Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. User Info Menu

    Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigung

    Hallo, Ihr Lieben,

    ich behaupte einfach mal ganz frech, dass es gleichwertige Beziehungen (mit Treue oder auch) mit den gleichen Rechten für BEIDE Partner, also MANN und FRAU nur dann gibt, wenn man versucht, die alten Strukturen durch das PATRIARCHAT zu durchbrechen.
    So, das behaupte ich mal, nachdem ich in einer gelebten gleichberechtigten Bez. so glücklich bin, wie nie zuvor und nachdem ich viel dazu gelesen habe.

    Was meint Ihr.
    PS: Natürlich ist diese Bez-form auch mitunter schwierig.

    SABBI
    - Lerne nur das Glück ergreifen
    denn das Glück ist immer da -

  2. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigung



    Öhhhh....

    Wie sonst als mit Gleichberechtigung sollte das funktionieren?


    Vielleicht lebe ich ja irgendwie anders.. aber das ist für mich ne Selbstverständlichkeit....

  3. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigung

    Zitat Zitat von Sabbi
    Hallo, Ihr Lieben,

    ich behaupte einfach mal ganz frech, dass es gleichwertige Beziehungen (mit Treue oder auch) mit den gleichen Rechten für BEIDE Partner, also MANN und FRAU nur dann gibt, wenn man versucht, die alten Strukturen durch das PATRIARCHAT zu durchbrechen.
    So, das behaupte ich mal, nachdem ich in einer gelebten gleichberechtigten Bez. so glücklich bin, wie nie zuvor und nachdem ich viel dazu gelesen habe.

    Was meint Ihr.
    PS: Natürlich ist diese Bez-form auch mitunter schwierig.

    SABBI
    ich habe jetzt zwar noch nicht so ganz verstanden, auf was Du hinaus möchtest, zumal mir der Bezug zu "Treue und Lügen" nicht klar geworden ist-- aber, mir fällt dazu ein, dass es wohl nur schwer möglich ist, eine Beziehung völlig abzukoppeln von den gesellschaftlichen Verhältnissen, in denen die Beziehung steht und in denen sie sich beweisen muss. Ganz unabhängig davon, wieviel Patriachat dort zu finden ist oder nicht..

  4. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigung

    Die Zeiten des Patriachats sind lange vorbei. Spätestens mit der Einführung der gesetzlichen Gleichberechtigung in den 50er Jahren.

    Wenn es noch männliche Exemplare geben sollte, die das für sich beanspruchen, liegt es doch wohl auch an den weiblichen Pendants, in wie weit sie das zulassen.

    Wo leben wir denn?
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  5. Inaktiver User

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigung

    Die Zeiten des Patriachats sind lange vorbei. Spätestens mit der Einführung der gesetzlichen Gleichberechtigung in den 50er Jahren.

    Wenn es noch männliche Exemplare geben sollte, die das für sich beanspruchen, liegt es doch wohl auch an den weiblichen Pendants, in wie weit sie das zulassen
    Das ist zwar in sich logisch und richtig - aber wenn unsere Gesellschaft nicht noch in den alten Strukuren verstrickt wäre, mussten man Väter nicht mittels Geld in den Erziehungsurlaub "zwingen".

    Männer die nicht treu sind, werden (gesellschaftlich) mit dem Zeigefinder abgemahnt, Frauen sind Schlampen und deren betrogenen Männern werden Hörner aufgesetzt (selbst Schuld, die Deppen).

    Ich bezweifle allerdings, dass wirklich gleichberechtigte Beziehungen zu mehr sexueller Treue führen.

    Aber würden mehr Frauen die Chance haben, wirtschaftlich unabhängig zu sein und zu bleiben, dann gäbe es wenger Machtgefälle innerhalb von Beziehungen.
    Nur ist die Frage, wie die Welt dann aussähe..................
    Meiner Ansicht nach würden noch mehr beziehungen noch schneller scheitern, weil mehr Frauen sich weniger bieten lassen würden.
    Geändert von Inaktiver User (05.09.2007 um 15:14 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigun

    Ja, die Zeiten des Patriarchats sind noch lange nicht vorbei, wie man an den von tristania aufgezählten - und noch vielen anderen - Beispielen sehen kann.

    Wie die Welt aussehen würde, und insbesondere wie es mit den Beziehungen aussehen würde, wenn die althergebrachte Rollenverteilung einmal ganz aus den Köpfen verschwinden würde ...? (Die wackere Prinzessin befreit den armen Prinzen aus den Fängen des Drachens - diese Geschichte müsste genauso selbstverständlich sein wie die umgekehrte!)

    Naja, ich denke, nicht so unbedingt anders als heute. Man könnte doch die gleichgeschlechtlichen Partnerschaften als Modell dafür nehmen. In denen gibt es auch keine von vorneherein festgelegte Rollenverteilung. Wie läuft es bei denen?

    Ich würde nur vermuten, dass dann die sexuelle "Treue" nicht mehr so hoch gehängt würde (sie wird ja heutzutage mit Treue an sich gleichgesetzt). Die Forderung nach unbedinger sexueller Treue hat ihren Ursprung wohl im patriachalischen Besitzdenken (auch wenn man den Eindruck hat, das Frauen heute in dem Punkt kompromissloser sind als Männer...)

  7. Inaktiver User

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigun

    Die Forderung nach unbedinger sexueller Treue hat ihren Ursprung wohl im patriachalischen Besitzdenken (auch wenn man den Eindruck hat, das Frauen heute in dem Punkt kompromissloser sind als Männer...)
    Interessanter Fakt - damals ging es wohl primär um die "genetische Reinheit" der eigenen Linie; das ist nur über sozialen Druck auf Frauen zu realisieren.

  8. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigun

    Ich frage mich dann nur, weshalb die meisten Ehescheidungen wohl von Frauen eingereicht werden (70%).
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  9. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigun

    Es freut mich, dass ihr hier was zu sagen habt; jedenfalls finde ich, dass "versucht gleichberechtigte Beziehungen" sich ganz anders anfühlen als andere.
    Sabbi
    - Lerne nur das Glück ergreifen
    denn das Glück ist immer da -

  10. User Info Menu

    AW: Gleichwertige Beziehung (mit Treue) nur bei partnerschaftlicher Gleichberechtigung

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Das ist zwar in sich logisch und richtig - aber wenn unsere Gesellschaft nicht noch in den alten Strukuren verstrickt wäre, mussten man Väter nicht mittels Geld in den Erziehungsurlaub "zwingen".

    Männer die nicht treu sind, werden (gesellschaftlich) mit dem Zeigefinder abgemahnt, Frauen sind Schlampen und deren betrogenen Männern werden Hörner aufgesetzt (selbst Schuld, die Deppen).

    Ich bezweifle allerdings, dass wirklich gleichberechtigte Beziehungen zu mehr sexueller Treue führen.

    Aber würden mehr Frauen die Chance haben, wirtschaftlich unabhängig zu sein und zu bleiben, dann gäbe es wenger

    Machtgefälle innerhalb von Beziehungen.
    Nur ist die Frage, wie die Welt dann aussähe..................
    Meiner Ansicht nach würden noch mehr beziehungen noch schneller scheitern, weil mehr Frauen sich weniger bieten lassen würden.
    Ich frage mich dann, warum muss ich mir als Frau was bieten lassen. Muss ich doch nicht. Ich habe die Möglichkeit wie die Jungs entsprechend in der Schule zu lernen und einen gescheiten Beruft nachher auszuüben. Was hindert mich daran. Aber leider gibts heute auch schon früher Frauen die denken, weil vielleicht die Intelligenz es nicht zulässt, zu denken, krieg paar Kinder und es wird sich schon regeln.

    Mehrfachfamilien kommen in der Regel nicht bei Abiabgängerinnen vor.

    Komisch.

    Cindi

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •