+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 73

  1. Registriert seit
    06.09.2001
    Beiträge
    42

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Ihr Lieben,
    vielen Dank für Eure zahlreichen Rückmeldungen.
    Ich sitze hier mit meinem Champagner, den ich eigentlich zusammen mit meinem Mann trinken wollte.
    Nun ja, jetzt trink ich ihn alleine Er ist schon lecker, und weil ich die Flasche sonst nie leer bekommen würde, hab ich schon mal angefangen. Um Mitternach wird schon noch ein Schlücklein übrig sein.

    Ein trauriges Jahr geht zu ende.
    In diversen Foren sind liebende Ehemänner gestorben (heut schon wieder)...und mein Mann sieht sich anderweitig um.

    Ich wünsche uns allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und dass es erfolgreich wird, in jeglicher Hinsicht.
    Ich werde weiter berichten, in drei Tagen ist er wieder hier....

  2. Inaktiver User

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Zitat Zitat von Hoernchen Beitrag anzeigen
    @Was-immer-es-gibt: das mit der Therapie ist für mich schon notwendig. In Gesprächen mit meiner Schwester sind mir viele Dinge aufgefallen, denen nachgeforscht werden muss. Das hat mit der Erziehung der Eltern zu tun (nicht mit der Beziehung zum Vater).

    Chic finde ich ihn auf jeden Fall nicht, wenn er so rumeiert. Ich finds total kindisch (von wegen, er sei so erwachsen jetzt).
    Er hat nie nach anderen Frauen oder Sex geschaut, erst seit der diese Tussi kennengelernt hat. Vorallem hat er jungen Mädels so um die 20 im Visier (schaut denen nach) und behauptete doch fest vor kurzem, die Freundin meiner Nichte hätte ihn ganz bewundern angeschaut...hahahaha..... Einbildung ist auch ne Bildung.....
    Hoernchen,
    mach doch was dir gut tut.
    Was den Mann betrifft: so fängt es an.
    Also, ich kam schon ins Grübeln oder hatte meine Zweifel. Sex wurde auf einmal für ihn wie was Heiliges wie was auf Rezept oder so....
    Ich schminkte und frisierte mich - ein wenig mehr auf jugendlich - machte mich natürlich lächerlich, lach.
    Ehrlich gesagt, das nahm ich ihm am meisten übel. Diese unwürdige Endphase.

    Es gibt Männer die kriegen einfach nen Knacks. Es gibt ja genügend Beispiele bei den Prominenten.
    Man kann sich auch so ruinieren. Es muss nicht immer Alkohol oder so im Spiel sein.

    Bei mir schlagen zwei Herzen in der Brust: einerseits totale Abgrenzung, andererseits so eine Art Traurigkeit.

    Nur, mit mir hat seine Entwicklung nix zu tun.
    Das muss Frau erst mal hinkriegen. Solche Männer können einen wie in einen Strudel mit runterziehen.

    Alles Gute für Hoernchen

  3. Avatar von Shanana
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    1.312

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Hörnchen, melde dich doch bitte mal, wie es weitergegangen ist.

  4. Inaktiver User

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Hörnchen wir halten Dir alle Daumen dass Du den Absprung schaffst


  5. Registriert seit
    06.09.2001
    Beiträge
    42

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Ich werde mich jetzt am Wochenende mit einem Update melden.



  6. Registriert seit
    06.09.2001
    Beiträge
    42

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    So, er kam dann wieder zurück. Wir haben uns verhalten begrüsst und ein wenig Smalltalk gehalten.
    Dann sind wir Essen gegangen, es war schön. Er hat mir von der Reise erzählt, wie es dort ist und so. Hat sehr über die andere gelästert und gemeint, dass das alles nicht das Wahre vom Ei sei. Dass er ein paar Mal überlegt hatte, früher nach Hause zu fahren. Dass er mich liebt und er gerne eine Zukunft mit mir möchte. Zuhause haben wir dann noch ewig gequatscht.
    Am nächsten Tag (Freitags) hat er mich von der Arbeit abgeholt mit drei roten Rosen...
    Kontakt hatte er mit der anderen immer noch.
    Montags hatte er mit ihr noch gechattet und ihr auch seine Bedenken mitgeteilt, dass eine Beziehung zwischen beiden nicht klappen könnte. Da hatte sie Schluss gemacht.
    Er war erleichtert, weil er aus dem Schneider wäre (Ironie an: er wollte nicht Schluss machen mit Ihr, weil er ihr nicht das Herz brechen wollte. Ironie aus) An dem Abend sassen wir wieder lange zusammen, haben gequatscht und über die Zukunft geredet.
    Als ich dann um 1 nachts in Bett bin, wollte er noch wachbleiben. Als ich aufgestanden bin, war er betrunken (wir hatten am Abend etwas getrunken), er hatte immer weiter getrunken.
    Ich hatte ihn dann angeschrieben von der Arbeit, was das war und er meinte "Absturz". Aber dass sich zwischen uns nichts geändert hätte, er will mich.
    Nachdem ich dann zuhause war nach der Arbeit....eröffnet er mir dann, dass er ein Arsch sei (WIE recht er doch hat) und dass er wieder zu ihr ist (wer auch immer angekrochen kam, keine Ahnung).
    Ich bin dann erst mal ausgerastet und musste raus. Bin spazieren gegangen.
    Später daheim haben wir uns dann nochmal gezofft deswegen und er meinte dann, dass Schluss zwischen uns sei. Da hab ich ihn dann aus dem Schlafzimmer geschmissen (ich weiss, ich wollte es schon früher tun).
    Seitdem schläft er in de Wohnung unten und unser Kontakt beschränkt sich auf ca 5 min am Tag.
    Vorgestern ist er wieder hingeflogen....

    Immerhin beginnt langsam meine rosarote Brille zu bröckeln....

    Ich hatte ein Erstgespräch bei einer Therapeutin und nächste Woche beginnt meine Therapie. Bin schon sehr gespannt. Hab ein gutes Gefühl, dass ich positiv gestärkt am Ende meinen Weg gehen werde. Ich fürchte aber, dass das noch dauern wird.
    Aber der erste Schritt ist getan (bzw der zweite, da der Mann nicht mehr im Schlafzimmer nächtigt).

    Mental erschöpfte Grüße
    Hoernchen


  7. Registriert seit
    06.09.2001
    Beiträge
    42

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Ach ja, ich vergass.
    Das "Dann ist Schluss zwischen uns" - war natürlich eine Kurzschlussreaktion. Ja Neee ist klar....


  8. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    906

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Hi Hoernchen,

    War das ernst mit dem Schluss machen? Hat er das gesagt mit der Kurzschlußreaktion?

    Lass ihn laufen.... ich finde gut, dass du einen Therapieplatz hast. ich wünsche dir auch, dass die Chemie stimmt mit der Therapeutin.

    Ich bin eher jemand, der erst ein mal für die Möglichkeit eines Neubeginns plädiert. Aber ich muss dir ehrlich sagen, deinen Mann würde ich nach dem Hin und Her nicht mehr wollen. Der weiß überhaupt nicht was er will und scheint sich der Konsequenzen seines Tuns nicht bewußt zu sein. Weder bei dir noch bei der Anderen.
    Es ist gut, dass du ihn erst Mal auf Abstand geschoben hast.
    Derweil alles Gute.


  9. Registriert seit
    06.09.2001
    Beiträge
    42

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Ja. Er hat das mit der Kurzschlussreaktion gesagt. Und dann noch betont, dass er froh war, als es aus war.
    Zwischendurch meinte er, er merkt regelrecht, wie er von ihr manipuliert wird. Er macht Zusagen, die er garnicht machrn will....
    Ich meine immernoch, er ist hoerig.

  10. Inaktiver User

    AW: Kämpfen oder Trennen und Scheiden? Eigentlich ist es klar...

    Zitat Zitat von Hoernchen Beitrag anzeigen
    Ja. Er hat das mit der Kurzschlussreaktion gesagt. Und dann noch betont, dass er froh war, als es aus war.
    Zwischendurch meinte er, er merkt regelrecht, wie er von ihr manipuliert wird. Er macht Zusagen, die er garnicht machrn will....
    Ich meine immernoch, er ist hoerig.
    Ich könnte jetzt einen längeren Text dazu schreiben, aber ich würde so zusammenfassen:

    Streich ihn aus deinem Leben. Er hat deine Liebe nicht verdient.

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •