+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Avatar von Elkepopelke
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    65

    Erfahrungen mit MANUIA®?

    Hallo, hat bereits jemand Erfahrungen mit MANUIA® gemacht? Ich bin neulich in der Apotheke darauf aufmerksam geworden, bin aber unsicher, ob das wirklich helfen kann oder nur gut klingt.

    Ich hoffe, dass ich das hier zitieren darf, denn der Hersteller schreibt auf seiner Website:

    MANUIA® wirkt nach dem Grundprinzip der Homöopathie:

    Die körpereigenen Selbstheilungskräfte werden angeregt und sorgen für eine innere Balance. Auf diese Weise ist MANUIA® immer dann für Sie da, wenn die Anforderungen einfach zu viel werden und sich typische Beschwerden bemerkbar machen:

    • Erschöpfung
    • nachlassende Leistungsfähigkeit
    • Nervosität
    • Anspannung

    (...)

    Damiana – das Geheimnis der Maya
    Damiana (Turnera diffusa) ist ein Malvengewächs, das in Süd- und Mittelamerika heimisch ist. Schon die alten Maya wendeten die Heilpflanze bei Erschöpfung an: Bereits vor mehr als 2.000 Jahren nutzte die faszinierende Hochkultur Mittelamerikas die getrockneten Damiana-Blätter, um nach der Jagd, nach langen Märschen oder dem anstrengenden Tag auf dem Feld neue Kraft zu tanken. Damiana ist in der Homöopathie bei körperlichen und geistigen Erschöpfungszuständen, Überarbeitung und Stress gebräuchlich. Um die Wirkstoffe der Heilpflanze zu gewinnen, wird aus getrockneten, abgerebelten Blättern, Blüten und jungen Teilen der Sprossachse zur Blütezeit eine homöopathische Urtinktur hergestellt.

    Ginseng – die Wurzel aus Ostasien
    Die kräftigende Wirkung von MANUIA® wird unterstützt durch die aus Ostasien stammende Ginseng-Wurzel (Panax ginseng). Ihre Einsatzgebiete sind Schwächezustände und nervlich bedingte Erschöpfung. Die Wurzel wird umso wertvoller, je älter die Ginseng-Pflanze ist, und kann frühestens im 6. Jahr geerntet werden.

    Zusätzlich enthält MANUIA® die Wirkstoffe Acidum phosphoricum und Ambra. In der Homöopathie hat sich ihre aufbauende Wirkung bei geistiger und körperlicher Schwäche sowie Erschöpfung nach Überarbeitung oder Krankheit seit Jahrzehnten bewährt.
    Man soll 1-3 x täglich eine Tablette im Mund zergehen lassen. (Wie schmeckt das???)

    Bevor jetzt gleich jemand anfängt zu nölen: Ich weiß, dass man Stress und Überbelastung nicht einfach "weglutschen" kann. Ich mache Yoga und autogenes Training, ich mache Sport und ernähre mich gesund, ich habe ein stabiles soziales Netz und eine glückliche Beziehung. Ich bin nur gerade in der extrem stressigen Abschlussphase meines Studiums und könnte ein bisschen Unterstützung gebrauchen, um manchmal nicht die Nerven zu verlieren und noch 2 Monate durchzuhalten.

    Also bitte, berichtet mir doch von euren Erfahrungen mit MANUIA®, wenn ihr welche habt.

    Vielen Dank
    Geändert von Elkepopelke (23.04.2009 um 20:58 Uhr)


  2. Registriert seit
    15.01.2009
    Beiträge
    515

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Huhu!
    Also ich habe Manuia letztes Wochenende angefangen zu nehmen. Aufgrund von Niedergeschlagenheit (hatte letzte Woche eine FG), Antriebslosigkeit und Stress (haben viel vor in den nächsten TAgen). Mittlerweile geht es mir besser, kann jetzt aber nicht sagen ob es an den Tabletten lag.
    Die Tabletten schmecken einfach eklig. Wie ein Stück alte Pappe. Aber wenn man sie recht weit hinten auf die Zunge legt, dann geht es eigentlich. Nur so richtig zergehen lassen konnte ich sie nicht. Hab einfach gewartet und sie dann runtergeschluckt.
    Ich bin da aber wohl auch etwas pingelig, mein Freund hat auch eine genommen und fand es nicht so schlimm.
    Also unterstützend ist das sicher eine gute Sache. Denke nicht, dass man damit was falsch macht.
    Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.
    LG

  3. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Hallo ,
    Anfang des Jahres hatt ich (nach dem Verlust eines lieben Freundes
    und viel beruflichem Stress), eine leichte Burn-Out Phase.
    Da habe ich mir Vitamin-B -Komplex und Manuia besorgt.
    Nach ca. 10 Tagen ging es mir spürbar besser,weniger schlapp und depri,auch nachts habe ich besser geschlafen, fand wieder ein bischen zur "Mitte" zurück
    Egal ob an Vitmin B ,Manuia, oder der "Faktor" Zeit,irgendwas davon hat geholfen,schaden kann es auf keinen Fall !
    Ich wünsche dir viel Erfolg im restlichen Studium und gute Nerven,
    LG,Cella

  4. Avatar von Elkepopelke
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    65

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    @EvaZwerg: Ich möchte dir für deinen Erfahrungsbericht danken und dir mein herzliches Mitgefühl ausdrücken. So eine FG ist bestimmt ein schlimmes Erlebnis und ich wünsche dir, dass bald wieder die Sonne für dich scheint.

    @cella65: Auch dir herzlichen Dank für deinen Bericht, wie lange hast du denn die Tabletten insgesamt genommen? Du hast ja auch so was Schlimmes erlebt - dagegen ist mein Unistress ja echt Pillepalle...

    Ich werds dann mal testen, viel falsch kann man dabei ja wohl wirklich nicht machen.
    It was my pleasure.

  5. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Hallo "Elkepopelke",
    die Tabletten habe ich etwa 4 bis 5 Wochen genommen,
    regelmäßig,dann vergaß ich sie immer öfter und es ging mir auch wieder besser.
    Habe nochmal eine Packung nachgekauft und die nimmt gerade mein Sohn ,der fast täglich Abiprüfungen hat,derzeit

  6. Avatar von Elkepopelke
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    65

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Alles klar, ergibt ja auch Sinn, dass man nicht mehr so oft daran denkt, wenn sie ihren Job "erledigt" haben. ;o)
    It was my pleasure.

  7. AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Hallöle Elke

    Diese Manuia Tabl. habe ich letztes Jahr im Winter auch genommen, hatte viel Stress wegen diverser Auftritte und auch durch die Jahreszeit in der ich immer bissel "leide" wegen Sonnen-und Lichtmangel.

    Konnte schon nach einem Tag eine deutliche Verbesserung des Befindens spüren und habe sie dann nur noch sporadisch genommen, die Packung liegt gut in meiner Hausapo für Notfälle, aber da ich im Frühling/Sommer genug Energie habe um Bäumchen auszureissenbrauche ich sie vermutlich erst im Winter wieder.

    Was den Geschmack angeht, finde das garnicht schlimm, bissel bitter aber es wirkt und hat keinerlei Nebenwirkungen.

    Alles in Allem ein Produkt das ich empfehlen kann.

    Chaoshexe
    Der Verstand ist wie ein Fallschirm, um zu funktionieren muss er geöffnet sein

  8. Avatar von Elkepopelke
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    65

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Vielen Dank, Chaoshexe!
    It was my pleasure.

  9. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.215

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Also bitte, berichtet mir doch von euren Erfahrungen mit MANUIA®, wenn ihr welche habt.
    Falls Du mit diesem Präperat nicht klar kommen solltest, gäbe es noch ein alternatives Homöopathisches Präperat: Neurexan.
    Hat exakt das gleiche Anwendungsgebiet, ist ebenso verträglich - wird nur vom Hersteller (Marktführer) weniger offensiv beworben.

    Welches Produkt wem hilft muss man ausprobieren.

    Was den Geschmack angeht, finde das garnicht schlimm, bissel bitter aber es wirkt und hat keinerlei Nebenwirkungen.
    Das stimmt im Einzelfall - generell haben auch diese Präperate sehr wohl Nebenwirkungen....

    Man sollte deshalb dringend einen Arzt oder den Apotheker nach der Zusammensetzung (und den Gegenanzeigen) fragen.

    Wirkstoffe:Damiana Urt., Panax ginseng Urt., Acidum phosphoricum Trit. D2, Ambra Trit. D3


    In Manuia sind Damiana und Ginseng als Urtinktur - also unpotenziert (=unverdünnt) enthalten.
    Bei empfingdlichen menschen sollte das unbedingt beachtet werden...


  10. Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4

    AW: Erfahrungen mit MANUIA®?

    Hallo,

    ich habe die m Juni ausprobiert, und sehr gut Erfahrungen damit gemacht. Ich hatte beruflich eine ziemlich stressige Zeit, und enstprechend unentspannt. Mir haben 1-2 Tabletten am Tag gut geholfen, innerlich etwas ruhiger un gelassener zu werden. Schmecken tun sie nicht wirklich, aber es bleibt kein Nachgeschmack. Ehrlich gesagt war ich anfangs sehr skeptisch, bin jetzt aber angenehm überrascht, und kann sie nur empfehlen. Allerdings gehöre ich auch zu den Menschen, bei denen Bachblüten super helfen.
    Viele Grüße,
    MissMurphy

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •