+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

  1. Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    17

    Stirnrunzeln Wie soll ich mich verhalten.?

    Hallo Zusammen. Schon mal sry für die Rechtschreibfehler. Ich habe in letzter Zeit hier einige Artikel gelesen und hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.

    Zu meinem Problem. Ich bin 26und war bis vor einem Monat 4 Jahre mit meiner Freundin (29) zusammen. In dieser Zeit haben wir zusammen gewohnt und oft wegen Kleinigkeiten gestritten. Ich habe Probleme mich zu öffnen, da ich in einer früheren Beziehung ziemlich verletzt worden bin und dieses Gefühl nie wieder erleben möchte. Sie ist zwar keine einfach Person, hat mir aber so oft gesagt, dass Sie nur Liebe und Aufmerksamkeit braucht. Das konnte ich ihr alles irgendwie nicht geben, weil ich mich nicht komplett öffnen konnte. Durch die fehlende Liebe und Streitereien habe ich sie sehr oft verletzt und weinend schlafen lassen oder bin zu meinen Eltern heimgefahren wenn ich ihr Weinen nicht mehr hören konnte. Auch ihr Kinderwunsch machte mir große Sorgen. Ich bin mir sicher, dass ich mal Kinder haben möchte. Nur war ich mir nicht sicher ob ich welche mit ihr und wann ich Kinder haben will. Sie würde gerne mir ca. 30/31 Kinder haben wollen und da das schon in 1-2 Jahren wäre hat mich das ziemlich unter Druck gesetzt. Außerdem hatten wir auch Sexprobleme. Sie war ständig müde, wurde nicht feucht, weil ihr dazu die Liebe fehlte, was mich oft frustriert zurückließ.


    Vor ein paar Wochen habe ich auf einer Party fremdgeküsst (fast schon mit Absicht/mit Absicht, da ein paar ihrer Freundinnen anwesend waren und ich dabei gesehen haben.) Mir war das irgendwie in dem Moment egal. Kurze Zeit danach habe ich meine Sachen gepackt und habe die gemeinsame Wohnung verlassen, da wir uns früher oder später sowieso getrennt hätten, da ich gesehen wurde wie ich fremdgeküsst habe. In der ersten Zeit ging es mir relativ gut. Mit zunehmender Dauer habe ich sie mehr vermisst und als ich die restlichen Sachen holen wollte, habe ich ihr alles gebeichtet. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie wirklich geliebt habe und mir alles sehr leid tut und auch dabei geweint. Das habe ich alles ernst gemeint. Ich habe ihr auch gesagt warum ich sie so offensichtlich betrogen habe. Ich wollte ihr einen Grund geben mich zu hassen, damit die Beziehung sicherlich nichts mehr wird. Ich habe alles mit Absicht sabotiert, weil ich einfach Angst hatte mich komplett zu öffnen und durch Kinder endgültig an ihr zu binden. Sie hatte gemeint, dass sie in einem Alter ist wo sie auch einen Partner fürs Leben möchte und wir könnten schauen wie es in der nächsten Zeit läuft.

    An Anfang lief es ziemlich gut. Dann kamen wieder die Sexprobleme und ich war wieder frustriert und bin mitten in der Nacht von ihr abgehauen und habe ich unschöne Sachen geschrieben(du kannst dir nun endgültig einen Anderen suchen. Das interessiert mich nicht mehr). Ich meine sie hat mir eine kleine Chance gegeben obwohl ich sie betrogen habe und ich verhalte mich wie das letzte Arschloch. Nach dieser Aktion wollte ich mich entschuldigen und ihre Antwort hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Sie kann das alles nicht mehr und kann sich keine Beziehung mit mir mehr vorstellen. Nach diesem Schock habe ich angefangen ihr hinterherzulaufen, da ich mir plötzlich kein Leben mehr ohne Sie vorstellen kann. Vorher war dieses Gefühl noch nicht so ausgeprägt vorhanden. Ich konnte kaum schlafen, habe geweint und habe gemerkt wie sie sich die ganzen Jahre gefühlt hat. Ich habe ihr versprochen, dass ich ihr nun die Liebe geben werde, die Sie braucht und das meine ich auch ernst. Ich verstehe nicht wie ich ihr das vorher nicht geben konnte. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich nun sicher Kinder mit ihr bekommen und eine Familie mit ihr gründen möchte. Sie weiß nicht ob sie das noch alles will und möchte erstmal Abstand. Trotzdem haben wir uns danach auf getroffen und hatten Sex.


    Vor einer Woche haben wir uns endgültig auf eine Kontaktpause geeinigt, dass sie darauf bestanden hatte. Ich halte das nicht aus. Ich habe einfach Angst, dass sie sich in der Zeit weiter von mir entfernt und die Nachricht kommt es wird nie wieder was. Ich wüsste nicht wie ich nach so einer Nachricht weiterleben soll. Sie hat zwischendurch geschrieben, dass Sie mich vermisst und an mich denkt, habe jedoch neutral darauf reagiert, da ich auch nicht mehr bedürftig reagieren will. Ich denke jede Sekunde an ihr und kann mich auf nix mehr konzentrieren. Ich will Sie auch nicht anschreiben, da wir das so vereinbart haben und ich ihr nicht hinterherlaufen möchte. Ich habe mich in der Zwischenzeit auf Tinder angemeldet und bin dort auf ihr Profil gestoßen. Die Angst Sie könnte jemand anderes kennenlernen und mich komplett abschreiben bricht mir das Herz. Wie konnte ich Sie vorher nur so schlecht behandeln.? Wieso habe ich nicht früher gemerkt, dass ich sie so sehr liebe.?

    Verhalte ich mich vielleicht nur so, weil ich das Gefühl habe sie endgültig verloren zu haben.? Jede Stunde fühlt sich endlos an. Ich weiß ich sollte Sie jetzt besser in Ruhe lassen. Aber kann ich aktuell nichts machen, damit sie merkt, dass ich Sie brauche und so sehr liebe. Ich kann mir eine Zukunft ohne Sie nicht vorstellen und möchte Sie unbedingt zurück. Das Traurige ist, dass ich mir sicher bin, dass es nach der Zeit wieder was wird wenn ich ihr die Liebe gebe, die sie immer haben wollte. Nur habe ich Angst sie gibt mir keine allerletzte Chance mehr. Inzwischen habe ich eine eigene Wohnung und versuche mich abzulenken.

    Ein paar Sachen hätte ich noch bei Ihr. Was soll ich machen.? Soll ich Sie weiter in Ruhe lassen und auf eine positive Antwort hoffen.? Oder den Kontakt suchen um ihre meine Liebe zu beweisen, auch wenn das unattraktiv und bedürftig wirkt.? Alternativ könnte ich die restlichen Sachen holen und ihr berichten ich habe eine neue Wohnung und will mir erstmal Zeit für mich nehmen mit der Hoffnung ich wirke interessanter wenn ich mein eigenes Leben lebe. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und hoffe auf eure Hilfe.
    Geändert von ps321 (26.08.2019 um 15:29 Uhr)

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.915

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    hallo lieber ps,

    als erste massnahme: kannst du bitte dein posting ein wenig gliedern, absätze einfügen?

    es ist so, an einem stück ein wenig anstrengend zu lesen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  3. Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    17

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Hallo brighid. Habe ich getan. :)

  4. Inaktiver User

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Zitat Zitat von ps321 Beitrag anzeigen
    Verhalte ich mich vielleicht nur so, weil ich das Gefühl habe sie endgültig verloren zu haben.?
    Kommt mir schon so vor. Alles sehr dramatisch.

    Jede Stunde fühlt sich endlos an. Ich weiß ich sollte Sie jetzt besser in Ruhe lassen. Aber kann ich aktuell nichts machen, damit sie merkt, dass ich Sie brauche und so sehr liebe. Ich kann mir eine Zukunft ohne Sie nicht vorstellen und möchte Sie unbedingt zurück.Das Traurige ist, dass ich mir sicher bin, dass es nach der Zeit wieder was wird wenn ich ihr die Liebe gebe, die sie immer haben wollte. Nur habe ich Angst sie gibt mir keine allerletzte Chance mehr. Inzwischen habe ich eine eigene Wohnung und versuche mich abzulenken.
    Ich würde eine Weile Ruhe einkehren lassen und mir die Zeit geben mehr Klarheit zu gewinnen.
    Es muss nicht alles so endgültig sein und wenn du dir in einigen Wochen immer noch so sicher bist wie jetzt, ist noch genug Zeit zu handeln. Meinst du denn wirklich sie macht sich sofort auf die Suche nach einer neuen Beziehung? Hört sich sehr unrealistisch an. Du hast doch außerdem nach wie vor Kontakt zu ihr und würdest es mitbekommen.

    Alternativ könnte ich die restlichen Sachen holen und ihr berichten ich habe eine neue Wohnung und will mir erstmal Zeit für mich nehmen mit der Hoffnung ich wirke interessanter wenn ich mein eigenes Leben lebe. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und hoffe auf eure Hilfe.
    Von diesen Gedanken würde ich mich verabschieden. Du kannst dich nicht interessant machen durch Taktieren. Entweder bist du es oder du bist es nicht.


  5. Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    17

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Hallo Sonnenhutstehtmirgut. Erstmal vielen Dank für die Antwort. Die eine Woche war schon die Hölle für mich. Ich weiß nicht ob noch mehrere davon schaffe. :( Es muss nicht gleich eine neue Beziehung sein. Sie kann sich innerhalb von einigen Wochen mit anderen Männern treffen, de ihr gefallen und sich evtl verlieben. Oder auch nur zur Ablenkung. Das ist meine größte Angst.

  6. Inaktiver User

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Wenn es dir so überhaupt keine Ruhe lässt, dann rede nochmal mit ihr. Es könnte aber auch einfach nur deine Angst sein und nicht viel mit der Wirklichkeit zu tun haben.

  7. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Du verlässt sie zwei Mal, gehst fremd, willst keine Familie, der Sex ist nicht gut für dich - warum soll sie dich wieder zurück nehmen. Bzw. warum willst du sie zurück? Nach einiger Zeit geht das Spiel doch wieder gleich los. Jetzt willst du sie doch nur, weil du sie nicht mehr hast.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  8. Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    17

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Ich habe eben Angst die Situation dadurch zu verschlimmern.


  9. Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    17

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Du verlässt sie zwei Mal, gehst fremd, willst keine Familie, der Sex ist nicht gut für dich - warum soll sie dich wieder zurück nehmen. Bzw. warum willst du sie zurück? Nach einiger Zeit geht das Spiel doch wieder gleich los. Jetzt willst du sie doch nur, weil du sie nicht mehr hast.
    Erstmal Vielen Dank für die ehrliche Antwort. Der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Ich verstehe mein vorheriges Verhalten ja auch nicht. Alles was ich will ist mit ihr wieder glücklich zu werden. Wir hatten auch schöne Zeiten und ich hatte sie für selbstverständlich angenommen. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich mich bessern werde. Aber kann auch Sie verstehen. Das Gefühl sie verloren zu haben tut so weh, dass ich sie sicherlich nicht nochmal so behandeln würde falls sie mir noch eine Chance gibt.

  10. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Wie soll ich mich verhalten.?

    Zitat Zitat von ps321 Beitrag anzeigen
    Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich mich bessern werde..
    Ich kann nicht verstehen, wie und worin du dich "bessern" willst.

    Den Sex kann man nicht einfach so besser finden, bis zu einem gewissen Grad passt das oder eben nicht. Eine Familie zu gründen ist etwas, das man von Herzen tun soll, sonst wird das nichts. Eine Beziehung soll ja kein Kraftakt und auch kein Verbiegen sein.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •