+ Antworten
Seite 860 von 961 ErsteErste ... 360760810850858859860861862870910960 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.591 bis 8.600 von 9603
  1. Avatar von Feeodora
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    1.332

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Ich drück dich Eleanor. So ein Mist! Ich hoffe du hast bald Klarheit und kannst wieder mutig nach vorn blicken. Eine ELSS wäre ja nun wirklich nichts was man auch noch braucht. Alles liebe.

    Andany, viel Glück für den BT! Anzeichen werden wirklich überbewertet! Also viele positive Gedanken für dich!

    Lucilla, dann geht's ja jetzt wieder los. Alles gute und viel Glück!

  2. Avatar von Jula77
    Registriert seit
    18.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Liebe Eleanor, es tut mir wirklich leid, dass du jetzt auch so einen Krimi durchmachen musst. Ich glaube, ich wäre auch arbeiten gegangen. Damals, genau genommen vor einem Jahr, bin ich auch lieber arbeiten gegangen, als direkt in die Klinik zur Ausschabung. Ich kann mich da nur Fee anschließen und hoffe für dich, dass du bald Klarheit hast.
    Auch wenn es zum Schluss dann negativ bei mir ausgegangen ist, aber mit der Klarheit kam dann auch meist ein Stück Erleichterung.

    Andany, ich drücke dir für morgen auch die Daumen.

    Lucilla, dann wird es bei dir ja auch bald wieder spannend.

    Fee, ich hoffe es geht dir wieder besser und dass du langsam Klarheit für deinen anstehenden Weg gefunden hast.

    Eisbaerla, wie läuft es bei dir mit deinen Plänen?

    Me, ich bin einfach nur fertig mit der Welt. Aber wenigstens läuft alles recht gut mit. Eine Bauchspiegelung muss ich zum Glück nicht mehr machen. Chinesische Tees trinke ich dieses mal keine, aber dafür so westliche Zyklustees und einmal pro Woche Akupunktur. Ansonsten versuche ich tatsächlich mal etwas Abstand zum Thema zu zulassen. Geht aber auch ehrlich gesagt zur Zeit nicht anders, komme in der letzten Zeit vor 21 Uhr gar nicht erst nach Hause.

    Wünsche euch allen noch einen gute Nacht.

  3. Avatar von Lucilla01
    Registriert seit
    16.10.2016
    Beiträge
    195

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Oh Eleanor was für ein Krimi, ist ja noch schlimmer als warten auf den ersten BT, ich hoffe ihr habt bald Klarheit...
    Anadany Dir einen positiven Test heute, es muss doch hier mal wieder gute Nachrichten geben.
    Mich hält die Arbeit auch ganz gut auf Trab. Heute Abend geht es wieder los mi dem ersten Spritzchen, aber wird schon werden. Die anvisierte Woche mit Punktion und Transfer ist zwar doof von der Arbeit weil einfach hier gerade dee Baum brennt, aber ist halt so.
    Dann Euch einen guten Start ins Wochenende


  4. Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    64

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Hey ihr Lieben, danke fürs Daumen drücken, aber leider wieder negativ :( ach man das ist einfach so unfair..
    Der doc meinte wir müssen beim nächsten mal irgendwie mehr reife Eizellen gewinnen, er will aber nichts groß ändern, sondern nur die punktion noch weiter nach hinten verschieben.. Habt ihr das Problem auch, oder wisst was drüber? Im Internet finde ich keine Ursache oder mögliche Behandlung...
    Die Krankenkasse genehmigt den Behandlungsplan ja immer nur für ein jahr, ist das bei euch auch so? Das wäre dieses Jahr Juni, müssen wir uns jetzt echt stressen deswegen oder verlängern die das wohl?

    Eleanor, wie geht's dir?
    Lucilla ich wünsche dir eine gute spritzzeit, drücke dir die Daumen!
    Langsam muss doch hier echt mal was gut ausgehen...

  5. Avatar von Lucilla01
    Registriert seit
    16.10.2016
    Beiträge
    195

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Oh nein wie blöd, hier gibt's gerade ja echt keine guten Nachrichten....
    Andany: bei mir probieren sie dieses Mal Pergoveris. Damit soll die Qualität der EZ besser werden. Hatte von 24 punktierten nur 3 die sich überhaupt entwickelt haben. Hatte letztes Mal Gonal, dies ist in meiner Praxis der Standard.
    Dir und natürlich den anderen auch, fühlt Euch gedrückt
    Liebe Grüsse


  6. Registriert seit
    03.01.2017
    Beiträge
    138

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Och Andany, das tut mir leid kopf hoch! Jetzt gibt es ja zumindest einen neuen Plan. Ich kann dir aber leider nicht wirklich mit Tips zur Seite stehen...

    Ist ja wie verhext hier... aber wir Kinderwunschfrauen lassen uns so schnell nicht unterkriegen!

    Lucilla, von mir auch ein erfolgreiches Spritzen! Alles Gute für den neuen Zyklus!

  7. Avatar von Eleanor78
    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    257

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Andany, so'n Mist! Tut mir leid für Euch!

    Ich hab wie Lucilla beim ersten Mal mit Gonal stimuliert (150 Einheiten Follitropin pro Tag), beim zweiten Mal mit Pergoveris (gleiche Dosis Follitropin plus 75 Einheiten LH). Beim ersten Mal waren 7 von 10 Follis leer, die 3 gewonnenen EZ wurden alle befruchtet. Beim 2. Versuch mit Pergoveris 7 EZ aus 10
    Follis, aber 3 nicht reif und von den restlichen 5 nur 2 befruchtet... Dosis wurde bei mir nicht erhöht, weil mein AMH-Wert sehr gut war und man dann wohl eigentlich gut auf die Stimu ansprechen sollte... Ob die PU dann besser später gewesen wäre, damit die 3 unreifen noch hätten weiter reifen können oder ob das schlecht für die anderen gewesen wäre, keine Ahnung, werd ich nächstes Mal fragen.

    Wegen KK, das weiss ich leider auch nicht, bei uns wär das Jahr glaub im August zu Ende, ich hoffe wir schaffen den 3. Versuch noch im Mai/Juni. Aber ich denke schon, dass die das verlängern oder einen neuen Plan genehmigen. Ich dachte, es werden in jedem Fall 3 Versuche übernommen unabhängig von der Gesamtdauer (ausser es kam in den ersten beiden Versuchen nie zu einer Befruchtung).

    Ich wünsche Euch ein schönes WE, ich blute immer noch so leicht vor mich hin...

  8. Avatar von Feeodora
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    1.332

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Andany, das tut mir leid.

    Zu deinen Fragen. Mit welchem Protokoll und Medis (Dosierung) hast du bisher stimuliert? Vielleicht wäre eine sanftere Methode für dich besser? Ich habe in den ersten vier Versuchen mit Gonal stimuliert (Antagonistenprotokoll) und da hat der Arzt die Dosis schon immer weiter runter geschraubt. PU konnte man nicht groß verschieben, ich war/bin eher der Turbobrüter. Erst in der neuen Klinik wurde dann mal ein neues Protokoll ausprobiert (kurzes Protokoll) mit Pille im Vorzyklus. Das soll ein langsameres und gleichmäßigeres Wachstum der Follikel begünstigen. Stimu Medis waren eine Kombi aus Menogon/Menopur und Gonal. Diesmal hatte ich zwar auch wieder viele Follikel, aber die PU fand etwas später statt. Erst im darauffolgenden Versuch hatte der Arzt dann die richtige Dosis gefunden und das führte genau zur richtigen (niedrigeren, ich meine es waren neun) Anzahl von Follikeln.

    Allerdings lässt sich natürlich meine Erfahrung nicht 1:1 übertragen. Ich hatte nie eine schlechte Befruchtungsrate. Jedenfalls schlug sich die Qualität der EZ nicht in der Befruchtungsrate nieder. Bei mir sind die Probleme anders gelagert.

    Daher würde ich eher die Klinik noch mal fragen welche Maßnahmen wie vorschlagen. Wie alt seid ihr eigentlich? Ist die Genetik untersucht worden ect?

    Wegen der KK, wir haben unsere ersten drei Versuche definitiv nicht innerhalb eines Jahres geschafft. Wie das mit dem Antrag war weiß ich nicht mehr genau, ich meine aber, dass das Recht formlos war. Auch habe ich zwischen dem ersten und zweiten Versuch die KK gewechselt (bin zur KK meines Mannes) und die Übernahme des Plans war gar kein Problem. Daher denk ich jetzt einfach mal, dass auch die Verlängerung problemlos geht. Ruf doch einfach mal bei der KK an oder frag die Klinik die wird das sicher auch wissen.

    Puh gibt es hier gar keine positiven News? Da fällt es einem wirklich nicht leicht immer wieder positiv und optimistisch nach vorn zu blicken...

    Lucilla toi toi toi und fröhliches spritzen Irgendjemand muss doch jetzt mal den Anfang dieses Jahr machen!

    Ich denke grade an die Mädels die letztes Jahr sich hier verabschiedet haben. Ich hoffe es geht euch gut.

    Liebe grüße an alle.

  9. Avatar von Jula77
    Registriert seit
    18.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Liebe Andany, es tut mir sehr leid für euch. Du wirkst aber recht gefasst und ich hoffe du findest schnell wieder Zuversicht um wieder weiter machen zu können. Da ich kein guter Brüter war, kann ich dir leider keine wirklichen Tipps geben. Welches Protokoll hattest du denn? Da ich immer nur sehr wenige Follikel hatte, wurde immer so der Eisprung ausgelöst, bis der oder die größten Follikel so weit waren, auch wenn noch ein paar kleinere da waren, die noch nicht so weit sind. Mir wurde immer gesagt, dass man auslösen kann, wenn die Follikel mindestens 18 mm groß sind.
    Ich bin erst zur Kiwu hin, als das Jahr sich zuende neigte und habe dann ein neuen Antrag bekommen, mit dem ich dann zur KK für die Verlängerung gehen konnte.

    Lucilla, viel Erfolg beim Spritzen, hoffentlich läuft es dieses mal besser mit.

    Eleanor, ich wünsche dir viel Kraft, ist bestimmt gerade nicht einfach für dich.

    Mal so eine Frage an diejenigen, die schon Erfahrungen mit Akupunktur in Bezug auf Kiwu hattet, hat bei euch auch die Blutung ein paar Tage früher eingesetzt, als sonst üblich? Beim letzten mal hatte ich das auch schon.

  10. Avatar von Feeodora
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    1.332

    AW: Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgegeben (2)

    Jula, bisher hatte ich noch nicht das Gefühl, dass sich Akupunktur sichtbar auf meinen Zyklus auswirkt. Aber ich habe sie jetzt auch zum ersten mal im normalen Zyklus davor ja immer nur begleitend in den Versuchen. Daher mal sehen ob sich das irgendwie auswirkt. Hast du denn eher längere Zyklen die sich jetzt auf normale 27/28 Tage verkürzen? Und ist die zweite Hälfte verkürzt oder die erste? Wieviel Tage früher setzt sie den ein? Bei mir schwankt immer mal die erste Hälfte wobei sie sich in den letzten 3 Zyklen kontinuierlich um ca einen Tag verkürzt hat. Hmm, ob das nun mit der TCM zusammen hängt? Muss ich mal länger beobachten.

    Eleanor, wie geht's dir? Wann sollst du denn noch mal zur Kontrolle? Ach ätzend wenn man so in der Luft hängt. Drück dich.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •