Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 112
  1. User Info Menu

    verwirrt Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Hallo ihr. Hoffe ihr könnt mir etwas Perspektive geben. (Bitte keine Ratschläge von wegen verlassen)

    Mein Mann (44) und ich (23) sind seit 5 Jahren glücklich in einer Beziehung, seit 2 Jahren verheiratet.

    Ohne euch mit allen Details langweilen zu wollen: Mein Mann hatte eine Affaire. Er begründete diese damit, versucht zu haben, aus seinem Leben und dem Stress (Durch seine Selbstständigkeit) auszubrechen. (Kurz zusammengefasst)

    Ich kann ihm das tatsächlich verzeihen, auch wenn es noch immer weh tut, weiß ich dass da noch sehr viel Liebe für mich ist, und dass unsere Herzen Zusammen gehören. Das Vertrauen muss allerdings natürlich erst noch wieder vollständig aufgebaut werden.

    Jedenfalls traf mich folgende Tatsache wie ein Backstein ins Gesicht: Die Mid-Life Crisis hat begonnen.

    In einigen Wochen ziehe ich in eine andere stadt zum studieren- der plan ist, dass mein Mann in einem halben Jahr nachkommt. Nun frage ich mich, ob ich ihm erlauben soll, solange wir getrennt sind in dieser Zeit, sich sexuell auszuleben.

    Er wird es ohnehin wieder tun, wenn er will. Ich frage mich also, ob es ihm (und auch mir) mehr bringt, auch für ihn selbst um durch diese Krise zu finden, wenn ich es ihm (und er dann entsprechend auch mir) für diesen Zeitraum einfach als Recht einräume.

    Generell ist mein erster Instinkt "Nein"
    Mein zweiter Instinkt sagt "Wirklich lieben tut er nur mich, und verlieren würde ich ihn sicher auch nicht".

    Ich habe Angst, dass das eventuell genau die Entscheidung sein könnte, die uns endgültig (die Beziehung ist trotzdem noch wackelig nach der affaire) auseinander treibt. Andererseits bin ich mittlerweile an dem Punkt, wo ich akzeptieren könnte, wenn es doch vorbei sein sollte. Und dann wieder der Konflikt dass ich überzeugt bin, dass keine andere Frau auf dieser Welt in der Lage ist, ihn dazu zu bringen in sich zu verlieben. Und die nächste sorge ist eben, ob ich mit dieser Entscheidung tatsächlich klar kommen würde.

    Was sind da eure Gedanken dazu? Ich brauche etwas Input.

  2. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Was gibt es Dir, etwas zu "erlauben", was er eh macht?
    Deshalb ist es immer noch keine Zustimmung, denn Du willst es ja eigentlich nicht, dass er es tut.
    Würde Dein Mann Dir dieselbe Freiheit zugestehen?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Was gibt es Dir, etwas zu "erlauben", was er eh macht?
    Deshalb ist es immer noch keine Zustimmung, denn Du willst es ja eigentlich nicht, dass er es tut.
    Würde Dein Mann Dir dieselbe Freiheit zugestehen?
    Primär glaube ich die Freiheit vor meiner eigenen Angst. Wenn ich es ihm erlauben würde, dann würde ich keinen Grund haben, Angst zu haben, dass er es wieder tut.

    Ich glaube ich würde das eher für ihn machen, damit er für sich selbst feststellen kann, ob das eine gute Entscheidung ist, ob er wirklich mit mir zusammen bleiben will.

    Ich hätte weniger Probleme damit, wenn er mir die Scheidung in die Hand drückt, anstatt betrogen zu werden. So könnte er feststellen, was er wirklich will.

    Leider ist meine ganze Denkweise auf dieses Thema durch die affaire ordentlich verwirrt. Daher hoffe ich auf Input von Leuten, die weniger verwirrt sind?

  4. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Zitat Zitat von Snaggletooth Beitrag anzeigen
    Andererseits bin ich mittlerweile an dem Punkt, wo ich akzeptieren könnte, wenn es doch vorbei sein sollte. Und dann wieder der Konflikt dass ich überzeugt bin, dass keine andere Frau auf dieser Welt in der Lage ist, ihn dazu zu bringen in sich zu verlieben. Und die nächste sorge ist eben, ob ich mit dieser Entscheidung tatsächlich klar kommen würde.

    Was sind da eure Gedanken dazu? Ich brauche etwas Input.
    hm, das Einzige, was sicher ist, dass sich auf der Welt alles verändert, nichts bleibt, wie es ist...

    das könte auch Eure Liebe und seine Liebe zu Dir betreffen und vice versa.

    Großherzig finde ich, dass Du ihm verzeihst und ihm "das Recht einräumen" willst...

    nur, er ist nicht Dein Eigentum, er gehört Dir nicht, auch wenn Ihr verheiratet seid...

    Jeder trägt die Verantwortung für sich und sein Verhalten.

    Und Du leidest darunter!

    Wichtig wäre für Dich, herauszufinden, was Du wirklich willst (Treue?) und was Du zwingend für Eure Ehe erachtest und was untragbar und Ihr offen daüber sprecht.

    Meine Gedanken sind, dass der Altersunterschied und die Interessen wohl eher zu groß ist und die Wahrscheinlichkleit einer langen Ehe statistisch eher ungünstig ist- leider

    Bitte pass auf Dich auf und nimm Dich und Deine Bedürfnisse und Erwartungen ernst, stelle sie nicht (ihm zuliebe) zurück, sondern kommuniziere sie klar!

    Zitat Zitat von Snaggletooth Beitrag anzeigen

    Ich hätte weniger Probleme damit, wenn er mir die Scheidung in die Hand drückt, anstatt betrogen zu werden. So könnte er feststellen, was er wirklich will.
    Was e r will zeigt er Dir bereits durch sein Verhalten, das Dich verletzt und Du Dir gegenüber verleugnest.

    Zitat Zitat von Snaggletooth Beitrag anzeigen

    Leider ist meine ganze Denkweise auf dieses Thema durch die affaire ordentlich verwirrt. Daher hoffe ich auf Input von Leuten, die weniger verwirrt sind?
    Du reagierst auf äußere Umstände und lässt Dich "verwirren".

    Lerne zu reagieren aufgrund Deiner inneren Befindlichkeit und mache Deine Stabilität nicht von äußeren Umständen fest-

    Finde heraus, wer Du bist und was Du wirklich willst- und handle danach!
    Geändert von 1a2b (01.09.2021 um 09:46 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Zitat Zitat von Snaggletooth Beitrag anzeigen
    Primär glaube ich die Freiheit vor meiner eigenen Angst. Wenn ich es ihm erlauben würde, dann würde ich keinen Grund haben, Angst zu haben, dass er es wieder tut.

    Ich glaube ich würde das eher für ihn machen, damit er für sich selbst feststellen kann, ob das eine gute Entscheidung ist, ob er wirklich mit mir zusammen bleiben will. :
    Sorry, aber damit lügst Du Dir doch selbst in die Tasche...
    Du "erlaubst" es und hoffst gleichzeitig, dass er es nicht tut - noch besser: dass er aufgrund Deiner großmütigen Geste erkennt, was Du für eine tolle Frau bist und aus diesem Grund in tiefer Liebe zu Dir treu bleibt.
    Ich spoiler mal:
    Nö. Wird er nicht.
    Und Dich wird es unabhängig von Deinen Worten genauso treffen wie vorher.

    Einzige Frage ist also:
    Was willst DU?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Was hat das mit Mid-Life Crisis zu tun?
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  7. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Eure Beziehung wird sowieso auseinandergehen. Ein Mittvierziger, der seine Frau, die Anfang 20 ist und mit der er erst 5 Jahre zusammen ist, betrügt, und dies mit Midlifecrisis oder irgendetwas anderem begründet, wird sie demnächst gegen eine andere austauschen.

    Wenn du meine Tochter wärst, würde ich dir raten, ihm alle Freiheiten zu geben, damit er dich bald verlässt und du dein Leben leben kannst. Das sind meine Gedanken dazu. Ob er sich in eine andere verliebt, liegt nicht an dir oder an dem, was du tust.

  8. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Zitat Zitat von durchdieblume Beitrag anzeigen
    Wenn du meine Tochter wärst, würde ich dir raten, ihm alle Freiheiten zu geben, damit er dich bald verlässt und du dein Leben leben kannst. Das sind meine Gedanken dazu. Ob er sich in eine andere verliebt, liegt nicht an dir oder an dem, was du tust.
    wohl wahr !

  9. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Sorry, aber damit lügst Du Dir doch selbst in die Tasche...
    Du "erlaubst" es und hoffst gleichzeitig, dass er es nicht tut - noch besser: dass er aufgrund Deiner großmütigen Geste erkennt, was Du für eine tolle Frau bist und aus diesem Grund in tiefer Liebe zu Dir treu bleibt.
    Ich spoiler mal:
    Nö. Wird er nicht.
    Und Dich wird es unabhängig von Deinen Worten genauso treffen wie vorher.

    Einzige Frage ist also:
    Was willst DU?
    Jain, also ja, ich greife momentan nach vielen Strohhälmen, der eine kürzer als der andere.

    Aber nein, wenn ich es ihm erlauben würde, würde ich nicht hoffen dass er es nicht tut. Ich würde es eher erwarten.
    Keine Ahnung wo dieser Gedanke herkam.

    Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass die Affaire mich nicht verletzt, weil er Sex mit ihr hatte, oder weil sie hübscher ist oder sonst was. Sie verletzt mich, weil er so viel gearbeitet hat durch seine Selbstständigkeit, dass ich als Partner das ganze Jahr zurück gesteckt habe. Mir tut es weh, dass er für Sie Zeit gefunden hat, aber nicht für mich. Ich habe ihm auch ein Ultimatum gestellt: Er hat drei Wochen Zeit mir zu Zeigen, dass er mich wieder zu seiner Priorität machen kann. Bisher tut er das auch, wenn er das nicht hinbekommt ist es sowieso aus.

    Was ich will? Ich will meinen Mann zurück. Ich habe einen Mann geheiratet, der zu 100% immer das war, was er sagte, das tat, was er sagte und nicht gelogen hat. Seit diesem Jahr ist alles im Umbruch bei ihm. Sogar seine besten Freunde, mit denen ich auch befreundet bin, erkennen ihn nicht wieder.

    Deshalb sehe ich es nicht als Zustand, der für immer bleiben wird, sondern als temporäre Phase, eben eine Mid-Life-Crisis. Und noch bin ich nicht bereit, das Handtuch zu werfen. Ich hab noch Saft in der Batterie.

  10. User Info Menu

    AW: Mid-Life Crisis: Meinem Mann seine sexuelle Freiheit geben?

    Zitat Zitat von durchdieblume Beitrag anzeigen
    Eure Beziehung wird sowieso auseinandergehen. Ein Mittvierziger, der seine Frau, die Anfang 20 ist und mit der er erst 5 Jahre zusammen ist, betrügt, und dies mit Midlifecrisis oder irgendetwas anderem begründet, wird sie demnächst gegen eine andere austauschen.

    Wenn du meine Tochter wärst, würde ich dir raten, ihm alle Freiheiten zu geben, damit er dich bald verlässt und du dein Leben leben kannst. Das sind meine Gedanken dazu. Ob er sich in eine andere verliebt, liegt nicht an dir oder an dem, was du tust.
    Der Altersunterschied ist nicht das Problem, das kannst du mir tatsächlich glauben.
    Es scheitert nicht an inkompatiblen Zielen oder Vorstellungen. Unsere Beziehung und unsere Ehe war immer auf Augenhöhe. Abgesehen davon, 5 Jahre bleibt Mann nicht in einer einfachen Fick-Beziehung.

    Nun, durch mein Alter habe ich gewiss nicht die Menge an Erfahrung unterm Gürtel wie du (vermutlich), vielleicht will ich gerade deshalb Probieren was geht. Immerhin habe ich nichts zu verlieren, ich kann nur um Erfahrungen reicher werden. Und wenn es doch nicht klappt, dann bin ich belehrt fürs nächste mal.

    Ich mache mein Glück nicht von diesem einen Mann abhängig. Sonst würde ich wohl kaum in eine andere Stadt ziehen um zu studieren. Abgesehen davon, weshalb sollte er mir folgen, wenn er hier bleiben könnte, und damit die Trennung mehr oder weniger wie geschmierte Butter verlaufen würde. Ich hätte meinen Wohnort, er seinen. Klar, niemand hat eine Glaskugel, vielleicht entscheidet er sich um. Und dann ist das eben so. Fakt ist, meine Situtation ist wie sie ist. Also kann ich auch versuchen, etwas zu tun, anstatt passiv rumzusitzen und zu warten, bis garnichts mehr geht.
    Geändert von Snaggletooth (01.09.2021 um 10:05 Uhr)

Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •