+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. Inaktiver User

    AW: schlimme Beziehungskrise

    Oh langes Schreiben. Aber selbst wenn das keiner liest, hat das grad ganz gut getan das aufzuschreiben...

  2. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: schlimme Beziehungskrise

    Wenn er dich liebt, ist dein Auszug möglicherweise die Chance, um wieder zusammenzukommem.

    Deshalb könntest du diese Eskalation nutzen: Ausziehen und sachte auf eine Beziehung ohne gemeinsame Wohnung hinarbeiten.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")


  3. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.766

    AW: schlimme Beziehungskrise

    Seh ich auch so wie Zinne.

    Erst einmal Platz schaffen zwischen euch, dann sieht man klarer. Vielleicht siehst du aus der Entfernung auch manches anders und wer weiß, zu welchen Erkenntnissen du kommst.


  4. Registriert seit
    05.07.2005
    Beiträge
    401

    AW: schlimme Beziehungskrise

    Liebe mhg86

    Ihr habt Kommunikationsprobleme, Streit, Missverständnisse. Da stimmt schon länger etwas nicht mehr zwischen euch und es war von Beginn weg immer wieder mal sehr schwierig wie du schreibst. Das ist keine Beziehungskrise mehr, das wird wohl das Beziehungsende sein, das du schwer akzeptieren wirst können. Zumindest ist es das Ende des gemeinsamen Zusammenwohnens.

    Wenn du Selbstzweifel hast, musst du bitte daran arbeiten und dein Selbstbewusstsein stärken. Es wirkt sich offenbar stark auf deine Beziehungen und damit dein Glück aus. Natürlich gehören aber immer zwei zu einer Partnerschaft. Wenn schon Kleinigkeiten zu grossen Verletzungen und zur Einstellung jeglicher Kommunikation seinerseits führen, dann sehe ich euch nicht miteinander alt werden. Ist das wirklich DIE Beziehung, die du bis an dein Lebensende führen willst? Dein "Freund" ist offenbar auch nicht der einfachste Mensch.Ich möchte einen Mann, der nicht mit mir spricht und mich bewusst ignoriert nicht an meiner Seite haben. Alltagsdinge kann man regeln, aber wenn der Wurm wie bei euch schon drinnen ist, kriegt ihr euch wegen Banalitäten in die Haare. Wenn es funktioniert, dann läuft es einfach im Alltag - in dem man sich gut miteinander bespricht. Ist es wirklich, die Angst IHN zu verlieren? Oder hast du Angst vor dem Alleinsein, vor der Veränderung?
    Ist er die grosse Liebe? Horch gut in dich hinein.

    Nimm ein bisschen Abstand. Dann seht ihr beide klarer und könnt in respektvollem Umgang die nächsten Schritte entscheiden.
    Du bist in einem Alter, wo du neu durchstarten kannst. Falls du Familie planst, verharre nicht in einer unglücklichen Beziehung. Schau nach vorne, nicht zurück und alles wird gut.

    Ich wünsche dir eine Beziehung, die ähnlich wie ein Hafen ein sicherer Ort ist, in dem liebevolles Miteinander gelebt wird und gemeinsame Ziele verfolgt werden.

    Alles Gute
    Kassandra

  5. Avatar von Greenbird0
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    553

    AW: schlimme Beziehungskrise

    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •