+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 141 bis 149 von 149

  1. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.518

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Von Straßenstrich war doch gar keine Rede ?!
    Es gibt Häuser mit Wohnungen, die von Prostituierten angemietet werden, zwecks Ausübung
    der Tätigkeit, oft haben sie noch woanders eine private Bleibe.
    Wahrscheinlich darf der "Kunde" dann auch Sekt oder anderes mitbringen, weil kein "Verzehr-
    zwang" besteht, wie in Bordellen, dort wird es kaum erlaubt sein das Gäste Getränke mitbrin-
    gen.
    An Marias Stelle wären mir Eltern und Kinder in diesem Fall auch nicht so wichtig,
    die "Alten" haben schon andere Sachen überleben müssen, wahrscheinlich und die "Jungen"
    müssen damit leben lernen das die Mutter auch ein eigenes Leben hat, das sie wertschätzen
    darf- auch wenn sich das ungewohnt anfühlen mag.
    Mit meinem Mann würde ich keinen Sex mehr haben wollen, das ekelte mich an.
    Dann lieber mal sehen, was für Männer so herum laufen..... Sex findet frau sozusagen
    überall, wenn sie denn will. So ist ein friedliches und harmonisches nebeneinander
    her Leben eventuell eine Option.
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld


  2. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    11.331

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Nein, das verstehst Du nicht richtig.
    Nach wie vor hatten die beiden Sex innerhalb ihrer Beziehung. Nur JETZT grad mag die TE nicht mehr, nachdem sie erfahren hat, dass er (immer noch, wieder, was auch immer) regelmäßig zu Prostituierten geht.
    Nachvollziehbar.
    Finde ich.
    OK, damit hat er gegen eine Absprache Sexualität im Puff gelebt, nicht O.K. keine Frage, aber was wird dadurch einem genommen? 30min bezahlten Sex gegen ein ganzes Leben?

    Was nicht O.K. ist so etwas zu verprechen nicht zu leben, vor allem wenn man weiss, uff ich zweifel an dass ich das durchhalte.... Das ist dämlich....

    Aber auch seinen Partner darauf fest zu nageln nicht mehr zu tun ist ein Wunsch, aber ehrlich gesagt, zwingen bringt nix....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    988

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    OK, damit hat er gegen eine Absprache Sexualität im Puff gelebt, nicht O.K. keine Frage, aber was wird dadurch einem genommen? 30min bezahlten Sex gegen ein ganzes Leben?
    Für Dich wäre das ok innerhalb einer Beziehung, wenn Dein Partner regelmäßig zu Prostituierten geht?
    Nun ja, das bleibt Dir ja unbenommen, aber der TE ist eben das nicht egal.
    Wobei ich Dir zustimme in der Aussage:
    Zwingen geht nicht.
    Insofern hat die TE nun also die Wahl, es entweder OFFEN zu leben innerhalb der Beziehung, dass er gelegentlich diesem "Kick" nachgeht - oder halt die Beziehung zu beenden, weil die beiden nicht kompatibel sind.
    Alles andere ist ... müßig.

  4. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.233

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Zwingen geht nicht.
    Insofern hat die TE nun also die Wahl, es entweder OFFEN zu leben innerhalb der Beziehung, dass er gelegentlich diesem "Kick" nachgeht - oder halt die Beziehung zu beenden, weil die beiden nicht kompatibel sind.
    Alles andere ist ... müßig.
    So ist es. Seh ich genauso.

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    15.870

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Der Gatte vögelt halt noch gerne ...

    Wo ist das Problem?

  6. Avatar von Silberlicht
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    1.128

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Die TE hat am 25.4. auf Seite 7 das letzte Mal gepostet. Mittlerweile ist der Strang auf Seite 15 angekommen. Ich denke, viele der durchaus richtigen, aber teilweise doch recht harsch vorgebrachten Ansichten und Meinungen gefallen ihr nicht und sie fühlt sich nicht nur vom Ehepartner um ihr Glück betrogen, sondern auch hier im Strang unverstanden.
    Ich beobachte so etwas auch häufig im
    Freundeskreis, viele Frauen wollen einfach über Misslichkeiten jammern und mit Verständnis getröstet werden. Dass das das Leid mindert ist klar, den Konflikt behebt es aber nicht. Gewohntes Leid jammernd zu ertragen ist für viele aber einfacher, als das Problem anzugehen, vor allem, wenn die Folgen noch unabsehbar sind und das Ergebniss dieses Schrittes ungewiss Ist!
    Maria 00, ich glaube wie einige anderen hier auch, dass du momentan für eine klare Lösung deines Problems noch nicht bereit bist.

  7. Avatar von Silberlicht
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    1.128

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Bei allem Respekt, solche Wortmeldungen finde ich deplaziert. Du musst hier weder mitlesen noch mitschreiben, wenn dir das zum Schnarchen fad Ist!


  8. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    1.641

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von Silberlicht Beitrag anzeigen
    Die TE hat am 25.4. auf Seite 7 das letzte Mal gepostet. Mittlerweile ist der Strang auf Seite 15 angekommen. Ich denke, viele der durchaus richtigen, aber teilweise doch recht harsch vorgebrachten Ansichten und Meinungen gefallen ihr nicht und sie fühlt sich nicht nur vom Ehepartner um ihr Glück betrogen, sondern auch hier im Strang unverstanden.
    Ich beobachte so etwas auch häufig im
    Freundeskreis, viele Frauen wollen einfach über Misslichkeiten jammern und mit Verständnis getröstet werden. Dass das das Leid mindert ist klar, den Konflikt behebt es aber nicht. Gewohntes Leid jammernd zu ertragen ist für viele aber einfacher, als das Problem anzugehen, vor allem, wenn die Folgen noch unabsehbar sind und das Ergebniss dieses Schrittes ungewiss Ist!
    Maria 00, ich glaube wie einige anderen hier auch, dass du momentan für eine klare Lösung deines Problems noch nicht bereit bist.
    Das war schon bei ihrem letzten und vorletzten Strang so.

    Ich habe mal etwas quergelesen im Strang von 2013. Da wurde die identische Problematik mit all ihren Facetten in aller Ausführlichkeit bereits seitenweise durchgekaut. Die TE hat es dann irgendwann nicht mehr interessiert, als sie sich genug ausgekotzt hatte.


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    2.004

    AW: Ehemann war erneut im Bordell

    Zitat Zitat von Silberlicht Beitrag anzeigen
    Bei allem Respekt, solche Wortmeldungen finde ich deplaziert. Du musst hier weder mitlesen noch mitschreiben, wenn dir das zum Schnarchen fad Ist!
    Schnarchen völlig verständlich. Das "Bordellproblem" besteht ja auch erst seit 2011...
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •