Wenn du nur für einen Abend, einen Tag, ein Wochenende beschließt, dass dich die Welt kreuzweis' kann, geht sie im Allgemeinen nicht unter. Und die Kinder macht sowas eher stärker, wenn sie lernen, dass sie dich auch mal bestärken müssen.
    Viel Glück beim Loslassen-Üben!
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  9. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.099

    AW: Fühle mich wie 80

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    ... und deiner Umwelt einfach mal zuzumuten.
    - auch für den Rest des Postings.

    Klavierspielerin, du hast aber eine Menge am Laufen! Durch musst du, aber vielleicht ein bisschen lockerer lassen. Geh doch nach dem Job einfach mal ne halbe Stunde durch die Stadt oder setz dich sogar für eine ganze ins Café, tu so, als würde gar nichts an dir hängen und auf dich warten und fühl dich frei. Das ist nix Großes, es geht nur darum, mal für kurze Zeit das Rad anzuhalten.

    Tür zu, Gedanken ausschalten und ein paar Minuten nur langsam zu atmen, hat mir auch immer geholfen.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  10. Registriert seit
    09.03.2014
    Beiträge
    44

    AW: Fühle mich wie 80

    Vielen Dank für eure lieben Antworten!

    Letzte Woche war ich zu erschöpft um zu antworten, aber ich wollte euch sagen, dass es mir sehr viel hilft, zu hören, dass es wohl irgendwann wieder besser wird, und dass dieser Zustand offenbar bei vielen vorkommt.

    Mit dem Rastplatz das ist nicht so einfach, denn irgendwie fühlt sich zur Zeit ALLES wie Arbeit an. Und wenn ich mal Leerlauf habe, starre ich Löcher in die Luft und habe zu nichts Lust.

    Die Ernährung könnte besser sein, aber ich glaube nicht, dass ich zuwenig Gesundes esse. Eher zuviel Ungesundes obendrauf. Trotzdem nehme ich jetzt Vitamin D, hatte in den letzten beiden Wintern immer einen Mangel. Vielleicht hilft das etwas.

    Bei meinen beiden Führungsjobs ist glaube ich das Problem, dass seit einiger Zeit die Anerkennung weg fällt. Neuer Chef, der selber unsicher ist, und bei den Teenies - nun ja. Bin noch dabei, den rechten Weg da raus zu finden.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •