+ Antworten
Seite 951 von 951 ErsteErste ... 451851901941949950951
Ergebnis 9.501 bis 9.505 von 9505

  1. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    574

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    @Melarne, ich hüpf mal rein für einen ganz ganz herzlichen Glückwunsch 🍄 toll! Ich hab schon beim Lesen gedacht, oh cool, so früh schon Blastos, das klingt super. Ich drücke die Daumen für eine tolle und unkomplizierte Schwangerschaft! Das mit dem Magen-Darm ist doof, aber das macht zum Glück nix. Hatte übrigens in SSW 38 oder so ähnlich auch krass MD, macht dem Baby nix aus, nur man selber leidet 😉

  2. Avatar von Melarne
    Registriert seit
    10.10.2015
    Beiträge
    433

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Ganz lieben Dank für die Glückwünsche 😍.
    Ich hatte an PU + 5 Morulas die kurz vor dem Blasto-Stadium waren. Montags war PU und Samstags haben wir die zwei wieder bekommen. Besonders schnell waren sie also nicht aber laut Ärztin völlig in der Zeit. Es hätten wohl nur noch wenige Stunden bis zur Blasto gefehlt. 😍🍀☀.
    Mein Mann ist auch nicht der schnellste, vielleicht kommt das daher 😂😂😂.
    Liebe Grüße
    Start Kiwu 1.1.16, Kinder= 0, verheiratet, 36 Jahre! PCO , PMS , Endometrioe, SDUF Nutze Ovu´s, Inositol, Pimp my eggs, Tee´s & Globulis und NFP! [U], 8 Zyklen stimuliert, 3 IUIs X 1 ICSI wurde zur 1 Kryo TF von 2 Embryos mit C-Qualität X, zweite Kryo aus 1 ICSI abgebrochen, kein TF möglich.
    2 ICSI: TF von 2 Morulas, fast Blastos
    Schwanger 5 ssw


  3. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    574

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Ah, OK. Hatte ich erst falsch verstanden 😊 aber ist ja auch egal, Hauptsache alles ist prima!!


  4. Registriert seit
    03.01.2017
    Beiträge
    135

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Herzlichen Glückwunsch, Melarne! Ich drücke die Daumen, dass jetzt weiter alles gut geht, auch wenn der Start etwas abenteuerlich war. So was braucht man ja auch nicht


  5. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    209

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Liebe Alle,
    erstmal ganz herzlichen Glückwunsch Melarne, das sind großartige Neuigkeiten, die dieser Strang dringend gebrauchen kann! Alle Gute für den weiteren Verlauf und eine möglichst unbeschwerliche Schwangerschaft!!

    So. Wie Ihr unschwer gemerkt hab, habe ich mich zurückgezogen (es tut mir im Nachhinein sehr leid, dass ich die Ruhepause vom Forum nicht angekündigt habe, bitte entschuldigt ), nach einem echt üblen psychischen Tief und Prüfungsvorbereitung.... Meine Prüfung hab ich mittlerweile erfolgreich hinter mich gebracht und auch ein Jobwechsel steht an. Hoffentlich mit ein bisschen weniger Stress verbunden.
    Mein Mann und ich haben beschlossen, den ICSI-Weg nicht weiterzugehen. Einen Termin in einer anderen Praxis Anfang Juni hab ich abgesagt, und das hat sich sehr gut angefühlt. Klar bin ich 39, hab kaum noch EZ, wir haben OAT 2, die Zeit läuft davon, aber ich kann und will das nicht mehr, es hat mich und uns einfach zuviel gekostet- und damit meine ich nicht das Geld. Lebensfreude, Spontaneität, Kraft, um nur einige zu nennen. Vielleicht bin ich für den ganzen Zirkus zu sensibel, kann ja sein, aber das ist vollkommen ok so. Wir haben nur das eine Leben, und das versuchen wir jetzt wieder zu genießen.
    Wir warten jetzt einfach ab, ob noch etwas passiert, haben regelmäßig 6, an vermeintlich fruchtbaren und unfruchtbaren Tagen. Essen und trinken, worauf wir Lust haben. Ich hab aufgehört, meinen Zyklus im Kalender zu notieren, merk mir nur ganz grob Tag 1. Habe das spannende Thema Menstruationstasse für mich entdeckt und der Periode damit ein "neues Gewand" verpasst (ist ja fast poetisch )
    Der Kontakt vorallem zu ganz kleinen Kindern und Schwangeren tut nach wie vor sehr weh, ich bin dabei, das zu verarbeiten. Auch, dass ich Patentante von meinem kleinen Neffen wurde, ist einerseits total schön, andererseits aber auch eine große, teils schmerzhafte Herausforderung. Ich versuche, gnädig mit mir und den den damit verbundenen Gefühlen zu sein. Ja, ich bin neidisch. Ja, es bohrt und brennt und zwickt und zwackt, aber ich versuche, all das dasein zu lassen und anzunehmen.

    Martynka, wie ist der Stand bei Euren Untersuchungen?
    Hope, Eleanor, Fee, Lisa, wie geht es bei Euch weiter?

    Ihr mutigen Frauen, ich wünsche Euch die nötige innere Kraft, glückliche Fügungen und Zuversicht. Danke, dass es Euch gibt
    Alle Liebe vom Vögelchen, das wieder glücklich ein bisschen herumflattert

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •