+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 107 von 107

  1. Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    149

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Unser Darm reinigt sich jeden Tag stets selbst, trinkt viel + esst gesund + gute Bewegung sind die Schlüssel !
    Die Gastroenterologen warnen inzwischen ausdrücklich vor einer (von aussen geführten) sog. Darmsanierung, da dabei irreparable Verletzungen des Darmes entstehen können.
    Man sucht sich das Land seiner Geburt nicht aus ..Man sucht sich die Zeit nicht aus, an dem wir die Welt betreten ...aber gestalten können wir diese Welt ..Gioconda Belli, 1985


    Leben ist immer lebensgefährlich !...meint nicht nur Erich Kästner

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts - LEBEN muss man vorwärts ...ist mein Lebensmotto, nach S. Kierkegaard

  2. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.547

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von verveine-citron Beitrag anzeigen
    Die Gastroenterologen warnen inzwischen ausdrücklich vor einer (von aussen geführten) sog. Darmsanierung, da dabei irreparable Verletzungen des Darmes entstehen können.
    Ich wüsste nicht wie und wodurch Verletzungen im Darm entstehen könnten. Kannst Du das näher erläutern?

  3. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.360

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Vielleicht durch mechanische Reinigung (Klistier)?

    Jedenfalls finde ich den Ausdruck Reinigung oder gar Sanierung für ausgerechnet den Darm, dieses weltoffene aber selektive, sich ständig erneuernde und durchströmte Organ, sehr unpassend.

    Wenn man Probleme mit dem Darm hat, wäre es vermutlich sinnvoller, dem über Senken und Abbau von Streß zu begegnen. Der Darm wird sehr empfindlich vom Nervensystem reguliert und spiegelt insbesondere Streß.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  4. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.547

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Vielleicht durch mechanische Reinigung (Klistier)?
    Das glaube ich nicht.

    Jedenfalls finde ich den Ausdruck Reinigung oder gar Sanierung für ausgerechnet den Darm, dieses weltoffene aber selektive, sich ständig erneuernde und durchströmte Organ, sehr unpassend.
    Wenn man ein gesundes Darmilieu hat mag das so sein. Aber wer hat das heutzutage? Es wird zuviel und falsches d.h. ungünstiges gegessen wie z.B zuviel Zucker, zu wenig Balaststoffe. Ich möchte nicht wissen wieviele Abführmittel jedes Jahr in D verkauft werden, weil der Darm eben nicht mehr seine "Arbeit" optimal verrichten kann.
    Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen eine Reinigung vorzunehmen (dazu gehören auch Einläufe) und durch die Einnahme von Bakterienkulturen wieder eine gesunde Grundlage zu schaffen.
    Im Anschluß sollte aber auch der Lebenswandel geändert werden, damit das so bleibt.


    Wenn man Probleme mit dem Darm hat, wäre es vermutlich sinnvoller, dem über Senken und Abbau von Streß zu begegnen. Der Darm wird sehr empfindlich vom Nervensystem reguliert und spiegelt insbesondere Streß.
    Das ist aus ganzheitlicher Sicht immer sinnvoll. Alles greift ineinander. Die körperliche Ebene würde ich dabei nicht außer acht lassen.
    Geändert von Simpleness2 (24.06.2017 um 09:46 Uhr)


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.215

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von verveine-citron Beitrag anzeigen
    Unser Darm reinigt sich jeden Tag stets selbst,
    Er sollte. Tut er aber längst nicht bei allen, chronische Verstopfung ist keine seltene Sache... und ich glaube nicht, dass das ständige Rumtragen von mehreren Kilo Kot im Bauch der Gesundheit förderlich sein soll, oder auch nur schon gesundheitsneutral sein soll.

    trinkt viel + esst gesund + gute Bewegung sind die Schlüssel !
    Das ist sicher gut und sinnvoll, das zu tun, reicht aber nicht immer und nicht bei allen. Vor allem bei denen nicht, deren Zustand aus irgend einem Grund nicht ideal ist.

    Die Gastroenterologen warnen inzwischen ausdrücklich vor einer (von aussen geführten) sog. Darmsanierung, da dabei irreparable Verletzungen des Darmes entstehen können.
    Gerade ein Klistier ist eine schonende und ungefährliche Sache, wenn man nicht grad mutwillig Unsinn damit anstellt. Die schlimmste Verletzungsgefahr ist jene für die Eitelkeit, wenn man sich in eigenartigen Positionen auf dem Boden rumwälzt.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  6. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.547

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Gerade ein Klistier ist eine schonende und ungefährliche Sache, wenn man nicht grad mutwillig Unsinn damit anstellt. Die schlimmste Verletzungsgefahr ist jene für die Eitelkeit, wenn man sich in eigenartigen Positionen auf dem Boden rumwälzt.


    Wobei man mit einem Klistier übrigens nicht wirklich eine Darmreinigung hinbekommt, weil es gar nicht tief genug in den Mastdarm hinein reicht. Es gibt 30 cm lange, sehr dünne, flexible, weiche Schläuche (Darmrohr) die dazu auf den Schlauch des Irrigators gesteckt werden.


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.215

    AW: Darmreinigung / - sanierung

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Wobei man mit einem Klistier übrigens nicht wirklich eine Darmreinigung hinbekommt, weil es gar nicht tief genug in den Mastdarm hinein reicht.
    Es hilft dem Darm auf die Sprünge, dass dann von selbst wieder mehr nachrutscht bzw der Darm in seiner Aktivität unterstützt wird. Braucht vielleicht ein wenig mehr Zeit und Geduld, aber funktioniert wunderbar und erfüllt seinen Zweck.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •