+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 107

  1. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.924

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Die Parolen der Pharmal-Industrie auswendig lernen, um diese danach als Arzt richtig an die armen Patienten bringen zu können, was denn sonst?
    Genau und in der Mittagspause sitzen sie in der Mensa und bilden schon mal die zukuenftigen Seilschaften.

  2. Inaktiver User

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Also, wenn man unbedingt auf Darmreinigung steht, sollte man das mit einer Darmspiegelung verbinden.

    Der Darm wird so sauber gemacht, einfach toll. Eine derart "gesäuberte" Darmschleimhaut ist ganz rosa und sieht aus wie Mundschleimhaut.

    Leider hält das nicht lange, bald ist die ganze Sch**** wieder da.

  3. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ... Gallensteine, Nierensteine, Arterienverkalkung, Harnsaurekristalle bei Gicht, Teerablagerungen bei Rauchern in der Lunge etc sollen der Schulmedizin unbekannt sein? ...
    Ach, ab und zu mal ein Einlauf (da freut sich die Darmflora), und man bekommt keine Gallensteine, die Lunge bleibt sauber, etc. pp. ?

    Was fuer ein Unsinn.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.207

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Letho Beitrag anzeigen
    Darmreinigung... allein das Wort finde ich schon komisch. So als ob der Darm nur dreckig ist und mal ordentlich durchgewischt werden muss.
    Wir putzen ja auch das obere Ende des Verdauungskanals. Findest du Zaehneputzen denn auch komisch? Und wenn nein, warum sollte genau jene Substanzen, die dir am Eingang des Verdauungssystems bei mangelndem Reinigen Probleme machen koennen, dies in spaeteren Phasen auf einmal nicht mehr tun?

    Und wie sieht's denn mit dem Putzen der Toilette aus, ist das auch nie noetig?
    Die Vermutung liegt nahe. Saetze wie "Das Mittel XYZ hat mir total gut geholfen." lassen mich auch immer skeptisch werden.
    "Der Besuch beim Schulmediziner hat mir total gut geholfen" macht dich auch skeptisch?

    Schon klar, aber die lassen sich mit einer Darmreinigung nicht entfernen sondern durch eine entsprechende Lebensweise im Vorwege vermeiden. Z.B. durch gutes Essen, ausreichend Bewegung und dem Verzicht auf Gifte wie Alk und Nikotin.
    Wer den Charakter eines Heiligen hat und in unberuehrter Natur lebt, kann das womoeglich hinkriegen. Wir andern, die in den Niederungen der Zivilisation und ihren zahlreichen Giften leben (angefangen vom Einatmen von Autoabgasen ueber Farben in der Kleidung ueber Kosmetika mit fragwuerdiger Zusammensetzung zu all dem, was im Essen drin ist, oder eben nicht) muessen halt nicht nur beim Einnehmen aufpassen und Massnahmen ergreifen, sondern auch beim Ausscheiden.

    Charakterlose hedonistische Lumpen mit Neigung zu Exzessen wie ich es bin, sowieso.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.207

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Ach, ab und zu mal ein Einlauf (da freut sich die Darmflora), und man bekommt keine Gallensteine, die Lunge bleibt sauber, etc. pp. ?
    Vor allem die Nase bleibt sauber, erstaunlicherweise.

    Darmhygiene gehoert als Puzzlestueck fuer mich zu den regelmaessigen Hygienemassnahmen, wie Waschen und Zaehne putzen und frische Kleidung und Akupressur und Bewegung und Schlaf. Das Gesamtpaket an Gewohnheiten macht es aus, nicht eine einzelne Massnahme.

    Es ist ja auch nicht so, dass Zaehne putzen allein allen Krankheiten vorbeugt, aber das ist ja kein Grund, es wegzulassen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  6. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ... Es ist ja auch nicht so, dass Zaehne putzen allein allen Krankheiten vorbeugt, aber das ist ja kein Grund, es wegzulassen. ...
    Wir putzen ja auch das obere Ende des Verdauungskanals. Findest du Zaehneputzen denn auch komisch?
    Wenn ich mir die Zähne putze, dann komme ich nicht auf die Idee, auch den darunter liegenden Bereich (z.B. Speiseröhre) zu "reinigen", womöglich hiermit.
    Und wenn ich die Toilette benutzt habe, dann wische ich mir den Hintern ab und wasche mich.

    Und wie sieht's denn mit dem Putzen der Toilette aus, ist das auch nie noetig?
    Das ist zwar nötig, aber es reicht die Bürste. Ich bestelle aber nicht jedesmal den Klempner mit der Spirale oder Fräse.



    Tut mir leid, ich weiß einfach nicht, wozu Darmreinigung, Einlauf, Entschlackung (als sei der Mensch ein Hochofen) gut sein soll, wenn nicht eine Darmspiegelung ansteht oder eine schwere Operation.

    Aber wenn die Illusion, man könne mit solch merkwürdigen Handlungen vermeindliche gesundheitliche Beeinträchtigungen abwenden, glücklich macht - dann wünsche ich, dass die durch solche Maßnahmen verursachten möglichen Schäden sich in Grenzen halten.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.207

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir die Zähne putze, dann komme ich nicht auf die Idee, auch den darunter liegenden Bereich (z.B. Speiseröhre) zu "reinigen", womöglich hiermit.
    mit sowas wird auch kein Darm gereinigt.

    Und wenn ich die Toilette benutzt habe, dann wische ich mir den Hintern ab und wasche mich.
    Auesserlich, ja.



    Tut mir leid, ich weiß einfach nicht, wozu Darmreinigung, Einlauf, Entschlackung (als sei der Mensch ein Hochofen) gut sein soll, wenn nicht eine Darmspiegelung ansteht oder eine schwere Operation.
    Tut gut, erleichtert, kann unter Umstaenden helfen, besser einzuschlafen, macht schoene Haut, oeffnet verstopfte Nasen, bringt eine traege Verdauung in Schwung, sodass sie mit der Zeit von selbst besser arbeitet. Und putzt innerlich, natuerlich. Ich staune immer wieder, wie Leute, die selbstverstaendlich nicht menschlichen Kot in ihren blossen Haenden tragen wuerden, dies ebenso selbstverstaendlich tun, wenn er sich in ihrem Bauch befindet. Wobei die Haende feste aeussere Haut haben, der Darm aber nur eine durchlaessige Schleimhaut. Nach dem Prinzip "Aus den Augen, aus dem Sinn"?

    apropos, Nase schneuzen oder Nase spuelen findest du auch eine merkwuerdige IIllusion und machst das auch nur, wenn eine Nasenoperation ansteht, und sonst vertraust du auf die Selbstreinigungskraefte, die deine Nase natuerlicherweise hat?


    Aber wenn die Illusion, man könne mit solch merkwürdigen Handlungen vermeindliche gesundheitliche Beeinträchtigungen abwenden, glücklich macht - dann wünsche ich, dass die durch solche Maßnahmen verursachten möglichen Schäden sich in Grenzen halten.
    die von dir gezeigen Buersten waeren in der Tat merkwuerdig, aber sowas wird ja nicht zur Darmhygiene benutzt. Und wenn du meinst, du brauchst keine Darmhygiene, dann lass es doch einfach bleiben.

    Vorsichtsmassnahmen muss man beachten, dann schadet gar nichts. Ganz im Gegenteil.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  8. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Ich staune immer wieder, wie Leute, die selbstverstaendlich nicht menschlichen Kot in ihren blossen Haenden tragen wuerden, dies ebenso selbstverstaendlich tun, wenn er sich in ihrem Bauch befindet.
    Ich staune immer wieder, dass Leute völlig natürliche Körperfunktionen als ekelig oder was auch immer empfinden.

    Aufgabe des Darms ist doch u.a. Verdauung und Ausscheidung. Und deshalb ist nun mal Kot im Darm. Und im Normalfall kommt der ganz von allein raus. Nur in den seltensten Fällen bedarf es der Nachhilfe.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  9. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Und wenn du meinst, du brauchst keine Darmhygiene, dann lass es doch einfach bleiben.
    Da ich darauf bedacht bin, natürliche Körperfunktionen nicht durcheinander zu bringen und auch nicht in der gesunden Darmflora rumpfuschen will: ich lasse es einfach bleiben.
    Ich glaube nicht nur nicht an höhere Wesen, ich glaube ebenfalls nicht an Darmhygiene, Globuli und ähnliches Gedöns.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  10. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    71.850

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Ich staune immer wieder, dass Leute völlig natürliche Körperfunktionen als ekelig oder was auch immer empfinden.

    Aufgabe des Darms ist doch u.a. Verdauung und Ausscheidung. Und deshalb ist nun mal Kot im Darm. Und im Normalfall kommt der ganz von allein raus.

    Nur in den seltensten Fällen bedarf es der Nachhilfe.
    Leider ist dem nicht so, dass in den seltensten Fällen "Nachhilfe" gebraucht wird.
    Ca. 50% der Erwachsenen haben Probleme mit der normalen Verdauung, durch was auch immer das kommt.
    Nicht umsonst sind die Praxen der Proktologen und Gastroenterologen überlaufen.
    Wohl dem, bei dem alles normal klappt, derjenige braucht sich mit dem an und für sich unangenehmen Thema ja auch nicht zu beschäftigen.

    Tatsächlich ist mit diesem Problem auch Geld zu verdienen.
    Und dem Leidenden ist es schlussendlich egal, wofür er sein Geld ausgibt ...Hauptsache, es hilft!

    Es ist die Hölle, zu müssen und nicht zu können!
    Aus welchem Grund auch immer ...und es gibt viele Gründe.

+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •