+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 83
  1. Avatar von FunkenMariechen
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    62

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Ich muss mich da leider auch einreihen ... Ähnliches ist mir letzten Sommer und diesen Sommer auch passiert. Jeweils ein Mann, der großes Interesse gezeigt hat und generell eine Beziehung wollte. Vor allen Dingen eine Frau, die auch ihr eigenes Leben lebt und mit sich im Reinen ist.

    Und plötzlich hatten sie so viel Stress und brauchten (noch) mehr Abstand. Ich finde, 1 x sehen pro Woche ohne Übernachtung nicht so viel und deshalb war und bin ich mir da sicher, nicht genervt zu haben. Beide haben mir dann (schön verpackt) geschrieben, dass eine Beziehung derzeit nicht in Frage kommt - 2 Wochen später waren sie wieder in der SB mit (angeblich) langfristigen Absichten.

    Ich bin kein junger Hüpfer mehr, mit sehr feinen Antennen, komme wunderbar auch ohne Mann klar - und doch frag ich mich, was ist mein Anteil. Ich schätze, manche Frauen sind einfach zu viel von allem: Selbstständig, beruflich eingebunden, gut aussehend, sportlich, mit Freundeskreis ... Wünschen tun sich Männer genau das, aber klar kommen sie nicht damit, weil Frau auch einen Kopf hat und denkt, einen Mund mit dem sie auch schon mal den wunden Punkt trifft und niemanden braucht, der ihr Ego poliert. DAS machen Frauen mit sich selbst aus.

    Habs grad wieder erlebt und will damit sagen ... mir scheint, Männer sind einfach schlichter gestrickt. Wenn auch nur der geringste Zweifel oder Probleme aufkommen, wird nicht gemeinsam geredet und da durch gegangen - kurz Abstand, die nächste bitte.

    Warum in aller Welt ist es so schwer ehrlich zu sagen, sorry, das ist es nicht mit uns weil ...
    Liebe ist der Entschluss, das Ganze eines Menschen zu bejahen ... die Einzelheiten mögen sein wie sie wollen.
    O. Flake

  2. Inaktiver User

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Doch natürlich. Zurückschicken...
    Ich würde das Geld auch zurück überweisen.


  3. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    401

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von FunkenMariechen Beitrag anzeigen
    Ich bin kein junger Hüpfer mehr, mit sehr feinen Antennen, komme wunderbar auch ohne Mann klar - und doch frag ich mich, was ist mein Anteil. Ich schätze, manche Frauen sind einfach zu viel von allem: Selbstständig, beruflich eingebunden, gut aussehend, sportlich, mit Freundeskreis ... Wünschen tun sich Männer genau das, aber klar kommen sie nicht damit, weil Frau auch einen Kopf hat und denkt, einen Mund mit dem sie auch schon mal den wunden Punkt trifft und niemanden braucht, der ihr Ego poliert. DAS machen Frauen mit sich selbst aus.

    Habs grad wieder erlebt und will damit sagen ... mir scheint, Männer sind einfach schlichter gestrickt. Wenn auch nur der geringste Zweifel oder Probleme aufkommen, wird nicht gemeinsam geredet und da durch gegangen - kurz Abstand, die nächste bitte.

    Warum in aller Welt ist es so schwer ehrlich zu sagen, sorry, das ist es nicht mit uns weil ...
    Japp genau das ist es! Und wahrscheinlich trifft das auch genau auf die TE zu.
    Man ist unabhängig, selbstständig (guckt beim Mann nicht auf den Kontoauszug, sondern auf andere Werte), sieht gut aus, hat einen eigenen Freundeskreis und und und. Mir hat ein Freund mal erklärt, warum ich (wenn überhaupt!) so wenig angesprochen wurde. Die meisten Männer haben große Angst einen Korb zu bekommen und picken sich automatisch eine weniger attraktive Person raus (also weniger attraktiv als man selbst ist) um die Erfolgschancen zu steigern.

    Mein Rat an die Männer, die Single sind, ist also: sprecht ruhig mal die "hübscheren" Frauen hat und habt keine Angst :)

    Ja hab mich auch immer sehr aufgeregt über die "Eierlosigkeit". Wenn ich mal n Date hatte und hab gemerkt "nee da funkt es nicht" oder nicht mehr kann ich doch einfach erwachsen sagen "Ich hab kein Interesse" oder "die anfänglichen Gefühle sind weg" und gut ist.

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.193

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    also DAS hab ich tatsächlich noch nie mitbekommen (damit meine ich den eigenen Freundeskreis usw.).
    Naja, wenn man von einer nur hört, "Karl-Egon und ich haben uns getrennt, wir paßten einfach nicht zusammen", weiß man ja nicht, ob es zwischen Mathilde und Karl-Egon vielleicht doch geklappt hätte, wäre Mathilde etwas geduldiger gewesen. Und Mathilde selber weiß es auch nicht.

    Deswegen, nehme ich an, hört man das sehr selten. Und wenn, dann von Karl-Egon.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.449

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Wenn der Mann auf einmal merkt, es hat nicht gefunkt, dann ist es so. Sich sang- und klaglos verabschieden finde ich in Ordnung. Wobei ich denke, man merkt es schon, daß da nichts ist, wenn man es merken will. Es ist bestimmt schon einigen Menschen passiert, daß sich dann ein Stalker entpuppte und unendlich nervte. Ich würde mich auch einfach so vom Acker machen. Nie würde ich das einem sagen. Einmal einen vor der Haustür stehen reicht und ein anderer meinte, er müßte mich in übelster Weise beschimpft werden, brauche ich auch nicht.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)



  6. Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    10

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man von einer nur hört, "Karl-Egon und ich haben uns getrennt, wir paßten einfach nicht zusammen", weiß man ja nicht, ob es zwischen Mathilde und Karl-Egon vielleicht doch geklappt hätte, wäre Mathilde etwas geduldiger gewesen. Und Mathilde selber weiß es auch nicht.

    Deswegen, nehme ich an, hört man das sehr selten. Und wenn, dann von Karl-Egon.
    😂👌🏼 Sehr schön. So sehe ich es auch. Manchmal muss man eben schwere Zeiten überstehen. Mein Bauch und meine Intuition schreien laut "ja" für diesen Mann. Mein Verstand ist auch kritischer, aber ich glaube an uns.
    Ja, ich bin eigenständig usw.,aber ich habe auch deutlich gesagt, dass ich ihn in meinem Leben haben will. Er möchte nichts falsch machen und ist ab und zu auch unsicher, das stimmt...


  7. Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    10

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Wenn der Mann auf einmal merkt, es hat nicht gefunkt, dann ist es so. Sich sang- und klaglos verabschieden finde ich in Ordnung. Wobei ich denke, man merkt es schon, daß da nichts ist, wenn man es merken will. Es ist bestimmt schon einigen Menschen passiert, daß sich dann ein Stalker entpuppte und unendlich nervte. Ich würde mich auch einfach so vom Acker machen. Nie würde ich das einem sagen. Einmal einen vor der Haustür stehen reicht und ein anderer meinte, er müßte mich in übelster Weise beschimpft werden, brauche ich auch nicht.
    Aber darum geht es doch gar nicht... Er hat doch Gefühle, muss halt nur das drum herum aufräumen. Er sagt ja selber, dass er sich bei sowas zurückziehen muss, aber das ginge auch wieder vorbei. Von Stalking oder sang und klanglos verabschieden war nie die Rede. Wir sind schon auf Augenhöhe und ich denke auch nicht verzweifelt den ganzen Tag drüber nach, sondern lebe mein Leben weiter 🤔

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.193

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von Goatgirl Beitrag anzeigen
    ������ Sehr schön. So sehe ich es auch. Manchmal muss man eben schwere Zeiten überstehen. Mein Bauch und meine Intuition schreien laut "ja" für diesen Mann. Mein Verstand ist auch kritischer, aber ich glaube an uns.
    Ja, ich bin eigenständig usw.,aber ich habe auch deutlich gesagt, dass ich ihn in meinem Leben haben will. Er möchte nichts falsch machen und ist ab und zu auch unsicher, das stimmt...
    Solange man sich nicht in ein Turmzimmer sperrt....
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. Inaktiver User

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von Goatgirl Beitrag anzeigen
    Aber darum geht es doch gar nicht... Er hat doch Gefühle, muss halt nur das drum herum aufräumen. Er sagt ja selber, dass er sich bei sowas zurückziehen muss, aber das ginge auch wieder vorbei. Von Stalking oder sang und klanglos verabschieden war nie die Rede. Wir sind schon auf Augenhöhe und ich denke auch nicht verzweifelt den ganzen Tag drüber nach, sondern lebe mein Leben weiter ��
    Wirklich wahr?
    Na, mehr als das wirst du auch nicht tun können und in Bälde (hoffen wir’s mal) wirst du dann wissen, was Sache ist.


  10. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    401

    AW: Er ist überfordert und braucht Abstand...

    Zitat Zitat von Goatgirl Beitrag anzeigen
    ������ Sehr schön. So sehe ich es auch. Manchmal muss man eben schwere Zeiten überstehen. Mein Bauch und meine Intuition schreien laut "ja" für diesen Mann. Mein Verstand ist auch kritischer, aber ich glaube an uns.
    Ja, ich bin eigenständig usw.,aber ich habe auch deutlich gesagt, dass ich ihn in meinem Leben haben will. Er möchte nichts falsch machen und ist ab und zu auch unsicher, das stimmt...
    Ich muss das nochmal direkt fragen: hat er jetzt nur gesagt er möchte Abstand?
    Er hat aber nicht gesagt "ich will dich nicht mehr sehen."? Er hat quasi nicht Schluss gemacht?
    Die Zeit, die er gern Abstand hätte, hat er auch nicht näher benannt oder?
    Also "Ich brauch die nächsten 4 Wochen Abstand und Zeit für mich. Ich hoffe du verstehst das."???
    Denn einfach nur Abstand auf unbestimmte Zeit zu fordern ohne klare Verhältnisse zu schaffen, finde ich
    dem Anderen gegenüber ziemlich unfair. Der bleibt in einer ungewissen Schwebe-Situation :/

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •