+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    6

    Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Ich bin seit 9 Jahren verheiratet und wir haben zwei Kinder (8 und 6 Jahre). Meine Frau sagte mir vor ein paar Wochen, dass sie keine Gefühle mehr für mich hat, sie jemanden kennen gelehrt hat(die Umstände sind sehr kompliziert sagte sie) und ich mich zum negativen verändert habe. Ja, ich war mittlerweile ein missmutiger, immer angespannter, unzufriedener Mensch geworden. Eigentlich konnte ich mich selbst im Spiegel nicht mehr sehen. Was war passiert? Mit der Geburt unseres ersten Kindes gab meine Frau unser gemeinsames Hobby auf. Über das Tanzen hatten wir uns einmal kennen und lieben gelernt. Ich verlor kurz zuvor meinen Traumjob. Während es für meine Frau beruflich sehr gut lief (ich bin echt stolz auf sie) habe ich mich selbst eingeschränkt in dem ich mir ein Job suchte, welcher finanziell okay, aber vor allem organisatorisch in den Tagesablauf passte. Ich habe mich sehr gern um die Kinder und um unser Haus gekümmert. So war ich beruflich nicht ausgelastet und habe mich täglich im am und ums Haus herum verwirklicht. Ich dachte, dass ist meine Aufgabe, mein Beitrag für unsere Familie die ich bis heute sehr sehr liebe. Das Wichtigste ging somit verloren. Zeit für die Familie. Und ehrlich gesagt, wenn man ständig angespannt ist geht auch die Liebe kaputt. In Wirklichkeit hatte ich aufgehört auf mich zu hören bzw. habe meine innersten Gefühle, besser gesagt Unwohlsein, über lange Zeit ignoriert. Auch wenn meine Frau es versuchte mit mir zu reden, war ich in meiner Welt die das heißt "ich schaffe das schon, dass muss so sein". Ich konnte nicht reden. Da kann ich auch verstehen, dass sie sich die fehlende Liebe woanders herholt. Erst mit der Offenbarung meiner Frau, dafür bin ich Ihr sehr dankbar, denn ich weiß nicht wo ich in ein paar Jahren angekommen währe, gingen mir jetzt die Lichter auf. Seit dem ruht die Arbeit und ich geniesse jede Minute mit der Familie. Aktiv organisiere ich meinen Berufswechsel. Ich habe mir einen Psychologen gesucht und werde auch mit Hilfe eine Kur wieder zu mir selbst finden. Diese Veränderung/ Selbstfindung brauche ich für mich und werde es auch durchziehen. Es ist sehr viel Harmonie zurück gekehrt. Das bestätigt das Verhalten meiner Kinder mir gegenüber und auch meine Frau. Es fehlt die Liebe. Während ich meine Frau, das Leben neue entdeckte bleibt sie in puncto Gefühlen zurückgezogen. Das mit der Bekanntschaft ist, so sieht es für mich aus, eine Arbeitskollegin. Ja, ..in. Meine Frau brauch ihre Auszeit sich zu finden und ich meine Zeit für mich. Das ist so, und damit habe ich auch kein Problem. Was über viele Jahre kaputt ging, kann nicht in kurzer Zeit gekittet werden. Meine Frau sagt mir vor drei Tagen, dass sie auf Grund der fehlenden Gefühle und ihrer beruflichen Situation ihre Zukunft eher zu dritt als mit mir sieht. Sprich längerfristig denkt sie an Scheidung. Ist das wirklich schon der Punkt sich scheiden zu lassen? Ich glaube wenn wir beide an uns arbeiten, haben wir die Chance unsere Beziehung/ Liebe auf eine ganz andere Stufe zu stellen, als sie jemals stand. Wie seht ihr das?


  2. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.327

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Du klingst sehr reflektiert und abgeklärt. Äußerlich habt Ihr alles getan, um Eure Ehe zu retten. Gefühle kann man aber nicht erzwingen. Ob sie noch einmal wiederkommen, wird die Zeit zeigen, das kann keiner vorhersagen.
    Deine Frau gibt die Richtung an - von Dir weg. Es gibt dazu einen schönen Spruch: Was Du liebst, lass frei. Kommt es zu Dir zurück, gehört es Dir. Kommt es nicht zu Dir zurück, hat es Dir nie gehört.
    Du kannst Deine Frau nur gehen lassen und hoffen, dass sie wiederkommt. Falls nicht, wirst Du lernen müssen, damit zu leben, auch wenn es weh tut.


  3. Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    6

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Hallo Denise,

    abgeklärt, ich weiß nicht. Es schmerz sehr, erst recht wenn man beginnt zu verstehen was hier bei mir falsch gelaufen ist. Na, klar die Therapiestunden haben natürlich auch zum verstehen beigetragen. Aus den letzten Monaten gibt es noch viele Dinge (Arbeit) die mich kaputt gemacht haben, weil ich das ignoriert habe (ich schaffe das so) und auch nie mit meiner Frau darüber gesprochen habe. Jetzt habe ich einen großen Redebedarf und möchte ihr das alles einfach nur erzählen. Keine Diskussion, sondern nur erzählen. Dazu muss man sagen, dass meine Frau für die Eheprobleme aller (Schwiegereltern, unmittelbare Familie und da ist viel im argen)immer der erste Ansprechpartner war. Eines Tages sie sich jedoch äußerte, dass sie nicht mehr der "Mülleimer" für alles negative sein möchte. Das war die Zeit, wo es in ihrem Job steil Berg auf ging und freie Zeit knapp wurde, was es bis heute noch ist. (Gestern 5 Uhr aus dem Haus bis heute Morgen 1 Uhr auf Arbeit und da war sie auch wirklich!). Ihre Aussage hatte mich damals geschockt, da sie eigentlich durch ihre warme offenherzige Art alle anzog. Ich glaube, dass das damals für mich der Auslöser war und ich begann meine Probleme für mich zugehalten, um sie in der wenigen Zeit die wir hatten nicht zu belasten. Nur dass ich mich am Ende in der die wenigen Zeit selbst in mich und meine Arbeit(am, im, um das Haus) zurückgezogen habe. Wie oben beschrieben gibt es in der unmittelbaren Familie viele unglückliche Partnerschaften in denen aber auch nicht geredet, geschweige sich professionelle Hilfe geholt wird im Gegensatz zu uns. Das mit dem mal von einander loslassen wird in kürze geschehen, wenn ich zur Kur fahre. Hier habe ich für mich selbst beschlossen, dann totale Funkstille walten zu lassen. Jeder für sich soll sich finden. Ich wünsche mir doch nur, dass ich mich innerlich wieder festige und meine Frau auch mein altes ich wieder entdecken kann. In mir ist einiges aufgebrochen von dem was mal da war und das fühlt sich richtig gut an.

    Das Gedicht habe ich letzte Wochen für meine Frau einfach aus meinen Gefühlen heraus geschrieben. Ich habe es ihr aber nicht gezeigt, weil ich sie nicht bedrängen möchte.

    Für mich,
    Für Dich?

    Warum sollst Du mit mir lachen können, wenn ich selbst nicht lächeln kann?

    Warum sollst Du mit mir glücklich sein, wenn ich es selbst nicht bin?

    Warum sollst Du mit mir in die Zukunft gehen, wenn ich selbst noch nicht weiß wohin es geht?

    Die Antworten zu diesen Fragen, und ich werde alles dafür notwendige tun, werde ich in naher Zukunft haben.

    Die Hoffnung für mich, denn die stirbt zuletzt, die Antworten selbst sind auch gut für Dich!

    Gruß kiam


  4. Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    1.933

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Respekt für deine klare Einschätzung. Aber ich habe den Eindruck, du beziehst ihre Absprung-Wünsche zu stark darauf, dass DU dich verändert oder falsch verhalten hast. Das finde ich zu einseitig. Du hast deine Pflicht als Familienvater versucht wahrzunehmen. Du hast zurückgesteckt und ihr damit auch den Rücken frei gehalten.

    Sicherlich kann man nicht immer alles, was einen langfristig bedrückt, in Worte fassen. Aber es wäre auch ggf. an deiner Frau gewesen, dir mal zu signalisieren, hey, da läuft was schief, wir haben uns verloren. Offenbar ist sie zu dir ja nicht durchgedrungen, woran lag das?

    Bei allem Verständnis dafür, dass du auf sie Rücksicht nimmst - verlier dich dabei nicht selber, denn auch du hast ein Recht darauf, deine Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und respektiert zu werden. Und ganz ehrlich, dir hat doch auch etwas gefehlt in euerer Beziehung. Nur - auch du hast es nicht geäußert, sondern die Zähne zusammen gebissen.

    Wie so oft in langjährigen Beziehung habt ihr irgendwann den Punkt verpasst, wo Reden noch etwas geholfen hätte. Die Konsequenz ist, dass sich einer von beiden eine Fluchthilfe sucht. Das war dann deine Frau.

    Ob sie schon so weit ist zu sehen, dass ihr beide Anteile an der Situation habt, musst du herausfinden. Momentan flüchtet sie in die vermeintlich schönere Traumwelt.

    Aber das heißt noch lange nicht, dass du dir alle Schuhe anziehen musst, die sie dir hinstellt.


  5. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.327

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Hallo Kiam,

    ich meinte "abgeklärt" nicht negativ oder gefühlskalt, mir fiel nur kein besseres Wort ein. Ich finde es bemerkenswert wie gut Du die Situation erfaßt und geändert hast, was für Dich und Deiner Meinung nach falsch gelaufen ist. Das hörte sich alles sehr klar, verständlich und nachvollziehbar an.

    Eines verstehe ich aber nicht: Du hast ihr ein Gedicht geschrieben, ihr aber nicht gezeigt. Warum nicht? Ihr habt Euch aus den Augen verloren, weil Ihr nicht mehr miteinander geredet habt. Du wolltest Deine Frau nicht belasten, weil sie nicht der Mülleimer sein wollte. Du bist aber nicht der Müllmann, sondern ihr Ehemann! Belasten dürfen sie andere nicht mehr, Du hast eine Sonderstellung. Vielleicht liegt es auch daran, wie Du Probleme geäußert hast - Wünsche, Bedürfnisse, Überforderungen zu äußern, muß ja nicht zwangsläufig eine Belastung für den Partner darstellen, sondern kann auch für beide eine Chance sein, das - möglicherweise für beide unbefriedigende - Leben zu ändern.

    Eines fällt mir aber auch noch ein, ein Spruch von einer Freundin: Frauen reden vorher, Männer reden hinterher...

    Ich sehe das so oft, dass Frauen sich bemühen, mit ihrem Mann reden, etwas ändern wollen und auf Granit stoßen, weil der Mann das Ganze eben nicht so ernst und bedrohlich sieht. Erst, wenn die Frau androht, den Mann zu verlassen, wird dieser plötzlich wach und ist bereit zu Gesprächen, vollkommen erstaunt, dass er in einer Situation ist, die er nicht annähernd erwartet hätte. Manchmal ist es dann aber einfach zu spät...
    Geändert von Denise71 (25.01.2013 um 19:45 Uhr)

  6. 25.10.2019, 05:55

    Grund
    Werbung

  7. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.327

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Nebenbei...Werbung gemeldet...
    Geändert von chaos99 (25.10.2019 um 13:17 Uhr) Grund: Altthread

  8. Inaktiver User

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Das Thema ist von 2013 - entweder hat sich Kiam mit seiner Frau wieder zusammengerauft, oder aber er ist längst geschieden ;-)

  9. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.327

    AW: Kann ich meine Frau wieder für mich begeistern?

    Lol...ja, das habe ich auch mittlerweile gesehen...ich Büttel:))))))
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •