Thema geschlossen
Seite 18 von 25 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 246
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    @Sasapi
    Da sind wir fast deckungsgleich. Früher waren wir Schulfreunde, dann ging jeder seinen Weg, der eine den geraden, der andere den krummen, aber ich wüsste heute noch, wen ich kontaktieren könnte, wenn mir denn nach Waffen, Drogen oder sonstwas wäre. WENN. Ist es aber nicht.

    @Hases_Frau
    Es gibt sehr viele Orte in D allein, in denen "blankgeputzte Mülltonnen" eben nicht zur
    Tagesordnung gehören. Das liest sich schon sehr (absolut grässlich) nach Lindenstraße. Eine kleine künstliche Welt, fernab der Realität

    Was mich doch ziemlich erstaunt: diese versteckte "Kopf ab!" Mentalität, die manche Schreibende hier aufblitzen lassen. Wie glatt muss euer Leben verlaufen sein/immer noch verlaufen, dass ihr so über jemanden, der seine Strafe verbüßt hat und diese (lt. TE) auch sehr bereut, urteilt.
    Aber Mord in Uniform ist OK. Das finde ich befremdlich.

  2. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Ich hätte in meinem ganzen Leben noch nicht gewusst, wo ich eine Schusswaffe hätte kaufen können. Und ich habe beileibe nicht am immer gleichen Ort gelebt. Mein Mann hätte das in seiner Jugend gewusst, heute sicher nicht mehr. So selbstverständlich finde ich das jetzt nicht.

    1. EC-Karte in den Handschuh stecken
    2. Durch Handauflegen bezahlen
    3. Zufrieden sagen: "Dieser Chip in der Impfung hat sich echt gelohnt!"

    .

  3. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Zitat Zitat von Duesentrieb Beitrag anzeigen

    @Hases_Frau
    Es gibt sehr viele Orte in D allein, in denen "blankgeputzte Mülltonnen" eben nicht zur
    Tagesordnung gehören. Das liest sich schon sehr (absolut grässlich) nach Lindenstraße. Eine kleine künstliche Welt, fernab der Realität
    gekürzt von mir

    Ganz kurz nur, weil komplett OT:
    Nein, künstlich ist da nix, die Stadt ist uralt, reich und die Haupteinnahmequelle ist der Weinanbau. Die stecken quasi mentalitätsmäßig noch im vorletzten Jahrhundert. Wäre normalerweise wunderschön, gibt aber andere Gründe weshalb , ja, es in dieser Stadt (für Roigschmeggde wie mich) tatsächlich absolut grässlich IST.
    *** Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote ***

  4. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Lebensläufe sind verschieden. Aber es geht hier ja nun nicht darum Austausch darüber, wo man besten, unauffälligsten und sichersten eine Waffe kauft :)

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    @Hases_Frau
    Ich kann mir vorstellen, dass es oftmals ein Spießrutenlauf ist/war. Das tut mir leid für Dich. Ich wollte auch Dein Zuhause nicht abwerten, sondern nur hervorheben, dass es eben sehr viele Orte in D gibt, die ziemlich "gesetzlos" sind. Gehe ich nachts allein durch Berlin-Neukölln spazieren? Ganz sicher nicht, obwohl ich schon eine imposante Erscheinung bin. Aber jeder (inklusive Polizei und Regierende) wissen, was da los ist und schreiben Bücher drüber.
    Die Schattengesellschaft halt.

  6. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Zitat Zitat von Duesentrieb Beitrag anzeigen
    Aha. Soldaten morden, "weil es ihnen befohlen wurde".
    Von "Morden" hab ich nichts geschrieben.

    Haben die keinen freien Willen? Droht ihnen selbst der Tod, wenn sie den Befehl nicht ausführen?
    In der Ausübung ihres freien Willens sind sie durch Befehle eingeschränkt, anders als der Täter in den hier von der TE geschilderten Ereignissen.
    Ob jemandem der Tod droht, wenn er Befehlen nicht folgt, hängt ganz von dem Krieg und dem Land an, dem er angehört.

    Einen Menschen umgebracht ist einen Menschen umgebracht. Egal ob man das Mord, Totschlag oder sonstwas nennt.
    Da gestehe ich doch eher dem Verzweiflungstäter Absolution zu, als Jemandem, der "auf Befehl" jemanden tötet.
    Es geht überhaupt nicht um Absolution oder nicht. Ich habe ganz unabhängig davon Zweifel an der Schilderung des Hergangs. Und das würde mein Gefühl beeinflussen, wenn ich an der Stelle der TE wäre.

    Interessant, was manche Menschen so in den Ring werfen...
    Was möchtest du denn damit genau sagen?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    @TE:
    Hast du eigentlich seine Eltern oder andere Familie schon kennengelernt?
    DAs würde mich auch interessieren. Und ich wette, aus irgendeinem Grund ist es nicht möglich, die Eltern kennenzulernen. Oder wenn doch, darf keinesfalls über die Geschehnisse gesprochen werden.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  7. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Zitat Zitat von Duesentrieb Beitrag anzeigen
    Ich wollte auch Dein Zuhause nicht abwerten, sondern nur hervorheben, dass es eben sehr viele Orte in D gibt, die ziemlich "gesetzlos" sind. Gehe ich nachts allein durch Berlin-Neukölln spazieren? Ganz sicher nicht, obwohl ich schon eine imposante Erscheinung bin. Aber jeder (inklusive Polizei und Regierende) wissen, was da los ist und schreiben Bücher drüber.
    Die Schattengesellschaft halt.
    Ich gehe nachts durch Neukölln.
    Dein "Wissen" scheint mehr auf Hörensagen zu beruhen.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  8. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Zitat Zitat von Duesentrieb Beitrag anzeigen
    Was mich doch ziemlich erstaunt: diese versteckte "Kopf ab!" Mentalität, die manche Schreibende hier aufblitzen lassen.
    Niemand hier äußert so etwas.

    Wie glatt muss euer Leben verlaufen sein/immer noch verlaufen, dass ihr so über jemanden, der seine Strafe verbüßt hat und diese (lt. TE) auch sehr bereut, urteilt.
    Ich für mein Teil sage nur: die Geschichte wie sie geschildert wurde, erscheint mir nicht glaubwürdig.
    Wie die Geschichte zu bewerten ist, sei sie nun wie geschildert abgelaufen oder anders, ist eine andere Frage.
    Aber Mord in Uniform ist OK.
    Auch das schreibt hier niemand.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  9. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Ich kenne keinen Fasterwachsenen, der in seinem Alter ans "Abbiegen" und die Konsequenzen denkt.
    Das bringen erst das Leben und die entsprechenden Konsequenzen zustande.
    Du meinst, ein sagen wir mal 19 Jähriger denkt nicht nach, bevor er eine Waffe kauft, bevor er sie nach geschickter Demontage in D einschmuggelt, bevor er Entlassungstag und Wohnung recherchiert, bevor er sich auf die Lauer legt, nicht einmal, sondern mehrmals, bevor er jemanden mit Ansage erschießt - der denkt kein einziges Mal nach, was er da im Begriff ist zu tun?
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. User Info Menu

    AW: (Ziemlich) dunkler Fleck in der Vergangenheit

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Für jemanden, der 0 in der Situation war, hast du eine ziemlich gefestigte Meinung.

    Leider zeigt das für mich nur eins: etwas beurteilen können, ist nicht das gleiche wie verurteilen.

    Verurteilen, und genau das machst du, ist am aller einfachsten.
    In welchen Situationen ich war oder nicht, kannst du nicht wissen.
    Davon abgesehen habe ich nicht ge- oder verurteilt, sondern anhand der Schilderunge der TE darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Affekttat gehandelt hat, wo man in einem Moment zum Beispiel zu fest zuschlägt oder -tritt, oder ein zufällilg gerade herumliegendes Messer benutzt.
    Sondern da hat jemand - wie beschrieben - einen Plan Schritt für Schritt durchgezogen und sich bei jedem Schritt wieder entschieden, weiterzumachen.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

Thema geschlossen
Seite 18 von 25 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •