+ Antworten
Seite 50 von 60 ErsteErste ... 404849505152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 592
  1. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.932

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Mrs_Columbo Beitrag anzeigen
    Bin momentan richtig angeschlagen und vllt seh ich deshalb alles düster und hab möglicherweise wieder Mist gebaut.
    Letzte Woche habe ich ihm eine Beziehungspause vorgeschlagen... Das war fast eine Trotzreaktion,Trotzdem tut es mir leid, wie ich mich verhalten habe. Andererseits habe ich auch Verständnis für mich, weil ich echt genervt bin.
    Was ist eure Meinung? 😬
    Meine Meinung ist, dass du dir ein gewaltiges Eigentor geschossen hast.

    Du wolltest und willst ja gar keine Beziehungspause. Du wolltest ihn provozieren.. endlich mal hören, das er geschockt ist und dann einlenkt aus Angst, dich zu verlieren ...

    Hat er aber nicht.

    Wenn wir so handeln und agieren, dass das, was wir wollen nicht übereinstimmt mit dem, was wir sagen und tun, dann merkt der Andere das IMMER. Wir ist dann weder überzeugend, noch erfolgreich.

    Natürlich weiß der Mann, dass du ihn nur aus Trotz eine Pause (wovon eigentlich... das ist doch eh eine komplette Pausengeschichte) vorgeschlagen hast - eine kindliche Reaktion. Und nach allem nun auch so allmählich nicht mehr so ganz verständlich für mich, warum du dich so selbstboykottierend verhältst.

    Denn du hast darüber hinaus auch all das, was dich dich gut fühlen ließ nach dem ruhigen und klaren Gespräch, welches du mit ihm vor 2 Wochen(?) geführt hast, zunichte gemacht! Sorry for no better news.

    Offenbar geht im schlussendlich das damalige Gepräch am Hintern vorbei - aber du willst es immer noch nicht einsehen.

    Welch' elende Vorstellung, dass ich zittern und betteln müsste, dass ein Mann sich dazu herabläßt, mich zu besuchen und dann immer wieder erlebe, dass er neue Vorwände benutzt, um es zu verhindern.

    Du glaubst immer noch, er habe Erkältung und wäre dankbar für irgendwelche Mittelchen-Tipps um dann zu sagen: "Toll, hat geholfen - ich freue mich riesig auf dich heute Abend!"

    WACH AUF Mädel!
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  2. Registriert seit
    22.10.2019
    Beiträge
    132

    AW: Warten... Auf was?!

    Hallo, danke für eure Antworten... Ich denke, wenn ich mich nicht selbst belügen will, war mein Vorschlag mit der Beziehungspause letzte Woche zwar spontan, aber echt so gemeint... Da konnte ich auch dazu stehen. Es hat mich einfach dermaßen geärgert, dass er zwar mit mir rausgehen konnte, aber halt nicht den Abend verbringen. Was er dann ja doch getan hat und echt schön war. Da hat er mir auch das Gefühl gegeben, dass es wieder voran geht mit dem Urlaub.
    Dann heut wieder der Hinweis auf Erkältung... Ist für mich anscheinend schon ein Trigger um auszurasten . Er ist sonst immer der harte Kerl, der trotz allem alles aushalten kann und dann das.
    Ich denke auch, dass es mir wichtiger ist, ihn zu sehen als umgekehrt. Was sehr traurig ist. Ich hab meinen Stolz und selbst wenn ich ganz nachsichtig bin, mag ich nicht mehr. Was soll das bringen.... Den Hinweis auf die Situation mit seinem Sohn hab ich immer akzeptiert und dass man in der Jahreszeit mal angeschlagen ist, versteht sich. Aber so wird doch jedes Mal eine Hängepartie... Und man fragt, sich, was das noch soll. Bin unter der Woche allein, ausser dass er mir schreibt tut sich nix. Da stört es mich nicht, hab viel zu tun.
    Aber aufs Wochenende freue ich mich halt... Auf was auch sonst?! Wenn das wegfallen sollte, ist nix mehr da. Und genau das ist die Sache, die ich nicht verstehe... Was will er? Er redet von Plänen und tut... Nix. Warum treffen wir uns denn dann noch? Bis vor 2 Monaten jedes Wochenende und jetzt ist ihm das egal? Fragen kann ich nicht, kann schon, aber Antwort gibt's nicht. Oder halt, dass ich wieder unzufrieden sei.Stimmt ja auch.
    Immer, wenn wir zusammen sind, verhält er sich liebevoll und zugewandt. Es kommt mir manchmal so vor, als ob man ihn erst vor die Tür bekommen muss. Er erzählt ja oft, dass er überlastet ist mit Arbeit und Erziehung. Er will, denk ich, einen schönen Abend alleine daheim ohne Stress. Dazu gehört, dass der Sohn untergebracht ist. Das ist nicht der Fall, aktuell... Und will ich ihn nicht bedrängen, hab ich irgendwann null.... Täte ich das, bedrängen.... Wäre ich die Egoistische, die das Kind raustreibt. Würde ich nie machen, als Mutter....
    Mir sind die Hände gebunden in der Beziehungsgestaltung.
    Ich bin ratlos, denn ich weiß dass er kein Egoist ist, dem ich wurscht bin. Höchstens ein bequemer Mann, der den Weg des geringsten Widerstands gehen will.
    Wenn ich ihn nicht so sehr mögen würde und die wenige Zeit mit ihm so schön wäre und ich nicht doch die Hoffnung hätte, die er teilt, dass es wieder wie früher Mama Wochenenden gibt, dann hätte ich schon alles hingeschmissen...

  3. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.932

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Mrs_Columbo Beitrag anzeigen
    Hallo, danke für eure Antworten... Ich denke, wenn ich mich nicht selbst belügen will, war mein Vorschlag mit der Beziehungspause letzte Woche zwar spontan, aber echt so gemeint... Da konnte ich auch dazu stehen.
    ?
    Wo genau hast du denn zu der von dir vorgeschlagenen Beziehungspause gestanden?
    Er ist dann mal brav gekommen und schwupps - nix mit Pause.

    Nun leiert er wieder was von Erkältung.. dann bring' doch einfach wieder die Nummer mit der "Pause" die du ja so ernst meinst-- vielleicht läßt er sich nochmal belatschern.
    Zitat Zitat von Mrs_Columbo Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass es mir wichtiger ist, ihn zu sehen als umgekehrt.
    Das ist ja mal - nach wie langer Zeit ? - eine geradezu bahnbrechende Erkenntnis von dir!
    Zitat Zitat von Mrs_Columbo Beitrag anzeigen
    Was sehr traurig ist. Ich hab meinen Stolz und selbst wenn ich ganz nachsichtig bin, mag ich nicht mehr.
    Es ist erst mal einfach so, wie es ist. Ein sehr deutlich unterschiedliches Nähebedürfnis.
    Und natürlich magst du noch... sonst würdest du ja nicht weitermachen.
    Zitat Zitat von Mrs_Columbo Beitrag anzeigen
    Und genau das ist die Sache, die ich nicht verstehe... Was will er? Er redet von Plänen und tut... Nix.
    Ich verstehe nicht, was du daran nicht verstehst
    Zitat Zitat von Mrs_Columbo Beitrag anzeigen
    Ich bin ratlos, denn ich weiß dass er kein Egoist ist, dem ich wurscht bin. Höchstens ein bequemer Mann, der den Weg des geringsten Widerstands gehen will.
    Wenn ich ihn nicht so sehr mögen würde und die wenige Zeit mit ihm so schön wäre und ich nicht doch die Hoffnung hätte, die er teilt, dass es wieder wie früher Mama Wochenenden gibt, dann hätte ich schon alles hingeschmissen...
    Wieso bist du ratlos? Und worüber?
    Du willst so weitermachen, hier dann ab und an ein bißchen jammern über ihn - und gut ist!
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  4. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.660

    AW: Warten... Auf was?!

    Mrs Columbo,
    mach was für dich. Damit du nicht am Wochenende alleine sitzt und Trübsal bläst.
    Überleg dir was dir Spass machen könnte. Die Freude kommt dann schon.
    Fürs erste spazieren gehen, Weihnachtsmarkt besuchen, Friseur, Kosmetikerin, schwimmen, Sauna t.b.c.
    Mach irgendwas.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  5. Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    199

    AW: Warten... Auf was?!

    Da muss ich mich Syriana direkt anschließen, ich verstehe auch nicht, was du nicht verstehst und warum oder worüber du ratlos bist.

    Das klingt nach Allgemeinplatz und geschönt: "Bin ratlos, verstehe es nicht..." und das, obwohl du weiter oben die Erkenntnis hast, dass ihm weniger an euch liegt als dir.

    Genau darum geht es doch. Das ist nun nicht weiter ungewöhnlich, es liegt oft einem mehr an der Beziehung als dem anderen. Oder es liegt nicht beiden zeitgleich gleich viel daran. Aber bei euch ist das Gefälle sehr stark und vor allem: Du leidest darunter und ich frage mich wirklich, wie lange du dir das so noch antun wirst.


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.660

    AW: Warten... Auf was?!

    Ich schätze es geht darum: warum verdammt nochmal klappt das nicht ?

    Man kann aber nichts erzwingen !
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können
    Geändert von farfalle61 (03.12.2019 um 19:34 Uhr)


  7. Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    271

    AW: Warten... Auf was?!

    Dass er den Sohn abends nicht gern allein Zuhause lässt, verstehe ich schon. Ein Zwölfjähriger ist nunmal kein Teenager.
    Wieso aber kannst du nicht zu ihm kommen? Ihr esst gemeinsam und anschließend darf der junge Mann zocken, während Ihr Zeit für Euch habt.
    Was sagt er denn, warum er das nicht möchte?

  8. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.605

    AW: Warten... Auf was?!

    Ich glaube warum sie nicht zu ihm und Sohn kommen darf wurde schon erklärt: Er will die Familieneinbindung von Mrs. Columbo nicht .. oder überhaupt Einbindung in sein Leben. Sonst wärs ja wirklich easy gelöst diese Abendsache.

    Ich finde es besonders schade das es jetzt schon wieder - so kurz nach jenem Wochenende wo er dir tatsächlich Hoffnung auf ein euch gemacht hat - so schlecht läuft.

    Was willst du denn jetzt tatsächlich tun? Einfach weiter wie bisher? Ihn beknien, hoffen, schimpfen bei Überlastung deiner Kräfte, wieder bißchen beschwichtigt werden und ganz viel Warten?
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  9. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.061

    AW: Warten... Auf was?!

    Mrs. Columbo, du schreibst es geht voran mit dem Urlaub? Von wann bis wann? Wo gehts denn hin?
    Was macht Sohn in der Zeit?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  10. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.061

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Ikare Beitrag anzeigen
    Dass er den Sohn abends nicht gern allein Zuhause lässt, verstehe ich schon. Ein Zwölfjähriger ist nunmal kein Teenager.
    Wieso aber kannst du nicht zu ihm kommen? Ihr esst gemeinsam und anschließend darf der junge Mann zocken, während Ihr Zeit für Euch habt.
    Was sagt er denn, warum er das nicht möchte?
    Ähhm, Sohn ist dreizehn. In dem Alter ist ein Jahr bereits ein grosser Unterschied.
    Thirteen= Teenager
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

+ Antworten
Seite 50 von 60 ErsteErste ... 404849505152 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •