+ Antworten
Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 163

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.114

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Bis zu diesem Zeitpunkt....

    Ja, du hast ihr die Welt erklärt. Da bin ich ganz sicher. Du hast ihr Orgasmen gebracht, hurra! Als wenn das nicht jede Frau sehr viel besser allein schaffen würde.
    Mich stößt das ab, wenn du das schreibst.
    Dieser Stolz, der Frau einen Orgasmus "beschafft" zu haben, zeugt von so wenig Verständnis für Sex, von so viel Machismo, dass ich es kaum glauben kann.
    Diese Gewissheit, dass sie dir nicht jeden einzelnen davon vorgespielt hat....

    Echt, ich finde es einfach nur schlimm.


    Du unterstellst mir Stolz bei dieser Aussage. Wenn du richtig gelesen hast, dann hast du auch festgestellt, dass das ihre Worte auf genau die gestellte Frage waren. Nun, was du darin sehen willst, ist deine Sache. Fakt ist, dass du mir hier etwas unterstellst, was ich nicht einmal im Ansatz ausgedrückt habe. Vielleicht kannst du mir ja die Frage beantworten, warum du das machst? Ich persönlich würde mich diesen Fragen ganz bestimmt nicht stellen, wäre es mir kein Anliegen, Klarheit zu erlangen.

    @step3
    Das wäre mit Sicherheit kein "objektives" Argument gewesen. Da hast du schon recht. Aber es wäre ein Aufhänger gewesen, an dem man hätte anfangen können, auf die Suche zu gehen.

    Ich weiss, ich kann beim Diskutieren hartnäckig sein. Ja, ich gehe den Dingen auf den Grund und bin es gewohnt, meine Ansicht zum Ausdruck zu bringen.

    Ich weiss, ich gehe da sehr von mir selbst aus. Wenn ich unzufrieden bin, dann schaue ich als allererstes mal nach, warum ich unzufrieden bin. Meine Gefühle sind ja letztlich meine Gefühle und haben nur bedingt etwas mit Anderen zu tun. Sie sind meine Reaktion auf etwas. Und wenn ich da etwas spüre, was ich nicht auf Anhieb ergründen kann, ist es für mich selbst ein Bedürfnis, dem auf den Grund zu gehen.

    Letztlich schreibe ich hier, um zu ergründen, warum meine Ehe eigentlich in Wahrheit den Bach runter gegangen ist. Nun, heute habe ich zum Beispiel die Erkenntnis mitgenommen, dass man über längere Zeit hinweg unzufrieden sein kann, ohne zu wissen warum. Das habe ich so bei mir selbst bisher nicht erlebt. Deswegen wäre ich von mir aus nicht auf dieses Thema gekommen.

    Ich kann deinen letzten Gedanken durchaus nachvollziehen. Ich halte das aber eher für unwahrscheinlich, denn das hätte sich doch dann früher geäussert. Vom ersten bis zum letzten Kind waren es immerhin 12 Jahre. Ich glaube kaum, dass sie sich bei einer solchen Unlust auf Familienleben für Kind 3 und 4 entschieden hätte.

    @Denise 71
    Ich mache mir durchaus Gedanken darüber, was es gewesen sein könnte. Ansonsten würde ich hier nicht schreiben. Dann würde ich es mir ganz einfach machen und sagen, sie ist fremdgegangen und hat die Ehe zerstört. Einfache Rechtfertigung mit Schuldzuweisung und gut.

    Der Gedanke, dass die Rolle des Machers sich über die Jahre hinweg von einer positiven in eine negativ empfundene Eigenschaft gewandelt hat, könnte durchaus maßgeblich gewesen sein. Der Schritt von der Anziehung des Typen, der immer Herr der Lage ist, hin zur Ablehnung des Typen, neben dem man sich immer klein und untergebuttert vorkommt, ist mit Sicherheit nicht groß.

    Ich merke zum Beispiel, dass mir meine jetzige Partnerin zu verstehen gibt, wenn sie der Meinung ist, dass sich mein Ego zu breit macht. Sie setzt hier eine Grenze, was meine Ex-Frau nicht tat. In der Tat zeigt sich hier ein Punkt, der entscheidend gewesen sein könnte.

  2. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.495

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Nun, heute habe ich zum Beispiel die Erkenntnis mitgenommen, dass man über längere Zeit hinweg unzufrieden sein kann, ohne zu wissen warum. Das habe ich so bei mir selbst bisher nicht erlebt. Deswegen wäre ich von mir aus nicht auf dieses Thema gekommen.
    ...
    Der Gedanke, dass die Rolle des Machers sich über die Jahre hinweg von einer positiven in eine negativ empfundene Eigenschaft gewandelt hat, könnte durchaus maßgeblich gewesen sein. Der Schritt von der Anziehung des Typen, der immer Herr der Lage ist, hin zur Ablehnung des Typen, neben dem man sich immer klein und untergebuttert vorkommt, ist mit Sicherheit nicht groß.
    Ich finde diese Erkenntnisse deinerseits schon ziemlich gut, das zeigt letzten Endes, dass du tatsächlich etwas verstehen willst. Und ich finde es ehrlich und mutig wie du dich hier mit diesem doch sehr persönlichen Thema auseinandersetzt.
    Ich merke zum Beispiel, dass mir meine jetzige Partnerin zu verstehen gibt, wenn sie der Meinung ist, dass sich mein Ego zu breit macht. Sie setzt hier eine Grenze, was meine Ex-Frau nicht tat. In der Tat zeigt sich hier ein Punkt, der entscheidend gewesen sein könnte.
    Es kommt natürlich in einer Beziehung immer entscheidend auf die Interaktion zwischen beiden an. Eine Beziehung führt ja nicht einer allein. Und jede/r muss eben auch Grenzen setzen, wenn es zu viel wird, was deine Ex offensichtlich nicht gelernt hat.
    Insofern klingt es doch gut, wenn deine aktuelle Freundin das kann und du auch slbst ein wenig selbstkritisch bist. Ich wünsche euch, dass ihr das gut miteinander hinbekommt.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

    Nimm dich selbst wahr, und wo du dich findest, da lass dich.(Meister Eckhart)


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.114

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Erkenntnisse deinerseits schon ziemlich gut, das zeigt letzten Endes, dass du tatsächlich etwas verstehen willst. Und ich finde es ehrlich und mutig wie du dich hier mit diesem doch sehr persönlichen Thema auseinandersetzt.

    Es kommt natürlich in einer Beziehung immer entscheidend auf die Interaktion zwischen beiden an. Eine Beziehung führt ja nicht einer allein. Und jede/r muss eben auch Grenzen setzen, wenn es zu viel wird, was deine Ex offensichtlich nicht gelernt hat.
    Insofern klingt es doch gut, wenn deine aktuelle Freundin das kann und du auch slbst ein wenig selbstkritisch bist. Ich wünsche euch, dass ihr das gut miteinander hinbekommt.
    Falls ich nicht immer gerade handlich bin, dann ist das eben meine Art. Ich hoffe, du nimmst mir das nicht allzu krumm.

    Auf jeden Fall möchte ich mich sowohl für die direkten, als auch für die lieben Worte bei dir bedanken.


  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    5.793

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Lanya65 Beitrag anzeigen
    Nur mal so ein Versuch: Damit Du Dich wieder um sie bemühst?
    Na ja... und das versucht man dann gleich 15 X, weil er bei den ersten paar Malen auch nicht ausgerastet ist`?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ihre Abneigung richtete sich nicht nur gegen mich, sondern auch gegen Verwandte, Freunde, Nachbarn, Lehrer, unser Haus, den Ort usw.

    Ich hatte oft das Gefühl, es geht gar nicht um das Vordergründige, sonder eher dahin, da will sich etwas machtvolles seine Bahn brechen. Aber sie konnte/wollte mir nicht sagen, was wirklich hinter alldem steckte.

    Geht dein Gedanke in diese Richtung?
    Je mehr Menschen ich kennenlerne, dest öfter denke ich, die stehen sich selbst im Weg und sind einfach von sich aus nicht mit dem Glücksgen gesegnet.

    Da kann man sich einen Wolf fragen, die Leute wissen selbst nicht, warum sie innen so tot oder todunglücklich sind. Es ist ihre Natur.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Sie war nie besonders kommunikativ, was Probleme anbelangt.

    Schon in ihrem Elternhaus fand kaum Kommunikation statt. Ihr Vater ist sehr dominant. Ihre Mutter hat zu vielem einfach geschwiegen und abseits davon ihr Ding gemacht.

    Sie hat mit 18 eine Ausbildung abgebrochen und ist aus dem Elternhaus abgehauen, ohne ein Wort zu sagen. Nach einem Jahr kam sie gescheitert und mittellos zurück. Die Gründe dafür wurden mit ihren Eltern nie aufgearbeitet.
    .
    Für mich liest sich das so: Sie hat also selbst nicht so viel auf die Beine gestellt und hat ihren Ehrgeiz auf dich verlagert und als es dann nicht so gefunzt hat, hat sie sich irgendwie abgewertet gefühlt. Du hast ihren Ehrgeiz nicht befriedigt und damit ihren Narzissmus verletzt. SIe wollte durch dich wer sein.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    ich meinte nicht "das WAS nicht passt" oder so.
    Ich meinte, ob DU selber für dich erkennen konntest, was DU verbockt hast. DU nicht "das was..."

    Deine Anteile am Scheitern der Ehe. Die sind, obs einem passt oder nicht immer so zwischen 45:55, 50:50 und 52:48 verteilt.

    .
    Nö. Es gibt eben Leute, die sind verkorkst und da kann ein gesunder Mensch alles versuchen. Dem gesunden Menschen da auch noch 50% an "Schuld" zuschustern zu wollen, finde ich nicht in Ordnung.

    Wenn einer partout bockt und den anderen auffrisst, dann ist nicht das Opfer dieses Menschen schuld daran, dass der so destruktiv ist.

    Das Einzige was sich ein gesunder Mensch vorwerfen kann ist, dass er so dämlich war, das Kranke in dem anderen nicht sofort entlarvt zu haben und denjenigen nicht sofort aus seinem Leben gekickt zu haben.

    Im Übrigen: Ich mag Männer, ich mag Macher, die wissen was sie wollen und das auch sagen können. Daran kann man sich orientieren und sich auch ehrlich positionieren und sich mit dem anderen auseinandersetzen und so einem Menschen auch auf Augenhöhe begegnen.

    Wirklich starke Menschen brauchen starke Menschen an ihrer Seite, sonst gerät eine Beziehung ins Ungleichgewicht. Das sehe ich bei Wolfgang und seiner Ex.
    Geändert von Cara123 (27.05.2019 um 01:35 Uhr)

  5. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.578

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich sehe eine Beziehung, die nicht ansatzweise auf Augenhöhe geführt wurde.
    (Das schockiert mich immer wieder wenn ich das lese, ich bin vermutlich aufs Geburtsjahr so alt wie Frau Wolfgang und lebe ein diametral anderes Leben trotzdem ich verheiratet bin und drei Kinder habe.)
    Ich sehe einen Patriarchen mit dem Schafspelz des verständnisvollen, väterlichen Partners, der unaufhörlich redend Erklärungen abgefordert hat.
    Wo war da Platz für ihre Antworten?
    Das muss doch jedem klar sein, der mit Wolfgang mal in einem Strang diskutiert hat, oder?
    Knackig auf den Punkt gebracht, das sind genau meine Gedanken wenn ich diesen Strang lese...
    Wolfgang, du hast da anscheinend einen blinden Fleck... du kommunizierst unglaublich borniert, zudem sehr dominant und wortreich.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen dass deine Frau

    1. dem gar nicht gewachsen war und sich regelrecht "an die Wand geredet" fühlte und
    2.unglaublich frustriert war - sicher, du wolltest reden - aber du wolltest nicht zuhören.

  6. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.578

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Der Gedanke, dass die Rolle des Machers sich über die Jahre hinweg von einer positiven in eine negativ empfundene Eigenschaft gewandelt hat, könnte durchaus maßgeblich gewesen sein. Der Schritt von der Anziehung des Typen, der immer Herr der Lage ist, hin zur Ablehnung des Typen, neben dem man sich immer klein und untergebuttert vorkommt, ist mit Sicherheit nicht groß.
    Wolfgang, das finde ich einen guten und ehrlichen Ansatz. Ich kann mir aber vorstellen dass du diese selbstkritischen Ansätze damals noch nicht hattest?
    Was mir auch schwer fällt zu verstehen - du hast die Unzufriedenheit deiner Frau deutlich gespürt, über einen längeren Zeitraum... du hast sie aufgefordert zu reden, sie hat es abgelehnt - und dann hast du einfach so weiter gemacht?


  7. Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    337

    AW: Haben wir eine Chance

    Alles schön und gut, aber selbst wenn Wolfgang und seine Ex, wie hier nur spekuliert (!), Kommunikationsprobleme gehabt haben sollten, rechtfertigt das in keinster Weise ihr arschiges Verhalten während der Trennung.

    Dass Wolfgang dann irgendwann das Reden bzw. Zuhören vergangen ist, kann ich verstehen.


  8. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    165

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ich merke zum Beispiel, dass mir meine jetzige Partnerin zu verstehen gibt, wenn sie der Meinung ist, dass sich mein Ego zu breit macht. Sie setzt hier eine Grenze, was meine Ex-Frau nicht tat. In der Tat zeigt sich hier ein Punkt, der entscheidend gewesen sein könnte.
    Hm, warum macht sich dein Ego denn stets so breit?

    Und wieso müssen dir andere Menschen erst Grenzen setzen, um sich einen eigenen Raum in der Interaktion mit dir zu ergattern?

    Verstehst du unter einem "Macher" einen, der alles beherrscht - sogar den natürlichen Entfaltungsraum der anderen?

    Fragen über Fragen, über die man(n) nachdenken und kommunizieren könnte ... wenn es sein Image "vom Macher" denn zuließe ...

    (Lässt es bei dir nicht, glaube ich, leider ...)
    Geändert von -Zilia- (27.05.2019 um 08:23 Uhr)


  9. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    165

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von B-Vision Beitrag anzeigen

    Dass Wolfgang dann irgendwann das Reden bzw. Zuhören vergangen ist, kann ich verstehen.
    Ich habe nicht den Eindruck, dass Wolfgang die Lust am Reden vergangen ist - und ob er jemals Lust auf Zuhören hatte, das muss er sich schon selbst beantworten.
    Geändert von -Zilia- (27.05.2019 um 08:24 Uhr)


  10. Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    688

    AW: Haben wir eine Chance

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Ja. Und du machst dir nicht die Mühe, herauszufinden, was es gewesen sein könnte.
    Das finde ich aber ziemlich unfair, denn dazu müsste er ja spekulieren.

    Wenn einem Dinge nicht passen, muss man mit dem Partner reden. Punktum.

+ Antworten
Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •