+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 117
  1. Inaktiver User

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Meinst du, er "darf" es nicht fühlen, oder er darf es nicht sagen?
    Ich habe weder das Eine noch das Andere geschrieben oder gemeint.

    Klar, er darf Beides. :)
    Aber traurig kann es dennoch machen.

    "Kränken", das heißt doch "niedermachen" - das geht doch nicht dadurch, dass sich ein Gefühl bei ihm verändert.
    Und ich habe doch kein Recht darauf, dass mein Partner mich geil findet.
    Hab jetzt mal bei Wiki geguckt,* was Kränkung eigentlich heißt:

    Mit dem Begriff '''Kränkung''' wird die Verletzung eines anderen [[Mensch]]en in seiner [[Ehre]], seinen [[Wert (Philosophie)|Werten]], seinen [[Emotion|Gefühlen]], insbesondere seiner [[Selbstachtung]] bezeichnet.

    *Krankung – Wikipedia


    Also ich finde,* dass man durchaus gekränkt sein kann,* auch wenn der* Gegenüber mich nicht absichtlich niedermachen will.

    Oder wäre Traurigkeit das bessere Wort?
    Ich weiß nicht.
    Ich weiß nur, dass eine derartige* (sexuelle) Ablehnung meine Gefühle verletzen würde.

  2. Inaktiver User

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Das ist schon ne Hausnummer, seinem Partner zu sagen man finde ihn nicht mehr anziehend, erotisch bzw geil. Kann mir nicht vorstellen, dass ich da überhaupt noch Lust auf Sex hätte und zudem muss dann ja auch die Liebe weg sein . Es liest sich für mich leider eher wie eine Liebe zwischen guten Freunden derzeit . Ich persönlich würde erstmal Abstand brauchen zu diesem Mann. Keine Paartherapie kann es schaffen das Leidenschaft und Liebe wieder entsteht, so ist jedenfalls meine Meinung. Ich wäre zutiefst verletzt und würde alles andere als ein auf harmonisch machen.

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.850

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Oder wäre Traurigkeit das bessere Wort?
    klar - toll muss man das nicht finden.

    Ich weiß nur, dass eine derartige* (sexuelle) Ablehnung meine Gefühle verletzen würde.
    Es steht nichts von Ablehnung.
    Traurig ist schon das treffendere Wort - "Gefühle verletzen" kann ich weiterhin nicht nachvollziehen.

    Also ich finde,* dass man durchaus gekränkt sein kann,* auch wenn der* Gegenüber mich nicht absichtlich niedermachen will.
    d.h. ich kann gekränkt sein, ohne dass jemand mich gekränkt hat?

    In R_Rokeby_s Posting, aus dem mein erstes Zitat war, klang aber schon Vorwurf an den Mann heraus.
    (das sein ein Hammer, was er ihr da übergebraten habe).
    Geändert von Marta-Agata (13.10.2018 um 21:16 Uhr)

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.850

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Neddy, auch dein Posting kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
    Weder muss die Liebe weg sein, noch stimmt es, dass Paartherapie die Lust nicht wieder entfachen kann.

    Aber lassen wir das - das führt doch zu weit weg von Frollein_Reinekes Thema.


  5. Registriert seit
    11.03.2002
    Beiträge
    934

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Ich habe mir jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll oder nicht, denn ich glaube, dass Du liebe TE eigentlich keine kritischen Punkte hören möchtest, sondern lieber solche Dinge wie "Ihr seid ein tolles Paar, das muss Liebe sein, ihr passt super zusammen".

    Ich persönlich sehe das alles auch eher kritisch. An diesem Punkt steht ihr ja nicht zum ersten Mal.
    Seine Begründung, Du würdest weniger lachen, weniger fröhlich sein, ja - warum? Also ich würde auch nicht mehr fröhlich sein, wenn ich mir nichts sehnlicher wünschen würde als ein Kind und er verhindert das, indem er vor der Ejakulation den Geschlechtsverkehr abbricht? Schon an diesem Punkt hätte es mir persönlich gereicht und das hätte mir wirklich zu denken gegeben.
    Was tut er für Dich, um Dich wieder zum lachen zu bringen, dich wieder fröhlich zu sehen? Du hast es in Deinem Leben auch nicht leicht, Du steckst Jahre zurück bis er bereit ist für Familie etc. dann jetzt der unerfüllte Kinderwunsch. Da ist man nicht ständig am herumwirbeln und lachen. Wie versucht er, Dich da heraus zu holen?

    Du nimmst Deinen Freund extrem in Schutz, er ist sicherlich ein ganz netter Kerl, aber bei mir kämen da wirklich Zweifel auf. Er findet Dich hübsch, das ist sehr nett, aber ich finde eine gewisse Anziehung wichtiger als hübsch zu sein. Natürlich verändert sich die Sexualität im Laufe der Zeit, aber wenn die Anziehung dahin schwindet, ist das nicht so schön. Er hätte die Sexualität beleben können, er hätte es Dir in passendem Moment sagen können, aber nicht in Kombination mit dem Wunsch nach einer Trennung. Er sagt, die Anziehung fehlt, das ist schon eine Hausnummer, anders als zu sagen, er würde sich bestimmte Dinge beim Sex wünschen. Nein, es ist die Anziehung. Bist Du seine erste Partnerin? Vielleicht macht er sich dazu viele Gedanken, er hat ja keinen Vergleich zu anderen Frauen.

    Du legst jetzt los mit Aktionismus, startest sportlich durch, willst es ihm recht machen. Aber was macht er Dir recht? Wo ist er um Dich bemüht? Hätte er lieber eine Partnerin, die optisch seinen Vorstellungen entspricht, die mit ihm sportlich mithalten kann, mit der er neue Sportarten ausprobieren kann, sich mit ihr messen kann, die Interesse an seinem Beruf hat?
    Wer garantiert, dass er bei Dir bleibt, sollte er auf so jemanden treffen?

    Ich an Deiner Stelle würde auch in Aktionismus verfallen, aber in eine andere Richtung. Von mir gäbe es eine klare Ansage, wenn er noch so eine Trennungsaktion bringt, wäre ich weg.
    Stehst Du beruflich komplett auf eigenen Beinen, kannst Du diesen Standard als Single halten? Wenn nein, würde ich mich sofort darum kümmern. Ich vermute mal, sowas würde Dich für Deinen Partner interessant machen, nicht dass Du versuchst ihm hinterher zu sporteln, obwohl Du mit moderatem Freizeitsport eigentlich zufrieden wärst.

    Wo liegen Eure gemeinsamen Leidenschaften? Im Wandern? Im Urlaub? Wer plant das - Du oder macht ihr das wirklich beide mit Begeisterung zusammen? Was sind Eure gemeinsamen Ziele? Ihr wollt ein Haus, warum geht Ihr es nicht an?

    Die Paartherapie würde ich zum Anlass nehmen, dass MEIN Leben glücklicher wird. Ich würden den Augenmerk nicht nur darauf legen, dass für ihn alles prima wird. Ich kenne mich mit Therapeuten nicht aus, hätte aber die Hoffnung, dass ein guter Therapeut wirklich beide Seiten beleuchten kann. Und mein Gefühl sagt, dass eigentlich vielmehr Du Hilfe benötigst, denn Du hast ganz schön viele Päckchen zu tragen. Und eine fehlende Anziehung, ich weiß nicht, ob man die wieder herstellen kann, das werdet ihr herausfinden.

    Ich wünsche Dir wirklich alles Gute, glaube auch, dass Ihr zusammen bleibt. Aber es geht nicht nur um ihn, ihr seid gleichberechtigt und das würde ich ihm auch in aller Deutlichkeit klar machen.

    Toi toi toi!

    P.S. Meine Fragen sollen nur Denkanstöße für Dich sein


  6. Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    13.804

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    "Mein Freund ist mit dem sexuellen Aspekt unserer Beziehung unglücklich. Er sagt, ihm fehlt schon länger die körperliche Anziehung, er begehrt mich einfach nicht mehr richtig. Er genieße meine Nähe, hat mich gerne im Arm, küsst mich gerne usw, aber er hat einfach kaum noch Lust auf Sex mit mir."

    Also ich habe mir das Eingangspost noch einmal durch gelesen, ich finde es brutal was der Mann von sich gegeben hat.

    Ich sehe keine Chance for Euch, das Ganze wird sich wiederholen - was dann? Geilt der Mann sich auf indem er Dich auf den Haken hängt und Dich dann wieder runter holt wenn es ihm gefällt.

    Lass das nicht Dir machen, lass den Mann seinen Weg gehen, und gehe Du deinen.
    Mckenzie

  7. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.850

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    ..., ich finde es brutal was der Mann von sich gegeben hat.
    es wird ja immer toller.

  8. Inaktiver User

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Aber warum es eine Kränkung oder gar Demütigung sein soll, wenn er sie sexuell nicht mehr so anziehend findet, erschließt ich mir nicht.
    Ich nehme mal stark an, dass du noch nie von jemandem, den du begehrst, für längere Zeit immer wieder abgewiesen wurdest - sonst wüsstest du nämlich, wie gekränkt man sich davon fühlt.

  9. Avatar von marathonmann
    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    552

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    es wird ja immer toller.
    Find ich auch.

    Da haben sich zwei sicher ein Stück weit auseinander gelebt. Haben das festgestellt und suchen Wege um damit umzugehen.

    Warum muss aus einigen Worten von ihm sofort zwangsläufig eine Trennung her? Andere haben nicht nur Worte benutzt um zu beschreiben, dass sie nicht mehr glücklich in der Beziehung sind.

    Ich hätte es mir sehr gewünscht, wenn meine Partnerin es mir mit Worten beschrieben hätte, dass es irgendwie hakt. Hat sie nicht, aber die Affäre war dann auch nicht die Lösung.

    Für mich ist diese Geschichte hier ein Beispiel dafür, wie es eigentlich laufen sollte in einer Beziehung. Das die Probleme eben angesprochen werden, dass geredet wird. Auch, wenn nötig, sehr drastisch.

    Ist leider oft nicht so. Bei allen Problemen die die beiden haben, müssen sie nicht noch eine Affäre mit Lügen und Betrügen verarbeiten.

    Egal wohin die Beiden ihr Weg führen wird.
    Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“
    Emil Zátopek

  10. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    6.324

    AW: Kann das noch was werden mit uns? Trennung die einzige Lösung?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Aber warum es eine Kränkung oder gar Demütigung sein soll, wenn er sie sexuell nicht mehr so anziehend findet, erschließt ich mir nicht.
    In einer Beziehung ist es die größtmögliche emotionale Nähe, die man zum Partner haben kann.
    Wie kann es da NICHT kränkend sein, wenn ein Partner diese Nähe nicht mehr mit mir teilen will?
    Wer das nicht versteht, hat diese Tiefe in der Körperlichkeit wohl noch nicht erlebt - was anscheinend häufig vorkommt, denn anders kann ich mir auch nicht erklären, warum es immer heißt "ja, ist ja NUR Sex, alles andere ist ja toll" ....

    Für mich wär nach dem, was hier über die Beziehung geschildert wurde, die Klappe zu. Emotionales Verabschieden ist Ende der Beziehung.
    Selbst wenn man sich wieder "annähern" würde - jedesmal, wenn man weniger Sex oder Zärtlichkeit stattfindet, wär doch der Gedanke sofort wieder präsent, huch, bin ich wieder nicht mehr anziehend, was muss ich tun...
    Das würde ich mir nicht antun.
    Und dem Partner, der so ehrlich war, mir zu sagen, was er empfindet (oder viel mehr nicht mehr empfindet) auch nicht.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •