+ Antworten
Seite 22 von 24 ErsteErste ... 122021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 239
  1. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.914

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    Ja, alles klassisch, bis darauf, dass ICH das geld habe, d.h. bei einer Trennung auch etwas zu verlieren habe...
    Äh nö - ich bin ja immer wieder ständig auf's Neue erstaunt, wie Menschen, die ein Rechtsgeschäft eingehen - nichts Anderes ist eine Ehe - so gar keine Ahnung haben, was das eigentlich heißt.

    Also, wie kommst Du nun auf die Idee, dass DU das Geld hast und verlierst? Dir bleibt doch alles: Anfangsvermögen, Erbe, Schenkungen.
    Geändert von Vienna__ (21.07.2019 um 18:19 Uhr)


  2. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.280

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen

    Wir hatten zu dem Zeitpunkt, als er die Affaire hatte ein eingeschlafenes Sexleben und ansonsten sehr, sehr viel Existenzstress. Mir machte der Sex mit ihm keinen Spass mehr und der restliche Stress trug den Rest dazu bei.

    Ich denke, dass dies euer zentraler Punkt ist, über den ihr aber noch viel zu wenig miteinander gesprochen habt.

    Jetzt wäre aber der Zeitpunkt um das offen und ehrlich anzugehen, auch wenn man sich da mal verletztlich zeigen muss und vieles womöglich nicht einfach zu ertragen ist.

    Ihr habt euch körperlich voneinander weit entfernt, eine Veränderung zum Besseren kann es doch nur geben, wenn ihr das Thema mit allen seinen Facetten endlich bearbeitet, um auch in diesem Bereich endlich wieder zu einer tragfähigen Basis zu kommen.

    Diese junge "Geliebte" ist doch nicht das Problem, sie ist doch nur der Ausfluss dessen, was über Jahre bei euch schief gelaufen ist. Und da müsst ihr hinschauen, wenn ihr noch eine Chance haben wollt.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  3. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.914

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass dies euer zentraler Punkt ist,
    Sex ist der zentrale Punkt in einer so langjährigen Partnerschaft? Na dann ...

    Da schließe ich mich nicht an. Auch wenn ich selbst ein sehr sexuelles Wesen bin und durchaus denke zu verstehen, was Du meinst. Aber so einfach ist es dann auch nicht. Was ist denn der Umkehrschluss daraus? Für eine mega, geniale - auch langandauernde befriedigende - Sexbeziehung benötige ich nämlich eins nicht: eine Ehe / feste Beziehung.

  4. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Sorry jaws, aber das siehst du - wie so oft in derartigen Threads - durch das sehr beengte Prisma deiner eigenen, hoechst personlich-spezifischen Erfahrung. Der Spot faellt sofort auf den fehlenden GV und alles andere ist erstmal Nebensache?

    Sex ist ein Symptom. Sag ich als ebenfalls sehr sexuelles Wesen.
    Wenn ich mit meinem Mann seit langem keinen Sex mehr gehabt haette (noch dazu verbunden mit Einigeln auf beiden Seiten und Widerwillen auf mindestens einer), wuesste ich, dass wir in erster Linie eines haetten: ein Kommunikationsproblem.

    Ob die Beziehung von Herr und Frau Bellarine Ueberlebensschancen hat, wuerd ich nicht notwendigerweise daran festmachen, ob ab August/Weihnachten/sonstwann wieder gevoegelt wird und wie oft.
    Mein Ansatz waere es erstmal, mich zu fragen, warum wir beide ueberhaupt zusammengekommen sind und geheiratet haben?
    Ob von diesem/n Grund/Gruenden noch was uebrig ist? Oder ob das von Anfang an eine Mischung aus Hormonen und Convenience war?
    Auch die tollste Liebe kann sich totlaufen, Menschen veraendern sich und manchmal eben voneinander weg. Ist dann meist ziemlich traurig und aufwuehlend fuer die Betroffenen, aber man kann sich durchaus im Guten trennen. Immerhin hatte man es lange Zeit (zumindest ueberwiegend) schoen miteinander. Das kann auch niemand mehr wegnehmen oder zerstoeren. Strich drunter und beide mit sauberer Weste und vielleicht - optional - sogar einander in Freundschaft verbunden weiter des Weges. That's life.

    Hier befuerchte ich, dass das Risiko eines Rosenkriegs steigt, je mehr sich beide um irgendwas (?!) betrogen fuehlen und das weiter vor sich hin schmoren lassen. Da ist jeder Monat, jedes Jahr, das in diese Grollsuppe wandert, weitere Munition fuer die kommenden Kaempfe.

    Ich wuerde reden, Bellarine, und zwar eher gestern als morgen.
    Bei euch ist eine Bestandsaufnahme ueberfaellig.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  5. Registriert seit
    17.07.2019
    Beiträge
    30

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Äh nö - ich bin ja immer wieder ständig auf's Neue erstaunt, wie Menschen, die ein Rechtsgeschäft eingehen - nichts Anderes ist eine Ehe - so gar keine Ahnung haben, was das eigentlich heißt.

    Liebe TE: Mach Dich doch einfach mal schlau nach so vielen Jahren, was "Zugewinngemeinschaft" bedeutet, insb. zum Thema "dass ICH das Geld habe" ....
    zugewinn heiss zugewinn, wie das Wort schon sagt. Was vorher da war, das sog Anfangsvermögen bleibt unangetastet! Anfangsvermögen minus Endvermögen = Zugewinn...

  6. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.914

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    Anfangsvermögen minus Endvermögen = Zugewinn...
    Erbe / Schenkungen etc. musst Du aber rausrechnenen. Selbst Dein Anfangsvermögen "kann minus" sein (aktiva /passiva).

    Es geht ausschließlich nur um den Wertzuwachs innerhalb der Ehe, der geteilt wird.
    Geändert von Vienna__ (21.07.2019 um 19:38 Uhr)


  7. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    1.144

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    ich mache meins und er macht seins und irgendwann kommt die Trennung endgültig oder wir finden wieder zu einander,
    Also macht ihr so weiter wie schon vor der Affaire und dann soll sich was ändern?
    Ihr habt irgendwann mal aufgehört aufeinander neugierig zu sein, weil ihr glaubt den anderen zu kennen? Habt nur noch Alltagsgespräche geführt und das was euch emotional berührt aussen vorgelassen? Wann habt ihr das letzte mal ein euch zugewandtes Gespräch geführt, dem anderen mal mitgeteilt wie es im eigenen Inneren so aussieht? Was einen fröhlich macht, was einen traurig macht, was einen emotionale Nähe spüren lässt oder auch wo ihr keine emotionale Nähe spürt?

    Und zwar ein Gespräch wo ihr dem anderen nicht sagt: du machst immer, du machst nie,du bist... sondern ich fühle mich, ich bin, ich empfinde....Und dann ohne zu urteilen dem anderen auch zuhören, ohne es persönlich zu nehmen wenn der andere über sein Empfinden spricht. Ohne sich angegriffen zu fühlen, denn der andere spricht über sein Gefühl über das was er/sie fühlt, wie etwas ankommt vom Gegenüber.

  8. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.914

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Bellarine Beitrag anzeigen
    Es ist mir wichtig, dass er nicht einfach so aus der Nummer rauskommt, er hat jedenfalls gegenüber seinen Kindern noch eine menge verantwortung.
    Vermische nicht die Dinge, die nix miteinander zu tun haben: Er hat ganz und gar nicht mehr oder weniger Verantwortung ggü. den Kids als Du. Aber:

    Es steht Dir / Euch übrigens völlig frei, zu einem RA zu gehen und eine - dann - notariell zu beurkundende - Trennungsvereinbarung aufsetzen zu lassen, mit all den Dingen, die geregelt werden sollen - z.B. auch das Umgangsrecht, neben dem Finanziellen etc. Das ist - wie der Name schon sagt - einzig und allein eine Trennungsvereinbarung und hat sowas von gar nichts mit Scheidung zu tun. Mach Dich doch einfach mal schlau dazu. Damit hättest Du weiter "Ruhe", was Eure Ehe angeht, kannst Dich wieder noch mehr auf Dich konzentrieren. Sprich, alles wäre geregelt, ihr seid getrennt aber weiter verheiratet.
    Geändert von Vienna__ (21.07.2019 um 20:24 Uhr)

  9. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Erbe / Schenkungen etc. musst Du aber rausrechnenen. Selbst Dein Anfangsvermögen "kann minus" sein (aktiva /passiva).

    Es geht ausschließlich nur um den Wertzuwachs innerhalb der Ehe, der geteilt wird.
    Eben. Und da sie den bisher Thesaurieren konnte, jetzt aber teilen muß, bedeutet das, daß sie etwas, was bisher ihr gehörte, abgeben muß!
    Und das kann bei Immobilien/Firmenbesitz kritisch werden, wenn sie nicht die entsprechende Liquidität hat, das Geld rinfach so zu zahlen.
    Beispiel (fiktiv):
    Sie besitzt das Familienheim (schon immer, alleinig). Zum Zeitpunkt der Eheschließung ist es 400.000 Wert. Heute 800.000 (münchen..., z.B.). So - macht Zugewinn 400.000, davon die Hälfte 200.000.
    Ehemann hat nur Zugewinn 20.000 - ihr stehen 10.000 zu.

    In der Konstellation bräuchte sie liquide 190.000!die sie ihm zahlen muß, um das Haus zu halten!
    (Jemand hier, die das in der Portokasse oder dem Alkienportfolio hat?)
    Resultat: Verkauf des Hauses, um Zugewinn zu bezahlen.

    Zusammengefaßt... sie könnte sehr wohl was zu verlieren haben!


  10. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    974

    AW: ...der Schlag mit dem kalten Waschlappen...

    Ich habe im Beitrag 208 den Begriff „Zukunfts-Versorgungsplanung“ benutzt. Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, ich meinte diesen Begriff nicht bezüglich der Finanzen, sondern ausschließlich hinsichtlich der Emotionen und der Alltagsplanung.

    Und zur Berufstätigkeit des Mannes (falls Du mich meinst Bellarine?), Du schriebst irgendwann, dass er sich mit einem Arbeitsplatzwechsel beschäftigt. Ich meinte, ob es vielleicht besser wäre, wenn er dort bleibt wo er ist. Hinsichtlich, wenn Du keinen Wert mehr darauf legst, die Beziehung fortzuführen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •