Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
  1. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Du solltest Dir überlegen, ob Du Dir Grundsätzlich vorstellen kannst, mit Deinem Partner zusammen zu bleiben. Ganz unabhängig von der Affäre. Wie alt bist Du überhaupt?
    Will man sein Leben an der Seite eines Mannes verbringen, bei dem man sich nicht wohlfühlt, nicht wertgeschätzt fühlt? Das ist doch eigentlich die 1. Frage.
    Übrigens finde ich es als bezeichnend, dass Du Deinen Partner nicht mehr riechen kannst....
    Zusammen zu bleiben wegen des Kindes ist kein guter Ansatz. Würdest Du Deiner Tochter das Leben wie Du es jetzt führst denn empfehlen?
    Ich würde im Falle einer Trennung auch nicht gleich mit dem neuen Partner zusammenziehen, erstmal alles in Ruhe entwickeln lassen. Sollte die neue Beziehung scheitern, musst Du nicht nochmal Deiner Tochter eine so große Veränderung zumuten.

  2. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Liebe Janine,

    Du kannst deinen Lebensgefährten nicht mehr riechen. Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass du dich entliebt hast. All deine positiven Aspekte deiner derzeitigen Partnerschaft, die du einbringst, sind alltäglicher Natur. Du erzählst nichts von Liebe oder auch nur von positiven Gefühlen deinem Partner gegenüber. Hinwendung Zuwendung zu deinem Partner fehlen offensichtlich. Das ist kein Vorwurf sondern ein deutliches Zeichen.

    Zeitgleich musst du Antidepressiva nehmen. Könnte es sein, dass diese Medikamenteneinnahme notwendig wurde, weil du gegen dein eigenes Inneres lebst? Dir täglich Gewalt antun musst, um in diesem Leben zu bleiben?

    Die Frage , ob du gehen oder bleiben sollst, sehe ich unabhängig von dem neuen Mann. Da fliegen grad die Schmetterlinge, du bist im Hormonrausch. Das ist schön geht aber auch vorbei. Was bleibt dann? Außerdem scheint er doch um einiges jünger als du zu sein, muss erst seinen Platz im Leben finden.

    Das kann was werden, muss aber nicht.

    Kannst du dir eine Auszeit nehmen? Drei Wochen Kur zum Beispiel? Zum Nachdenken, in dich reinhören, Richtungsentscheidungen fällen?
    Macht nix, ich habe sehr viel zu tun und kann meine Freizeit durchaus auch konstruktiv gestalten.

  3. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Dem kann ich nur beipflichten. Dass Du Dir unabhängig von beiden Mönnern Gedanken machen solltest, was will ich, auch für mich, auch fürs Kind.
    Ich hatte eine ähnliche Konstellation, habe mich von meinem Mann getrennt, war nicht schön und schmerzhaft. Sind Trennungen meistens. Unser Sohn hat es ganz gut verkraftet, mein Ex ist aber auch heute ein sehr guter Freund. Der andere war damals toll und ich verliebt, tragfähig war das ganze aber letztendlich auch aufgrund Patchwork überhaupt nicht. Es ging auch schnell in die Brüche. Was ich sagen will: anschließend war ich zurückgeworfen auf mich selbst und das war ganz gut so!!! Unabhängig von einem Partner entdecken, was will man vom Leben. Und erkennen, dass man gar nicht abhängig ist von einer Beziehung. Sehr wertvolle Zeit im Nachhinein. Aus der Zeit alleine bin ich gestärkt herausgegangen. Auch im Hinblick auf Deine Krankheit evtl eine Möglichkeit?! Denke mal drüber nach.
    Dass Du mit Deinem jetzigen Partner eine Zukunft hast, sehe ich eher nicht. Du bist ihm doch überhaupt nicht mehr zugewandt.

  4. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Der Eingangsbeitrag hat mich fasziniert. Er beschreibt die Situation sehr gut. Die TE hat sehr viel nachgedacht.

    Das Thema ist leider uralt und findet jeden Tag neue Opfer, die sich da durchquälen und Entscheidungen treffen sollen, die sie nicht treffen wollen.
    Die beiden Männer sprechen völlig verschieden Seiten in der Themenerstellerin an.
    Auch im Sinne des Kindes - bin ich der Meinung, dass sie sich nicht gegen den Partner entscheiden muss und dass sie dies auch so mit dem jüngeren Mann diskutieren kann.

    Man sollte ehrlich miteinander umgehen, aber nicht die Trennung als beste und einzige Lösung betrachten.
    Wichtig und entscheidend ist bloß, wie man die Zeit empfindet, die man miteinander verbringt.
    'Du gehörst mir ganz allein' kann doch nicht das I-Tüpfelchen in einer Beziehung sein ?
    Es ist sicher gut, wenn man die gemeinsamen Zeiten gerecht zwischen den beiden Männern aufteilt, und es
    ist sicher konstruktiver, beide auf ihre unterschiedliche Weise zu respektieren.

  5. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Zitat Zitat von DieUnsichtbare Beitrag anzeigen
    Es ist sicher gut, wenn man die gemeinsamen Zeiten gerecht zwischen den beiden Männern aufteilt
    Du meinst … eine Dreiecksbeziehung???

    Das werden die Männer bestimmt super finden!

    Zitat Zitat von DieUnsichtbare Beitrag anzeigen
    Auch im Sinne des Kindes - bin ich der Meinung, dass sie sich nicht gegen den Partner entscheiden muss
    nein, nicht MUSS … aber KANN. Was ist so gut für das Kind, in einer lieblosen Beziehung zu verharren? In einer Liebe, die schon längst kalt ist?
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  6. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Du meinst … eine Dreiecksbeziehung???

    Das werden die Männer bestimmt super finden!



    nein, nicht MUSS … aber KANN. Was ist so gut für das Kind, in einer lieblosen Beziehung zu verharren? In einer Liebe, die schon längst kalt ist?

    Es sind Gedankenanregungen, weil doch meistens davon ausgegangen wird, dass sich eine Entscheidung anbahnen MUSS.

    In der alten Beziehung kann es dann noch immer einen zugewandten und fürsorglichen Umgang geben, auch für das Kind.

    Vielleicht kann die TE sortieren 'was mache ich mit dem einen Menschen und was mache ich mit dem anderen' und wollen die beiden das, was ich ihnen dann geben kann, mit mir teilen ?
    In ihrer alten Beziehung weiß der Mann anscheinend sehr gut über die Defizite Bescheid und gleicht diese aus, indem er viel im Haushalt mit arbeitet. Der andere ist eher für Gespräche offen und da fließen die Dialoge wie von selbst.

    Ich will damit nicht in Abrede stellen, dass man einen Menschen sehr sehr lieben kann und ihn mit niemanden teilen will.

  7. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Zitat Zitat von DieUnsichtbare Beitrag anzeigen
    Es sind Gedankenanregungen, weil doch meistens davon ausgegangen wird, dass sich eine Entscheidung anbahnen MUSS.

    In der alten Beziehung kann es dann noch immer einen zugewandten und fürsorglichen Umgang geben, auch für das Kind.

    Vielleicht kann die TE sortieren 'was mache ich mit dem einen Menschen und was mache ich mit dem anderen' und wollen die beiden das, was ich ihnen dann geben kann, mit mir teilen ?
    In ihrer alten Beziehung weiß der Mann anscheinend sehr gut über die Defizite Bescheid und gleicht diese aus, indem er viel im Haushalt mit arbeitet. Der andere ist eher für Gespräche offen und da fließen die Dialoge wie von selbst.

    Ich will damit nicht in Abrede stellen, dass man einen Menschen sehr sehr lieben kann und ihn mit niemanden teilen will.
    Dazu sollte man diesen Menschen aber auch zugestehen, selbst zu entscheiden, ob sie Teil eines Dreiecks sein wollen oder nicht.

  8. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Die TE schreibt doch, dass die Affaire langfristig kein halber Freund bleiben will.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  9. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Und wenn ich nochmal grüble und an die Bemerkung mit dem Toys denke, dann kann es auch sein, dass die TE gerne unterstützt werden möchte in der Tendenz, sich für den jüngeren Mann zu entscheiden.

    Alles Gute jedenfalls.

  10. User Info Menu

    AW: Zwischen zwei Männern stehen

    Ich sehe das auch so: dein Körper gibt dir eine eindeutige Antwort. Eindeutiger geht's gar nicht mehr.

    Ich denke nicht, dass man sich zu schnell trennen sollte, wenn man Kinder hat.

    Aber andererseits sollte man seinen Kindern auch nicht vorleben sich selber, die eigene Wahrnehmung, die Zeichen, die unser kluges kluges Unterbewusstsein hat und sendet (!), so vollkommen zu ignorieren.

    Diese Trennung hier ist keine Frage von ob, sondern von wann und wie.

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •