+ Antworten
Seite 31 von 57 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 562

  1. Registriert seit
    22.10.2019
    Beiträge
    127

    AW: Warten... Auf was?!

    Woher kann... Egal wer... Wissen, dass ich meinen Mund gehalten habe?!

  2. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.886

    AW: Warten... Auf was?!

    Mrs_Columbo - es bringt nun nichts, anderen usern gegenüber auszuteilen, die hier ihre Eindrücke schildern.

    Grundlage ist das, was du bisher hier geschrieben hast und da wären wohl die meisten bereits längst ausgestiegen, aus so einer augenscheinlich eher einseitig motivierten Geschichte.

    Gerne würde ich, und sicher auch andere Schreiber/innen auch mal etwas Schönes lesen... wie toll euer gemeinsamer Abend/Nacht/Morgen war, das er dir gezeigt und gesagt hat, wie schön es mit dir ist und ihr gemeinsam über konkrete Lösungen gesprochen habt, was sich nun im Hinblick auf mehr gemeinsame Zeit für euch regeln lässt. Getragen auch von seinem spürbaren und drängenden Wunsch, dich öfter sehen zu wollen - nicht nur, wenn er sich zur und von der Arbeit von dir kutschen lässt.

    Deine schlechte Laune lässt für mich eher weniger darauf schließen, daß ihr eine wunderschöne Zeit hattet und du ausgeglichen und satt bist.

    Stattdessen blaffst du hier herum, als sei es völlig abwegig, das hier jemand auf den Gedanken kommt, du würdest den Mund nicht aufbekommen...

    Lass mal gut sein -es ist doch schön, wenn einiges hier dich zum Nachdenken angeregt hat. Was du draus machst, ist ja deine Sache.


  3. Registriert seit
    22.10.2019
    Beiträge
    127

    AW: Warten... Auf was?!

    Gut, dann lass ich es sein. Rumblaffen war nie mein Ding. Danke an alle, die mir konstruktiv und vorurteilfrei geholfen haben. Ich hab viel mitgenommen.

  4. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.857

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Grundlage ist das, was du bisher hier geschrieben hast
    Richtig. Und das tut schon beim Lesen weh.

    @Mrs_Columbo: Du bist mittlerweile so dünnhäutig, dass du um dich schlägst. Vielleicht hilft dir das, dich aus dieser frustrierenden Verbindung zu diesem Mann zu lösen. Ich hoffe es für dich.

    Denn dass du mit ihm, bzw. durch ihn - ein Miteinander ist es ja wirklich nicht - kreuzunglücklich bist ist klar. Du tust dir Gewalt an, wenn du immer noch darauf hoffst, dass er mal wach wird und doch noch irgendeine Art von Engagement von ihm kommt. Entweder verteidigst du ihn, rechtfertigst dich und relativierst den Grad seines im Grunde schäbigen Verhaltens auch noch. Und zuguterletzt projizierst du deine Wut auf die User dieses Stranges hier.

    Alles, alles um nicht einzugestehen, dass dein Warten (siehe dein Strangtitel) vergeblich ist und bleibt. Auch wenn du ihn mal anbrüllst.

    Das Treffen mit dem anderen Mann hat dir gezeigt wie es eigentlich normalerweise sein sollte. Jemand freut sich freiwillig! über deine Gegenwart, weiß dich als Frau zu würdigen und hat nicht das geringste Problem damit dich in seine Kreise zu integrieren. Statt solche Erlebnisse einfach zu genießen und deinen Selbstwert damit zu nähren, richtest du deine Energie währenddessen nur auf den, der sie dir die ganze Zeit abzieht.

    Du kommst aus dieser Mühle nur raus, wenn du deinen "Freund" tatsächlich los lässt, innerlich wie äußerlich. Bevor du als Person völlig verschwindest. Was anderes kann dir hier niemand mit gutem Gewissen raten.

    Tun musst du es selbst.
    People are so crackers.
    John Lennon


  5. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    615

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Richtig. Und das tut schon beim Lesen weh.

    @Mrs_Columbo: Du bist mittlerweile so dünnhäutig, dass du um dich schlägst. Vielleicht hilft dir das, dich aus dieser frustrierenden Verbindung zu diesem Mann zu lösen. Ich hoffe es für dich.

    Denn dass du mit ihm, bzw. durch ihn - ein Miteinander ist es ja wirklich nicht - kreuzunglücklich bist ist klar. Du tust dir Gewalt an, wenn du immer noch darauf hoffst, dass er mal wach wird und doch noch irgendeine Art von Engagement von ihm kommt. Entweder verteidigst du ihn, rechtfertigst dich und relativierst den Grad seines im Grunde schäbigen Verhaltens auch noch. Und zuguterletzt projizierst du deine Wut auf die User dieses Stranges hier.

    Alles, alles um nicht einzugestehen, dass dein Warten (siehe dein Strangtitel) vergeblich ist und bleibt. Auch wenn du ihn mal anbrüllst.

    Das Treffen mit dem anderen Mann hat dir gezeigt wie es eigentlich normalerweise sein sollte. Jemand freut sich freiwillig! über deine Gegenwart, weiß dich als Frau zu würdigen und hat nicht das geringste Problem damit dich in seine Kreise zu integrieren. Statt solche Erlebnisse einfach zu genießen und deinen Selbstwert damit zu nähren, richtest du deine Energie währenddessen nur auf den, der sie dir die ganze Zeit abzieht.

    Du kommst aus dieser Mühle nur raus, wenn du deinen "Freund" tatsächlich los lässt, innerlich wie äußerlich. Bevor du als Person völlig verschwindest. Was anderes kann dir hier niemand mit gutem Gewissen raten.

    Tun musst du es selbst.
    🌷


  6. Registriert seit
    29.03.2019
    Beiträge
    141

    AW: Warten... Auf was?!

    Ich stehe weiterhin dazu, was ich in #292 geschrieben habe. Ich kann es tatsächlich nicht verstehen, wie man mit einem Mann intim werden kann, der einen so schlecht behandelt. Kapiere ich nicht. Die meisten Menschen wären gefühlsmäßig längst erkaltet, wenn sie so geringschätzend behandelt würden. Du nicht, und das wundert mich.


  7. Registriert seit
    22.12.2016
    Beiträge
    234

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Ich stehe weiterhin dazu, was ich in #292 geschrieben habe. Ich kann es tatsächlich nicht verstehen, wie man mit einem Mann intim werden kann, der einen so schlecht behandelt. Kapiere ich nicht. Die meisten Menschen wären gefühlsmäßig längst erkaltet, wenn sie so geringschätzend behandelt würden. Du nicht, und das wundert mich.
    Woher weißt du denn, dass nicht gerade dieser Mann ein ganz besonders rücksichts- und liebevoller Liebhaber ist?

    Du siehst hier nur ein winziges Teilbild eines Mannes, nämlich heruntergestrippt auf ausschließlich die Eigenschaften, mit denen Columbo ein Problem hat.

    Ich bin ganz sicher, dass er viele positive Dinge in die andere Waagschale zu legen hat, sonst wäre Columbo doch schon längst weg.

  8. Avatar von Greenbird0
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    623

    AW: Warten... Auf was?!

    Zitat Zitat von Charlsy Beitrag anzeigen
    Woher weißt du denn, dass nicht gerade dieser Mann ein ganz besonders rücksichts- und liebevoller Liebhaber ist?

    Du siehst hier nur ein winziges Teilbild eines Mannes, nämlich heruntergestrippt auf ausschließlich die Eigenschaften, mit denen Columbo ein Problem hat.

    Ich bin ganz sicher, dass er viele positive Dinge in die andere Waagschale zu legen hat, sonst wäre Columbo doch schon längst weg.
    Sorry, wer im Alltag nicht liebevoll ist, ist es ganz gewiss auch nicht beim Sex, denn den Charakter nimmt man da mit. Ich denke eher, die Te ist es einfach gewohnt so behandelt zu werden und strampelt sich schon ihr ganzes Leben ab, mit ihrem Muster. Sie hat auch meine >Frage diesbezüglich nicht beantwortet, muss sie ja auch nicht, denke aber das ist leider die traurige Wahrheit. dafür habe ich feine Antennen, finde es nur sehr schade, da sie Te sehr symphatisch rüber kommt und jemand verdient, der sie genauso liebevoll behandelt wie umgekehrt.

    Da kann nichts mehr positiv aufwiegen, wenn mein Partner mich so wenig in sein Leben lässt, da bleibe ich doch besser Singel, ärgere mich nicht und halte die Augen offen für jemanden wo es dann passt. Klar hat der Mann auch gute Eigenschaft, das ist ja außer Frage und die hat nunmal jeder Mensch.
    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019

  9. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.886

    AW: Warten... Auf was?!

    Ich kann nur nach dem urteilen, was ich hier lese von jemandem.

    Da fällt es mir eher schwer, die so positven Eigenschaften, die dieser Mann ja auch haben mag, herauszulesen.

    Zudem gibt es dafür sehr wenig Gelegenheit. Beim Spazierengehen oder beim zu Hause hocken.

    Eine lebendige Beziehung entsteht doch auch dadurch, daß man schöne Erlebnisse miteinander teilt, gemeinsam Neues entdeckt, sich austauscht darüber etc. Der heimische Wald und das Sofa wären mir als einzige gemeinsame Erlebnisquellen da doch zu mager.

    Ich vermute aber auch, daß Mrs_Columbo erst einmal überhaupt entdecken muss, was sie wirklich will und braucht in einer Beziehung. Mir scheint, da hat sie eher wenig Ahnung - was ich nicht wertend meine.

    Es sind immer wieder so Widersprüche für mich erkennbar. So als Beispiel: eigentlich würde sie so gerne mehr mit ihm. unternehmen... aber dann kommt: ist schon ok für mich (nur bei ihm zu hocken). "duld, duld... anpass, anpass..."

    Auch - aber da stosse ich eher auf taube Ohren... finde ich den Kommunikationsstil oft einfach wenig zielführend. Ich habe den Eindruck, der Frust schaukelt sich dann so hoch bei Columbo, das sie nicht auf eine angemessene und wirksame Weise ihre Wünsche und auch Ansprüche einbringen kann. Das wird dann damit entschuldigt, daß man da aber jetzt geplatzt sei - Das kann ja mal passieren - ist auf Dauer jedoch auch für den anderen nervend.

    Ich hab mich gegruselt, als Mrs_Columbo schrieb - mal so als Beispiel - das als sie da morgens den Streit hatten, sie ihm sagte (wahrscheinlich laut und anklagend) : Ich habe so viel für dich getan und du...

    Da würde bei mir sofort die Klappe fallen.

    Für mein Empfinden schluckt Columbo immer ganz viel... hofft, daß er doch anerkennt, wie sehr sie sich für ihn verbiegt und hofft, daß es dafür dann eine Belohnung gibt in Form von Anerkennung und mehr gemeinsamer Zeit.
    Das funktioniert aber nicht! Und dann vor Wut und Frust anklagend zu werden auch nicht!

    Man wird so dann sehr schnell nicht mehr ernst genommen. Jemand, der klar weiss, was er will und das freundlich kommuniziert, kriegt auch nicht immer, was er will - zieht dann aber auch Konsequenzen. Ohne Vorwürfe. Dann passt es eben nicht.

    Hier bei Mrs_Columbo ist bereits so viel leichte Verbitterung spürbar - um dann alles zu relativieren... mit "Liebe" und "Kompromissbereitschaft".
    Das ist ein schmaler Grat zur teilweise Selbstaufgabe.

    Der Mann in diesem Drama - nun, der hat nie versprochen, sich oder sein Verhalten zu ändern. Er zeigt da auch keine ernst gerneinte Absicht.

    Vielleicht sollte man ihn da einfach mal ernst nehmen.
    Auch wenn die Desillusionierung weh tut.

    Oder halt es so akzeptieren, wie es ist. Sich arrangieren mit dem, was frau kriegt. Und das geniessen. Denn, um mal auf dem Anfang zurück zu kommen, irgendwelche positiven Eigenschaften wird er ja wohl haben...
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  10. Registriert seit
    22.10.2019
    Beiträge
    127

    AW: Warten... Auf was?!

    Hallo, ihr alle...ihr habt mich mit eurer Kritik und ehrlichen Meinungen sehr unterstützt. Klar, es ist nicht einfach für mich, die zu sondieren und umzusetzen. Zumal in meinem Umfeld leider gerade einige private Probleme zu bewältigen sind. Aber ich finde es sehr hilfreich, eure Ansichten mal zu reflektieren. Deshalb habe ich hier geschrieben. Und bin schon ein Stück weiter gekommen. Vorher steckte ich zu sehr da drin fest, war festgefahren und unglücklich, da planlos.
    Jetzt seh ich vieles mal aus einer anderen Perspektive und das bringt mir viel.
    Ja, Charlsy.... Er hat viele gute Seiten und ich weiß, dass er mich nicht ausnutzt. Aber er tut sehr wenig für UNS, vllt weil er es gar nicht will. Aber wahrscheinlicher, so denk ich inzwischen, ist es, dass er nicht bereit ist, sich für etwas, das er far nicht unbedingt braucht, nämlich Beziehung, auch noch was zu investieren. Wie hier eine Userin geschrieben hat, fand ich sehr zutreffend, alles, was nicht frei Haus geliefert wird, ist schön zuviel. Er ist da sehr bequem. Ich versuche jetzt einfach, wie ihr mir auch geraten habt, nicht mehr so verfügbar zu sein. Ich will es auch gar nicht mehr. Ich möchte ihm die Möglichkeit geben, zu merken, was er will. Kein Spielchen, do nach dem Motto, ich mach mich rar, sondern einfach die Erkenntnis, dass ich genug gezeigt hab, was mir an ihm liegt und mehr kann ich nicht tun.
    @Greenbird.... Welche Frage meinst du, die ich nicht beantwortet habe?
    Heut hab ich einen Tag mit dem anderen Mann verbracht, er hat mich zu einem für mich unangenehmen Termin begleitet, was ich sehr gut fand. Wir haben dann noch ein paar Stunden verbracht mit Besichtigung und Essen gehen, das hat mir gut gefallen. Ich hab schon drüber nachgedacht, wie es allein gewesen wäre. Klar... Hätte ich auch geschafft, wie so viele Dinge in der Vergangenheit. Aber es hat gut getan, nicht allein zu sein. Ich hab manchmal ein bisschen Bedenken, ich will niemandem Hoffnungen machen, auch mir nicht. Und niemanden verletzen. Schwierig, ich fühle mich nicht gut dabei.

+ Antworten
Seite 31 von 57 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •