+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

  1. Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9

    verwirrt Hat es noch einen Sinn?

    Wir sind seit 26 Jahren verheiratet und haben eine 19 jährige Pflegetochter.
    Mein Mann ist ein ruhebedürftiger, gutgläubiger, harmoniesüchtiger Ja-Sager, versteht mich nicht falsch, gerade das Liebe ich an ihn. Er hat immer für uns getan und gemacht, was er auch heute noch tut. Er hat noch nie viel geredet, außer über seine Arbeit, denn dass war immer das was ihn ausfüllt.
    Wir sind durch viele Höhen und Tiefen gegangen, haben aber alles gemeinsam gemeistert. Es fing schon 2 Jahre nach unserer Hochzeit an, dass mein Mann krank wurde, völlig genesen, gemeinsam durchgestanden. Kurz danach wurde uns mittgeteilt, dass mein Mann zeugungsunfähig ist. Habe dann die Prozedur mehrerer künstlicher Befruchtungen über mich ergehen lassen, bis wir uns entschieden haben ein Pflegekind aufzunehmen (2000), alles gut. Während dieser Zeit ist mein Mann Teilhaber eines kleinen Handwerkbetriebes geworden, 2003 ist die Firma wegen Fehlinvestitionen des anderen Teilhabers den Bach runter gegangen. Alles ererbte und aufgenommene Geld weg, also Privatinsolvenz, 10 Jahre am Existenzminimum leben, aber es ging auch, wir hatten ja uns. Mittlerweile hat mein Mann seinen Meister gemacht, und ist seit 11 Jahren in derselben Firma. Er war schon immer ein Arbeitstier, hat immer sehr viel gearbeitet, was ich auch immer toleriert habe, habe ihm halt den Rücken frei gehalten. Eigentlich lief alles rund… Nur das mir auffiel, dass es immer kälter um uns rum wurde. Kalt war es schon immer, mein Mann ist niemand der mich einfach nur in den Arm nimmt oder einfach nur küsst. Das Sexualleben war schon immer langweilig, es war noch nie ausgefüllt oder der Hammer. Wenn ich ihm mal sagte was ich mag, wurde es ignoriert, weil es ja mit häuslicher Arbeit zu tun hatte. Auch wenn ich spontan Sex haben wollte fand er irgendwelche ausreden. Aber es sich selber zu besorgen, da war und ist er Weltmeister. Nicht dass er es mir gesagt hat, ich habe es rausgefunden (alte Putzlappen im Keller wurden zweckentfremdet, Nasse Haushaltstücher in seiner Werkbank), und ihn sogar mal mit runtergelassener Hose erwischt. Nur im Urlaub, wo er keine Möglichkeit fand sich selbst zu befriedigen, klappte es plötzlich. Ich habe über alles hinweg gesehen, weil ich ihn liebe oder liebte.
    Das Jahr 2018 war schon ein spezielles Jahr… Im Februar hatte ich einen leichten Schlaganfall, und glaubt ja nicht das mein Mann an meinem Bett saß… Nein, die Arbeit war wichtiger… Sehr gut wieder davon erholt… Dann am 01. Mai starb unsere Hündin, ich wurde nicht in den Arm genommen…. Im Juli eskalierte ein Streit mit meinem Chef, sodass ich ging, keine Vorwürfe nur Desinteresse… Aber sonst war alles wie immer, ich hörte ihm zu, wenn er von der Arbeit sprach…
    Ab September wurde es komisch… Er sprach des Öfteren von seinen Arbeitskolleginnen!!! 3 sind verheiratet, nur die eine nicht, aber die ist im Endeffekt nicht das Problem wie sich später herausstellte. Aber ich wurde wachsamer…
    Dann kam der 10.April 2019… Alles lief wie immer… Nur das ich es komisch fand, dass in seinem Google Such Verlauf so Dinge standen wie: Italienisch lernen, Arbeiten im Ausland…. Ich wusste dass seine große Jugendliebe in Italien lebt, aber sie hatten sich vor 33 Jahren getrennt, und das letzte Mal gesehen… Also war es für mich schon utopisch… Denkste…. Ich schaute weiter…. Im Oktober 2018 hatte er schon nach Scheidungsanwälten geschaut, dann nach Liebeserklärungen an eine Frau, Liebesgedichte… Im Februar musste er auf Lehrgang, da hatte er dann nach Ankünften Flughafen gesucht, Hotels in Hannover, aber an seine Jugendliebe habe ich immer noch nicht gedacht…. Habe ihn damit konfrontiert, und er gab alles zu… ABER, er hätte eine Frau auf diesen Lehrgang kennen gelernt, und da war ja NOCH nichts… Die Welt brach für mich zusammen, das Leben wie es einmal war, gab es für mich nicht mehr…. Während ich hier weiter suchte, und bemerkte, dass er einen Skype Zugang hatte, und ich noch versuchte dieses Scheiß Passwort zu knacken, loggte er sich über sein Handy ein!!! Und es machte sich der jetzige Verlauf auf… Sie hat sich dort anders genannt, aber sprach von Liebe, auf immer und ewig, dass sie gedanklich bei ihm ist, bla, bla, bla… Und immer wieder diese Worte… Mein Süßer und mein Schatz… Abends kam die Aussprache, er hätte Schmetterlinge im Bauch, er würde sie lieben, und, und , und, aber sie lebte halt weiter weg, man hatte schon über eine gemeinsame Zukunft gesprochen, aber er will hier nicht weg, und sie will dort nicht weg…. Ja und nun??? Achselzucken seinerseits…. Er hätte aufgehört mich zu lieben, will aber sein Leben hier nicht verlieren. Ich fragte ob wir es denn nochmal versuchen wollen… Achselzucken… Erstmal 1 Tag ruhe…. 12. April… So blöd wie er ist, kannte ich sein Facebook Passwort, hatte auch immer mal geschaut ob er mit seiner Jugendliebe befreundet ist. Tochter ist auf ihre Seite gegangen, und wir fragen uns immer noch wie wir auf Ihren archivierten Verlauf gekommen sind, aber plötzlich war es da…. SIE hat ihn schon im September 2018 angeschrieben. Erst total harmlos, sie hat aus ihrem Leben erzählt, er aus seinem, und dass er seit 25 Jahren glücklich verheiratet ist, und, und, und… Im Oktober gab sie ihn dann ihre Handynummer, dann brach es dort ab und war für uns nicht mehr zu sehen… Mittlerweile hat sie ihre Facebook Seite gelöscht, warum auch immer? Das Ende vom Lied ist, das es sich die ganze Zeit um sie handelt. Sie lebt in Italien seit 18 Jahren mit jemanden zusammen, hat zwei Söhne (9 und 13) aber lebt auch nur noch so mit Ihrem Lebensgefährten zusammen, will sich trennen und wieder nach Deutschland kommen. Angeblich hat sie in Florenz 2 Eigentumswohnungen, wovon sie eine verkaufen will um sich hier ein Haus zu kaufen. Er sitzt jeden Tag und schreibt mit ihr, und wenn er sich mal über mehrere Stunden nicht melden kann, ist sie maulig mit ihm, dann sitzt er manchmal 4 Stunden im Keller um sie zu beschwichtigen. Wir wohnen noch im selben Haus, schlafen in einem Bett, weil er nicht ins Gästezimmer gehen will. Ich würde ihn am liebsten rausschmeißen, aber ich weiß, dass die Tochter und ich finanziell nicht alleine über die Runden kommen und wir nirgendwo hin können. Ich bin am Ende… Aufatmen kann ich nur wenn er zur Arbeit ist… Eigentlich liebe ich ihn immer noch, auch nach allem was er mir eiskalt angetan hat…


  2. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    741

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Guten Morgen, ich habe nicht ganz verstanden, was Dein Mann zur jetzigen Situation sagt, außer, dass er Dich nicht liebt.

    Natürlich kann ich nur sagen, was ich in der Lage tun würde: ich würde erstmal ins Gästezimmer ziehen und soviel Distanz schaffen, wie es geht.
    Dann würde ich versuchen, meine Gedanken zu sortieren und die Gedanken über die Italienerin zu eliminieren, also aus meinen Betrachtungen rauszunehmen, denn es hätte jede sein können. Sich über ihren Backround Gedanken zu machen, bläht alles so unnötig auf.

    In der Distanz würde ich mir überlegen, ob und unter welchen Voraussetzungen ich die Beziehung aufrecht erhalten wollte.

    Irgendwann würde ich auf einem Gespräch bestehen und ihm mitteilen, dass ich es so nicht aushalte. Und dann zuhören, was er sagt.

    Daraus würde ich Schlüsse ziehen. Und ich würde gehen, wenn es keine Übereinstimmung, Entgegenkommen oder Zeichen seinerseits gäbe, dass er an einer wie auch immer gearteten Beziehung interessiert wäre.

    Nun sagst du, dass du finanziell nicht über die Runden kommst. Da müsste vielleicht ein Rechtsanwalt her, der bei der Berechnung von etwaigen Unterhaltsansprüchen behilflich ist.

    Auf keinen Fall würde ich in einer so kalten Atmosphäre leben können.


  3. Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    11

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Hallo Elli, es tut mir leid, dass du dich in so einer Situation befindest. Auch deine Frage, ob es noch Sinn macht, finde ich nachvollziehbar.
    Vielleicht wäre es möglich dass du deine Energie etwas lenkst, weg von der Frage, „was hat er getan... was kann ich tun, damit er ...“
    hin zu:
    „was kann ich tun, damit ich...“ (mich wieder besser fühle, mich weniger abhängig fühle, mir was Gutes tue etc.)
    Ich weiß nicht, ob dir so ein abstrakter Rat jetzt helfen kann, ich finde es auch normal, dass du die ganze Situation erst mal begreifen mußt, das braucht seine Zeit.
    Vielleicht willst du das „es“ in deiner Eingangsfrage für dich näher definieren? Was ist es, was dir lohnenswert ist, es zu bewahren? Worauf kannst du verzichten?


  4. Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Guten Morgen,
    was er sagt? Bzgl. diesen Themas, nichts... Es kommt nur ein ja, nein, oder wenn es ganz brisant wird, ein Schulterzucken, also ein ich weiss nichts... Ich weiß, das ich eigendlich gehen müsste, aber ich sehe es nicht ein.. Wenn ich ihn frage, wie sie sich die gemeinsame Zukunft vorstellen, kommt ein Schulterzucken. Er hat mir ja auch vorgeworfen, dass wenn ich nicht geschnüffelt hätte, es vielleicht mit ihr im Sande verlaufen wäre. Er sagt, dass er mitten im Raum steht, ich würde links stehen und sie rechts, er könne sich nicht entscheiden. Ich bin der Meinung, dass er einem Ideal hinterher läuft, obwohl sie ihn vor 33 Jahren schon verarscht hat, und wegen einem anderen weggezogen ist. Wenn ich ihn frage, warum er nicht ins Gästezimmer geht, weil die Matraze die ich gekauft habe, ja sowieso scheiße ist, kommt nichts...Er nimmt mich auch zwischendurch in den Arm, kuschelt nachts mit mir..

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.689

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Liebe Elli30

    du steckst ja völlig im emotionalen Chaos.

    Du hast Trauer, Enttäuschung, Wut, Verzweiflung, Hoffnung .... Deine Emotionen fahren Achterbahn.

    Zitat Zitat von Elli30 Beitrag anzeigen
    So blöd wie er ist, kannte ich sein Facebook Passwort… Eigentlich liebe ich ihn immer noch, auch nach allem was er mir eiskalt angetan hat…
    Sortiere Dich bitte !

    Fahre eine Woche weg um einen klareren Kopf zu bekommen.
    Man muss die Tatsache kennen, bevor man sie verdrehen kann


  6. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    741

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Elli, das ist natürlich alles Murks.
    Dein Mann verhält sich ...ohne Worte.
    ABER: genau darum würde ich an deiner Stelle überlegen, wo ich selber stehe oder was ich mir selber unter welchen Voraussetzungen vorstellen könnte.

    Die Persönlichkeit der anderen Frau spielt dabei gar keine Rolle. Er hätte auch eine supernette angraben können. Dann wäre die Situation mit ihm für dich nicht anders.

    Wie gesagt, an deiner Stelle würde ich ins Gästezimmer gehen, weil ich die Pseudo-Nähe nicht aushalten könnte.

    Du kannst dich entscheiden, ob du warten willst, bis das mit der Anderen sich erledigt hat. Du kannst dich auch entscheiden, das Ganze zu beenden, wenn er sich weiterhin so "kalt" dir gegenüber verhält. Es gibt sicher weitere Varianten, nur solltest du dich nicht nach ihm richten, sondern überlegen, womit du am Besten aus der Geschichte rauskommst.

    Und: ab sofort würde ich das Spionieren sein lassen (so verständlich das für mich ist).


  7. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    741

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Liebe Elli30

    du steckst ja völlig im emotionalen Chaos.

    Du hast Trauer, Enttäuschung, Wut, Verzweiflung, Hoffnung .... Deine Emotionen fahren Achterbahn.



    Sortiere Dich bitte !

    Fahre eine Woche weg um einen klareren Kopf zu bekommen.
    Das meinte ich auch.


  8. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    623

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Liebe Elli nach allem was ich gelesen habe verstehe ich nicht warum Du noch immer das Bett mit Deinem Mann teilst ?
    Du hast geschrieben wie lieblos Eure Ehe war wie wenig erfüllend der Sex als Du krank warst war er nicht für Dich da - Was genau hält Dich nun nach diesem enormen Vertrauensbruch noch immer an seiner Seite ?
    Sollte es wirklich die Angst vor der finanziellen Situation sein - da kann man Lösungen finden .

    Lieber würde ICH Tag und Nacht arbeiten gehen um mich weiter so demütigen zu lassen .
    Solltest Du aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können dann gehe zum Sozialamt oder lieber erstmal zum Anwalt .
    Denn Dein Mann muss Dich und dieTochter ( sofern sie in der Ausbildung steckt ) unterstützen .
    Alles ist besser als sich weiterhin von einem Mann abhängig zu machen der einen nicht mehr liebt und so behandelt .
    Ich wünsche Dir sehr dass Du den Schritt zu gehen schaffen wirst .
    Viel Glück und alles Gute hierfür !


  9. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    623

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Du solltest ganz schnell aus dieser duldenden und hinnehmenden Rolle rauskommen und Dein Leben wieder selbst in die Hand nehmen .
    Was bist Du sonst für ein Vorbild für Deine Tochter?
    Sorry klingt jetzt vielleicht ein bisschen hart ist aber wirklich nur gut gemeint

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.370

    AW: Hat es noch einen Sinn?

    Hallo Elli30,

    Deine Beiträge lesen sich wirklich unangenehm und sehr mühsam.
    Könntest Du bitte mehrere Absätze einfügen?

    Das würde wahrscheinlich auch die Chance auf zusätzliche
    Antworten erhöhen.



    Zitat Zitat von Elli30 Beitrag anzeigen
    Kalt war es schon immer

    Das Sexualleben war schon immer langweilig …

    Ich habe über alles hinweg gesehen …
    Du hast 26 Jahre lang darüber hinweggesehen??
    Daraus kannst Du Deinem Mann aber keinen Vorwurf machen.

    Ich nehme an, Du hattest auch einen Nutzen aus Deinem
    Opfer-Verhalten? Anders kann ich es mir leider nicht erklären, warum
    man ein viertel Jahrhundert an der Seite eines Menschen verbringt, der
    eine einzige Enttäuschung für einen ist.



    Er hätte aufgehört mich zu lieben ...
    So bitter das auch ist - aber ich würde das für bare Münze nehmen.
    Da gibt es leider nichts zu deuteln.


    Tochter ist auf ihre Seite gegangen, und wir fragen uns immer noch wie wir auf Ihren archivierten Verlauf gekommen sind ...
    Warum ziehst Du Eure Tochter in diese Geschichte mit hinein?
    Das geht nur Dich und Deinen Mann an.


    Ich würde ihn am liebsten rausschmeißen, aber ich weiß, dass die Tochter und ich finanziell nicht alleine über die Runden kommen und wir nirgendwo hin können.
    Wie hier bereits erwähnt:
    informiere Dich bei einem Anwalt über das, was Dich finanziell
    im Trennungs-/Scheidungsfall erwarten würde. Anders wirst Du keine
    Klarheit bekommen, und Mutmaßungen helfen Dir auch nicht weiter.



    Zitat Zitat von Elli30 Beitrag anzeigen
    Wenn ich ihn frage, warum er nicht ins Gästezimmer geht, weil die Matraze die ich gekauft habe, ja sowieso scheiße ist, kommt nichts.....
    Dann geh' halt Du ins Gästezimmer.

    Mit Deinem Mann das Bett teilen wollen passt halt gar nicht zu der
    von Dir beschriebenen Situation, weil es sehr widersprüchlich ist.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •