+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 107

  1. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    111

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    alles humbug und geldmacherei, denn ein darm muß nicht entgiftet oder gereinigt werden
    Einfach ohne Begründung, eine ziemlich arrogante und dumme Aussage. Kannst du das widerlegen? Haben Antibiotika keine Auswirkung auf die Darmflora?

    Danke für eine Aufklärung!

  2. Inaktiver User

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    WER sagt das?

    Die Schulmedizin!

    Ich habe nach der Colon-Hydro-Therapie (5 Sitzungen) sagenhafte Verbesserungen meines Gesundheitszustandes erlebt. Und zwar nachhaltig! Meinem schulmedizinischen Hausarzt, der mit seinem Latein am Ende war, bin ich sehr dankbar, dass er über seinen Schatten sprang und mir diese Therapieform empfahl.

  3. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.047

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Wenn sich jemand in der Bri frisch anmeldet und mit seinem allerersten Post einen Strang, der seit über 3 (in Buchstaben: drei!) Jahren komplett inaktiv und tot ist, aus der Versenkung holt, um eine Lobhymne auf irgendwelche Mittelchen zum besten zu geben, ist die Vermutung nicht allzu weit aus der Luft gegriffen, dass es sich um reine Werbung handeln könnte ...............

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.
    Geändert von Horus (05.02.2015 um 17:36 Uhr)

  4. Inaktiver User

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Wenn sich jemand in der Bri frisch anmeldet und mit seinem allerersten Post einen Strang, der seit über 3 (in Buchstaben: drei!) Jahren komplett inaktiv und tot ist, aus der Versenkung holt, um eine Lobhymne auf irgendwelche Mittelchen zum besten gibt, ist die Vermutung nicht allzu weit aus der Luft gegriffen, dass es sich um reine Werbung handeln könnte ...............
    Du könntest recht haben. Danke für den Hinweis.

  5. Inaktiver User

    AW: Darmreinigung / - sanierung



  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.011

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Hin und wieder ein Einlauf ist billig, schnell, leicht durchzuführen und wirksam.

    Muss man halt ein bisschen üben und ist am Anfang etwas seltsam, das Gefühl, und braucht vielleicht ein bisschen Überwindung. Gewisse Wirkungen sind sofort spürbar; jene, die ich am meisten mag, ist das sofortige Frei-Werden meiner bisher ständig verstopften Nase.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  7. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.542

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    hier ist noch ein interessanter Artikel zu dem Thema!
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.011

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    hier ist noch ein interessanter Artikel zu dem Thema!

    Ach herjee, Zitat aus dem Artikel

    Das Ärgerliche an dieser schleichenden Vergiftung ist, dass sie trotz aller Bemühungen und jahrzehntelanger Forschung noch nie nachgewiesen werden konnte. Kein Mediziner, kein Physiologe hat je eine der geheimnisvollen Schlacken entdecken können, die so dringend entsorgt werden müssen.
    Was fuer ein Unsinn. Gallensteine, Nierensteine, Arterienverkalkung, Harnsaurekristalle bei Gicht, Teerablagerungen bei Rauchern in der Lunge etc sollen der Schulmedizin unbekannt sein? Selbstverstaendlich nicht. All diese Ablagerungen, gelegentlich volkstuemlich zusammengefasst unter der Metapher 'Schlacken', sind sehr wohl bestens bekannt.

    Bloss wird schulmedizinisch meist erst dann etwas getan, wenn das Uebel schon weit fortgeschritten ist, also zB wenn die Gallenblase entfernt werden muss (tut sehr weh und ist meist sehr dringend, wenn es dann sein muss), und nicht in den vielen Jahren vorher, wo die Gallenblase noch die Chance haette, mit ein bisschen Unterstuetzung die sich bildenden Gallensteine selbst loszuwerden. Die sind ja nicht von null auf hundert an einem Tag da, plopp, sondern die bilden sich ueber laengere Zeit und ohne dass die betroffene Person Beschwerden deswegen haette. Bis sie Beschwerden deswegen hat. Und es fuer Praevention zu spaet ist.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  9. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.925

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Darmreinigung... allein das Wort finde ich schon komisch. So als ob der Darm nur dreckig ist und mal ordentlich durchgewischt werden muss. Wenn der nicht richtig funktioniert, dann liegt das eher an den Errungenschaften der Zivilisation wie schlechtem Essen und zu wenig Bewegung.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Schulmedizin!
    Die wird immer gern mal verteufelt. Aerzte... alle doof und haben keine Ahnung. (Da frage ich mich, was die in ihrem Medizinstudium eigentlich den ganzen Tag machen.)

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    ...ist die Vermutung nicht allzu weit aus der Luft gegriffen, dass es sich um reine Werbung handeln könnte
    Die Vermutung liegt nahe. Saetze wie "Das Mittel XYZ hat mir total gut geholfen." lassen mich auch immer skeptisch werden.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    All diese Ablagerungen, gelegentlich volkstuemlich zusammengefasst unter der Metapher 'Schlacken', sind sehr wohl bestens bekannt.
    Schon klar, aber die lassen sich mit einer Darmreinigung nicht entfernen sondern durch eine entsprechende Lebensweise im Vorwege vermeiden. Z.B. durch gutes Essen, ausreichend Bewegung und dem Verzicht auf Gifte wie Alk und Nikotin.

  10. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.047

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    (Da frage ich mich, was die in ihrem Medizinstudium eigentlich den ganzen Tag machen.)
    *ironiean*

    Die Parolen der Pharma-Industrie auswendig lernen, um diese danach als Arzt richtig an die armen Patienten bringen zu können, was denn sonst?

    *ironieaus*

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.
    Geändert von Horus (06.02.2015 um 15:52 Uhr) Grund: manche Tippfehler findet man erst, wenn man zitiert wird ...

+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •