Antworten
Seite 12 von 19 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 183
  1. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Hallo Mondschnecke,

    hier nochmal ein bisschen was von mir - obwohl du meine Fragen oben nicht beantwortet hast. (Kannst du ja noch ;-))

    Dass er von Freiheit und Polyamorie redet, finde ich nicht bedenklich, er ist 23! Da hat man hehre Ziele und Hoffnungen und alle Ideale der Welt. Das ehrt ihn sogar!
    Und angesichts der Erfahrungen, die er deinen Schilderungen nach gemacht hat mit klassisch-monogamen Beziehungen (da waren ja noch nicht mal die Gedanken frei) kann ich das sehr gut verstehen, dass er dieser Lebensform misstrauisch gegenüber steht.

    Zu Polyamorie gäbe es viel zu erzählen, auch aus meinem eigenen Leben, aber vielleicht als Appetizer erstmal soviel:
    Wenn man alles hat, was man braucht, kann man leicht teilen - wenn einem etwas fehlt, dann neidet man anderen, was sie haben.
    Ich würde daher vereinfacht sagen: Polyamorie ist etwas für sehr glückliche Paare - aber die wollen es dann meistens nicht. Und die, die es wollen, die sollten es oft besser nicht tun, weil sie damit ein Defizit reparieren wollen.
    Ich kann dazu gerne sehr viel mehr sagen, bin mir aber nicht sicher, ob das den Rahmen dieses Threads sprengt.

    Was mir eher Sorgen macht, sind die Verschwörungstheorien und dass er seinen Vater "aus einem Loch holen" möchte oder wie du es formuliert hattest. Das klingt ungesund.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  2. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Du hast längst entschieden, wie Du handelst, Du steckst bereits mittendrin.


    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    Dass ein Leben komplett ohne Erwartungen nicht funktionieren kann, denke ich ebenfalls, und genau das ist mir auch bei ihmn ja aufgefallen. Oft hatte ich das Gefühl, er geißelt sich regelrecht mit seinen Streben nach dem "Ego-Tod" - und unterdrückt damit eigene Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse, um seinem eigenen Ideal zu entsprechen. Aber das habe ich ja schon mal vorher erläutert.

    Ich denke einfach, dass das eine Art Bewältigungsmechanismus ist, um negative Gefühle in positive umzuwandeln. Wer frei von Erwartungen ist, der wird ja auch nicht mehr enttäuscht.

    Alleine die Erwartung, keine Erwartung zu haben ist eine Erwartung.


    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    Muss ich nur lernen, mich trotzdem fallen lassen zu können...



    Ja, geht unter anderem auch in die Richtung, da ist aber weitaus mehr dabei, von 9/11 über diverse Geschichten über Trump, die NSA und Hollywood. Bin so was gegenüber zwar offen, aber kritisch. 100%iges Wissen hat man ja nie.
    Warum musst Du das lernen?

    VT und Eso ist keine seltene Kombi.


    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    Ich habe schlichtweg Angst, verletzt zu werden.
    Hast Du ihm das gesagt?
    Was sagt er dazu? Nimmt er Deine Angst ernst?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das ist doch völlig verkorkst, dass er das mitgemacht hat - und jetzt alle Verbindlichkeit ablehnt.
    Das fällt doch von einem Extrem ins nächste, und ist beides nicht gesund.
    Das sehe ich auch so.

    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    Er meint, er ist da, und liebt mich bedingungslos, egal wie ich entscheide und wie es weitergehen wird.
    Auch Mutter Theresa war nicht selbstlos.

    Bedingungslose All-Liebe hat für mich meist sehr viel mit Selbstschutz zu tun, Angst vor Verletzung. Ausblendung.
    Der Blick hinter diesen Anspruch kann ein lohnenswerter sein, um sich weiterzuentwickeln.
    Und dann kann ich mich weiter auf dem Weg der All-Liebe bewegen.
    Und dazu stehen, dass dies nicht zu 100 % zu vollbringen ist.

    Würdest Du den Misshandler, den Mörder an Deiner Seite lieben, bedingungslos?
    Er darf weiter misshandeln, morden, ohne dass sich das auf Deine Liebe auswirkt?
    Wäre das bei einem Menschen so, würde ich mich fragen, was mit ihm nicht stimmt.

    Gäbe es die Bedingung, dass Du nichts davon mitbekommen willst, um es leichter ausblenden zu können?
    Gäbe es die Bedingung, dass dies nun nicht mehr geschehen darf?
    Dann wäre es nicht bedingslos...


    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber für mich ist das Schönrederei und Verbiegen in Reinkultur, was die TE hier gerade veranstaltet. Denn wenn ich sowas hier lese, sehe ich mitnichten eine coole Frau, die mit der aktuellen Situation zufrieden oder gar glücklich ist:
    Das denke ich.
    Bei allem sich entwickeln wollen, offen sein wollen, lernen wollen solltest Du, Mondschnecke, in einem Punkt ehrlich zu Dir selbst sein: da ist auch viel gefallen wollen.

    Diese Phase in Deinem Leben ist sicher eine wichtige und Du wirst viel daraus mitnehmen. Bestimmt kann auch er profitieren.

    Eine "Beziehung" (es darf ja nicht so genannt werden, das ist des Bedingungslosen Bedingung), die bereits am Anfang unglücklich macht und schmerzt, wenn es das ist, was Du gerade brauchst, würde ich als Anlass sehen, mich auch mit dem Thema Selbstliebe zu beschäftigen.

  3. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    Er sieht es als Aufgabe, seinen Vater aus seinem Loch zu holen.
    Puh, der Mann hat hehre Ziele, wie es agathe13 so schön sagt.

    Da will man die Welt verstehen, retten, allwissend werden und mindestens das Rad neu erfinden.

    Alles super … bis auf seinen Hang zum Verschwörergeschwurbel ... Da würd ich echt mal genauer hinschauen. Also falls du da kritisch bist.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    Danke! Ich weiß, dass es eine Zeit gab, in der er mit seinem Vater den Kontakt abgebrochen hat. Seine Eltern leben getrennt, das auch schon seit längerem. Generell schätze ich den Vater zumindest als depressiv verstimmt ein. Aussagen wie "Wenn ich dich jetzt noch verlieren würde, würde ich mich umbringen" sind schon gefallen. Der Bruder will keinen Kontakt mehr zum Vater.

    Gleichzeitig weiß ich auch, dass der Funke zur Spiritualität vom Vater gesetzt und auch genährt. wurde. Mittlerweile sagt er, sein Vater hätte all dieses Wissen, dass er selbst mittlerweile hat - könne es allerdings nicht anwenden. Er sieht es als Aufgabe, seinen Vater aus seinem Loch zu holen.
    Das hört sich ungut an.
    Will der Bruder keinen Kontakt mit dem Vater wegen der Kindheit/Jugend oder wegen den psychischen Problemen jetzt?
    Hört sich für mich so an als kämen klassische Therapien nicht in Frage, weil ja alles prinzipiell selbst behandelt werden könnte/sollte?
    Aber anscheinend doch nicht so wirkungsvoll.
    Außerdem eine Art Erretterkomplex Deines Freundes, der mit dieser Aufgabe überfordert ist.
    Und Du mit 21 und im Sozialarbeitsstudium, was ja auch ein großes Maß an Toleranz und helfen möchten voraussetzt.
    Verlier Dich und was Du eigentlich möchtest nicht.

  5. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist ein Ansatz für Dich, nicht vermuten, sondern frage ihn was er meint, gib ihm ein Feedback wie Du es verstanden hast. So hat er die Möglichkeit zu sagen, ja so meine ich das oder auch nein. Und dann erklärt er Dir es auf's neue, solange bis Du IHN verstanden hast.
    Vermute nicht, glaube nicht, denke nicht dass Du denkst, was er für einen Zwang empfindet, sondern frage ihn und höre ihm aktiv zu. Nimm seine Aussagen ernst, sodass Du seine Meinung verstehen kannst.

    Mach Du dich von dem Zwang frei, dass Du glaubst was er meinen könnte. Frag ihn was genau er als Zwang empfunden hat in seinen Beziehungen.
    Ja, das ist ein guter Ansatz. Wir treffen uns nachher zum sprechen und ich werde mir das zu Herzen nehmen. Danke!

  6. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    was genau vermisst du? Was tut er nicht, was du aber gerne hättest (außer es "Beziehung" zu nennen, was Ihr habt)? Oder was tut er, was du nicht möchtest?
    .
    Im Grunde sind es die Zweifel, die mich stören, wenn wir gerade keine Zeit miteinander verbinden. Ich bin kein sonderlich eifersüchtiger Mensch, oder habe dann obsessive Gedanken, wo er mit wem ist, etc. (davon abgesehen, dass er mir das sowieso meistens von sich aus erzählt), aber ich habe Angst, dass er eben doch seine zwei, drei Kontakte hat, mit denen er auch auf sexueller Ebene harmoniert, die vielleicht ähnlich leben wie er und was er dann auch nicht erwähnenswert findet, weil er mir ja auch nichts schuldig ist.
    Klar, was ich nicht weiß, kann mich auch nicht verletzen und ich habe ja eine Art Bestätigung, dass er momentan auf niemand anderen Lust hat... Aber das kann sich ja von heute auf morgen ändern. Kann es in einer Beziehung zwar auch, aber da fühlt man sich ja dem Partner gegenüber verpflichtet. Vermutlich ist auch genau das die Sache, die er eben ablehnt - aber man kann auf der anderen Seite in einer Partnerschaft ja auch über so was reden, bevor man fremdgeht oder direkt Schluss macht.
    Ich bin jetzt ein bisschen abgeschweift - aber ich hoffe, man hat verstanden, worauf ich hinaus möchte.
    Anders wäre es, wenn klar kommuniziert ist, dass man eine offene/polygame Beziehung führt - da ich keinerlei Erfahrungen in der Hinsicht habe, weiß ich nicht, wie ich in diesem Beziehungsmodell funktioniere - aber hierbei kennzeichnet sich diese Form durch eine offene Kommunikation miteinander und funktioniert nur unter Ehrlichkeit, was Zweifel durch Fakten ersetzt, mit denen man dann entweder klarkommt, bzw, versucht sich mit den damit verbundenen Gefühlen auseinander zu setzen, oder eben nicht.

    Mir ist aufgefallen, dass er sich doch recht ambivalent verhält - auf der einen Seite Verbindlichkeit in Form einer Beziehung ablehnt, auf der anderen Seite große Versprechungen gibt, er würde mich nicht verlassen.

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Ich würde daher vereinfacht sagen: Polyamorie ist etwas für sehr glückliche Paare - aber die wollen es dann meistens nicht. Und die, die es wollen, die sollten es oft besser nicht tun, weil sie damit ein Defizit reparieren wollen.
    Ich kann dazu gerne sehr viel mehr sagen, bin mir aber nicht sicher, ob das den Rahmen dieses Threads sprengt.
    Ich würde es persönlich sehr interessant finden, von deinen Erfahrungen zu hören.

  7. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Hast Du ihm das gesagt?
    Was sagt er dazu? Nimmt er Deine Angst ernst?
    Ja, das habe ich ihm gesagt. Er meinte, dass er in mir selber Selbstzweifel erkennen kann, und antwortete, dass ich das nicht nötig hätte. Er liebe mich, so wie ich bin und ich ihn nicht mit den anderen Menschen aus meinem Umfeld vergleichen soll, denn er würde nicht weggehen.

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen

    Würdest Du den Misshandler, den Mörder an Deiner Seite lieben, bedingungslos?
    Er darf weiter misshandeln, morden, ohne dass sich das auf Deine Liebe auswirkt?
    Wäre das bei einem Menschen so, würde ich mich fragen, was mit ihm nicht stimmt.

    Gäbe es die Bedingung, dass Du nichts davon mitbekommen willst, um es leichter ausblenden zu können?
    Gäbe es die Bedingung, dass dies nun nicht mehr geschehen darf?
    Dann wäre es nicht bedingslos...
    Ja, den Gedankengang verstehe ich komplett, aber ich kann auf die Fragen auch keine Antwort finden, die in seinem Sinne wäre.

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Bei allem sich entwickeln wollen, offen sein wollen, lernen wollen solltest Du, Mondschnecke, in einem Punkt ehrlich zu Dir selbst sein: da ist auch viel gefallen wollen.
    Da müsste ich erst darüber nachdenken. Ich würde es eher anders formulieren. Angst, ihm nicht zu gefallen habe ich nicht, weil er mir sehr offen zeigt, dass er mich gern hat und nicht müde wird, das zu sagen. Es ist eher die Angst, ihn zu verlieren... nicht in der Hinsicht, dass er plötzlich nichts mehr mit mir zu tun haben möchte, weil ich nun doch eine andere Meinung habe, eher, weil ich auch starke Gefühle für ihn habe und nicht möchte, dass es vorbei ist. Sicher ist da aber bei mir auch eine persönliche Grenze - die liegt nur glaube ich an einem anderem Punkt als bei vielen anderen. Ich muss das erst auf allen Wegen scheitern gesehen haben, um loslassen zu können, ansonsten hätte ich stets das Gefühl, nicht alle Möglichkeiten in Erwägung gezogen/ausgeschöpft zu haben.

    Außerdem gab es noch eine weitere Situation, von der ich nicht berichtet habe; Relativ zu Beginn unseres Kennenlernens hatten wir schon mal eine ähnliche Konversation über Beziehungen. Anschließend nach dem Gespräch hatte ich dann auch schon meine Vorahnung, allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass er Beziehungen im generellen ablehnt. Jedenfalls haben wir über bedingungslose Liebe gesprochen, und ich meinte dazu, dass man diese Liebe ja empfinden kann, aber es nicht immer ratsam ist, alles mit sich machen zu lassen, bzw. sich in manchen Situationen auch gegen den Kontakt zu dem Menschen zu entscheiden, obwohl man ihn liebt. Die Liebe würde ja dennoch nicht aufhören. Er hat dann urplötzlich angefangen zu weinen und ich war sehr erschüttert, weil ich überhaupt nicht verstanden habe, was gerade in ihm ausgelöst worden ist. Er meinte, dass er gerade das Gefühl hatte, ich würde ihn in seinen Ansichten nicht akzeptieren und dass er grundsätzlich ja auch nur Angst vor Ablehnung hätte. Ich hab ihm dann versichert, dass ich ihn akzeptiere, aber er mich ja auch akzeptieren kann, zumal wir ja eigentlich eine ähnliche Ansicht haben.
    Das wäre eine weitere Angst von mir - dass ich ihm eben dann ein Gefühl der Ablehnung entgegenbringe, obwohl das ja mitnichten das ist, was ich will.

  8. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen

    Alles super … bis auf seinen Hang zum Verschwörergeschwurbel ... Da würd ich echt mal genauer hinschauen. Also falls du da kritisch bist.
    Ja... ich muss auch sagen, dass es gestern eine Situation gab, in der ich selbst nicht so genau wusste, wie ich darüber denken soll. Wir haben uns gestern, bevor ich zur Arbeit gegangen bin, noch getroffen. Eigentlich wollte ich mit ihm sprechen, aber da der Zeitrahmen bis zu meinem Artbeitsbeginn recht kurz war, habe ich das auf heute verschoben, damit kein zeitlicher Druck entsteht, so hätte ich mich dann nämlich auch nicht wirklich öffnen können.
    Auf jeden Fall habe ich mit ihm über die nun wieder verschärften Corona-Beschränkungen gesprochen. Darüber wusste er noch nicht Bescheid und hat dann sehr emotional reagiert und sich immer weiter reingesteigert. Er meinte, dass das doch alles gar nicht sein kann, dass er etwa dagegen unternehmen müsste! Er meinte allerdings auch, er habe keine Lust mehr zu kämpfen und war total niedergeschlagen... Zog Vergleiche zur NS-Zeit und was ein großer Fehler das alles wäre. Ich konnte in dem Moment auch nicht dagegen argumentieren, weil er Krankheiten generell als Ursache eines inneren Ungleichgewichts sieht. Natürlich ist die Angst vor einem Virus so nichtig... Er hat sich dann auch beruhigt und meinte auch, dass es nicht schlimm ist, dass ich da eine andere Ansicht habe... ich bin ja offen. Und, das bin ich auch wirklich, ich höre mir das an und nehme es auch ernst, untersuche, ob da ein Körnchen Wahrheit für mich drin sein kann oder nicht... Aber meistens lasse ich das dann so im Raum stehen und äußere mich nicht dazu, außer vielleicht in Fragen.
    Auf jeden Fall hat mich die Situation irgendwie erschüttert... Ich hatte das Gefühl, es ging dabei um viel mehr, und überhaupt nicht mehr um Corona. Ich hab in ihm irgendwas sehr Gebrochenes gespürt...

  9. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Mondschnecke Beitrag anzeigen
    er habe keine Lust mehr zu kämpfen und war total niedergeschlagen... Zog Vergleiche zur NS-Zeit … / … Ich hab in ihm irgendwas sehr Gebrochenes gespürt.
    Der junge Mann nimmt's aber auch mit der ganzen Welt auf ..... was muss er denn bloß so alles erkämpfen, das ihn so wahnsinnig erschöpft?

    (mir alter Frau erscheint das sehr jugendlich …)
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  10. User Info Menu

    AW: Er liebt mich aber hält nichts von Beziehungen

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Will der Bruder keinen Kontakt mit dem Vater wegen der Kindheit/Jugend oder wegen den psychischen Problemen jetzt?
    Das weiß ich leider nicht.

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Hört sich für mich so an als kämen klassische Therapien nicht in Frage, weil ja alles prinzipiell selbst behandelt werden könnte/sollte?
    Ja, das kann gut sein... Generell sagt er, dass sein Vater viel zu sehr in der Opferrolle steckt und die Schuld für sein Unglück nur bei anderen sucht.

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Außerdem eine Art Erretterkomplex Deines Freundes, der mit dieser Aufgabe überfordert ist.
    Und Du mit 21 und im Sozialarbeitsstudium, was ja auch ein großes Maß an Toleranz und helfen möchten voraussetzt.
    Verlier Dich und was Du eigentlich möchtest nicht.
    Ja, wobei er da glaube ich schon seine Grenzen kennt. Er meinte letztens auch, wenn es so weitergeht, dass er auch irgendwann damit abschließt, wenn sein Vater da. beratungsresistent ist.

    Und: Danke!

Antworten
Seite 12 von 19 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •