+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 171
  1. AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Natürlichkeit ist selten ein gutes Argument. Ausser um zu sagen, dass es unser Natur ist, ein Kulturwesen zu sein.
    Eben - daher fragte ich ja, was die Schreiberin mit Natürlichkeit meint. Milchtrinken kann es ja nicht sein.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.783

    AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Eben - daher fragte ich ja, was die Schreiberin mit Natürlichkeit meint. Milchtrinken kann es ja nicht sein.

    Aas essen schon.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  3. AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Aas essen schon.

    gruss, barbara
    Naja, für mich weder das eine noch das andere - von daher verstehe ich die Natürlicheits-Argumente der Omnivoren nicht.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.783

    AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Naja, für mich weder das eine noch das andere - von daher verstehe ich die Natürlicheits-Argumente der Omnivoren nicht.
    Wenn wir von "natürlich" sprechen, dann wohl davon, dass es immer wieder mal der Fall war, dass Menschen wenig zu essen fanden, und ebenso immer der Fall, das alles, was viele Nährstoffe auf kleinen Raum zusammenpackt, besonders attraktiv ist. Das können süsse reife Früchte sein; aber die gibt's ja nicht zu jeder Jahreszeit. Oder halt eben Eier. Oder Honig. oder kleine Tiere, also so Insekten, Zeugs, das man mit einem Bissen essen kann.

    Ich gestehe, ich bin nicht unglücklich darüber, dass meine nicht mehr so ganz natürlichen Vorfahren das Kochen erfunden haben, was doch die Auswahl der Menus massiv erhöht. Inklusive Dingen wie Viehzucht und Käseherstellung, um die Milch anderer Lebewesen konsumieren zu können.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  5. AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Ich gestehe, ich bin nicht unglücklich darüber, dass meine nicht mehr so ganz natürlichen Vorfahren das Kochen erfunden haben, was doch die Auswahl der Menus massiv erhöht. Inklusive Dingen wie Viehzucht und Käseherstellung, um die Milch anderer Lebewesen konsumieren zu können.
    Und was konsumieren dann die Lebewesen, denen wir die Milch wegtrinken? Wenn wir heute so viel Auswahl und keine Not haben, warum dann immer auf das Argument "anno dunnemals hat der Mensch aber auch XY gemacht" ausweichen?

    Du entfernst dich da irgendwie vom Thema - weder habe ich gesagt, dass es "unnatürlich" war, dass Menschen vor uns Fleisch und Tierisches konsumiert haben, noch will ich die Kulturleistung des Kochens abstreiten.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.783

    AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Und was konsumieren dann die Lebewesen, denen wir die Milch wegtrinken? Wenn wir heute so viel Auswahl und keine Not haben, warum dann immer auf das Argument "anno dunnemals hat der Mensch aber auch XY gemacht" ausweichen?
    Heutige Kühe geben genug Milch, damit Kalb und Mensch sich das teilen können; das kann man durchaus so einrichten, wenn gewollt.

    Das "anno dazumals" Argument überzeugt mich auch nicht. Es stimmt mich allerdings durchaus positiv, wenn ein Argument dahin geht, dass gewisse Dinge über lange Zeit, von vielen Menschen, in vielen Kulturen gemacht werden. Was sich lange bewährt, halte ich erst mal für nicht ganz falsch, und Milchwirtschaft gehört zu diesen Dingen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  7. AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Heutige Kühe geben genug Milch, damit Kalb und Mensch sich das teilen können; das kann man durchaus so einrichten, wenn gewollt.
    Das glaubst du ernsthaft? Dass das "natürlich" funktioniert? Ohne Qual, ohne Medikamente? Dann bist du aber sehr naiv.

    Das "anno dazumals" Argument überzeugt mich auch nicht. Es stimmt mich allerdings durchaus positiv, wenn ein Argument dahin geht, dass gewisse Dinge über lange Zeit, von vielen Menschen, in vielen Kulturen gemacht werden. Was sich lange bewährt, halte ich erst mal für nicht ganz falsch, und Milchwirtschaft gehört zu diesen Dingen.
    Genau - wie Mord, Totschlag, Verwaltigung, Kriege.
    Reflektion unerwünscht - einfach so weitermachen, weil's "immer" schon so war. Uralt ist halt nur der Asbach.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.783

    AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Das glaubst du ernsthaft? Dass das "natürlich" funktioniert? Ohne Qual, ohne Medikamente? Dann bist du aber sehr naiv.
    Wenn man die absolute Hochleistung wieder etwas zurückschrauben würde, wieder ein paar robustere Rassen einkreuzen würde - ja klar würde das gehen. Und es wäre immer noch genug für alle da.

    Genau - wie Mord, Totschlag, Verwaltigung, Kriege.
    Reflektion unerwünscht - einfach so weitermachen, weil's "immer" schon so war. Uralt ist halt nur der Asbach.
    nicht, dass ich jetzt das Reflektieren von diesem deinem Beitrag lernen könnte... der ist auch bloss verbales Draufhauen ohne Sinn und Zweck und Ziel. ^^

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  9. AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Wenn man die absolute Hochleistung wieder etwas zurückschrauben würde, wieder ein paar robustere Rassen einkreuzen würde - ja klar würde das gehen. Und es wäre immer noch genug für alle da.
    Und warum wird es dann deiner Meinung nach nicht gemacht? Wenn es umweltverträglicher wäre, hmm?
    Hier ist doch klar, dass es rein um wirtschaftliche Interessen geht - das hat mit der "gesunden Milch" die wir angeblich für Zähne und Knochen benötigen nichts zu tun.
    Dass Milchwirtschaft auch etwas mit Landschaftspflege zu tun hat ist mir schon klar, dafür müsste es natürlich auch Lösungen geben. Aber diese kann meiner Meinung nach nicht darin bestehen, schon Kleinkinder mit Fruchtzwergen und KinderPingui abzufüttern.

    nicht, dass ich jetzt das Reflektieren von diesem deinem Beitrag lernen könnte... der ist auch bloss verbales Draufhauen ohne Sinn und Zweck und Ziel. ^^
    Die Insekten - die du jetzt anscheinend aus deinem vorhergehenden Beitrag rausgelöscht hast - als Beispiel zu nehmen, im Vergleich zu uns Menschen, die bewusst entscheiden können, was sie zu sich nehmen, sind auch nicht die Krone der kritischen Reflektion. Etwas mehr Hirn kannst du uns schon zugestehen.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  10. Inaktiver User

    AW: Vegane Ernährung

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Das glaubst du ernsthaft? Dass das "natürlich" funktioniert? Ohne Qual, ohne Medikamente? Dann bist du aber sehr naiv.


    .
    Frag mal Sasapi, die schrieb dazu woanders.

    Heutige Kälber werden mit Kuhmilch aufgezogen.

    Allein schon deshalb, weil die billiger ist als der Milchersatz.

+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •