+ Antworten
Seite 5 von 24 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 239

  1. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.003

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Nebenbei...Dir zur offenen Beziehung zu raten, da er die Frau eh schon länger hat, ist auch IMO völlig danebe,n aus Vertrauens- und Statusgründen seinerseits.
    Kannst Du den Satz nochmals erläutern, sodass man darin einen konkreten Inhalt erkennt? Das ist doch längst eine einseitig offene Beziehung meiner Meinung nach? Der Mann macht doch was er will und stellt die TE vor vollendete Tatsachen, die er so will, wie das weitere Arbeitsverhältnis und wohl auch sonstige Verhältnis mit seiner Geliebten.

    Bitte was soll der TE geraten werden, wenn sie doch in der Ehe bleiben will außer einer offenen Ehe oder Augen zu und durch und vielleicht mal selbst fremdgehen? Klar gern sich auch selbst anfangen ein Einkommen aufzubauen und davor nicht gleich zurückzuschrecken, weil jetzt niemand direkt auf sie wartet und sie gut bezahlt.
    Geändert von fromanotherplanet (17.07.2019 um 20:05 Uhr)

  2. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    ... Das alles findet die Ehefrau, nun extrem misstrauisch geworden, in diversen online Präsenzen heraus...
    Seitdem ist sie extrem eifersüchtig auf die Arbeitszeiten des Mannes, da er, wie vorher zwar auch, aber nun zusammen mit IHR 12-20 Stunden am Tag arbeitet ...und vieleicht nicht nur das?
    ...
    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    ...
    Seit dem Geständnis betrügt er mich nicht mehr, er arbeitet jetzt nur mit dieser Frau wieder zusammen. DAS ist allein mein Problem, weil ich ihm nicht mehr voll vertrauen kann.
    Er verbringt mehr Zeit mit ihr, als mit mir! Basta! Er redet mit ihr, er lacht mit ihr über Kollegenwitze, er fachsimpelt mit ihr, er gibt ihr Aufgaben, die sie perfekt lösen kann, er nimmt sie auch bei Fehlern in Schutz... DA bin ich nun eifersüchtig, weil ich das alles nicht habe!
    Sorry, er arbeitet 12 bis 20 Stunden am Tag? Entwickelt er gerade ein Allheilmittel gegen Krebs oder ein Patentrezept für den Weltfrieden? Niemand ist regelmäßig 12 bis 20 Stunden leistungsfähig. Aber wenn er Dich angeblich nicht betrügt...
    Ich sehe da allerdings größere Zeitfenster, die körperliche Untreue zulassen würden.

    Die Beschreibung der Beziehung kommt für mich eher lieblos rüber.
    Rücken freihalten, Kinder versorgen, Kinder mit im Bett, für eheliche Sexualität keine Zeit und kein Platz und wenig Ungestörtheit... und da Du auf Deine Berufstätgkeit verzichtest hast, willst Du jetzt natürlich nicht auf die Früchte der Plackerei verzichten.
    Ich weiß jetzt garnicht, was genau Du möchtest. Worum es Dir geht.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  3. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    ... nein möchte mich nicht auskotzen, sondern suche Rat von gleichfalls Betroffenen.
    Die Situation ist sehr, sehr kompliziert und ich mache mir sehr, sehr viele Gedanken, wie es weitergehen könnte!

    Es gibt noch viel mehr Einflussfaktoren, die ich euch aber gar nicht alle nennen möchte und der Versuch sich auf das wesentliche zu beschränken fällt mir nicht leicht.
    Die Situation ist nicht unbedingt kompliziert - dieses 'Schicksal' teilst du mit tausenden anderen und es gibt auch hier im Forum etliche solcher Geschichten. Und die positiven Stories zeigen, dass es recht einfach sein kann

    Dein Mann hat dich betrogen, dir Dinge vorenthalten -- und betruegt dich womoeglich bald wieder. (20 Stunden am Tag? Was ist das fuer ein Job, den die beiden da haben?)

    Du kannst entscheiden, ob du gehen willst, dir ein eigenes Leben aufbauen willst (wenn du mit wenig auskommst, sollte das ja kein Problem sein) und noch dreissig schoene Jahre verbringen willst,
    oder ob du so verharren willst - mit jemandem, der dich beluegt, deine Krankheit nicht ernst nimmt, in einer recht lieblosen Ehe, damit der 'schoene Schein' gewahrt wird?

    Your choice...
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  4. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.882

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Wird Dein Mann gezwungen, mit dieser Frau jetzt weiter zusammen zu arbeiten? So wie ich Dich lese, ist doch Dein Mann in einer Position, dass er sicher wählen kann, dass er mit dieser Frau nicht mehr zusammen arbeitet. Das ist doch eigentlich nicht so schwer. Mir scheint, Dein Mann möchte mit dieser Frau aber zusammen arbeiten.
    Alleine, dass TE sagt, er belüge sie nicht mehr, sagt mir, dass sie noch weit davon entfernt ist, zu akzeptieren, dass es nicht mehr weitergeht.
    Jeder Strohhalm an Glaube wird aufgenommen, um sich einzureden, dass es doch noch weitergeht.

    Ich schreibe das so klar, weil es klar ist und Dir, TE, klar werden muss.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  5. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.882

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    Kannst Du den Satz nochmals erläutern, sodass man darin einen konkreten Inhalt erkennt? Das ist doch längst eine einseitig offene Beziehung meiner Meinung nach?
    Einseitig offen gibt es nicht.
    Das nennt man dann Fremdgehen.
    Offene Beziehungen leben vom Miteinander im Vertrauen(!!!).
    Das gibt es hier nicht mehr.
    Er hat zudem EINE andere Frau.

    Sehr simple.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  6. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.084

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Einseitig offen gibt es nicht.
    Das nennt man dann Fremdgehen.
    Offene Beziehungen leben vom Miteinander im Vertrauen(!!!).
    Das gibt es hier nicht mehr.
    Er hat zudem EINE andere Frau.

    Sehr simple.
    Vielleicht soll der Vorschlag zu einer offenen Beziehung die TE dazu bewegen, großzügig die Fremdgeherei zu genehmigen, damit der Mann kein schlechtes Gewissen mehr haben muss und nicht von 20-Stunden-Schichten labern muss. Sondern sein Verhältnis virtuell und real voll genießen kann.
    Und die TE darf dann auch Spaß suchen oder kann sich wenigsten an dem schönen Zuhause und dem schönen Schein erfreuen.
    Sofern die Gespielin keine anderen Pläne hat.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  7. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.003

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Einseitig offen gibt es nicht.
    Das nennt man dann Fremdgehen.
    Offene Beziehungen leben vom Miteinander im Vertrauen(!!!).
    Das gibt es hier nicht mehr.
    Er hat zudem EINE andere Frau.

    Sehr simple.
    Sicher, allerdings will die TE auch seine Frau bleiben um jeden Preis und dieses sehr simpel kannst Du Dir sparen, denn in der Tat gibt es auch offene Beziehungen, wo nur einer dies nutzt. Hier in der Bri sogar schon öfters gelesen und so fast informiert hat er sie ja, nur eben mit schonenden verkürzten Ausführungen der Wahrheit vermutlich. Und immerhin geht er auch nicht mehr fremd, sondern bekannt.
    Geändert von fromanotherplanet (17.07.2019 um 20:29 Uhr)

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.882

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Vielleicht soll der Vorschlag zu einer offenen Beziehung die TE dazu bewegen, großzügig die Fremdgeherei zu genehmigen, damit der Mann kein schlechtes Gewissen mehr haben muss und nicht von 20-Stunden-Schichten labern muss. Sondern sein Verhältnis virtuell und real voll genießen kann.
    Und die TE darf dann auch Spaß suchen oder kann sich wenigsten an dem schönen Zuhause und dem schönen Schein erfreuen.
    Sofern die Gespielin keine anderen Pläne hat.
    Der Traum platzt eh spätestens, wenn er auszieht.

    Ich habe es nie gemacht, aber wie fühlt man sich, wenn man es dem Anderen recht macht...nur um ihn zu halten, statt es zu beenden?
    Der Andere hat sich emotional getrennt und empfindet das aus dem Grunde auch nicht mehr positiv...es führt ergo ins Nichts.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  9. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.003

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Vielleicht soll der Vorschlag zu einer offenen Beziehung die TE dazu bewegen, großzügig die Fremdgeherei zu genehmigen, damit der Mann kein schlechtes Gewissen mehr haben muss und nicht von 20-Stunden-Schichten labern muss. Sondern sein Verhältnis virtuell und real voll genießen kann.
    Und die TE darf dann auch Spaß suchen oder kann sich wenigsten an dem schönen Zuhause und dem schönen Schein erfreuen.
    Sofern die Gespielin keine anderen Pläne hat.
    Nöö, aber dann wäre der Druck raus das mit ihm wieder ganz klassisch die Zweierbeziehung hinzubekommen. Er möchte dies ja offensichtlich momentan nicht, nur bisschen Familienambiente und ein guter Vater der 3 Kinder sein. So eine Affäre könnte doch irgendwie bei den Kindern ein schlechtes Licht auf ihn als alternder Gockel werfen, der Mama im Stich lässt. Und was sollen erst die Nachbarn und Freunde sagen? Mich wundert es im Prinzip nur immer wieder, wie wenig Menschen andere wahrnehmen können und nicht hinter deren Fassade blicken, dass so etwas klappt.


  10. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.625

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Ich würde erst mal versuchen, es mir so richtig gut gehen zu lassen. Geh' mal in einen Spa mit einer Freundin für eine Woche oder so.

    In der Stadt, aus der ich komme, war es ziemlich übliche, dass die Ehefrauen wussten "zwischen 50 und 60 spinnen alle Männer". In der Zeit schaute man weg und kümmerte sich um die Kinder und die Freunde - und um sich selber. Oft war dann der Ehemann mit 60 wieder ganz zu Hause und man blieb als Familie zusammen und freute sich auf die gemeinsamen Enkel.

    Meine Mutter wollte das nicht aber für uns Kinder wäre das viel einfacher gewesen. Jetzt muss ich mein Erbe mit einer Frau verwalten, die jünger ist als ich und keine Schulbildung hat und meiner Mutter helfen, ihren Mann mit Alzheimer zu betreuen. Auf einmal hatte ich 4 statt 2 "Elternbaustellen".

    Mit der Geliebten des Mannes umzugehen: mach' es Dir als Witz (wenn Du es kannst) und wenn sie Dich mal anruft, dann lobe sie, wie gut sie das alles macht. Wie sie Deinem Mann durch seine mid-life crisis hilft. Also das mit dem cybersex, das fändest Du ja irgendwie nicht so prickelnd. Das könnte er gerne mit ihr machen.

    Nur mal eine vielleicht ungewöhnliche Lösung.

+ Antworten
Seite 5 von 24 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •