+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Was wird das?


  1. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    544

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort!

    Aus verschiedenen Gründen (auch ich habe oder vielmehr hatte Gründe dagegen) ging das Zusammenleben nicht bisher. Allerdings würde es in nächster Zeit möglich sein, von meiner Seite. Er ist aber nicht wirklich begeistert von dieser Vorstellung.

    Ich denke auch manchmal, dass mir diese Entwicklung fehlt.
    also... für den anfang finde ich ja eine fernbeziehung (auf eine entfernung, bis ca. 2 h autofahrt, die man gut jedes WE und im notfall bei extremer sehnsucht auch mal unter der woche fahren kann) total super. man kommt garnicht in versuchung sofort sein ganzes leben auf die neue person auszurichten, hat noch genug persönliche freiheit usw.
    aber: wenn ein mann nach 6 jahren immer noch nicht eine gemeinsame lebensgrundlage mit mir aufbauen wollen würde, hätte ich damit ein problem. dementsprechend würde mir hier definitiv die perspektive fehlen.

    hat er gesagt, warum er das nicht wirklich möchte?


  2. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    28

    AW: Was wird das?

    Ja das hat er. Der Hauptgrund ist sehr persönlich, er hängt an seiner jetzigen Bleibe wo ich aber definitiv nicht wohnen könnte. Manchmal sagt er dann, er wolle doch... Aber das bleibt angesichts des Haupttenors wenig verbindlich.
    Und ja, das stört mich schon auch, dass er nach all der Zeit nicht klar sagt, ja, wir ziehen zusammen.
    Er ist eben auch ein ziemlicher Eigenbrötler.

  3. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    17.178

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen
    Ich spüre zur Zeit immer häufiger, dass ich mich, wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin oder alleine bin, besser fühle, fröhlicher.
    Ja, dein Mann ist ein typischer Runterzieher. Habe ich schon oft beobachtet: der Mann nörgelt, schimpft auf "alle anderen", ist selber kritikunfähig ... und die dazugehörige Frau beschwichtigt, lächelt, gleicht aus, macht sich klein und hat keinen Spaß. Grauenvoll. Wieso gibt es das so oft? Keine Ahnung ....

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen
    Und ja, das stört mich schon auch, dass er nach all der Zeit nicht klar sagt, ja, wir ziehen zusammen.
    Er ist eben auch ein ziemlicher Eigenbrötler.
    Wieso sollte er? Er will das nicht. Du wartest ...... du wirst irgendwann mal froh sein, nicht mit ihm zusammenzuwohnen. Lasst es lieber so wie es ist. Und horche in dich rein, wie sehr er dich runterzieht und dein Leben vergällt.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    3.903

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen
    Leider ist es eher letzteres. Ich spüre zur Zeit immer häufiger, dass ich mich, wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin oder alleine bin, besser fühle, fröhlicher.
    Sternenregen,
    dass ist ist für sich genommen doch deine Antwort oder? Glaubst Du ein pessimistischer Eigenbrötler wird durch eine gemeinsame Wohnung geselliger, lebenslustiger etc? Dann hast du gar keine Chance mehr seiner destruktiven Art zu entkommen. Im Gegenteil, du erlebst sein „nichts auf die Reihe kriegen“ und „Allesblödfinden“ hautnahe mit.
    Hau ab und such nen Mann der mit dir das Leben geniesst und dich nicht runterzieht.
    Er sieht alles nur Negativ. Möchtest du noch länger diejenige sein die ständig ihn auf das Positive hinweisen muss? Dauernörgler, Ewigunzufriedener...hinfort mit ihm.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  5. Avatar von Daylong
    Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    2.506

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Ja, dein Mann ist ein typischer Runterzieher. Habe ich schon oft beobachtet: der Mann nörgelt, schimpft auf "alle anderen", ist selber kritikunfähig ... und die dazugehörige Frau beschwichtigt, lächelt, gleicht aus, macht sich klein und hat keinen Spaß. Grauenvoll. Wieso gibt es das so oft? Keine Ahnung ....



    Wieso sollte er? Er will das nicht. Du wartest ...... du wirst irgendwann mal froh sein, nicht mit ihm zusammenzuwohnen. Lasst es lieber so wie es ist. Und horche in dich rein, wie sehr er dich runterzieht und dein Leben vergällt.
    Volle Zustimmung und ich bin mir sicher, würden sie zusammen leben, wären sie schon längst getrennt. Ich muss meinen Partner bewundern können und mit einem miespetrigen Mann könnte ich nichts anfangen. Da würde ich mir lieber ein schönes und positives Singelleben gestalten.
    Glaub nicht alles, was du denkst.

    Elliot

  6. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    23.860

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen
    Leider ist es eher letzteres. Ich spüre zur Zeit immer häufiger, dass ich mich, wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin oder alleine bin, besser fühle, fröhlicher.
    Nimm das bitte ernst. Sehr ernst.

    Mein Ex-Mann war im Grunde ein lieber Kerl, aber zunehmend total negativ. Er konnte nicht einfach mal nur Spaß haben. Wenn er irgendwas erlebt/gehört hatte, erzählte er mir immer nur das Negative... wer krank war, wer gestorben ist, wer welches Pech hatte. Nie erzählte er mal etwas Erfreuliches (obwohl es das durchaus gab), das nahm er gar nicht zur Kenntnis. Egal, was wir unternahmen... irgendwas fand er immer doof.

    Ich konnte in dieser gedämpften Stimmung nicht mehr leben und wand mich irgendwann davon ab und ging zunehmend alleine aus. Mit Freundinnen, mit Freunden und Bekannten - nicht in ehebrecherischer Absicht.
    Darauf reagierte er mit Fremdgehen... und das war es dann.
    (Seine damalige Geliebte ist ihm übrigens auch ganz schnell weggelaufen, nachdem sie ihn dann Vollzeit am Hals hatte. Er war ihr wohl zu unlustig. )

    Nach dem ersten Trennungsschock (nach 25 Jahren Ehe rechnet Frau nicht mehr so wirklich mit Trennung) war es eine ERLÖSUNG. Und jedesmal, wenn ich ihn heute treffe (wir haben keinen Streit und sehen uns gelegentlich) weiß ich, dass die Trennung mir zwar Schwierigkeiten bereitet, aber mir ein deutlich entspannteres und fröhlicheres Leben ermöglicht hat.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)




  7. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    28

    AW: Was wird das?

    Jetzt ist es aus.
    Traurig bin ich schon...
    Aber ich denke, das war die richtige Entscheidung.
    Er hat gemeint, er wolle mich nicht umstimmen...und das war es dann. Nichts habe ich dann mehr von ihm gehört.
    Na ja, dass er plötzlich zum großen Kämpfer mutiert habe ich auch nicht erwartet.


  8. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    8.432

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen

    Er hat gemeint, er wolle mich nicht umstimmen...

    Ist doch ein guter Zug von ihm, er hat wohl erkannt, dass Du an deiner Entscheidung sowieso nichts mehr ändern würdest.

  9. Avatar von Anna_May
    Registriert seit
    23.07.2018
    Beiträge
    14

    AW: Was wird das?

    @Sternenregen, zuerst einmal: . Klar tut es weh, eine 6-jährige Partnerschaft zu beenden, zumal ihr auch tolle gemeinsame Momente hattet. Aber glaube mir, seine negativen Charakterzüge würden im Alter nicht besser - eher das Gegenteil. Und das brauchst du als fröhlicher, aufgeschlossener, optimistischer und positiv eingestellter Mensch ganz gewiss nicht . Ich wünsche dir alles Gute; nimm dir genügend Zeit zum trauern, zum abschliessen, zum aufarbeiten - und dann geh' voller Optimismus und mit vielen neuen Erkenntnissen auf zu neuen Ufern

    Ich habe nur deinen Eingangstext gelesen - und dachte: hey, die schreibt von meinem Ex . Er war genau der Typ Mann, den du hier beschreibst.. Anfangs habe ich ihn bewundert, doch bald kam die Ernüchterung. Viel zu lange war ich mit ihm zusammen, bis ich endlich den Schlussstrich gezogen habe! Es war die beste Entscheidung meines Lebens! Eine Freundin von mir hat ihn letzthin zufällig getroffen, er hat bereits wieder eine neue am Start. Gemäss den Aussagen meiner Freundin sei die Neue ein kleines, graues Mäuschen, das ehrfürchtig zu ihm aufblicke. Ja genau, ein solches Mäuschen brauchen solche Menschen; selbstbewusste, eigentständige und positiv eingestellte, lebenslustige Frauen sind denen eine Schuhnummer zu gross...


  10. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    28

    AW: Was wird das?

    Zitat Zitat von Anna_May Beitrag anzeigen
    @Sternenregen, zuerst einmal: . Klar tut es weh, eine 6-jährige Partnerschaft zu beenden, zumal ihr auch tolle gemeinsame Momente hattet. Aber glaube mir, seine negativen Charakterzüge würden im Alter nicht besser - eher das Gegenteil. Und das brauchst du als fröhlicher, aufgeschlossener, optimistischer und positiv eingestellter Mensch ganz gewiss nicht . Ich wünsche dir alles Gute; nimm dir genügend Zeit zum trauern, zum abschliessen, zum aufarbeiten - und dann geh' voller Optimismus und mit vielen neuen Erkenntnissen auf zu neuen Ufern

    ...
    Danke!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •