+ Antworten
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 98
  1. Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.836

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Hört sich nach dem ganz normalen "Ruckeln" an, welches in allen Beziehungen passiert, wenn sich Einer entwickelt.
    Kannst Du Dein Unbehagen ansprechen?

    Er braucht ja auch eine gewisse Zeit, um zu reagieren.

    Kannst Du ansprechen, dass Du Dir mehr Input von seiner Seite für die Beziehung wünschst?
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  2. gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2017
    Beiträge
    3.024

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Zitat Zitat von Tabea57 Beitrag anzeigen

    Er braucht ja auch eine gewisse Zeit, um zu reagieren.

    Kannst Du ansprechen, dass Du Dir mehr Input von seiner Seite für die Beziehung wünschst?
    Das wäre auch mein Vorschlag. Hast Du ihm schon mal gesagt, dass Du Dir mehr Initiative wünscht? Dass er mal einen Vorschlag für einen Wochenendausflug macht? Dass er mit ner coolen Konzertidee kommt? Dass er Dich mal mit einem speziellen Ausflug überrascht? Dass er sich mal Gedanken machen soll bis Tag xy, wohin der nächste Urlaub gehen soll und Dir zwei, drei Ideen vorschlagen soll? Dass er mal ein Restaurant raussuchen könnte für Wochenende xy, Du liessest Dich gerne überraschen?

    Natürlich soll es kein Zwang sein, auch wenn da "sollen" steht. Aber Du könntest das bestimmt so formulieren, dass Dir Initiative seinerseits fehlt und Du Dir mehr wünschen würdest.

    Schon mal probiert?


  3. Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    46

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Wer möchte denn die roten Rosen, wenn man sie sich kurz vorher gewünscht hat? Ich möchte keinen Partner, bei dem ich alles vorher „in den Kopf pflanze“, nur damit ich es dann auch bekomme.
    Meg wird etwas anderes wollen. Und das hat sie, glaub ich, noch nicht herausgefunden...


  4. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.280

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Zitat Zitat von Meg2511 Beitrag anzeigen

    Er sieht ja, dass ich versuche, mal andere Wege zu gehen - und würde ich ihn bitten, sie mit zu gehen, würde er das auch tun. Aber eben nicht, weil er es möchte.
    Überprüfe mal deine Anspruchshaltung und deine Erwartungen ihm gegenüber, und schraube das mal etwas zurück. In vielen Beziehungen kommt es überhaupt nicht so weit wie bei euch, da macht der/die Partner/in schon vorher zu, und ist nicht bereit für neue Wege.

    Du dagegen bist in der glücklichen Lage, dass dein Freund auch die neuen Wege mitgeht, dir reicht das aber noch nicht, er muss dies auch noch wollen wollen, ansonsten fühlst Du dich unwohl.

    Du solltest seine tolerante Haltung nicht bis zum Äußerten in Anspruch nehmen, denn irgendwann könntest Du es überstrapaziert haben, und dann wird der Riss zu groß werden, um eure Beziehung aufrecht erhalten zu können.

    lg jaws


  5. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    100

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    @Jaws: Würdest Du Dich wohl fühlen, wenn Du von Deiner Partnerin zum Fußball begleitet wirst (oder was auch immer Du gern machst), und sie dann neben Dir steht und unbeteiligt auf die Uhr guckt, wenn Du gerade nicht hin schaust? Ich mache ihm da ja keinen Vorwurf draus - trotzdem macht es mir ein schlechtes Gefühl. Genauso wäre es, wenn ich ihn dazu dränge, sich auch mal was einfallen zu lassen. Wenn ich ihn frage "Sollen wir nächstes Wochenende mal was unternehmen?" kommt von ihm "Ach, ich weiß auch nicht..." - soll ich ihm dann ein Ultimatum setzen, sich bis Donnerstag gefälligst was einfallen zu lassen? Im Zweifel würde er irgendwas wählen, von dem er weiß, dass wir das schon mal "erfolgreich" unternommen haben, und dann eben wieder unbeteiligt auf die Uhr zu gucken, wenn ich nicht hinschaue.

    Also frage ich ihn beiläufig, ob er an einer meiner Unternehmungen teilnehmen will (um es eben nicht (!) so klingen zu lassen, als hätte ich entsprechende Erwartungen), und lasse ihn ansonsten sein Ding machen. Er ist halt "safe", wenn er am Haus puzzeln und fernsehen kann (wobei er sich auch schon mal drüber beklagt, dass ihm hobbytechnisch so gar nichts Passendes einfällt - aber das fällt einem nun mal auch nicht von alleine in den Schoß). Das ist ja auch in Ordnung so, aber ich fühle mich halt "komisch", wenn ich jetzt anfange, ohne ihn durch die Weltgeschichte zu düsen. Denn bis dato war ich auch nicht anders drauf - bis ich dann entdeckte, dass ich tatsächlich die Energie, das Interesse und auch die Möglichkeiten habe, auch mal andere Wege zu gehen. Dazu brauchte es aber auch Input von außen. Wenn ich versuche, ihm diesen "Input" weiterzugeben, reagiert er allerdings anders als ich - eben so nach dem Motto "Ach ich weiß nicht, ob das so gut ist... - lass uns doch lieber fernsehen / eine Pauschalreise machen / ins Stammrestaurant gehen..."

    Ich würde mir einen Partner wünschen, der eigene Interessen hat, die sich bestenfalls mit meinen überschneiden, über die wir uns austauschen und die wir gemeinsam verfolgen und ausbauen können. Oder mit dem ich sogar aktiv (und zwar von beiden Seiten) Ausschau nach neuen Interessen halten und etwas ausprobieren könnte. Im Moment versuche ich das halt alleine, aber es fühlt sich eben nicht richtig an, weil ich merke, dass ich ihn irgendwie dabei "abhänge". Ich denke auch, es wäre einfach bereichernder, wenn man sowas als Paar macht.

    Vielleicht werde ich das nach meinem "Singleurlaub" genauer wissen. Vielleicht finde ich es voll doof, mich dabei mit niemandem austauschen zu können (auch wenn der zwischendurch "auf die Uhr guckt"), und kann diese Idee ad acta legen. Vielleicht stelle ich aber auch fest, dass es mir besser geht, wenn ich nicht drüber nachdenken muss, ob der andere die aktuelle Aktivität zum "auf die Uhr gucken" oder gar zum Weglaufen ätzend findet. Und das ist halt auch die Richtung in die ich denke, wenn ich über eine Trennung auf Zeit - oder vielleicht einfach auch nur eine räumliche Trennung nachdenke. Würde ich dann "aufblühen", oder ganz schnell den gewohnten Alltagstrott und vor allem meinen Partner vermissen? Ich weiß es halt nicht. Vielleicht sind das auch nur Hirngespinste, denen ich nachgehe - eine Phase, die vorbei geht. Mir sind das einfach zu viele "Vielleichts", um zu entscheiden, ob ich deswegen ein Fass aufmachen soll oder nicht.

    VG

  6. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.702

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Es ist also das Problem, dass Dein Partner bei gemeinsamen Aktivitäten "auf die Uhr" guckt, sie also nur Dir zuliebe ausübt und sie ihn nicht richtig interessieren?

    Dann sprecht doch mal darüber, was ihm gefallen könnte und macht eine Liste. Dann probiert Ihr einen Punkt nach dem anderen aus und jeder gibt seine Bewertung ab.
    Was Euch Beiden gefällt, das wird dann konsequent verfolgt. Ideen gäbe es viele: Gemeinsam im Chor singen, Tanzkurs, Segelkurs, Bridge lernen, caritatives Engagement, Nachbarschaftshilfeverein, politisches Engagement, neue Sportart, Wochenendreisen etc. pp.

    Manchmal muss man sich auch einen Tritt geben und aufraffen. Das sehe ich keinesfalls als Grund für eine Krise oder gar eine Trennung auf Zeit an, man muss sich einfach nur mal einen Ruck geben. Die Komfortzone verlassen.

    Abgesehen davon fände ich es sogar gesund, wenn Du auch eigene Aktivitäten hättest wie Sport, Yogakurs, Sprachkurs etc.
    Man kann ja schließlich nicht alles gemeinsam machen!

  7. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Zitat Zitat von Meg2511 Beitrag anzeigen
    Er sieht ja, dass ich versuche, mal andere Wege zu gehen - und würde ich ihn bitten, sie mit zu gehen, würde er das auch tun. Aber eben nicht, weil er es möchte.
    Ich sehe es wie jaws - du hast da zu hohe Ansprüche.

    Man kann vom Partner erwarten, dass er etwas für einen tut.
    Aber NICHT, dass er das "von ganz alleine" und gerne tut.

    Und ja - natürlich freue ich mich über rote Rosen, die ich in gewisser Weise "bestellt" habe. Das ist doch viel mehr "mir zu liebe" und ein viel größeres Zeichen, wenn es ihm schwerfällt aber mich freut, als wenn er ein routinierter Rote-Rosen-Schenker ist.


    Und Meg, du zeigst dich weiterhin nicht - das halte ich für ein großes Problem in eurer Beziehung, darauf haben oben ja mehrere hingewiesen.

    Also frage ich ihn beiläufig, ob er an einer meiner Unternehmungen teilnehmen will (um es eben nicht (!) so klingen zu lassen, als hätte ich entsprechende Erwartungen), und lasse ihn ansonsten sein Ding machen.
    Dieses Verhalten finde ich ihm gegenüber wirklich nicht fair!
    Das ist unehrlich.
    Wieso fragst du beiläufig? Wieso machst du das nicht offen zum Thema - und findest mit ihm heraus, was ihr zusammen machen könnt - oder bist halt die Organisiererin?


  8. Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    46

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Nun, die „bestellten Rosen“ ( werden hier noch zum geflügelten Wort...aber sie sind wichtig, da symbolisch für alle Aktivitäten und gemeinsamen Unternehmungen) sollen nicht ROUTINIERT kommen. Das würde bedeuten, er macht es ständig, ohne Anlass und Gefühl. Sie dürfen gerne ab und an mal dann kommen, wenn ER sie bringen möchte. Und zwar von sich aus.

    Liebe Meg,

    ein perfekter Partner ist für mich ein Partner, der mich so nimmt, wie ich bin und so lässt, wie ich bin.
    Daher finde ich es ok, wenn er zufrieden ist mit sich und seiner Freizeit. Will ER etwas ändern, soll er.
    Du nicht, nicht bei ihm. War er schon immer so, oder gab es mal eine Zeit, in der er sehr gerne mitzog?
    Ich kann Dich aber auch gut verstehen.
    Du bist in einer Partnerschaft und möchtest nicht alleine losziehen. Wozu hat man schließlich einen Partner....
    Genauso denke ich auch manchmal, denn meiner geht inzwischen nicht mehr so gerne alles mit, sondern auch seine eigenen Wege. Das ist aber ok so.
    In traurigen Momenten fühle ich mich „ gemeinsam einsam“, aber das liegt nur an mir. Ist ja gar nicht so.
    Und wenn ich dann etwas alleine unternehme oder mit Freunden und er hat den ganzen Tag am Auto gepuzzelt, dann freuen wir uns abends, gemeinsam zu quatschen, zu essen und Wein zu trinken. Und es geht uns sehr gut, weil wir spüren, dass wir freie Menschen sind.


  9. Registriert seit
    30.04.2018
    Beiträge
    3

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Trennung auf Zeit ist keine gute Idee finde ich, bei uns gab das nur ärger.


  10. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    100

    AW: Trennung auf Zeit um die Beziehung wieder neu zu beleben - kann das funktionieren

    Hi!

    @Marta-Agata: Ich mache das beiläufig, weil er nicht das Gefühl haben soll, unter Druck gesetzt zu werden. Sage ich, dass ich mir wünsche, dass er mitkommt, KOMMT er mit - ob er Lust hat oder nicht. Wüsste nicht, was daran unfair ist - zwingen kann und will ich ihn nicht. Und ich möchte auch nicht, dass er mitkommt, wenn er eigentlich keine Lust hat.

    @Fruechtli: Diese abendlichen Unterhaltungen finden bei uns auch statt. Sagen wir mal so - er bemüht sich, Interesse zu zeigen, macht ab und an den Fernseher nicht sofort an, wenn er den Raum betritt. Ich merke, dass er sich dann einen Ruck gibt, und er sich dann aktiv zu mir setzt. Er selbst hat nicht viel zu erzählen, und wenn, dann geht es um die Arbeit, das Haus... - "normale" Sachen halt. Mir fehlt das Gespräch über "Gott und die Welt", das ich zum Beispiel mit meiner besten Freundin führen kann.

    Im Oktober wollen wir eigentlich gemeinsam in Urlaub fahren. Die Eckdaten, was das für ein Urlaub werden soll, stehen. Ich würde gern rechtzeitig planen, weil ich mich gern auf so eine Reise freue und mich auch gern gut darauf vorbereite.

    Habe also vorgeschlagen, dass ich schon mal schaue, wie die "Aktien" für verschiedene Konstellationen so stehen, weil er das zu anstrengend findet, sich darum zu kümmern - ihm ist der Papierkram zu viel. Insofern bin ich da zumindest der "Vor-Entscheider", ja.

    Habe also viel Zeit damit verbracht, ein paar Optionen herauszusuchen, die nach Reiseziel, -dauer, -preis usw. variieren. Habe in Foren, Reiseblogs, Wikipedia usw. geguckt, was das gewählte Reiseziel so bietet, ob Visa gebraucht werden, wie es da i.S. ÖPNV und Währung aussieht, ob getrennte Buchungen Hotel/Flug oder verschiedene Abflugorte evtl. günstiger sind, usw. usf.. Habe ihm dann gesagt, dass ich ein paar interessante Sachen gefunden habe - er hat sich das noch nicht mal angesehen. Außer einem "Aha!" kam gar nichts. Und ich sitze doof da und gucke in die Röhre...

    Stattdessen erzählt er mir, dass er gern eine Terrassen-Überdachung bauen würde. Meine Bemerkung, dass ich mir dann aber keinen teuren Urlaub mehr leisten kann bzw. will, wird mit "Ach, so teuer wird das schon nicht - mal gucken..." Ja - was denn nun? Soll ich die Sucherei nun verschieben, bis die Entscheidung für / wider ein Terrassendach und dessen Kosten gefallen ist und er mir sagt "So, und JETZT gucke mal nach einem schönen Urlaub!"? Vorher lohnt es sich ja nicht, die Preise ändern sich ja ständig.

    Soll ich deshalb jetzt "Alarm" machen? Ihm sagen, dass es mich nervt, wenn ich nicht weiß, was er will (bzw. weiß er durchaus, dass mich das nervt - das nicht zu merken, wäre unmöglich)? Würde das was ändern? Hätte es den Effekt, dass er sich plötzlich voller Vorfreude und Interesse an die Urlaubsplanung macht? Wohl eher nicht. Er weiß ja auch noch nicht, ob Terrassendach oder nicht, und wenn ja, wie und wie teuer und wann. Also warten wir einfach mal ab, was passiert... Das macht mich irre...

+ Antworten
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •