Thema geschlossen
Seite 16 von 28 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 273
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Das glaube ich dir unbesehen. Da muss man sich nur mal die Seitensprungportale anschauen, da kann frau sehr wählerisch sein und die Männer die Geld aber keine Zeit haben, werden sich diese Portale nicht antun, denn dort gibt es den absoluten Überschuss an Männern. Aber da sie bei einer erfahrenen, gut aussehenden Escort Niveau erwarten kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie sich dann ebenso verhalten. Klingt absolut nachvollziehbar.
    Exakt so ist es. Auf Seiten für Sexdates ist ein absoluter Männer-Überschuss, die Damen haben freie Auswahl. Die paar Frauen die dort zur Verfügung stehen, entsprechen vielfach auch nicht den Vorstellungen der Herren.
    Anders als das Klischee werde ich als Prostituierte überaus höflich und respektvoll behandelt, weil die Männer mich auf keinen Fall vor den Kopf stoßen wollen. Gerade der Bezahlvorgang ist ihnen daher vielfach peinlich, so dass sie sich oft etwas einfallen lassen, das Geld zb mit einem Umschlag übergeben auf dem liebevoll mein Name geschrieben steht oder es diskret auf den Tisch legen.

    Dieser Männerüberschuss ist, man glaubt es kaum, auch im Escort-Bereich da. Die Männer mit Anspruch buhlen um die wenigen attraktiven, niveauvollen und gebildeten Damen. Denn im Hobbybereich gibt es auch vieles das nicht so gut ankommt. Daher konkurrieren die Männer um den Pool der beliebten Damen. Es geht dabei auch darum dass es ihnen wichtig ist, dass man ohne Schreibfehler einen ansprechenden Text hinbekommen kann, sich miteinander unterhalten kann und die Dame auch der deutschen Sprache mächtig ist.
    Es geht auch darum, dass viele keine Professionelle wollen, sondern Hobbyhuren, die sonst einen guten Job haben und die Treffen nicht fürs Überleben brauchen, denn das turnt die Männer ab. Sie wollen keine Frau in Notlage, die auf das Geld angewiesen ist und keine die schon den zehnten Mann am Tag hatte. Daher zahlen sie lieber einen hohen Preis, denn bei hohen Preisen machen die Damen eher weniger Treffen aus, während bei niedrigen Preisen die Masse das Einkommen bestimmt.

  2. User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Ich denke, für Dich wäre eine Therapie eine gute Sache. Du musst Dich mal richtig zum Reden kommen mit jemand, der gut zuhört und dem Du vertraust. Ich höre bei Dir Verletztheit heraus, die ich zum Teil gut verstehen kann.

    Z.B. dass manchmal Dating ab einem gewissen Alter eine reine Tortur ist. Dass es dann wirklich besser ist, man lässt es bleiben und hofft, man trifft jemanden oder wird verkuppelt.

    Ich denke, mit Lars stehen die Chancen nicht gut aber auch nicht unmöglich. Aber, vielleicht sollst Du Dich erst einmal so richtig bei jemand ausreden, damit Du manches über Dich selber besser verstehst. Vielleicht siehst Du dann auch Eure Beziehung anders. Und weiss, warum gerade er bei Dir den Wunsch nach einer Beziehung weckt. Warum Du Dich gerade in ihn verliebt hast und nicht in jemand anderes.

    Ich habe übrigens beim Lesen über Dich selber erst einmal viele Sachen über Männer verstanden, die für mich bis jetzt noch ein Rätsel waren. Also, vielen Dank! Ich könnte mir vorstellen, dass Du auch als Schriftstellerin gut verdienen könntest. Nicht so gut wie als Escort aber vielleicht jetzt schon mal anfangen? Den Frauen die Männer erklären? Vielleicht mal ein ernsthaftes Buch über Deine Erfahrungen und nicht eine so "Ach, ist alles lustig, Mädels!" Buch?

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Einen dritten Mann dazu holen ist doch gar kein Problem. Dazu braucht es gar keine Fantasie sondern nur einschlägige Portale.
    Im Fall der TE hat sich das ja dann wohl erledigt.
    Richtig ! Einen sog. Hausfreund findet man im Handumdrehen. Der muss nicht mal wissen, dass es sich bei dem Paar um eine bezahlte Zusammenkunft handelt.

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Cuckold ist kein klassischer Dreier. Da geht es vielmehr darum, der Partnerin beim Sex mit einem anderen Mann zuzuschauen.

    Sie ist aber nicht seine Partnerin.
    Richtig, das sage ich ihm auch immer wieder ;-)
    Allerdings geht das auch mit einer Geliebten. Wir hatten dieses Vorhaben schon öfter und haben es bisher nur einmal umgesetzt, weil wir so oft wieder einen Rückzieher gemacht haben.
    Wir hatten Angst davor, dass wir unsere Liebe damit belasten, was der andere von einem denkt, ob es Einfluss auf die Gefühle hat, er hatte Angst dass ich mich benutzt fühle und ich, dass der Anblick sich in seinem Kopf festsetzt usw.
    Schlussendlich war es halb so wild, nachdem wir diese Erfahrung gemacht hatten.
    Meist verfliegen seine Neigungen jedoch, sobald er bei mir ist und verstärken sich, wenn er zuhause ist ins unermessliche und werden zur fixen Idee.

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Magst Du darauf noch eingehen? Wie es wäre sich einfach dann mal NICHT zu treffen? Um die Verliebtheit zu überwinden? Am besten noch Kontaktsperre
    Das schaffe ich nicht. Ich bin süchtig nach ihm. Das habe ich alles schon versucht. Ihn zu sehen ist für mich wie die Gelegenheit die ein Fan erhält, um seinen Star sehen zu können. Ich komme mir schon wie ein Fangirl vor.
    Das ist ja genau mein Problem. Ich bekomme Panikattacken, Weinkrämpfe, Atemnot und bin zu Tode betrübt, so dass ich nicht mehr funktioniere.

    Und glaub mir, ich habe schon Trennungen erlebt, die tragisch waren. Das hier übertrifft jedoch irgenwie alles.
    Ich kann nicht damit leben, auf all das was er ausmacht zu verzichten. Ihm geht es auch so.

  6. User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Ist schon klar. Etwas, was ich nicht bekommen kann, wirkt viel begehrter. Das schürt diese Sucht.

    Ich denke, wenn ihr wirklich zusammen wärt, würde sich diese Sucht in Wohlgefallen auflösen.

  7. User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Emotionale abhängigkeit ist nie was gutes.

    Und da solltest du ran gehen und schauen warum du von einem anderen Menschen abhängig / süchtig bist
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Diese Erfahrung, dass manche nur was von einem holen wollen fürs eigene Ego, quasi konsumieren wollen, die hat doch, meine ich mal jede Frau und das ohne als Prosituierte zu arbeiten. Das merkt man doch aber auch, dass man das Gegenüber nicht wirklich interessiert, egal wie geschickt das getarnt und nett, verständnisvoll verpackt ist. Es wirkt einfach abgedroschen, man kann sich direkt vorstellen, dass derjenige dieselbe Nr. bei jeder Frau gleich abzieht, die ihm einigermaßen gefällt.

    Du kannst in der späten 2. Pubertät auf den Putz hauen wie du willst, eigentlich sind jetzt schöne Wandlungen zu mehr Authenzität und Gefühl, echter Liebe angesagt. Dass du dir in dem Job nimmst, was du willst, kann ich mir schwer vorstellen. Ich denke eher, dass man da schon auf die Kunden eingehen muss. Letztendlich spielt man da auch nur deren Spiel und knickt dabei ein. Ich denke, dass du dich schnell verlierst und dir das schön redest, um den Sprung in die reife Liebe zu umgehen etc.. Klingt alles auf den 1. Blick gut, aber mir sind hier im Thread schon sehr viele Widersprüche aufgefallen, um nicht zu sagen Lügen. Ich sage es ganz offen, ich glaube dir nicht alles. Hast du Stimmungshochs- und tiefs?

    Das wollte ich dir auch noch kurz schreiben, dass wenn jemand wiederholt lügt und dazu noch in dem Gewerbe arbeitet, dann denke ich schon, dass man von den Kunden in eine Schublade gesteckt wird.

    Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig gegenüber diesem Mann. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du auf dieser Stufe bleiben willst. Große Gefühle gibt es manchmal auch innerhalb einer Dramaanziehung und die lebt eben vom Dramakonstrukt und sich nicht von einem geordneten, entspannten Alltag.

    Als Nutte habe ich nicht gearbeitet, aber mein werter Herr Ex hat mich mit selbiger indirekt verglichen und meinte, dass ich teurer wäre als eine solche....

    Und als er das so sagte und noch andere Sachen, wusste ich, dass er im Grunde eine Art Domina meint, die er wiederum meint zu steuern. Ein ungutes Konstrukt.
    Es wäre ja schön, wenn da jemand wäre, mit dem ich diese Liebe ausleben könnte. Ich bin seit 8 Jahren Single. Da ist weit und breit keiner, außer jenen, die nur ein oberflächliches Interesse haben und das war lange vor dem Escort so.
    Ich habe mich so sehr nach Liebe und einer Beziehung gesehnt und war immer diejenige die offen dafür war, während die Männer weiter zogen. Nun genieße ich es mal in der Rolle zu sein, die nicht unbedingt ein Interesse an einer Beziehung hat und die Hürde hoch hält. Die Jahre vor der Escort Zeit haben mir bleibende Verletzungen zugefügt, die durch meine Kunden geheilt werden. Vor allem von jenen, die mich sehr schätzen und zu denen ich eine persönliche Bindung habe. Wir tun uns gegenseitig gut. Es sind Freundschaften entstanden. Vor allem mit einem, bei dem ich zum ersten Mal das Gefühl habe, dass ich für ihn nicht austauschbar bin und er mich als Individuum wahrnimmt. Er würde mich sofort als Partnerin wollen. Jedoch ist er auch ein kleiner Chaot, weswegen ich Abstand davon nehme. Der Sex ist unfassbar geil mit ihm, aber er ist auch sowohl emotional als auch sonst für mich da. Lars weiß von ihm und ist eifersüchtig auf ihn. Er weiß jedoch dass er ihm nicht wirklich gefährlich werden kann, da ich ihn für Lars sofort stehenlassen würde. Dass ich tollen Sex mit dem anderen habe, findet Lars auf der einen Seite geil, es macht ihn jedoch auch eifersüchtig, was auch eine Schattierung seiner Cuckold Neigung ist.
    Ja, vieles klingt sicher widersprüchlich, da ich selbst in einem Gefühl-Chaos bin, ein hin und her und auch ein Ausdruck davon verschiedene Sehnsüchte begraben zu haben, die sich jedoch dennoch ihren Weg bahnen.
    Nein, ich habe keine allzu auffälligen hochs und tiefs. Es ist jedoch so, dass ich seit ein paar Jahren einen extrem anspruchsvollen Job habe, der mich emotional derart pusht, dass ich mich nicht gut auf das Privatleben konzentrieren kann und emotional sehr beansprucht bin. Da tut ein Ausgleich davon gut, einfach mal loslassen.
    Das Erfüllen von Wünschen der Männer ist für mich nichts problematisches, da ich devote Neigungen habe. Es ist ein geben und nehmen. Es ist wirklich selten, dass es dem Mann nur um seinen Spaß geht. Den wirklich allermeisten geht es um den Spaß den die Frau hat und Sex ist für viele damit verbunden der Frau Spaß zu bereiten. Zum Glück kann ich mich gut fallenlassen und täusche Orgasmen auch nicht vor. Den meisten fehlt eine Frau die Spaß an Sex hat, körperlich mitgehen kann, sportlich, ausschweifend und ausdauernd ist. Dirty Talking finden viele sehr geil, das ist schon die halbe Miete und streicheln, Massagen zwischendurch, so dass noch eine zweite Runde drin ist, der Mann sich dazwischen erholen kann. Ich bin da schon recht gut eingespielt, der Sex tut mir gut und es ist auch besser als jedes Fitnessstudio, zumal bezahlt.
    Wo soll ich denn gelogen haben?

    Ob das ganze alltagstauglich ist weiß ich nicht. Er ist ein sehr anspruchsvoller Mann und ich habe die Befürchtung dass ich als alleinerziehende berufstätige Mutter nicht seinen Anforderungen gerecht werden könnte. Ich kann seine Frau nicht ersetzen, die eine wohlhabende Hausfrau ist und ihre gesamte Zeit dafür aufbringt, alles in Ordnung zu halten. Das war schon immer auch meine Befürchtung.

  9. User Info Menu

    geschockt AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von MalinCanderel Beitrag anzeigen
    Das schaffe ich nicht. Ich bin süchtig nach ihm. Das habe ich alles schon versucht. Ihn zu sehen ist für mich wie die Gelegenheit die ein Fan erhält, um seinen Star sehen zu können. Ich komme mir schon wie ein Fangirl vor.
    Das ist ja genau mein Problem. Ich bekomme Panikattacken, Weinkrämpfe, Atemnot und bin zu Tode betrübt, so dass ich nicht mehr funktioniere.
    Wow das klingt dramatisch und vielleicht fühlt es sich für Dich wirklich so an. Dann ist das aber ein viel wichtigeres Thema als die Tatsache, dass Du im Escort tätig bist und sogar empörenderweise wagst, daran Gefallen zu finden...(Ironie off, denn mich empört das garnicht und ausserdem glaube ich Dir jedes Wort, das Du über die dort vorkommende Mann-Frau-Dynamik formulierst!)

    Wie fühlst Du Dich damit, emotional abhängig zu sein? Du als souveräne, unabhängige Frau? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir das gefällt. Ich würde da mal hinschauen. Ich meine, dass Dich die Affaire stabilisiert, z.B. Vorfreude auf die Treffen Dich durch den Alltag trägt, das ist das Eine, aber Weinkrämpfe, Panikattacken?

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Von der Geliebten/Escort zur Ehefrau - möglich?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Schade... Irgendwie ist es dir nicht möglich das zu verstehen was dir hier viele sagen wollen....


    Du drehst dich weiter im gleichen gedankenstrudel.

    Du redest dir viele Sachen schön und kommst mir aufgesetzt vor. Authentisch fühlt es sich für mich nicht an.

    Auf deine widersprüchlichen Aussagen gehst du nicht weiter ein.

    Ich habe selbst im Bekanntenkreis 2 professionelle und viele interessante Dinge zu berichten haben.

    Bei dir ist das alles anders.... In freier Wildbahn sind die Männer alle Mist und beim Escort sind alle toll.

    Ein wichtiges Detail blendet du aber aus. Deine Escort Männer belügen und betrügen ihre Frauen. Oder denkst du wirklich, daß diese es wissen?

    Was also ist an diesen Männern in deinen Augen so toll?

    Trotzdem bist du fest davon überzeugt, daß diese Escort Männer die bessere Wahl sind.

    Ja, es gibt offene Beziehungen und Menschen die das auch gut finden.

    Wie viele deiner Kunden gehören dazu?
    Ich selbst habe keinen Kontakt zu anderen Prostituierten. Ich arbeite nur mit einer zusammen, aber wir unterhalten uns nicht über solche Dinge, da sie auch nicht gut Deutsch spricht.
    Daher kann ich nur von mir berichten und so habe ich es empfunden. Was andere erleben oder wie sie es wahrnehmen kann mir im Grunde gleich sein, das muss ich nicht übernehmen.

    Die meisten die ich treffe sind nicht in einer Beziehung. Insbesondere nicht die Stammkunden. Bei den Analmassagen sind die meisten ohnehin Single, beruflich sehr eingespannt und suchen Entspannung und Zerstreuung.

    Der Thread hat die Entwicklung eingenommen, dass die Escort-Sache im Vordergrund steht. Wenn man jedoch meinen Eingangstext liest, ist das für mich nicht das große Problem, zu dem es hier von vielen gemacht wird. Das Thema steht für mich nicht so sehr im Vordergrund, sondern eher meine Gefühl für einen Mann, die mich belasten und Hoffnungen die ich nicht ablegen kann und in mir weiter schlummern.

    Leider interessiert hier viele eher das Escort-Business, da kann man nichts machen. Ich bin damit im Reinen und für mich ist es okay.

Thema geschlossen
Seite 16 von 28 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •