+ Antworten
Seite 2 von 189 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1883
  1. Inaktiver User

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Zitat Zitat von sonntag_2009 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    Glückwunsch zum neuen, schönen Strang
    Lebt euch gut ein hier und ich freu mich, wenn ich eines Tages folgen kann. Sonntag.
    Sonntag darüber würde ich mich auch sehr freuen.

  2. Avatar von Eteterfon
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    9.328

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Huhu, da ist der Strang ja.

    Kurz zu mir: bin 37 und habe hier ein 6 Wochen altes Hoffnungsbaby hier neben mir im Babybay liegen. Der Kleine ist im 26. ÜZ natürlich entstanden - nachdem wir in den knapp 1,5 Jahren vorher 7 IUIs hatten (bei der 6. Mitte 2012 war ich dann schwanger, aber leider früher Abort) und die IFV/ICSI schon geplant war. Am Abend vor dem Tag, an dem die Kostenübernahme der KK im Briefkasten lag, hatte ich positiv getestet. Wir sind der künstlichen Befruchtung also gerade noch davongehüpft.

    Meine SS war ähnlich wie bei Wolkenschaf völlig unspektakulär, immer alles im grünen Bereich, keinerlei Komplikationen oder schlechte Blutwerte oder sowas. Zugenommen hatte ich nur 7 Kilo (worüber ich immer noch staune), insofern ging es mir auch körperlich die meiste Zeit ziemlich gut, abgesehen von Migräneattacken in der frühen SS und Müdigkeit und sowas. Nichtmal schlecht war mit ( Gruß @moonjoy, Du arme Gebeutelte). Die Geburt war dann ebenso unspektakulär, laut Hebamme "bilderbuchmäßig" und völlig problemlos verlaufen.

    Zitat Zitat von moonjoy Beitrag anzeigen
    Wollt nur sagen, dass es bestimmt auch in den Monatssträngen irgendwann gemütlich werden kann, aber ausgerechnet meiner schläft schlichtweg.
    Das ist in der Tat wahr, moonjoy. Ihr seid mal locker doppelt so viele wie wir im Oktober (da schreiben von 10 7 regelmäßig) - aber bei Euch ist echt selten was los... komisch eigentlich...
    “Sometimes I think the surest sign that intelligent life exists elsewhere
    in the universe is that none of it has tried to contact us.” (aus Calvin & Hobbes)

  3. Inaktiver User

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Zitat Zitat von sonntag_2009 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    Glückwunsch zum neuen, schönen Strang
    Lebt euch gut ein hier und ich freu mich, wenn ich eines Tages folgen kann. Sonntag.
    Sonntag, wir halten Dir hier ein ganz besonders schönes Plätzchen frei. Viele von uns haben ja auch jahrelang im Hoffnungsstrang vor sich hin gefrustet und hatten ganz häufig das Gefühl "übrig zu bleiben". Die Repromedizin ist ganz häufig ein Geduldsspiel. Aber bei Dir habe ich die ganze Zeit schon das Gefühl "die ist jetzt aber endlich mal dran, liebes Schicksal".

    Ich bin Coralie, habe nach ca. 3jähriger Kinderwunschzeit, mit 32 einen kleinen frechen Terrorwicht bekommen. Dazu waren unzählige IUI, 2 IVF und viele Kryos (folgend der ersten IVF) notwendig. Meine Schwangerschaft war auch ganz stark von Übelkeit geprägt, ich war heilfroh, als es vorbei war und kann Eure dahingehenden Beschwerden gut verstehen! Meine Hebamme meinte damals auch, dass Schwangerschaftsdepressionen und irrationale Ängste ganz häufig vorkommen, wenn den Frauen die ganze Zeit schlecht ist. Man bekomme dann vom Körper das (fälschliche) Signal "hier ist etwas falsch", obwohl die Übelkeit nach manchen Studien ja sogar ein gutes Zeichen ist. Und es sei wohl schwer, sich von diesem Signal frei zu machen und die Zeit zu genießen.

    Momentan treibt mich auch das Thema "zweites Kind" um. Einerseits möchte ich gerne so früh wie möglich wieder anfangen, um noch in einem Alter zu sein, in dem die Erfolgsquoten noch relativ hoch sind. Andererseits habe ich vor einer weiteren Schwangerschaft und einem weiteren Kind auch ziemlich Bammel. Mein Wichtelchen ist ein super lustiges, aufgewecktes Kind mit riesigem Fanclub in unserem Umfeld (sogar unsere Ärztin ist ein Wichtelmaniac, nachdem er sie minutenlang glucksend ausgelacht hat). Aber er ist eben auch richtig anstrengend. In den Mama und Kind Kursen, die ich in meiner Stadt besuche, denke ich oft "Warum lassen die anderen Frauen ihre richtigen Kinder zu Hause und bringen ihre Babypuppen mit?!" . Der Wicht ist ganz oft der Einzige, der richtig "Action" macht. Der hätte am liebsten einen richtigen Hofstaat, der ihn umspringt und bespaßt. Nur mit Mama zu Hause, die sich dann auch noch erdreistet, hin und wieder ins Bad und in die Küche zu gehen, da sinkt die Laune ganz oft in den Keller. Aber gut, als Hoffnungsfrau hat man ja den Vorteil, mit solchen Problemchen dann doch (die meiste Zeit) recht gelassen umgehen zu können.

    So, jetzt legen wir uns aufgrund eines grippalen Infekts wieder auf die Couch und lassen uns von Herrn Coralie bedienen. Schon praktisch, immer nur am Wochenende krank zu werden (Herr Coralie: "Das machst Du doch extra".)

    Liebe Grüße! Und allen Schwangeren ein beschwerdefreies Wochenende!

  4. Avatar von luna83
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    2.059

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    So viel los hier schon
    Coralie, danke für deine schönen einleitenden Worte
    Das mit dem Storch im Glas fänd ich auch toll, aber man kann den Titel best. nicht mehr ändern? Mit dem gebratenen Storch steh ich etwas auf der Leitung, ist das Pendant zu "Ich back mir einen Mann" oder so? Bin manchmal schwer von Begriff

    Ich freu mich auf den Austausch hier
    Zu mir, seit Anfang 2010 nicht mehr verhütet, nach 1.5 J. das erste Mal in Kiwu-Klinik, bis zu den ersten Maßnahmen ist nochmal viel Zeit vergangen, im Sept. dieses Jahr die erste ICSI und jetzt nach der 2. frisch positiv getestet in der Hoffnung, es ist keine nur kurzwährende Freude.... in der langen Zeit auch alles mögliche probiert (Vitamine, Gobuli, Maca, Tröpfchen, Tee und diverse alternative Therpaien). Nix. Und nun scheinbar ein tolles Weihnachtsgeschenk und wenn alles gut geht ein Sommerbaby

  5. Inaktiver User

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Leute, Ihr bekommt einen neuen Strangtitel, aber dann müsst Ihr Euch auch einig sein.

    Den Storch im Glas mochte ich auch, aber damit schließen wir ja diejenigen aus, bei denen kein Glas involviert war (Ete, Moonjoy)?

    Also, einigt Euch, dann ändere ich das heute Abend, wenn ich wieder online bin. Pft...

  6. Avatar von luna83
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    2.059

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Coralie du hast recht, das wär blöd, dann lassen wir das so

  7. Avatar von Eteterfon
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    9.328

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Hier Info dazu, was "da brat mir einer nen Storch" bedeutet: 1000Antworten » Was bedeutet: “da brat mir einer einen Storch”? - find ich jetzt gar nicht sooo unpassend. Mir wär's aber auch egal, wenn es der Storch im Glas wird. @Coralie: den Titel kannst Du glaub ich selber nicht mehr ändern, das müsste dann eine der beiden Forumsmods machen (ich darf's auch nicht, nur in "meinem" Forum).
    “Sometimes I think the surest sign that intelligent life exists elsewhere
    in the universe is that none of it has tried to contact us.” (aus Calvin & Hobbes)

  8. Avatar von Mailine
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    2.666

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Leute, Ihr bekommt einen neuen Strangtitel, aber dann müsst Ihr Euch auch einig sein.

    Den Storch im Glas mochte ich auch, aber damit schließen wir ja diejenigen aus, bei denen kein Glas involviert war (Ete, Moonjoy)?

    Also, einigt Euch, dann ändere ich das heute Abend, wenn ich wieder online bin. Pft...
    genau. ich bin ne injection-lady bzw käme der storch bei mir aus der spritze, äh, in die spritze, mit der spritze sei es drum. im endeffekt ists egal oder jacke wie hose!!!

  9. Avatar von luna83
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    2.059

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Zitat Zitat von Eteterfon Beitrag anzeigen
    Hier Info dazu, was "da brat mir einer nen Storch" bedeutet: 1000Antworten » Was bedeutet: “da brat mir einer einen Storch”? - find ich jetzt gar nicht sooo unpassend. Mir wär's aber auch egal, wenn es der Storch im Glas wird. @Coralie: den Titel kannst Du glaub ich selber nicht mehr ändern, das müsste dann eine der beiden Forumsmods machen (ich darf's auch nicht, nur in "meinem" Forum).
    Aah, danke ete kannte den Ausdruck gar nicht, scheint bei uns in der Gegend nicht üblich zu sein, wir leben bissl hinterm mond na da passt es doch ganz gut


  10. Registriert seit
    26.10.2006
    Beiträge
    884

    AW: Hier kommen die Hoffnungsbabys - brat mir einer nen Storch!

    Hallo,
    möchte mich auch noch einklinken.
    Bin mittlerweile 35 Jahre und nach einem Jahr Kinderwunsch sind wir in die KiWu gegangen. Nach 2 Clomizyklen und GnP ss, leider FG. Dann 6 IUIs und 1 ICSI, die dann geklappt hat. Spermiogramm war schlecht, aber da es eben schon spontan geklappt hat (ach ja.... eine ELSS hatten wir 2010 schon, da hatten wir noch nicht mal einen KiWu), wurde mit den härteren Geschützen noch gewartet.

    Die KiWU Zeit fand ich schlimm, weil man sich immer so viele Hoffnungen macht, so viel auf sich nimmt (L-Tyroxin, Folsäure, Vitamin D, Zink, KiWu Tee, Zyklus Tee, Fruchtbarkeitsmassage, beten), und es dann doch nichts bringt.
    Und andere werden einfach so schwanger, planen ihr Baby noch nach Mondphasen und Sternzeichen

    Jetzt sind wir im 7. Monat und ich hate bisher eine recht unspektakuläre SS. Die Action habe ich mir eigentlich immer selbst gemacht, besonders in den ersten 4 Monaten, in denen ich ständig dachte, das Baby sei tot. Ich war anfangs auch wöchentlich beim US, um einfach immer wieder die Bestätigung zu bekommen, dass ich immer noch ss war. Ein US kann zwar nichts verhindern, aber ich war einfach nur noch ein Nervenbündel und konnte die erste Zeit überhaupt nicht genießen.

    Ich finde es bemerkenswert, wie viele Frauen hier diesen Weg gehen (mussten/müssen) und wie stark wir alle damit umgehen. Manchmal, wenn ich im Bekanntenkreis höre, dass jemand gerne ein Baby hätte, möchte ich am liebsten einen Monolog über eine gute Klinik, tolle Ärzte, mein umfangreiches KiWu Wissen usw. halten und muss mich da echt zurückhalten, weil die meisten Leute bestimmt nicht ungefragt mit so etwas umgehauen werden wollen

    Liebe Grüße
    Renza

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •