+ Antworten
Seite 3 von 189 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1883
  1. Avatar von Feeodora
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    1.331

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Tolle Frauen, tolle Babies, toller Strang!

    By the way, mir egal wie der Strang heißt, hauptsache ich bin irgendwann dabei!

    Liebe Grüße

  2. Inaktiver User

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Zitat Zitat von Renza Beitrag anzeigen
    . Manchmal, wenn ich im Bekanntenkreis höre, dass jemand gerne ein Baby hätte, möchte ich am liebsten einen Monolog über eine gute Klinik, tolle Ärzte, mein umfangreiches KiWu Wissen usw. halten und muss mich da echt zurückhalten, weil die meisten Leute bestimmt nicht ungefragt mit so etwas umgehauen werden wollen
    Mich triggert es z.B. Unheimlich egal ob virtuell Oder Im echten Leben, wenn ich von Frauen so Mitte Ende 30 höre, bei denen es nicht klappt und die trotzdem noch abwarten wollen, weil ihr Gyn es ihnen gesagt hat, oder ihr Mann nicht in die Natur eingreifen möchte, oder Tante Erna Geschichten erzählt von Paaren die dann schwanger wurden nach Adoption

  3. Avatar von Mirabelline
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    323

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Hallo ihr Lieben,
    ich komme auch noch gerne dazu - danke Coralie, dass du die Strangeröffnung in die Hand genommen hast. Ich bin 35 und habe das große Glück aktuell mit dem 2. Kryobaby schwanger zu sein. Entbindungstermin ist Ende März. Meine Tochter wurde im Juni 11 geboren, nach 2 ICSIS, 5 Kryos und einer FG. Als sie 15 Monate alt war haben wir mit den Auftauzyklen begonnen und dieses Mal hat es beim 4. Transfer geklappt (Termin für die nächste ICSI stand schon). Im Prinzip bekommt meine Tochter also einen Zwillingsbruder . Die Schwangerschaft bisher war eher schlimme als schön. In der 12. SSW hat sich ein Stück des Plazantarandes gelöst und ein riesiges Hämatom hinterlassen, dass über fast 8 Wochen stark, mittel, leicht, hellrot, dunkelrot usw. abgeblutet ist. Da sich alle Ärzte bezüglich der Prognose sehr bedeckt gehalten haben, hatte ich lange Schwierigkeiten wirklich Freude oder Zuversicht zu empfinden, aber das kommt nun immer mehr.
    Während der Kryotransfere war ich oft hibbelig und ungeduldig in der Warteschleife, traurig nach einem Negativ und während der Blutungen lag ich fast 8 Wochen und habe auch viel geweint. Das war für meine Tochter definitiv keine schöne Zeit -wenn diese Schwangerschaft geendet hätte, dann hätten wir keinen weiteren Versuch mehr gemacht.

    Insgesamt muss ich sagen, dass ich trotz des glücklichen Ausgangs, die Kinderwunschzeit schlimm fand und ich denke auch, dass sie ihre (nicht nur positiven Spuren) bei mir hinterlassen hat. Nichtsdestotrotz würde ich den Weg genau so wieder gehen und auch wenn meine Tochter jetzt schon 2,5 Jahre ist, dann habe ich ganz oft Momente, da kann ich es immer noch nicht fassen, dass wir so ein Glück hatten, sie zu bekommen.

    So erstmal. Ich hoffe natürlich wirklich sehr, dass der Strang nach und nach viele Neuzugänge bekommt.

    Liebe Grüße
    Mirabelline

  4. Inaktiver User

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Feeodora: Die Daumen sind ganz fest gedrückt!

    Mailine: Injection Lady ist eine sehr kreative Wortkreation. Hört sich irgendwie an, wie eine Gegenspielerin von James Bond.

    Mirabelline: Wow, mir fällt gerade auf, dass ich zwar on- und offline mittlerweile jede Menge Hoffnungsfrauen kenne, aber bis auf Dich tatsächlich gar keine mit mehreren Hoffnungsbabys. Das hat mich immer entmutigt. Schön, dass es bei Dir gleich zweimal geklappt hat und das macht auch Hoffnung hinsichtlich der Kryos. Ich habe zwar einige Eisbärchen, aber meine Ärztin ist generell hinsichtlich der Erfolgsquoten von Kryos etwas zurückhaltend. Vielleicht, weil meine Kryos aus dem ersten IVF Versuch so eine schlechte Aufwachquote und bescheidene Qualität hatten. Ich wünsche Dir, dass Deine Schwangerschaft nun so richtig schön langweilig verläuft.

  5. Avatar von luna83
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    2.059

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Jetzt muss ich euch schwangeren bzw. die, die sich noch gut an die erste Zeit erinnern können, doch mal was fragen. Ich merke näml. gerade, wie meine scheinbare Entspannung doch flöten geht und ich auch am liebsten aller 2 Tage zum BT rennen würde um zu wissen, dass bislang alles i.O. ist. Es hat ja seit kurz nach dem Transfer schon regelmäßig im Bauch gezogen. Nun ist seit paar Tagen gar nichts mehr in die Richtung. War das nur die erste Dehnung der Bänder und anfangs die Einnistung und jetzt ist Pause? Fühl mich wieder ganz normal, als sei nichts. Wahrscheinlich sind solche frühen Symptome sowieso ganz wechselhaft und man muss gar nichts merken, aber auch wenn ich dachte, bei mir wird das anders, springt die Gedankenmaschinerie an, vielleicht haben die Kleinen sich aufgehört zu entwickeln usw usw.....Wisst ihr noch, wie das bei euch war? Die Zeit bis zum Fr kommt mir noch ewig vor....

  6. Inaktiver User

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Zitat Zitat von luna83 Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich euch schwangeren bzw. die, die sich noch gut an die erste Zeit erinnern können, doch mal was fragen. Ich merke näml. gerade, wie meine scheinbare Entspannung doch flöten geht und ich auch am liebsten aller 2 Tage zum BT rennen würde um zu wissen, dass bislang alles i.O. ist. Es hat ja seit kurz nach dem Transfer schon regelmäßig im Bauch gezogen. Nun ist seit paar Tagen gar nichts mehr in die Richtung. War das nur die erste Dehnung der Bänder und anfangs die Einnistung und jetzt ist Pause? Fühl mich wieder ganz normal, als sei nichts. Wahrscheinlich sind solche frühen Symptome sowieso ganz wechselhaft und man muss gar nichts merken, aber auch wenn ich dachte, bei mir wird das anders, springt die Gedankenmaschinerie an, vielleicht haben die Kleinen sich aufgehört zu entwickeln usw usw.....Wisst ihr noch, wie das bei euch war? Die Zeit bis zum Fr kommt mir noch ewig vor....
    also ganz frühe Symptome sind eigentlich eher selten, meistens geht's mit richtigen Symptomen erst so 6-7. Woche los.
    Ichnhatte Anfangs noch Überstimmusymptome, die aber schnell gurückgingen.
    so ab der 7. Woche den ab und zu mal ganz leichte latente Übelkeit und war etwas müder als sonst.
    Wenn ich nicht gewusst hätte dass ich schwanger bin, hätte ich die Symptome gar nicht als solche wahrgenommen

  7. Avatar von Mirabelline
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    323

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Luna, nur ganz kurz.
    In der 1. SSW hatte ich fast nichts, kaum Ziehen, keine Müdigkeiten, keine größeren Brüste, keine Übelkeit. Ich war ziemlich fit und habe mich gänzlich unschwanger gefühlt. Ab der 9/10 SSW kamen leichte Symptome auf.
    In dieser SSW hatte ich - gerade in den ersten Wochen - fast durchgängig starkes Unterleibsziehen. Da ich ja anfangs auch leichte Schmierblutungen hatte und ich dieses Ziehen aus der 1. SSW nicht kannte, hatte ich ständig das Gefühl, dass es gleich zu Blutungen kommen wird.
    Also ein und der selbe Körper - einmal Symptome, einmal gar nichts.....Also die Tatsache, dass du mal etwas gespürt hast und jetzt weniger oder gar nichts - ich glaube, dass es nicht möglich ist, daraus etwas abzuleiten. Aber glaube nicht, dass ich das selbst bei mir so nüchtern sehen konnte- ich habe in fast alles etwas rein gedeutet.
    Keine Blutungen zu haben ist gut, deine Werte waren gut und ich drücke alle Daumen, dass du am Freitag dann auch einen guten US-Termin hast.

  8. AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    He, ich hab den Strang eben erst gesehen und finde das eine sehr gute Idee!

    Hoffe, ich kann irgendwann bald auch was zum Thema beitragen.


    Zitat Zitat von Feeodora Beitrag anzeigen
    Tolle Frauen, tolle Babies, toller Strang!

    By the way, mir egal wie der Strang heißt, hauptsache ich bin irgendwann dabei!

    Liebe Grüße

  9. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.361

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    So ein Hoffnungsbaby hab ich auch, nach mehreren Jahren Kinderwunsch und vier Fehlgeburten ist unser Sohn nun bald 14 Monate alt. Die Schwangerschaft war ein Traum, und wir sind mit einem rundum gesunden Kind belohnt worden, das sich praktisch nach Lehrbuch entwickelt, kaum je geschrien hat und überhaupt ein echter Sonnenschein ist - toi, toi, toi.

    Mir in meiner Kinderwunschzeit, zumindest in der fortgeschrittenen, hat es allerdings gar nicht geholfen, von solchen positiven Fällen zu lesen. Nein, man kann sich nicht sicher sein, dass es klappt. Es gibt auch Paare, bei denen es leider nicht klappt. Und Paare, die darüber zerbrechen. Gerade bei fortgeschrittenem Kinderwunsch halte ich persönlich es besser, sich nicht zu sehr auf die Hoffnung zu fokussieren, sondern auch einen Plan B und vielleicht sogar die Pläne C, D und E in der Tasche zu haben. Das Leben auch ohne Kind mit offenen Armen anzunehmen. Wer also derzeit mit dem unerfüllten Wunsch hadert und diesen Strang mit gemischten Gefühlen liest, dem möchte ich raten: Passt auf euch auf, haltet die Augen und das Herz offen für all die Chancen und Möglichkeiten rechts und links des "Kinderwunschweges".

    Was ich, ganz neutral und wertfrei, sicher sagen kann: Ich wäre wohl heute ein anderer Mensch, wenn ich damals gleich meine erste Schwangerschaft hätte austragen können.


  10. Registriert seit
    14.04.2003
    Beiträge
    7.675

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Ich klinke mich hier auch mal ein, auch wenn ich wohl eher nicht viel schreiben werde.
    ICh habe keine sooo langwierige Kinderwunschgeschichte hinter mir, nach einem Jahr üben kam die Untersuchung und es wurde dann auch die ICSI-Diagnose gestellt. Nach ein paar Monaten Überlegens haben wir uns dann doch dafür entschieden. Der erste Versuch hat geklappt (Postiver Test heute vor 5 Jahren....) . Wir hatten noch vier Kryos, die für das Geschwisterkind aufbewahrt wurden. Die Schwangerschaft verlief normal und nachdem die ersten 13Wochen um waren, war ich eigentlich relativ optimistisch.
    Den Monatsstrang (Augustbabys 2009) habe ich in der Anfangszeit sehr ungern besucht. Insbesondere als NAckenfaltenmessung das Thema war- das war nicht mein Thema.

    Zum Thema Termin: Ich habe 8 Tage bis über den ET auf die Geburt warten müssen. Der Zeugungstermin ist also nicht alles- mein Sohn hatte keinerlei Anzeichen einer Übertragung (also noch sehr viel Käseschmiere, kaum Fingernägel...). Diesen Umstand fand damals auch meine Hebamme sehr interessant.

    Ich hatte übrigens keine Lust auf eine Klinik- die Zeugung in der Klinik war mir genug- ich hatte eine Geburtshaus-Geburt. Da tickt ja auch jeder anders.

    Dann wurde ich aber 9Monate nach der Geburt unseres Sohnes spontan schwanger.
    NAch der Geburt von Sohn zwei haben wir noch ein Jahr gewartet, bis wir sxhweren Herzens die Lagerung der Kryos gekündigt haben.

    Nun kommt schon manchmal der Wunsch nach einem dritten Kind auf- meine beiden sind fast 3 und 4 1/2. Eine weitere KiWu_Behandlung kommt nicht in Frage und leider ist es auch so, dass meine berufliche Zukunft mehr als ungewiss ist... ich würde alles so wieder tun, auch das VErzichten auf die Verhütung nach Kind 1! Ich bin sehr dankbar, dass ich kein zweites Mal die Prozedur über mich ergehen lassen musste und alles planen mußte. Die Entscheidung des Zeitpunktes für das zweite Kind abgenommen zu bekommen, ist für mich ein Geschenk.

    Der Unterschied zwischen dem "Wunschkind" und dem "Wunderkind" in meiner Wahrnehmung existiert nicht. Es sind beides meine Kinder- und nur manchmal (an einem Jahrestag wie heute) denke ich daran, dass beide auf ihre Art ein Geschenk sind.
    Das Leben ist wie eine Flasche Ketchup: Erst kommt lange nichts und dann alles auf einmal!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •