+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 163

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.620

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Das ist für mich durchaus widersprüchlich. Mit Bekannten kann sie sprechen, aber mit den Menschen, die es betrifft, bzw. die helfen könnten, nicht?

    Dass (nicht nur) Erwachsene scheitern können, dass nicht alles rosarot und perfekt abläuft, ist doch nichts Besonderes? Warum dann die Krise, weil sich eine Option nicht erfüllt hat? Warum warst du auch noch nach Jahren der strahlende Held in schimmernder Rüstung? Versteh mich nicht falsch, natürlich ist der Partner am Anfang der schönste, klügste, geschickteste ... Aber spätestens, wenn die rosarote Brille verrutscht, sieht man doch, dass der Partner auch ein ganz normaler Mensch mit Fehlern, Ecken und Kanten ist - und man liebt ihn gerade deshalb oder trotz seines xyz. Irgendwie hat bei ihr diese Phase nicht stattgefunden und du bist dann wie eine Statue von Sockel gestürzt und dann auch gleich zerbrochen (bildlich gesehen)?
    Das ist nicht wirklich ein Widerspruch. Bei Personen, zu denen sie eine engere persönliche Beziehung hat, kann sie nicht einfach den Kontakt abbrechen, wenn es nicht nach ihren Vorstellungen läuft.

    Das mit der Statue ist ein schöner Vergleich. Ich mag zwar nicht auf einem Sockel stehen und von den Vögeln vollgesch...en werden. Aber irgendwo trifft es doch wohl ihre Sichtweise. Ja, ich war immer der, der die großen Probleme löste und die harten Kämpfe ausfocht.

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.947

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Das ist nicht wirklich ein Widerspruch. Bei Personen, zu denen sie eine engere persönliche Beziehung hat, kann sie nicht einfach den Kontakt abbrechen, wenn es nicht nach ihren Vorstellungen läuft.
    Macht sie bei dir doch? Sie verschließt sich, sie verweigert sich. Offensichtlich hat sie ein tieferliegendes Problem.

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Ohne fachliche Hilfe (evtl. auch nur für sie) kommt ihr da niemals raus.
    Sehe ich auch so.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  3. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Unsere Ehe lief bis vor ca. 5 Jahren recht stabil mit den üblichen Höhen und Tiefen. Dann vor 5 Jahren platzte bei mir eine berufliche Chance, die mich enorm weitergebracht hätte. Ich hatte seinerzeit alles versucht aber es klappte einfach nicht. Ab diesem Zeitpunkt bemerkte ich bei ihr einen Rückgang von Respekt und Vertrauen. Sex wurde seltener. Abwechslung oder Neues gab es gar nicht mehr. Wir stecken seitdem in der Krise. Darüber reden wollte sie nicht.
    Du hast weiter geschrieben, daß dein Arbeitgeber die Investitionen zurückgezogen hat, also hat es mit dir überhaupt nichts zu tun. Kann es sein, daß du durch die Situation in den Augen deiner Frau ein Versager geworden bist, obwohl du überhaut nichts dafür konntest? Wenn der Arbeitgeber ein Projekt aus finanziellen Gründen zurückziehst, muß man sich nicht gleich einen neuen Arbeitgeber suchen. Ich habe das Gefühl, daß deine Frau dir das ankreidet, daß du es nicht getan hast. Sie hat möglicherweise mit dem Gedanken gelebt, daß du an deiner Karriere weiter arbeitest, gleichgültig bei welchem Arbeitgeber, dann würde es auch mehr Geld geben. Vielleicht ein Gedanke, den man im Auge behalten sollte.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    60

    AW: Haben wir eine Chance

    Lieber Wolfgang,

    grundsätzlich glaube ich schon (aus der eigenen Erfahrung), dass ihr eine Chance habt. Aber wenn ich lese, was du schreibst, klingt es schon sehr eingerichtet in dem jetzigen Istzustand als funktionierende Familienzweckgemeinschaft.

    Mein Mann und ich sind jetzt beide 47 Jahre alt und seit 28 Jahren verheiratet. Vor drei Jahren gerieten wir auch ins Schlingern. Das hatte auch den Ursprung bereits früher, denn ein Leben mit vier Kindern macht es nicht immer leicht, die Paarbeziehung wirklich zu pflegen und vielleicht tun Gewohnheit und schleichende Selbstverständlichkeit ihr übriges..., um im Außen manchen anderen Menschen auch interessant erscheinen zu lassen.

    Meine - unsere - Erfahrung ist, dass man in so langjährigen Beziehung immer tiefer Themen anstößt, die es aus der eigenen Biografie zu erlösen gilt. Das solche Krisensituationen besondere Entwicklungsräume bieten können, wenn man/frau sie denn ergreift und beide grundsätzlich versuchen, miteinander offen und ehrlich im Gespräch zu sein. Es entstehen ganz sicher auch Verletzungen, die es anzuerkennen gilt, ohne Schuldzuweisung an den anderen. Nicht einfach!

    Vielleicht bin ich auch keine gute Ratgeberin in eurer Situation, weil wir kein so typsiches Modell mit Mann macht Kariere und Frau hält ihm den Rücken frei und arbeitet irgendwann Teilzeit gelebt haben, weil es uns beiden nicht entsprechen würde. Das heißt, ich kann es nicht nachvollziehen, dass dein nicht stattgefundener Karriereschritt deine Wertgkeit in ihren Augen gemindert hat. Meine Liebe zu meinem Mann hat sich noch nie an seiner Karrierestufe einstufen lassen. Aber da ich schon lange hier mitlese, weiß ich, dass es so etwas wirklich geben kann.

    Uns hat jedenfalls ein Gespräch bei einem Coach geholfen, einen neuen Denkanstoß zu bekommen
    und dennoch haben wir drei sehr intensive Jahre gebraucht, um uns beim anderen wieder wirklich sicher zu fühlen... dass da immer noch eine große Liebe zueinander besteht, war eigentlich die ganze Zeit immer wieder deutlich und hat über den Schmerz, die manchmal falschen Gedanken, und alles...hinweggeholfen

    Wir wollten beide wirklich unsere Ehe retten. Das war das Fundament.
    ..und wir hatten weiter ein große körperliche Anziehung aufeinander. Das war sicher eine Säule.
    ...und wir haben den Schmerz des anderen ausgehalten und nicht kleingeredet. Das war sicher eine weitere Säule.

    Versucht ein wirklich offenes Gespräch miteinander. Was war der wirklich Grund, bei dem anderen Mann zu landen? Was fehlte ihr? Könnt ihr das zwischen euch aufbauen? ...ihr müsst wirklich bis an den tiefsten Grund miteinander offen sein... Kannst du denn verzeihen, wenn das ihre große Sorge ist?

    Und
    ...du bist im besten Alter. Manchmal ist es auch richtig, den anderen loszulassen und völlig neu anzufangen.


  5. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.279

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von einfach_nur_ich Beitrag anzeigen

    Und
    ...du bist im besten Alter. Manchmal ist es auch richtig, den anderen loszulassen und völlig neu anzufangen.

    Das mag theoretisch sein, praktisch hat er als Vater von vier Kindern keine Chance.

    lg jaws


  6. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Das mag theoretisch sein, praktisch hat er als Vater von vier Kindern keine Chance.

    lg jaws
    Das glaube ich aber nicht. Er hat ja schon ein Kind von 18, er hat ja nicht nur vier kleine Kinder.
    Und laufen genug Frauen herum mit mehreren Kindern, die selber keine Kinder mehr wollen.


  7. Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    60

    AW: Haben wir eine Chance

    @ jaws
    Ich sehe das wie Cara.

    und dennoch würde ich alles dafür tun, dass es ein weiter auf einer neuen Stufe geben könnte, weil man seine Lebensthemen auch in die neue Beziehung mitnimmt und ein Leben ohne Krise wohl nicht möglich ist. Aber wenn sie hadert und zweifelt und nicht mitinvestiert, wird das wohl schwierig. Einer alleine kann eine Beziehung nicht auf neue Füße stellen.

  8. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.106

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von einfach_nur_ich Beitrag anzeigen
    Lieber Wolfgang, ....
    toller Beitrag

    Wolfgang, wieder auf neuen Kurs zu kommen dauert Jahre. Das wurde hier schon geschrieben. Monate sind dafür nichts. Wenn du es willst, brauchst du Geduld. Deine Frau auch. Ohne langen Atem und frei von Vorwürfen wird es schwer.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Wir sind laufend im Gespräch. Wir sehen uns täglich, verbringen Abende miteinander, gehen miteinander aus, schreiben uns Nachrichten und sind uns zumindest in Worten über den Neuanfang und wie dieser aussehen soll, einig. Wenn es dann aber ans Handeln geht, bekommt sie Angst und rudert zurück.
    Sie hat Angst, wieder da zu landen, wo sie vor einem Jahr war, in der Unzufriedenheit mit der Ehe.
    Was wäre denn dieses Handeln und wie soll der Neuanfang aussehen?
    Geht es darum, dass die Wäsche wieder zusammen gewaschen wird, oder dass es wieder Sex gibt oder ... ?

    Es müsste ja tatsächlich geachtet werden, dass ihr nicht wieder "in altes Fahrwasser" geratet.

    Ich verstehe auch nicht, in welchem Sinne du gescheitert sein solltest bzw. warum sie dich so sieht.
    Was mir aber auffällt, ist, dass euer jüngstes Kind 6 Jahre alt ist und das alles vor 5 Jahre war - da war also Kleinkindphase und da verlieren sich viele Paare ein Stückweit - und es ist nicht untypisch, dass sich die Frau "alleine gelassen" fühlt.

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Haben wir eine Chance

    Noch eine Frage:
    Streitet ihr manchmal - oder habt ihr gestritten?

    Ich finde gar nicht schlimm, dass deine Frau "aufgebracht war" - im Gegenteil.

+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •