Antworten
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 191
  1. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Zitat Zitat von zirkone Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht frei von Vorurteilen und nicht fehlerfrei. Er hatte mich angelogen und mir etwas verheimlicht. Ja, ich sehe ihn hier in der Schuld, tatsächlich.
    Ich bin auch nicht frei von Vorurteilen, ich bilde mir unbewusst blitzschnell, wie jeder, eine Meinung, habe eine Interpretation für das was ich lese, höre, sehe und ich mache auch Fehler. Ich reagiere auch mal emotional, statt rational und wohlüberlegt und besonnen. Was ich aber auch mache, ich mache mir dies bewusst, dass das MEINE Interpretation dessen ist, die Situation jedoch ganz anders sein kann.

    Du sagst, er hat dich belogen, dir etwas verheimlicht. Ja hat er. Mir ging es um die Situation, als er dir erzählte warum er es getan hat, da hast Du ihn auf die Anklagebank gesetzt. Er hatte es dir nicht gezeigt, weil er selbst überfordert war, er wollte nicht, dass Du es falsch verstehen könntest, er sagte, er sei dumm gewesen in diesem Moment, er wollte sich nicht mit dir streiten.
    Welches Gefühl steckte bei ihm dahinter, er hatte Angst dich zu verlieren und hatte geleitet durch dieses Gefühl so gehandelt.

    Du sagst, er habe Schuld.
    Du hast dabei deinen eigenen Anteil an der Situation vergessen, in der Situation selbst noch verständlich, Du warst selbst geleitet durch dein Gefühl. Doch mir ging es um die Situation einige Tage später, als ihr beide die Zeit hattet darüber nachzudenken. Du bliebst "stur", er hat Schuld. Er öffnet sich dir, er erzählt dir von seinem Gefühl, das ihn dazu bewog. Nein, er ist Schuld, basta. Wie leicht fällt es in Zukunft, sich dem anderen ggü zu öffnen, wenn man so abgewatscht wird? Das macht auch etwas mit einem selbst - ich wurde vorsichtiger, ja ich mache Fehler, mein Partner machte auch Fehler, jedoch sollte ich nur Schuld sein an einer Situation? Nö, ich befreite ihn irgendwann von mir.

    Es ist im Nachhinein vielleicht leicht reden, aber ja, wenn es nur das gewesen ist, was mein Freund mir dann zwei Tage später erzählt hat, hätte ich das locker ausgehalten. Warum auch nicht? Ich hätte mich vielleicht gewundert, warum die Schulfreundin plötzlich auf so ein Thema kommt, aber wenn mein Partner nicht weiter darauf eingegangen wäre, sondern sich - wie er behauptet - bei ihr entschuldigt hat, weil er ihr damals vielleicht das Herz gebrochen hat, was wäre dabei gewesen? Es war ein Gespräch über die Vergangeneit und hat keine Relevanz für unsere Beziehung.
    Ja im Nachhinein wird es oft zu postmortalem Klugscheißern.
    Ich hatte dich gefragt, ob Du in dem Moment, ohne die nachfolgende Diskussionen, die Nachricht aushalten hättest können. Du kommst mit Bedingungen, wenn es so und so gewesen wäre...Nein, ohne Bedingungen, ohne, dass Du den Text vorgiebst.
    Geschriebenes kann oft falsch verstanden werden und wird leider auch oft falsch verstanden. Daher gilt für mich, ich will den Chatverlauf nicht wissen, wie geschrieben: das gilt für mich, geboren aus Erfahrungen.

    Die beiden kennen sich schon lange, hatten irgendwann vor Urzeiten mal Sex, seitdem war Ruhe, keine Beziehung, kein Flirt, kein Fremdgehen. Und urplötzlich bekommt er eine Nachricht in der sich die Frau ihm ggü offenbart was vor Urzeiten mal war, was und wie sie damals fühlte. Die alte Zeit, die Erinnerung daran ist auf einmal da und eigentlich noch mehr, er wusste nicht, dass er ihr erster Sexualpartner war, das sie verliebt war, sehr intime Gedanken, er war nicht in sie verliebt, er hatte freundschaftliche Gefühle für sie oder wollte einfach nur vögeln. Schätzt Du deinen Partner so ein, dass er dieser Frau sagt, sorry ich wollte dich nur ficken? Er wird es doch freundlicher formuliert haben, er ist auch älter geworden und möchte sie vielleicht nicht mehr als notwendig verletzen auch im Nachhinein nicht? Oder ist er so plump?

    Nein, ich möchte den Chatverlauf nicht lesen, Ehrlichkeit hat für mich auch eine Grenze und manchmal muss ich auch Dinge aushalten können nicht nur mein Partner. Es ist meine Vergangenheit, mit meinen Erlebnissen, mit meinen Erfahrungen die ich gesammelt habe, diese kann ich nicht meinem Partner überstülpen und ihm dafür die Verantwortung geben sie zu verarbeiten. Neben Ehrlichkeit ist Vertrauen eine wichtige Säule in meiner Partnerschaft. Auch das sieht jeder ein wenig anders für seine eigene Partnerschaft und da "muss" jeder seinen Weg mit dem Partner finden.

    Ein Bauchgefühl ohne Verstand ist nur eine Alarmglocke die jedesmal anspringt bei vermeintlicher Gefahr. Warum springt mein Bauchgefühl nicht im Dreieck, wenn ich mich einer Autobahn nähere, Autos sind doch gefährlich, sie können mir doch schwere bis tödliche Verletzungen zufügen, weil ich meinen Verstand dazu nehme und nicht nur auf mein Bauchgefühl höre.

  2. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Ein Bauchgefühl täuscht nie.

    Nur interpretieren wir es nicht immer richtig:

    Es kann ja etwas ganz anderes dahinterstecken. Z.B. fühlen wir, dass der Partner uns nicht nahe ist und verbinden das schlechte Bauchgefühl mit der Klassenkameradin von damals. Dabei meint das Bauchgefühl, dass der Partner nicht wirklich da ist und sich schon auf Abwegen herumtummelt. Das fühlen wir richtig, nur ist der Kontext nicht exakt erfasst--- vom Verstand.

  3. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Also, ich finde TE, du kommunizierst sehr richtig und lass dir bloss nicht alle Schuhe anziehen. Die Situation ist schon spezifisch, deine Gefühle legitim und nachvollziehbar und vor allen Dingen eins - deine. Die musst du jetzt nicht wegrationalisieren, weil du sie ja aushalten musst.
    Ob du fragst "Wer schreib da?", anstatt "Warum/was schreibt dir die und die?" - das is doch wirklich kein Thema, zumal du in diesem Moment a) recht plötzlich verunsichert warst, b) sicher keine Eskallation wolltest. Ja, es klingt schon anders. Harmloser, nicht ganz so eifersüchtig. Aber ganz ehrlich, ist schon recht gut klar, was gemeint ist.

    Ich finde es gut, dass du es überhaupt angesprochen hast. Die meisten schauen weg und nennen das Vertrauen.

    Im Vergleich zur Löschaktion und Ausraster ist das m.E. jedenfalls nichts, was totanalysiert werden muss. Und dass er mit der Löschaktion auch ein Teil Vertrauen gelöscht hat, das verstehen halt nur manche. Meine Erfahrung sagt mir, man kann sich nichts wirklich schönreden, man kann nur reden. Leider ja.

    Gruss, Kaori
    Geändert von KaoriNight (14.10.2021 um 01:28 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Ein Bauchgefühl ohne Verstand ist nur eine Alarmglocke die jedesmal anspringt bei vermeintlicher Gefahr.
    Das ist dann kein Bauchgefühl, sondern eine Neurose. Doch Bauchgefühl ist ein Irrsinnig genaues und verlässliches Instrument, sofern man keine solche hat. Das wissen diejenige, die es beherrschen.

    Das Beispiel mit der Autobahn ist reine Angst und hat mit Bauchgefühl/Intuition so nix zu tun und die Alarmglocke der TE klingelt eben nicht ständig, sondern jetzt.

  5. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Die beiden kennen sich schon lange, hatten irgendwann vor Urzeiten mal Sex, seitdem war Ruhe ...
    Hm ...

    Liebe @zirkone,

    meine Absicht ist es mitnichten, Dein Misstrauen zu schüren. Aber je mehr ich hier lese, desto mehr neige ich zu der Annahme, dass Du Deine Intuition, Dein Bauchgefühl nicht negieren solltest.

    @Hummelbeins sorgfältige Analyse Eurer Kommunikation und jeweiligen Reaktionen empfinde ich als sehr überdenkenswert und hilfreich.

    Trotzdem komme ich nicht umhin, die Ungereimtheiten im Visier zu haben. Ich schätze, Dir geht es ähnlich ...?

    Denn nicht umsonst kommt diese Aussage zustande --->

    Zitat Zitat von zirkone Beitrag anzeigen
    Ich ... hatte diese Frau offenbar schon irgendwo länger am Schirm ...


    Zitat Zitat von zirkone Beitrag anzeigen
    ... dass es .. auch sonst ab und zu mit dieser Schulfreundin im Austausch ist.

    ... da habe ich gesehen, dass eben der Name seiner alten Schulfreundin bei den häufigstens Kontakten stand.
    Wie passt das zusammen?


    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Ich finde, durch diese ganze elektronische Kommunikation und Sachen wie Facebook und Instagram gibt es so viele Grauzonen von Loyalität.
    Treffend erkannt.

    (alle Markierungen von mir)

  6. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Ich hatte dich gefragt, ob Du in dem Moment, ohne die nachfolgende Diskussionen, die Nachricht aushalten hättest können. Du kommst mit Bedingungen, wenn es so und so gewesen wäre...Nein, ohne Bedingungen, ohne, dass Du den Text vorgiebst.
    Diese Aussage von Dir macht in meinen Augen nicht viel Sinn.
    Denn ohne den Text zu kennen kann Zirkone ja schlecht einschätzen, ob sie die Nachricht "ausgehalten" hätte.

    Sie schrieb ja explizit: wäre die Nachricht harmlos gewesen, wäre das kein Problem für sie gewesen.

    Ich finde, man sollte Usern hier einfach mal glauben, was sie so schreiben.

  7. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Guten Morgen an alle!

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier noch weiter schreiben sollte. Ich komme nicht zur Ruhe, wenn ich ständig über neue Aspekte und eventuelle Warnhinweise grüble und das Verhalten meines Freundes zum tausendsten Mal versuche, zu interpretieren.
    Andererseits schaffe ich es aber offenbar auch nicht, das Thema mal vom Tisch zu wischen oder von mir aus auch zu verdrängen.

    Ich fühle mich momentan so verletzlich, so angreifbar und verunsichert.
    Die unterschiedlichen Meinungen hier sind wichtig für mich, machen mich aber ambivalent wie ein Chamäleon, das ständig seine Farbe wechselt.
    Mein Bauchgefühl ist nicht mehr aussagekräftig, weil alles von Angst und Misstrauen überlagert wird momentan.

    Und ja, ich bin kurz davor, zu sagen, ich will das alles nicht mehr, ich halte diese Unsicherheit nicht aus, ich will das weg haben.
    Aber das geht eben nicht.

    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Außerdem hat Dein Partner sofort viel zu heftig reagiert.
    Finde ich eben auch. Irgendwas ist da nach wie vor nicht stimmig. Wenn es nur diese eine Sex-Nachricht war, die ja nicht mal Anmache sein sollte, warum so ein Aufheben drum machen?
    Und ich stelle mir die Frage, reagiert man denn so, wenn die Schulfreundin von vergangenen Zeiten schwärmt und man sagt, man war verliebt? Und er der tolle Mann entschuldigt sich, weil er ihr das Herz gebrochen hat? Ich finde das irgendwie komisch. Zumal ja außerhalb der Schulfreunde-Gruppe ja scheinbar ein reger Kontakt besteht.
    Irgendwie zweifle ich beim Lesen daran, dass alles so harmlos ist.
    Das Schlimme ist, ich werde es zumindest in der nächsten Zeit nicht erfahren. Was würdest du mir raten, Schweinebacke?

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es so, dass dieser Kontakt zu der alten Schulfreundin dir schon immer mal einen kleinen, winzigen Stich gegeben hat, ohne dass du es wirklich gemerkt hast.

    Aber dein Freund war vor der Fahrt dahin anders. Er hat sich danach anders benommen. Nicht auffällig viel, aber so, dass es dir unbewusst aufgefallen ist. Er hat so seltsam gelächelt, war so komisch in Gedanken. Nicht lange, nicht zu verträumt, aber auch nicht kurz genug, dass es gewöhnlich genug gewesen wäre.

    Dann hat er doch mal das Handy schnell unter das Sofakissen geschoben oder umgedreht. Vorher war es dir nicht so aufgefallen, aber jetzt im Nachhinein stellst du fest, dass das doch ab und zu mal vorgekommen ist.

    Und durch sein jetziges Verhalten ist die Situation mit ihr einfach nur komplett eskaliert, aber sie war vorher eben nicht sauber und in Ordnung.
    Ist das jetzt nur ein Beispiel oder möchtest du das Verhalten meines Freundes widerspigeln?
    Denn er war vor dem Wochenende nicht anders. Er hat nicht verträumt gelächelt oder mal sein Häandy unters Kissen geschoben. Keinerlei von diesen Dingen. Er war einfach normal. Auch jetzt im Nachhinein fällt mir an seinem Verhalten nichts komisches auf.
    All das, was mich nun beschäftigt und was ich an seinem Verhalten diesem Thema zuordnen kann, habe ich euch geschildert.

    Du hast innerlich einen leisen, zarten Zweifel gehabt. Er war nie richtig laut, er hat dich nie lange belastet.

    So wie ein leichter Schwelbrand an einem Kabel. Der breitet sich unbemerkt und lautlos aus. Aber irgendwo gerät dann was richtig schlimm in Brand.

    Klar, es kann sein, dass er den Chat aus Überforderung und Zorn gelöscht hat. Aber es kann eben auch sein, dass etwas drin stand, was du auf keinen Fall zu Gesicht bekommen durftest, weil er dann aufgeflogen wäre. In welcher Hinsicht auch immer.
    Mein Freund macht schon mal aus Überforderung oder Zorn Dinge, die "too much" sind, also insofern könnte das eben auch bei dieser Sache tatsächlich so gewesen sein. Und ja, dass etwas drinstand, von dem er nicht wollte, dass ich es sehe, ist ja mittlerweile klar. Die Frage ist ebn immer noch, ob das alles war.

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Autsch, böse Situation.
    Ich glaube deinem Freund leider auch nicht, dass da alles so harmlos war und ja, ich bin da ehrlich: ich wäre tief enttäuscht ob seiner krassen Reaktion. Und da komm mir jetzt keiner mit Privatsphäre und so… ich hätte andersrum zumindest niemals so reagiert und stattdessen versucht, meinem Partner die Unsicherheit zu nehmen.
    Eben! Genauso hätte ich auch reagiert!! Ich hätte in dem Moment alles daran gesetzt, meinem Partner die Unsicherheit zu nehmen. Man hätte dann danach immer noch darüber sprechen können, warum der eine dem anderen nicht vertraut oder misstrauisch ist. Aber in dieser Situation hätte ich zuallererst einmal versucht, deeskalierend zu wirken und kooperativ zu sein. Das war mein Freund mitnichten.

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Du sagst, er hat dich belogen, dir etwas verheimlicht. Ja hat er. Mir ging es um die Situation, als er dir erzählte warum er es getan hat, da hast Du ihn auf die Anklagebank gesetzt. Er hatte es dir nicht gezeigt, weil er selbst überfordert war, er wollte nicht, dass Du es falsch verstehen könntest, er sagte, er sei dumm gewesen in diesem Moment, er wollte sich nicht mit dir streiten.
    Welches Gefühl steckte bei ihm dahinter, er hatte Angst dich zu verlieren und hatte geleitet durch dieses Gefühl so gehandelt.
    Klar hat er Angst, mich zu verlieren, das weiß ich ja. Aber das heißt nicht automatisch, dass er nicht mit einer anderen Frau eine wie auch immer geartete Affäre haben kann.

    Du sagst, er habe Schuld.
    Du hast dabei deinen eigenen Anteil an der Situation vergessen, in der Situation selbst noch verständlich, Du warst selbst geleitet durch dein Gefühl. Doch mir ging es um die Situation einige Tage später, als ihr beide die Zeit hattet darüber nachzudenken. Du bliebst "stur", er hat Schuld. Er öffnet sich dir, er erzählt dir von seinem Gefühl, das ihn dazu bewog. Nein, er ist Schuld, basta.
    Ja, er ist schuld, dass mein Vertrauen in ihn sehr angeknackst ist. Dabei bleibe ich. Ich habe ihm, nachdem er mir seine Wahrheit erzählt hat, aber keinen einzigen Vorwurf mehr gemacht, von wegen, das wäre nicht die ganze Wahrheit oder ähnliches. Ich habe es einfach so stehen gelassen und seitdem versuche ich eben, damit klar zu kommen. Gelingt mir ja bestens, wie man sieht.

    Die beiden kennen sich schon lange, hatten irgendwann vor Urzeiten mal Sex, seitdem war Ruhe, keine Beziehung, kein Flirt, kein Fremdgehen. Und urplötzlich bekommt er eine Nachricht in der sich die Frau ihm ggü offenbart was vor Urzeiten mal war, was und wie sie damals fühlte. Die alte Zeit, die Erinnerung daran ist auf einmal da und eigentlich noch mehr, er wusste nicht, dass er ihr erster Sexualpartner war, das sie verliebt war, sehr intime Gedanken, er war nicht in sie verliebt, er hatte freundschaftliche Gefühle für sie oder wollte einfach nur vögeln. Schätzt Du deinen Partner so ein, dass er dieser Frau sagt, sorry ich wollte dich nur ficken? Er wird es doch freundlicher formuliert haben, er ist auch älter geworden und möchte sie vielleicht nicht mehr als notwendig verletzen auch im Nachhinein nicht? Oder ist er so plump?
    Natürlich wird er es freundlich formuliert haben. Und ich bin mir auch sicher, dass es ihm irgendwas bedeutet, das hat er ja sogar von sich aus gesagt. Ich verstehe das auch. Ich kenne ihn ja und weiß, dass so eine Aussage in ihm etwas bewirkt, auch wenn es nur die innerlich stolz geschwellte Brust ist von wegen "Oho, ich hab sie entjungfert". Gleichzeitig vielleicht auch der Schock oder das schlechte Gewissen, weil es für sie mit Gefühlen verbunden war und für ihn nicht.
    Ist aber auch echt wurscht, es ist ja vollkommen legitim, dass man a) eine Vergangenheit hat und b) diese teilweise in guter Erinnerung hält.
    Nur, wenn die melancholischen oder erotischen Gefühle von damals ins Hier und Jetzt übertragen worden sind - dann hab ich damit ganz klar ein Problem.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Trotzdem komme ich nicht umhin, die Ungereimtheiten im Visier zu haben. Ich schätze, Dir geht es ähnlich ...?

    Denn nicht umsonst kommt diese Aussage zustande ---> Ich ... hatte diese Frau offenbar schon irgendwo länger am Schirm ...
    ... dass es .. auch sonst ab und zu mit dieser Schulfreundin im Austausch ist.

    ... da habe ich gesehen, dass eben der Name seiner alten Schulfreundin bei den häufigstens Kontakten stand.
    Drüber sinniere ich gerade. Also ich weiß, dass diese Aktion bei meinen Eltern nicht vertrauensstiftend war und ich glaube, dass sich seitdem was in mit gemeldet hat. Ich überlege gerade, ob der Zeitpunkt mit dem übereinstimmen könnte, wo die Schulfreundin diese Nachricht geschrieben hat und er könnte passen. Mein Freund sagte, diese Nachricht war vor ein, zwei Monaten und dort war auch dese Situation bei meinen Eltern.
    Davor hatte ich die Frau wirklich nicht am Radar, wirklich und wahrhaftig nicht, das weiß ich ganz genau. Und das, obwohl er mir eben wie gesagt ab und zu mal etwas erzählt hatte.
    D.h. mein Misstrauen begann mit der Lüge bei meinen Eltern und ja, vielleicht hab ich das komische Gefühl zu schnell beseite geschoben, aber am Wochenende hat es sich eben sofort wieder gemeldet.

    Und das mit den häufigsten Kontakten hab ich wie gesagt noch nicht ganz durchschaut. Es ist entweder der letzte Kontakt (d.h er müsste kurz vor der "Eskalation" am Wochenende mit ihr geschrieben haben) oder eben doch häufig. Beides irgendwie shice.

  8. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Zitat Zitat von zirkone Beitrag anzeigen
    Und das mit den häufigsten Kontakten hab ich wie gesagt noch nicht ganz durchschaut.
    Ich bin da eher pragmatisch veranlagt. Heißt im Klartext, ich würde die konkrete Bedeutung bei seiner Smartphone-Marke hinterfragen (zB in einem Handy-Shop).

    Rein interessehalber habe ich mal kurz gegoogelt.
    Bei Samsung bedeutet das *häufiger Kontakt in den letzten 30 Tagen*.

  9. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Geht es um WhatsApp?
    Ich musste eben mal gucken. Häufig kontaktiert erscheint da ja nur, wenn ich selber was versenden möchte. Eine Seite oder ein Foto senden möchte.
    Bei häufig kontaktiert, standen bei mir 2.
    Mein Freund.....OK......
    Und eine WhatsApp Gruppe, wo ich gestern zwei Nachrichten hingeschickt habe.
    Während meine beste Freundin, mit der ich gestern bestimmt 20 Nachrichten ausgetauscht habe, nicht dabei stand.

    Also wenn es um WhatsApp geht, wo machen die den Unterschied?

  10. User Info Menu

    AW: War das die ganze Wahrheit?

    Zitat Zitat von Sandsturm2 Beitrag anzeigen
    Geht es um WhatsApp?
    Ich musste eben mal gucken. Häufig kontaktiert erscheint da ja nur, wenn ich selber was versenden möchte.
    Jetzt musste ich auch mal schauen auf meinem iPhone:

    *häufig kontaktiert* sehe ich bei WhatsApp nur bei der Funktion *Weiterleiten*.

    Also die beiden Kontakte, die da genannt werden, habe ich in letzter Zeit mehrmals pro Woche kontaktiert (also normale Nachrichten geschrieben).

Antworten
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •