Heute in der WAZ:

Düsseldorf.

Paare mit unerfülltem Kinderwunsch dürfen mit einer besseren finanziellen Hilfe des Landes für eine künstliche Befruchtung rechnen.
Der Landtag unterstützte am Donnerstag (also 13.12.18) mit breiter Mehrheit einen Antrag von CDU und FDP.
Demnach soll Menschen, die sonst keine Kinder bekommen können, der Zugang zur Reproduktionsmedizin erleichtert werden. Es werden im Haushalt 2019 3,9 Millionen EURO eingeplant.