Antworten
Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 250
  1. User Info Menu

    Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Hallo,
    Ich bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten von Paartherapien. Bin seid 22 Jahren verheiratet.
    Mein Mann hat seit mehreren Jahren Sex mit wechselnden Frauen, die er auf CDate oder Sugardaddy kennen lernt.

    Wir kennen uns seit der Schulzeit hatten gut 10 Jahre eine Beziehung in 2 Wohnungen dann Heirat Kinder Eigentum. In den Studijahren vor der Ehe hatte ich 2 Affären wir hatten den ersten Sex gemeinsam.
    Nach einer fehlgeschlagenen Selbständigkeit lebten wir 7 Jahre in Insolvenz. Unsere Tochter war zeitgleich psychisch krank. Ich hatte keine große Lust auf Sex er war zu feige direkt mit mir zusprechen. Heute geht es uns finanziell gut und wir führen wieder eine Beziehung mit guten Gesprächen.
    Mein Mann will sich jedoch wie er es ausdrückt nie wieder seine Sexualität von mir kontrollieren lassen.
    Ich verstehe nicht warum ihm der Sex in der Partnerschaft reicht. Wir drehen uns im Kreis.
    Kann da eine Paartherapie helfen ?

  2. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Das kommt drauf an, wohin die Reise gehen soll.

    Wenn ich es richtig verstehe, möchtest du, dass er die Kontakte zu anderen Frauen einstellt.

    Das wirst du kaum erreichen können. Dazu wirst du ihm schon die Pistole auf die Brust setzen müssen. Und dazu gehört, dass du für dich selbst eintrittst und die Grenzen des für dich Machbaren definierst.

    Mit einer Paartherapie wirst du da kaum etwas bewegen können.

    Wie stehst du denn grundsätzlich zum Thema "Offene Beziehung"?
    Geändert von Wolfgang11 (23.01.2020 um 08:00 Uhr) Grund: Korrektur

  3. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Das klingt ja ziemlich heftig bei euch beiden :(
    Ich würde mal sagen, würdet ihr euch aufrichtig lieben und einander mit Wohlwollen begegnen, würde es diese Frage gar nicht geben. Kann es sein, dass ihr nur aus Angst vor dem möglichen allein-sein zusammen geblieben seid?
    Anscheinend seid ihr beide ja schon durch Fremdgehen aus der Ehe ausgebrochen.
    Was soll eine Paartherapie da bringen?
    Er hat ja ganz klar gesagt, dass er sein Sexualleben nie wieder von Dir kontrollieren lassen möchte. Das klingt schon sehr hart. Denn in einer Ehe sollte treu sein / monogam sein keine super schwere Aufgabe sein, sondern normal sein.
    Es gibt diesen Spruch: Wenn Treue Spaß macht, ist es Liebe. Da ist was dran.

  4. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Das Ergebnis einer Paartherapie kann auch sein, dass ihr euch trennt.
    Ich denke Du bist längst so weit. Wie lange hast Du schon Trennungsgedanken? Was will Dein Mann?
    bifi
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  5. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Zitat Zitat von barca47 Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat seit mehreren Jahren Sex mit wechselnden Frauen, die er auf CDate oder Sugardaddy kennen lernt.

    Mein Mann will sich jedoch wie er es ausdrückt nie wieder seine Sexualität von mir kontrollieren lassen.
    Ich verstehe nicht warum ihm der Sex in der Partnerschaft reicht. Wir drehen uns im Kreis.
    Kann da eine Paartherapie helfen ?
    Hast Du bei allem, was da so gelaufen ist, einmal Therapie für Dich selbst gemacht oder bist da dran? Ich muss sagen, dass ich da mir selbst erst einma den Vorrang geben würde. Und ja, mit Deinem Mann wollte ich aber mal garantiert keinen Sex mehr.

    Eine Paartherapie käme unter den Umständen für mich nur in Frage, wenn er diese vorantreibt und was ändern will. Das kommt mir aufgrund seiner Aussage, dass er sich nicht kontrollieren lassen will, nicht so vor. Den sexuellen Kontakt zu anderen Frauen oder wen auch immer einstellen, wäre eine Grundvoraussetzung für mich, um überhaupt einzuwilligen in eine Paartherapie. Das sehe ich ebenfalls nicht als gegeben an. Ich würde sage, schau lieber, dass du selbst in Therapie gehst und dein Leben dir so neu gestaltest, dass du damit zufrieden bist und dich emotional darin wohlfühlst.

  6. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Danke für Eure Antworten. Ich habe mich mit Mitte 20 nach der zweiten Affäre für ein Jahr getrennt. Wir hatten vor der Ehe auch eine Fernbeziehung 2 Jahre lang.
    Das Thema Trennung kam für mich auf weil er weiter datet obwohl wir wieder häufig guten Sex haben wie vor der Streßphase und auch wieder gut miteinander können.
    Er sagt er hätte nur ein Leben und den Reiz des anderen könnte ich nicht bieten. Diese Affären wären nicht gegen mich gerichtet.
    Eine offene Beziehung ist genau das was er leben will ich habe nach 10 Minuten auf C Date nicht das Bedürfnis nach derartigen Kontakten.
    Kann die Beliebigkeit nicht nachvollziehen. Und dann die Aussage ich will mit Dir alt werden lass mir meine Freiheiten.
    Das eine Trennung auch mögliches Ergebnis ist ist mir klar.

  7. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Zitat Zitat von barca47 Beitrag anzeigen
    Kann da eine Paartherapie helfen ?
    was ist denn dein ziel.
    das ist mir noch nicht klar.
    dass er nicht mehr fremd geht? er sagt es doch ganz klar.
    da muss man ja nichts weg therapieren?

    mach du eine therapie, wie du damit besser klar kommst?
    wäre ja auch eine möglichkeit?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Bei zwei Partnern die sich in Affären ergehen könnte ja auch eine offene Beziehung eine Lösung sein aber dafür müsste halt auch Grundsätzliches geklärt sein. Zur Aufarbeitung und um herauszufinden was man möchte kann eine Paartherapie durchaus hilfreich sein. Bei diametral auseinander gehenden Vorstellungen allerdings sinnlos.

  9. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Zitat Zitat von barca47 Beitrag anzeigen
    Kann die Beliebigkeit nicht nachvollziehen.
    musst du das? er macht das, weil er es will. warum das verstehen wollen?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  10. User Info Menu

    AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Wäre dir Exklusivität so wichtig, dass du dafür eine Trennung in Kauf nehmen würdest?

    Oder deutlicher ausgedrückt. Würdest du dich trennen, wenn er unbedingt mit anderen Frauen weitermachen will?

Antworten
Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •