+ Antworten
Seite 2 von 1004 ErsteErste 123412521025021002 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 10036
  1. Avatar von Gedankenkarussell
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    1.832

    AW: Wir halten durch!!!

    Ach Anno,

    du hast ja recht. Ich habe auch gerade fest beschlossen, mich wieder etwas zurückzuziehen. Einerseits, weil es mir damit hoffentlich (!!!) besser geht. Andererseits, weil es, wenn überhaupt, nur so voran geht. Wenn ich immer da bin, dann wird er von sich aus sowieso nicht groß vorwärts gehen. Dann vermisst er mich auch nicht.

    Aber Anno... es fällt mir so furchtbar schwer. Ich liebe und vermisse ihn mit jeder Faser meines Körpers, ich WILL ihn sehen, mit ihm reden, ihn umarmen... Abstand zu halten widerspricht meinem Gefühl zu 100%. Es ist das Gegenteil von dem, was ich will.
    Wie soll ich das durchhalten?

    Und mach Dich nicht klein und lauf ihm immer "zufällig" über den Weg - das merkt der doch auch. Und überhaupt - dass er weiss, dass er Dich hat und dass Du ihn ja auf jeden Fall willst - weiss nicht, ob das so förderlich ist.
    Stimmt schon. Ich bin nicht gut im taktieren. Ich mag es auch nicht. Ich sage, was ich denke und will. Dann kann ich mir später nicht vorwerfen, dass ich es nicht versucht habe.
    Aber was ich will, weiß er ja. Ich muss dafür nicht ständig in seiner Nähe auftauchen, um ihn zu erinnern.

    Und Du hast diese Warteschleife sogar selbst beschlossen, er hat Dir nie gesagt, dass Du warten sollst, dass es eine weitere Chance geben wird. Also pack es an, für Dich, für Dein Leben!
    Meide den Kontakt mit ihm.
    Ja, aber in der Warteschleife will ich gerade auch sein. Ich habe ihm in dem Brief beschrieben, warum ich an eine neue Chance glaube und geschrieben, dass ich an diesem Punkt warten werde, ob er mich da abholt. Er hat mich um Zeit gebeten. Die will ich ihm geben. Ich werde noch eine Weile hier in der Warteschleife bleiben, weil es mir das wert ist und ich es selbst so wollte. Durch etwas mehr Abstand wird es vielleicht leichter.
    Ich hoffe, dass irgendwann bald sein Brief und ein Gespräch kommt. Wenn nicht, werde ich irgendwie handeln müssen.

    Jetzt versuche ich, irgendwie im Hier und Jetzt zu bleiben.

    Irgendwie ist es heute ganz seltsam, ich bin so ruhig, so gelassen.
    Ich habe fast das Gefühl, dass es mir gerade ganz gut geht sogar.
    Das ist schön! Hoffentlich bleibt es eine Weile!

    Ja, seine Probleme sind die Eifersucht, die Aggressivität (Shirt zerreißen, Messer in die Hand nehmen,...), er ist in Behandlung. Da waren während unserer Beziehung einige Situationen, die viel kaputtgemacht haben, bei ihm, bei mir. Ich war nach diesen Vorfällen auch oft davor, zu sagen, Schluss, Aus, Ende. Er hat aber immer sehr um mich und uns gekämpft, und ich wusste, dass es ihm danach immer sehr leid tat. Trotzdem verändert es einen. Hinzu kommt, dass er momentan auch gesundheitlich sehr am Boden ist. Ständig krank, ständig Antibiotika, ständig irgendwelche Entzündungen,... Alles zusammen, und noch die Sorge, dass wir unsere Beziehung nicht auf die Reihe kriegen, hat ihn zu Boden fallen lassen.
    Ja, da hat er einige Punkte, mit denen er kämpfen muss. Wahrscheinlich ist auch das Gesundheitliche gar nicht so unwichtig, wenn man so geschwächt ist, hat man erst recht keine Kraft, sich mit sowas auseinanderzusetzen...

    Darf ich fragen, wie alt Du bist?

    Wenn ja: Wie alt bist Du?
    Ich bin 26. Er ist 33.

    Wie alt bist du nochmal? Und dein Ex-Freund? Ich bin zu faul, im anderen Thread nachzusehen.

    Ach Anno, ich bewundere dich für deine Konsequenz. Dass du es schaffst, für dich einen Schlussstrich zu ziehen, ohne ausschließen zu können, dass da noch eine Chance wäre... Ich bin mir sehr sicher, dass das die gesündere Variante ist, dass es dir damit besser geht.
    Und du kannst sogar vage schon an andere Männer denken?! Für mich noch völlig ausgeschlossen.

    Aber ich kann es einfach noch nicht, ich bin noch nicht an dem Punkt angelangt. Auch wenn die letzten Tage wirklich schlimm sind, ich bin wie im freien Fall. Ich will nicht mehr warten. Ich will einen Schritt mit ihm zusammen machen.

    Ich kann passiv sein und warten. Das fühlt sich schlimm an. Oder ich kann aktiv werden und für mich einen Schlussstrich ziehen. Aber das will ich (noch) nicht. Also bleibt mir doch nur die passive Variante, oder?! Und die Hoffnung, dass ich für mich irgendwas dabei lerne.

    Schlaf gut, Anno!

  2. Avatar von Anno1980
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    317

    AW: Wir halten durch!!!

    Guten Abend Du Liebe,

    wie ist es Dir heute ergangen?

    Weisst Du, worüber wir echt froh sein können?
    Dass wir einen Job und Freunde haben und Sport machen!
    Der Gedanke kam mir heute des Öfteren-
    man würde wohl eingehen in der jetzigen Situation, wenn man diese Ablenkungen nicht hätte!


    Komme gerade vom Laufen, es tat mal wieder soo gut!

    Ich habe auch gerade fest beschlossen, mich wieder etwas zurückzuziehen.
    Gut so! Ist es Dir heute gelungen?

    Einerseits, weil es mir damit hoffentlich (!!!) besser geht.
    Wird es!


    Aber Anno... es fällt mir so furchtbar schwer. Ich liebe und vermisse ihn mit jeder Faser meines Körpers, ich WILL ihn sehen, mit ihm reden, ihn umarmen... Abstand zu halten widerspricht meinem Gefühl zu 100%. Es ist das Gegenteil von dem, was ich will.
    Wie soll ich das durchhalten?
    Je mehr Abstand Du hast, desto besser wirst Du es durchhalten können! Vertrau mir!
    Du musst nur den Dreh kriegen und mit dem Abstand halten anfangen!


    Er hat mich um Zeit gebeten. Die will ich ihm geben. Ich werde noch eine Weile hier in der Warteschleife bleiben, weil es mir das wert ist und ich es selbst so wollte.
    Okay! Aber setz Dir selbst eine Frist!
    Und ich hoffe, dass er so fair ist und sich demnächst äußern wird!
    Kenne ihn ja leider nicht. Sonst könnte ich es besser einschätzen...
    Und ja, handele, wenn Du nicht mehr kannst! Es ist Dein Leben, Du sollst glücklich sein!


    Das ist schön! Hoffentlich bleibt es eine Weile!
    Das hoffe ich auch, und ich glaube ganz fest daran!
    Heute war auch wieder ein relativ guter und positiver Tag.
    Weil ich mir auch einfach selbst in den Arsch trete.


    Ja, da hat er einige Punkte, mit denen er kämpfen muss. Wahrscheinlich ist auch das Gesundheitliche gar nicht so unwichtig, wenn man so geschwächt ist, hat man erst recht keine Kraft, sich mit sowas auseinanderzusetzen...
    Das denke ich auch. Es kam einfach alles zusammen.
    Ich wünsche ihm, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Und dass wir, wenn sich alles etwas beruhigt hat, nochmal miteinander sprechen, ganz realistisch und "normal". Denke, dass sich bis dahin gedanklich und gefühlsmäßig einiges tun wird, bei ihm sowie auch bei mir.
    Haben auch noch einige Dinge vom Anderen, ich sein Navi, er meinen Haustürschlüssel, u.a. natürlich. Sind alles Dinge, die wir ja auch irgendwann mal austauschen müssen.
    Am Anfang war ich so sauer und hilflos, dass ich sie ihm am Liebsten postwendend ohne Kommentar zugeschickt hätte. Aber irgendwie halte ich mir damit auch noch ein Hintertürchen auf!? Für ein Treffen?! Ich weiss es selber nicht...


    Wie alt bist du nochmal? Und dein Ex-Freund?
    Ich bin 31, er 28, am Sonntag geworden.

    Ach Anno, ich bewundere dich für deine Konsequenz.
    So war ich immer schon. Schaffe es nur so, wieder auf die Beine zu kommen.
    Ist aber natürlich nicht jedermanns Sache, gerade auch das mit dem Nummern-löschen.

    Und du kannst sogar vage schon an andere Männer denken?! Für mich noch völlig ausgeschlossen.
    Naja, nicht gefühlsmäßig. Aber zwecks Ablenkung, ja. Daran denken zumindest.
    Wie es in der eventuellen Realität dann aussieht, weiss ich ja jetzt noch nicht...


    Ich kann passiv sein und warten. Das fühlt sich schlimm an. Oder ich kann aktiv werden und für mich einen Schlussstrich ziehen. Aber das will ich (noch) nicht. Also bleibt mir doch nur die passive Variante, oder?! Und die Hoffnung, dass ich für mich irgendwas dabei lerne.
    Die 2. Variante ist definitiv die Bessere, aber das weisst Du vom Kopf her ja auch.
    Wenn Du dazu noch nicht bereit bist, dann ist es so. Setz Dich nicht unter Druck.
    Aber denk immer daran, dass DU jetzt wichtig bist und-
    dass Variante 1 eben besser ist!

    Wie sieht's denn kontaktmäßig bei Euch aus außerhalb der Arbeit (wobei der Kontakt im Büro jetzt ja auch weg ist, stimmts? STIMMTS?!? )? Telefonieren, SMS, E-Mail?

    Ich drück Dich, Gedankenkarussell!
    Es gibt einen Weg zum Glück.
    Glücklichsein ist der Weg.

    Buddha

  3. Avatar von Gedankenkarussell
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    1.832

    AW: Wir halten durch!!!

    Hallo liebe Anno,

    wie ist es Dir heute ergangen?
    Es war kein so guter Tag. Mein Wecker hat nicht geklingelt, ich habe total verschlafen, beinahe einen wichtigen Termin verpasst... Den ganzen Tag, direkt nach dem Aufwachen, hatte ich einen schwere Stein im Bauch und eine Unruhe im Untergrund. Aber gesehen habe ich ihn nicht. Ich hätte ihm nachmittags über den Weg laufen können, aber da war er schon nicht mehr im Büro. Man könnte sagen: Glück gehabt.
    Heute Abend hab ich mich in die Badewanne gelegt, das war ganz schön.

    Weisst Du, worüber wir echt froh sein können?
    Dass wir einen Job und Freunde haben und Sport machen!
    Der Gedanke kam mir heute des Öfteren-
    Das stimmt schon. Mit den Freunden ist es bei mir manchmal schwer. Ich bin so sehr der Typ, der abends oft auf Parties ist oder tanzen geht... Da ist diese Art von Ablenkung nicht so meine Sache. Aber ich habe meine Leute, mit denen ich reden kann... Zum Teil sind das dann aber auch diese Kollegen von meinem Ex-Freund, mit denen ich befreundet bin. Das ist also nicht so richtig getrennt.

    Je mehr Abstand Du hast, desto besser wirst Du es durchhalten können! Vertrau mir!
    Du musst nur den Dreh kriegen und mit dem Abstand halten anfangen!
    Ich hoffe, du hast Recht damit, dass es durch den Abstand besser wird. Und ich denke auch, dass es so sein wird. Zwischenzeitlich war ich schon mehr auf Distanz, da ging es mir besser.
    Im Moment bin ich so tieftraurig, weil mir das Abstand halten irgendwie wie eine Ende vorkommt... Dabei widerspricht es meinem Warten ja nicht, es macht es nur für mich leichter zu ertragen. Und am Ende, wenn es doch alles vorbei sein sollte, habe ich durch den Abstand hoffentlich schon etwas mehr Stabilität gewonnen.
    Eigentlich sieht es alles gar nicht so schlecht aus, unsere Zusammentreffen waren zuletzt ganz gut... Vielleicht habe ich Angst, dass ich das durch das Abstandhalten aufs Spiel setze. Aber wahrscheinlich ist das Gegenteil der Fall...

    Okay! Aber setz Dir selbst eine Frist!
    Und ich hoffe, dass er so fair ist und sich demnächst äußern wird!
    Kenne ihn ja leider nicht. Sonst könnte ich es besser einschätzen...
    Ja, er ist fair. Er macht das alles nicht, um mich hinzuhalten, er weiß, wie sehr ich da drin hänge und hat mir gesagt, dass er verantwortungsvoll damit umgehen wird. Aber wahrscheinlich hat er nicht so richtig eine Vorstellung davon, wie schwer meine Position manchmal auszuhalten ist.

    Das mit der Frist... Das hatte ich auch schon überlegt. Aber ich weiß nicht, ob das klappt. Wenn ich mir jetzt irgendein Datum vornehme, dann kann es doch sein, dass ich genau in der Situation überhaupt nicht bereit bin, abzuschließen, aber irgendwie habe ich dann das Gefühl, ich muss...
    Ich denke drüber nach. Vielleicht ist eine Frist trotzdem sinnvoll und am Ende steht dann vor dem Schlussstrich vielleicht ein letztes Gespräch mit ihm.

    Weil ich mir auch einfach selbst in den Arsch trete.
    Sehr gut!! Wohnst du eigentlich allein? Wie kommt du damit zurecht, kannst du gut allein sein? (Ich lerne es gerade.)

    Ich wünsche ihm, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Und dass wir, wenn sich alles etwas beruhigt hat, nochmal miteinander sprechen, ganz realistisch und "normal". Denke, dass sich bis dahin gedanklich und gefühlsmäßig einiges tun wird, bei ihm sowie auch bei mir.
    Ich glaube, das ist wirklich der richtige Weg. Das klingt sehr erwachsen. Es ist gut, dass du erstmal weitermachen kannst, auch wenn du weißt, dass da vielleicht noch irgendwas kommt. Du machst weiter und setzt dich deshalb nicht in die Warteschleife. Da hapert es bei mir, ich traue mich noch nicht, loszulassen, weil ich denke, dass ich ihn dann unwiderruflich verliere.

    Aber irgendwie halte ich mir damit auch noch ein Hintertürchen auf!? Für ein Treffen?! Ich weiss es selber nicht...
    Kenne ich. Ich habe ihm mehrmals gefragt, ob er seine Sachen wiederhaben will und er meinte mehrmals: Nein, die sollen noch bei mir bleiben. (Und jetzt rate mal, wer das natürlich sofort wieder als positives Zeichen deutet?! )
    Aber es sind keine so wichtigen oder wertvollen Dinge wie ein Navi, im Zweifel kann er drauf verzichten.

    Hast du ihn schonmal gefragt, was mit den Sachen werden soll?
    Wenn Du dazu noch nicht bereit bist, dann ist es so. Setz Dich nicht unter Druck.


    Wie sieht's denn kontaktmäßig bei Euch aus außerhalb der Arbeit (wobei der Kontakt im Büro jetzt ja auch weg ist, stimmts? STIMMTS?!? )? Telefonieren, SMS, E-Mail?
    Ääähh, ja, klar, kein Kontakt mehr bei der Arbeit. Na, zumindest will ich nicht mehr so viel intiieren.
    Ansonsten gibt es kaum Kontakt. Bisher war es so, dass er sich mal per SMS oder Telefon wegen irgendwas gemeldet hat, wenn ich mich zurückgezogen habe.
    Ich rufe eigentlich nicht an. Eine SMS schreibe ich ganz manchmal, aber nichts Sentimentales. Das kriege ich ganz gut hin.

    Wie ist das bei euch? Meldet er sich irgendwie und du gehst nicht drauf ein? Oder hat er sich auch erstmal ganz zurückgezogen?
    Wenn er anruft, hast du ja wieder seine Nummer.

    Habt ihr einen gemeinsamen Freundeskreis? Oder ist das durch die Fernbeziehung nicht so richtig entstanden?

    Habt ihr mal über eine Paartherapie nachgedacht?
    Wir hatten das mal in Erwägung gezogen, um aufzuschlüsseln, warum wir uns immer so festfahren... Aber dann ist es nicht mehr dazu gekommen.

    Hab noch einen schönen Abend, Anno!
    Ich bin froh, dass ich hier alles runterschreiben kann und jemand, der in der gleichen Situation ist, "zuhört".

  4. Avatar von Anno1980
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    317

    AW: Wir halten durch!!!

    Eins vorweg:
    Morgen wird ein besserer Tag!
    Was hast Du schönes geplant?



    Mit den Freunden ist es bei mir manchmal schwer. Ich bin nicht so sehr der Typ, der abends oft auf Parties ist oder tanzen geht... Da ist diese Art von Ablenkung nicht so meine Sache. Aber ich habe meine Leute, mit denen ich reden kann... Zum Teil sind das dann aber auch diese Kollegen von meinem Ex-Freund, mit denen ich befreundet bin. Das ist also nicht so richtig getrennt.
    Der Typ bin ich auch nicht. Jedenfalls nicht mehr. "Früher" war das anders und gut so.
    Heutzutage treffe ich mich lieber auf einen Kaffee oder abends auf ein Weinchen mit meinen Freundinnen, bin auch nicht in einer sogenannten Clique, bei mir sind es "einzelne" Freundinnen, alle ganz verschieden, aber alle ganz toll auf ihre Art.
    Reden ist wichtig. Auch hier das Schreiben ist und tut gut. Hauptsache, wir lassen es raus!
    Solange Du beim Sprechen mit Euren gemeinsamen Kollegen den Abstand hältst, ist es doch ok.




    Ich hoffe, du hast Recht damit, dass es durch den Abstand besser wird. Und ich denke auch, dass es so sein wird. Zwischenzeitlich war ich schon mehr auf Distanz, da ging es mir besser.
    Siehst Du, Du hast die Erfahrung selber schon gemacht.
    Abstand ist kein Ende. Er ist wichtig, um wieder zu sich selbst zu finden und sich mit dem Anderen evtl. wieder neu und frisch zu begegnen.
    Wenn es so sein soll und wenn man zusammengehört, dann können selbst jahrelanger Abstand das nicht verhindern. Daran glaube ich ganz fest! Aber bis die Zeit, evtl., gekommen ist, musst Du selber wieder glücklich sein, für Dich, allein, ohne Partner. Das ist das, was sich mir bei "Keinohrhasen" so eingebrannt hat: Dass kein Partner/Freund der Welt einen glücklich machen kann, wenn man es selbst nicht ist! Und ich finde, da ist viel viel Wahrheit dran!


    Ja, er ist fair. Er macht das alles nicht, um mich hinzuhalten, er weiß, wie sehr ich da drin hänge und hat mir gesagt, dass er verantwortungsvoll damit umgehen wird. Aber wahrscheinlich hat er nicht so richtig eine Vorstellung davon, wie schwer meine Position manchmal auszuhalten ist.
    Das ist gut, dass er fair ist. Du wirst es beurteilen können.
    Da er aber auch weiss, wie sehr Du da drin hängst und dass Du auf diesen Brief, diese Antwort, wartest, sollte er sich in naher Zukunft mal äußern.
    Wobei Du es wie gesagt besser aushalten wirst, wenn Du diesen Abstand hast. Vielleicht ist dann ein längeres Warten auch gar nicht mehr so schmerzhaft. Die Tage vergehen dann auch schneller.


    Wohnst du eigentlich allein? Wie kommt du damit zurecht, kannst du gut allein sein?
    Ja, ich wohne allein. Und ich komme sehr gut allein zurecht. Das brauche ich auch.
    Es tut mir gut. Auch in einer Beziehung muss ich ab und an alleine sein. Jeder braucht das!



    Du machst weiter und setzt dich deshalb nicht in die Warteschleife. Da hapert es bei mir, ich traue mich noch nicht, loszulassen, weil ich denke, dass ich ihn dann unwiderruflich verliere.
    Wirst Du nicht. Siehe oben.

    Wegen der Sachen:
    Da ich anfangs nach der Trennung per Mail sehr wütend und angep.... war, hab ich ihn direkt am nächsten Tag per SMS gefragt, was mit seinen Sachen ist, ob ich ihm die schicken soll.
    Seine, ebenso pissige, Antwort: Mach was Du für richtig hältst.
    Daraus schloss ich, dass er es scheiße fand, dass ich gleich schon ans Sachen-zurückgeben denke.
    Er hat dann aber nochmal "vernünftig" geantwortet:
    Wie gesagt, schick sie mir, wenn Du das so möchtest. Ansonsten hole ich sie mir ab, wenn Du und ich dazu in der Lage sind.
    Soviel dazu...



    Ääähh, ja, klar, kein Kontakt mehr bei der Arbeit. Na, zumindest will ich nicht mehr so viel intiieren.
    Ansonsten gibt es kaum Kontakt.
    Gut so. Man reibt sich nur auf und interpretiert und hofft und alles ist wieder da.
    Und jeder Tag, der mal gut lief, weil man mal durch den Abstand weniger dran gedacht hat, ist umsonst gewesen. Das ist es einfach nicht wert.
    Also am Besten nicht nur wenig oder kaum sondern GAR KEIN Kontakt.
    Habt Ihr zusammengewohnt?


    Wie ist das bei euch? Meldet er sich irgendwie und du gehst nicht drauf ein? Oder hat er sich auch erstmal ganz zurückgezogen?
    Wir haben gar keinen Kontakt.
    Hatte ihm vergangenen Sonntag ja kurz per Mail zum Geburtstag gratuliert.
    Und er hat sich bedankt dafür, zum Schluß ein "Drück Dich!" - das war's bis heute.
    Okay, es ist erst Mittwoch. Aber immerhin. Irgendwie kommt's mir schon länger her vor...
    Komisch.

    Wenn er anruft, hast du ja wieder seine Nummer.
    Haha, ja! Denke aber nicht, dass er anrufen wird in naher Zukunft.
    Glaube, ihm tut der Abstand jetzt erstmal auch gut.

    Habt ihr einen gemeinsamen Freundeskreis? Oder ist das durch die Fernbeziehung nicht so richtig entstanden?
    Nein, haben gar keine gemeinsamen Freunde.
    Wenn ich ganz ehrlich bin, konnte ich mit seinen Freunden nie etwas anfangen.
    Waren einfach nicht "mein Ding", weiss nicht, wie ich das beschreiben soll...
    Und dann war da ja am Anfang unserer Beziehung diese Mail an mich von seiner Ex-Freundin, in der unschöne Dinge standen. Und diese Ex hat natürlich auch gemeinsame Freunde mit ihm! Daher hatte ich auch nie wirklich Lust und Motivation, diese Menschen wirklich kennenzulernen.
    Verstehst Du, was ich meine?
    Und da er eh meist bei mir war, haben wir wenn eher mit meinen Freunden was gemacht.
    Also hat sich da nichts gemeinsames aufgebaut, nein.

    Habt ihr mal über eine Paartherapie nachgedacht?
    Nein. Nicht direkt. Da ich während unserer Zeit noch in einer Therapie war, schlug er mal vor, mitzukommen, als wir mal wieder Probleme hatten. Das fand ich schon groß von ihm. Aber irgendwie ist es auch nie dazu gekommen...
    Wäre auch nicht gegangen, glaub ich. War ja eine Einzeltherapie.
    Aber sein Vorschlag und der Wille haben mich schon berührt irgendwie...
    Da merkt man, dass es dem Anderen ernst ist.

    Schlaf gut Gedankenkarussell und denk ans Wecker-Stellen!
    Es gibt einen Weg zum Glück.
    Glücklichsein ist der Weg.

    Buddha

  5. Avatar von Anno1980
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    317

    AW: Wir halten durch!!!

    Guten Abend liebe Gedankenkarussell,

    wie war Dein Tag?

    Meiner fing ganz gut an.
    Gut geschlafen, fit aufgestanden, Arbeit war gut, war mit meinen Gedanken hauptsächlich bei mir, nicht bei ihm.
    Und heute Abend war ich noch mit einer Freundin was essen und trinken.
    Wenn da nicht der Moment zwischen Feierabend und dem Treffen mit meiner Freundin gewesen wäre...

    Muss dazu sagen, dass ich momentan mit einer eigentlich sehr guten Freundin etwas im "Clinch" liege, sie ist wegen verschiedener Dinge von mir enttäuscht, ich auch von ihr, alles etwas blöd gelaufen. Und zur Zeit habe ich keine Kraft und keine Lust, mich damit auseinanderzusetzen, wo ich doch gerade dabei bin, wieder auf die Beine zu kommen.
    Nun ist es aber so, dass meine Mama der besagten Freundin vor ein paar Wochen über mich eine Tasche geschenkt hat, und die Freundin meine Mama HEUTE, nach 3 Wochen, anrief, um sich mal zu bedanken.
    Dabei kam das Thema dann wohl auch auf mich, auf meinen Ex-Freund und auf die momentan angespannte Situation zwischen ihr und mir. Sie hat meiner Mutter erzählt, dass ich nicht für sie da war, als sie mich brauchte, dass es immer nur um meinen Ex und mich ging, dass ich mich verändert habe, dass sie aber immer für mich da war, wenn ER und ICH mal wieder Streit hatten, und das kam ja nicht selten vor, und und und.
    Das Ding ist:
    Meine Mutter weiss gar nicht alles! Heisst, ich habe ihr von den schwerwiegenden Problemen, die mein Ex und ich hatten, nie was erzählt! Wie kommt meine Freundin nun dazu, das zu tun?!?
    Ich war vorhin so sauer und so enttäuscht und wütend, dass ich erstmal ne fette Runde geheult habe.
    Hinzu kam, dass ich dann noch mit meiner Mutter telefonierte, die mir indirekt vorwarf, dass ich ja ihr gegenüber nicht mit offenen Karten gespielt hätte, und sie hätte sich ja immer schon Sorgen wegen ihm und mir gemacht und und und.
    Ich dachte, ich spinne!
    Was reden die beiden über mich und meine Beziehung?! Die haben sich seit Jahren gar nicht gesehen, und jetzt bedankt sie sich für eine Tasche und sowas kommt dabei heraus?!?
    Meine Mutter und ich haben uns dann auch noch richtig gezofft am Telefon, wir sind uns relativ ähnlich, was das Temperament angeht und es wurde richtig laut!
    Hallo? Ich bin 31 Jahre alt! Ich erzähle WAS ich will WEM ich will, und wenn ich dann von meiner Mutter höre "bei Dir sind immer nur die Anderen Schuld" und "Du warst ja nicht für sie da, und ich hab auch gemerkt, dass Du Dich während der Beziehung verändert hast" und solche Sachen, dann flippe ich in meiner jetzigen Situation aus, echt!
    Bin gerade dabei, wieder etwas auf die Beine zu kommen und dann muss ich mir sowas anhören?!?
    Hab eine solche Wut und Enttäuschung im Bauch!!!
    Übertreibe ich? Was denkst Du dazu?
    Puh, musste das erstmal niederschreiben, weg von der Seele.
    Danke für's Lesen meine Liebe! :-(
    Es gibt einen Weg zum Glück.
    Glücklichsein ist der Weg.

    Buddha

  6. Avatar von Gedankenkarussell
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    1.832

    AW: Wir halten durch!!!

    Liebe Anno,

    ich kann jetzt nicht so lange schreiben, will aber auf deinen Beitrag reagieren und auch etwas erzählen.

    Ich finde, du hast völlig recht damit, wütend zu sein. Auch wenn deine Freundin vielleicht nicht wusste, dass deine Mutter nicht völlig im Bild war, dann ist es nicht ihre Aufgabe, mit deiner Mutter über dich und die Beziehung zu reden. Ihre Motivation war sicher, dass sie so enttäuscht von dir war und eine Art Verbündete gesucht hat... Oder sie dich etwas anschwärzen wollte.
    Das ist kindisch und unfair. Jetzt fällt es dir sicher noch schwerer, die Probleme mit ihr beizulegen, oder?

    Dass deine Mutter so reagiert, ist wahrscheinlich normal... So sind Mütter. Auch wenn das "Kind" erwachsen ist, sie haben trotzdem intuitiv das Bedürfnis alles zu wissen, über alles im Bilde zu sein... Und sind gekränkt, wenn sie merken, dass man ihnen irgendwas nicht erzählt.

    Dass du nicht alles erzählt hast, verstehe ich übrigens gut. Manchmal will man dann nicht son moralischen Ratschlag oder ein Urteil von der Mutter...
    Meine Mutter zum Beispiel ist in solchen Sachen auch ganz anders als ich. Ich habe bisher nicht erzählt, dass ich immer noch auf einen Neuanfang hoffe, das würde sie nicht verstehen und auch nicht gutheißen ("Das bringt doch nichts!").

    Willst du deine Freundin darauf ansprechen?

    Es ist gut, dass du wütend bist. Da muss man sich nochmal an Punkten abgrenzen, an denen man er nicht mehr erwartet hat.
    Aber ärgere dich nicht zu sehr. Die Meinung von anderen kann dir an sich egal sein, auch wenn es deine Freundin oder Mutter ist... Sie sind letztendlich Außenstehende. (Sollten sich aber dadurch auch nicht einmischen, was sie leider doch getan haben.)

    Mein Tag heute war überraschend. Ich bin ihm eigentlich aus dem Weg gegangen, dann hat ER mich gefragt, ob wir uns später nach seiner Arbeit treffen. Wir waren einen Tee trinken... Er sagte, er ist immer noch in der Klarkomm-Phase. Hat mich aber gefragt, wann wir uns wieder treffen und Montagabend vorgeschlagen. Ich habe ihm gesagt, dass dieses Gespräch, das noch aussteht, wichtig für mich ist, zum Verarbeiten. Er meinte, wir können das ja vielleicht Montag dann machen.
    Dann kam er ganz nah, meinte so halb spaßig, dass ich bestimmt eine richtig gute Freundin wäre... Ach, wir müssten einfach wirklich mal reden. Dann hätte er mich fast geküsst, hat es aber im letzten Moment doch nicht getan.
    Zum Abschied hat er mir dann doch einen kurzen Kuss gegeben.

    Was soll ich sagen?! Natürlich fühle ich mich besser als in den letzten Tagen, ABER: Ich war gut. Ich habe nicht gebohrt, mich nicht in das bißchen Nähe gestürzt, sondern bin souverän geblieben und ruhig. Ich bin nicht in diese Schiene gerutscht, in der ich irgendwas aus ihm rauskriegen will oder mehr Nähe provozieren will.

    Ich versuche jetzt, einfach weiter zu machen, wie ich es mir gestern vorgenommen habe. Weiter auf Distanz, jetzt nicht wieder losstürzen und überreagieren. Ich warte mal ab, ob Montag tatsächlich das Gespräch zustandekommt (ich muss Dienstag ganz früh raus, ich weiß nicht, ob wir so die Ruhe dafür hätten). Und ich versuche, nicht zu viel zu erwarten. Ich glaube nicht, dass seine Zweifel plötzlich weggeblasen sind oder er plötzlich alles anders sieht.

    Aber ich habe mich gefreut, dass er von sich aus ein Treffen vorgeschlagen hat. Das ging bisher mehr von mir aus.

    Was sagst du, Anno? Ich weiß, "kein Kontakt" wäre vielleicht besser für meine Psyche. Aber wenn er von sich aus kommt, finde ich es gut.

    Gerade fühle ich mich ganz entspannt. Morgen kaufe ich Pflanzen für meinen Balkon. Und hoffe, dass diese Stimmung gerade etwas anhält.

    Schlaf gut, Anno! Ärgere dich nicht mehr so sehr. Du warst gerade so gut in dir angekommen!

  7. Avatar von Anno1980
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    317

    AW: Wir halten durch!!!

    Liebe Gedankenkarussell,

    heute war schon wieder ein besserer Tag!

    Habe meine Mutter kurz aus dem Büro angerufen und ihr gesagt, dass ich nicht streiten möchte und gefragt, ob wir uns wieder vertragen. Haben wir! Sie sagte noch, sie hat und würde mich nie in die Pfanne hauen gegenüber meiner Freundin, ich sei schließlich ihre Tochter, aber dass Papa und sie schon gerne mal wüssten, was genau abgelaufen ist. Habe ihr dann gesagt, dass ich das evtl. gern mal erzähle, aber erst, wenn und falls mir danach ist, wenn ich es verarbeitet habe, etc. Hat sie auch so verstanden und wir haben "im Guten" aufgelegt.
    Das tat schonmal gut!


    Ich finde, du hast völlig recht damit, wütend zu sein. Auch wenn deine Freundin vielleicht nicht wusste, dass deine Mutter nicht völlig im Bild war, dann ist es nicht ihre Aufgabe, mit deiner Mutter über dich und die Beziehung zu reden. Ihre Motivation war sicher, dass sie so enttäuscht von dir war und eine Art Verbündete gesucht hat... Oder sie dich etwas anschwärzen wollte.
    Das ist kindisch und unfair. Jetzt fällt es dir sicher noch schwerer, die Probleme mit ihr beizulegen, oder?
    Richtig! Das Verhalten geht für mich gar nicht!


    Willst du deine Freundin darauf ansprechen?
    Habe ihr noch gestern Nachmittag geschrieben, dass sie sich ja scheinbar gut mit meiner Mutter unterhalten hat, über mich, über IHN, über unsere Beziehung und wie schlecht ich doch bin.
    Ich war so sauer!
    Sie hat geantwortet, dass sie nicht weiss, was sie schon wieder schreckliches getan haben soll und dass ihr die Freundschaft sehr wichtig ist und sie sich gerne aussprechen würde.
    Daraufhin hab ich nochmal geschrieben, dass meine Mutter NICHTS von den Problemen in der Beziehung wusste und das aus gutem Grund! Und dass ich die Schnauze voll und keine Kraft für sowas hab. Habe ihr aber für nächste Woche ein Treffen vorgeschlagen zwecks Aussprache.
    Wobei ich es jetzt schon wieder etwas bereue, rein aus dem Bauch raus, irgendwie habe ich gar keine richtige Lust darauf im Moment. Aber ich bin eben so friedliebend.
    Und gerade jetzt kann ich Streit und Stress nicht vertragen. Deshalb habe ich auch meine Mutter gleich angerufen heute Morgen, normalerweise hätte ich mehrere Tage nichts von mir hören lassen.


    Mein Tag heute war überraschend. Ich bin ihm eigentlich aus dem Weg gegangen, dann hat ER mich gefragt, ob wir uns später nach seiner Arbeit treffen. Wir waren einen Tee trinken... Er sagte, er ist immer noch in der Klarkomm-Phase. Hat mich aber gefragt, wann wir uns wieder treffen und Montagabend vorgeschlagen. Ich habe ihm gesagt, dass dieses Gespräch, das noch aussteht, wichtig für mich ist, zum Verarbeiten. Er meinte, wir können das ja vielleicht Montag dann machen.
    Dann kam er ganz nah, meinte so halb spaßig, dass ich bestimmt eine richtig gute Freundin wäre... Ach, wir müssten einfach wirklich mal reden. Dann hätte er mich fast geküsst, hat es aber im letzten Moment doch nicht getan.
    Zum Abschied hat er mir dann doch einen kurzen Kuss gegeben.
    Liest sich schön!
    Und ich find's okay, dass Ihr auf seinen Vorschlag hin einen Tee trinken ward.
    Zieh Du Dich aber bitte weiterhin zurück, Du hast das schon richtig super gemacht!
    Auch wegen Montag... frag nicht nach, was jetzt mit Montag ist und so. Lass ihn kommen...
    Puh, das wird ja spannend gerade bei Dir!
    Ich erwarte natürlich Berichterstattung!


    ABER: Ich war gut. Ich habe nicht gebohrt, mich nicht in das bißchen Nähe gestürzt, sondern bin souverän geblieben und ruhig. Ich bin nicht in diese Schiene gerutscht, in der ich irgendwas aus ihm rauskriegen will oder mehr Nähe provozieren will.
    Ich bin stolz auf Dich!
    Zieh das weiter durch.
    Er ist am Zug...

    Ich glaube nicht, dass seine Zweifel plötzlich weggeblasen sind oder er plötzlich alles anders sieht.
    Vermutlich nicht. Aber hör Dir an, was er zu sagen hat.
    Und: lass Dich bitte nicht hinhalten!


    Was sagst du, Anno? Ich weiß, "kein Kontakt" wäre vielleicht besser für meine Psyche. Aber wenn er von sich aus kommt, finde ich es gut.
    Ja, "kein Kontakt" ist immer besser, das Thema hatten wir ja schon mehrmals.
    Aber wie gesagt, er hat Dich von sich aus gefragt, da hätte ich auch nicht "nein" gesagt.
    Zumal bei Euch ja wirklich noch ein Gespräch in der Luft hängt und stattfinden soll.
    Wenn das Gespräch stattgefunden hat, und er immer noch nicht weiter weiss, solltest Du allerdings langsam für Dich abschließen bzw. neu beginnen. Dann relativiert sich eh einiges, wenn man diesen Schritt für sich getan hat.
    Ich persönlich habe heute darüber nachgedacht, was ich machen würde, wenn er sich jetzt melden und treffen wollen würde. Ich glaube, ich würde ablehnen. Hätte zuviel Angst, dass alles wieder hochkommt.
    Und ich war vorhin laufen, danach noch kurz an der Tanke, Zigaretten kaufen und bin dann mit lauter Musik und offenem Dach durch die Straßen gedüst, mir ging's so gut!!!
    Erschrecke mich gerade selber, wenn es mir so geht...
    Sollte es mir nicht schlecht gehen? Sollte ich nicht vor Liebeskummer vergehen?
    Und morgen fahre ich zu einem "Freund", verbringe dort das Wochenende.
    Ist es nicht unfair, dies zu tun? ER würde so verletzt sein, wenn er das wüsste!
    Aber ich muss doch an mich denken!
    Oder?


    Morgen kaufe ich Pflanzen für meinen Balkon. Und hoffe, dass diese Stimmung gerade etwas anhält.
    Und, alles bekommen?
    Ich wünsche es Dir, dass diese Stimmung anhält!

    P.S.: Es tut so gut, alles niederzuschreiben! Danke!
    Es gibt einen Weg zum Glück.
    Glücklichsein ist der Weg.

    Buddha

  8. Avatar von Gedankenkarussell
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    1.832

    AW: Wir halten durch!!!

    Liebe Anno,

    ich bin ja mal gespannt, ob sich irgendwann noch jemand zu uns gesellt oder ob wir unter uns bleiben.

    Das ist schön, dass du dich mit deiner Mutter versöhnt hast! Das ist auch wichtiger als das mit der Freundin. So habt ihr euch ganz gut geeinigt, oder? Wenn du mal willst, erzählst du ihr die ganze Geschichte... Aber das ist deine Entscheidung.

    Wobei ich es jetzt schon wieder etwas bereue, rein aus dem Bauch raus, irgendwie habe ich gar keine richtige Lust darauf im Moment. Aber ich bin eben so friedliebend.
    Vielleicht sieht das schon ein bißchen anders aus, wenn du etwas Abstand zu der Situation hast. Sonst kannst du das Treffen ja auch noch verschieben. Wenn du eigentlich keine Lust auf die Aussprache hast, dann bringt es vielleicht nicht viel und es läuft ja nicht weg. Im Moment ist ja da einfach viel anderes in deinem Kopf.

    Auch wegen Montag... frag nicht nach, was jetzt mit Montag ist und so. Lass ihn kommen...
    Ja, habe ich mir fest vorgenommen!

    Und: lass Dich bitte nicht hinhalten!
    Das versuche ich. Im Moment fühle ich mich ganz gut und gelassen... Aber wer weiß.

    Wenn das Gespräch stattgefunden hat, und er immer noch nicht weiter weiss, solltest Du allerdings langsam für Dich abschließen bzw. neu beginnen. Dann relativiert sich eh einiges, wenn man diesen Schritt für sich getan hat.
    Ja, ich hoffe sehr, dass das Gespräch so einen Effekt für mich haben kann. Falls dann, obwohl wir vielleicht gut reden konnten, weiter alles so offen bleibt und keinen Schritt vorangeht, kann ich es hoffentlich besser für mich abschließen. (Erinnere mich bitte bei Bedarf an diese guten Vorsätze! )

    Ich persönlich habe heute darüber nachgedacht, was ich machen würde, wenn er sich jetzt melden und treffen wollen würde. Ich glaube, ich würde ablehnen. Hätte zuviel Angst, dass alles wieder hochkommt.
    Das ist doch aber auch gut, wenn du das so klar merkst. Dann ist es für dich nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Interessant wäre, ob du dich da an dein Gefühl halten würdest/könntest, wenn er wirklich nach einem Treffen fragt.
    Wenn das Gefühl einem etwas Klares sagt, dann fährt man jedenfalls gut damit, darauf zu hören.

    Und ich war vorhin laufen, danach noch kurz an der Tanke, Zigaretten kaufen und bin dann mit lauter Musik und offenem Dach durch die Straßen gedüst, mir ging's so gut!!!
    Erschrecke mich gerade selber, wenn es mir so geht...
    Sollte es mir nicht schlecht gehen? Sollte ich nicht vor Liebeskummer vergehen?
    Und morgen fahre ich zu einem "Freund", verbringe dort das Wochenende.
    Ist es nicht unfair, dies zu tun? ER würde so verletzt sein, wenn er das wüsste!
    Aber ich muss doch an mich denken!
    Oder?
    Wow, du läufst ja wirklich viel!
    Nein, du musst kein schlechtes Gewissen haben, Anno! Ich glaube, der Grund dafür, dass es dir gut geht, ist nicht sowas wie "Jetzt bin ich ihn los", sondern dass du zur Ruhe kommst und im Moment merkst, dass es gut so ist wie es ist. Du hast die Situation akzeptiert, machst das Beste draus, kümmerst dich um dich selbst. Das ist doch super!
    Wer weiß, wie das alles weitergeht. Jetzt im Moment bist du Single und kannst machen, was du willst! Es werden bestimmt auch nochmal Tage kommen, an denen du traurig und nachdenklich bist. Aber genieß die schönen und unbeschwerten Momente!

    Aber Anno... Wer ist denn dieser "Freund" in Anführungszeichen?
    Ich verstehe dich in dem Punkt gut. Ich würde auch das Gefühl haben, dass das eigentlich nicht ok ist. Objektiv gesehen ist es völlig okay. Wichtig ist, dass du dich damit wohl fühlst. Wenn du das tust, dann ist das alles eine Art von Rücksichtsnahme auf deinen Ex-Freund. Das ist deine Entscheidung.

    Könnte es denn passieren, dass dein Ex-Freund davon erfährt? War er nicht schonmal eifersüchtig wegen deinem Lauf-Partner? (Oder verwechsle ich das?)

    Und, alles bekommen?
    Ja. Ich habe viel zu viel Geld im Baumarkt gelassen, habe aber auch viel gekauft. Pflanzen, Töpfe, und noch mehr. Es hat mir total Spaß gemacht, Blumen auszusuchen. Leider habe ich beim Einpacken ein Teil liegen lassen, als ich angerufen habe, wars auch nicht mehr da. Muss ich morgen nochmal hin. Aber was solls.
    Morgen pflanze ich dann um.

    Dann habe ich Yoga gemacht, für mich allein, zum Kurs habe ich es nicht mehr geschafft. Und dann versuche ich (nicht zum ersten Mal), Meditieren zu lernen, weil ich gern lernen will, meine Gedanken zu bündeln... Gerade in letzter Zeit sind die ja sehr chaotisch. Meistens schweife ich dabei ab, aber ich versuchs weiter.

    P.S.: Es tut so gut, alles niederzuschreiben! Danke!
    Geht mir genauso!

    Schlaf gut und falls wir uns wegen deines Ausflugs nicht lesen: Schönes Wochenende!

  9. Avatar von Anno1980
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    317

    AW: Wir halten durch!!!

    Hallo liebe Gedankenkarussell,

    so, ich bin wieder zu Hause.
    Aber nicht lange, wollte Dir nur kurz antworten, und dann fahre ich noch für ein Stündchen zum Sport. Brauche das jetzt. Mein Gedankenkarussell kreist seit meiner Rückfahrt auf der Autobahn auch wieder um IHN, ich hasse Sonntage!!!

    Vielleicht sieht das schon ein bißchen anders aus, wenn du etwas Abstand zu der Situation hast. Sonst kannst du das Treffen ja auch noch verschieben.
    Ja, bis Freitag ist es ja noch etwas hin, und bis jetzt hat meine Freundin auch noch nicht geantwortet, ob das klargeht. Aber ich denke, dass ich es nicht verschiebe, falls es klappt. Dann ist das wenigstens auch geklärt und steht nicht mehr so im Raum.


    Wie geht's Dir? Hat er sich schon gemeldet? Findet das Gespräch morgen statt?
    Denke auf jeden Fall an Dich!!!


    Falls dann, obwohl wir vielleicht gut reden konnten, weiter alles so offen bleibt und keinen Schritt vorangeht, kann ich es hoffentlich besser für mich abschließen. (Erinnere mich bitte bei Bedarf an diese guten Vorsätze! )
    Es sollte auf jeden Fall einen Schritt vorangehen durch das Gespräch!
    Ich werde Dich erinnern, keine Sorge!



    Das ist doch aber auch gut, wenn du das so klar merkst. Dann ist es für dich nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Interessant wäre, ob du dich da an dein Gefühl halten würdest/könntest, wenn er wirklich nach einem Treffen fragt.
    Momentan könnte ich mich wohl nicht an mein Gefühl halten, heute vermisse ich ihn sehr und sehne mich nach ihm.
    Aber er meldet sich eh nicht, daher komme ich gar nicht in die Situation.
    Und ich bleibe weiter stark - ansonsten wären die letzten Tage umsonst gewesen.


    Wow, du läufst ja wirklich viel!
    Ja, morgen wieder. Heute geht's nur aufs Fahrrad und vielleicht ein bissl an die Geräte.
    Tut einfach gut der Sport. Ich würde sonst nur rumsitzen und grübeln.
    Und man fühlt sich ja auch figurtechnisch einfach besser. Richtig Lust habe ich jetzt gerade auch nicht loszufahren, aber ich tu's einfach, nützt ja nix.


    Aber Anno... Wer ist denn dieser "Freund" in Anführungszeichen?
    Ach, den kenne ich seit ein paar Jahren, hatte ihn damals über ne Singlebörse kennengelernt, und wir haben halt immer mal wieder Kontakt zwischendurch. Er wohnt 120km entfernt, und ich hab das Treffen mit ihm gestern bzw. dieses Wochenende einfach als kleinen Ausflug gesehen, weg aus meiner gewohnten Umgebung, Ablenkung. Es war auch wirklich ganz schön, wobei ich mich nach unseren 2 Flaschen Rotwein und mit dem, was danach passierte, komisch fühlte. Auch das Übernachten in seinem Bett und so, schon komisch. Es ging nicht allzu weit, das konnte und wollte ich einfach nicht. Ist wohl doch alles noch frischer und verletzlicher, als ich dachte. Naja, 3 Wochen eben. Was hab ich auch erwartet?!


    Könnte es denn passieren, dass dein Ex-Freund davon erfährt? War er nicht schonmal eifersüchtig wegen deinem Lauf-Partner? (Oder verwechsle ich das?)
    Falls mein Ex-Freund hier nicht zufällig mitliest, wird er es nicht erfahren, nein.
    Das mit meinem "Lauffreund" hat er nur mitbekommen, da aus Versehen und irgendwie (bisher weiss kein Mensch WIE) 2-3 Mails weitergeleitet bekam zwischen mir und dem Lauffreund, in denen wir uns halt verabredet haben etc.
    Frag mich bitte nicht, wie sowas passieren konnte. Ich bin definitiv nicht auf "weiterleiten" oder sonstiges gegangen, zwischenzeitlich hatte ich meinen Ex sogar im Verdacht, dass er irgendwas an meinem Account gedreht hat etc. Aber es ist einfach nicht nachzuvollziehen, wie sowas passieren konnte. War ne schöne Scheiße. Er ist völlig ausgerastet. Zu Unrecht. Aber irgendwie verstehe ich ihn natürlich auch. Wobei mit meinem Laufpartner mal so gar nichts ist. Aber erzähl das mal Deinem Ex, der erst seit 2 Wochen Dein Ex ist. Doof gelaufen.

    Ich will auch nen Balkon!!! Neidisch!!!
    Und das mit dem Yoga und Meditieren find ich super, wenigstens etwas Ruhe und Gelassenheit und Ordnung in die Gedankenwelt bringen, klingt super, mach weiter so.
    Heute ist in meinem Studio um 17 Uhr Pilates, den Kurs mache ich sonst auch oft mit, ist mir aber heute irgendwie zu spät.
    Ich düse gleich schon los...
    Danach schön duschen und früh schlafen gehen. Die letzte Nacht war ja schlaftechnisch auch eher mittelmäßig (fremdes Bett, anderer Mann,...). Puh!!!

    Vielleicht lesen wir uns ja heute Abend noch, würde mich freuen!
    Es gibt einen Weg zum Glück.
    Glücklichsein ist der Weg.

    Buddha

  10. Avatar von Anno1980
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    317

    AW: Wir halten durch!!!

    Sport tat gut, aber irgendwie krieg ich ihn nicht aus meinem Kopf. :-(
    Es gibt einen Weg zum Glück.
    Glücklichsein ist der Weg.

    Buddha

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •